Mesjachnie.com

Dichtungen

Der weibliche Körper ist komplex und einzigartig. Alle darin enthaltenen physiologischen Prozesse hängen eng mit dem allgemeinen Wohlbefinden und der Stimmung zusammen und spiegeln sich auch in bestimmten Gewohnheiten und Abhängigkeiten wider. Es ist auch logisch, dass die Tatsache, dass ihre Gesundheit von einer guten Laune und Freude in der Seele einer Frau abhängt. Schöne Damen sind schließlich sehr emotional und verletzlich. Selbst ein so natürlicher Prozess im Körper wie der Menstruationszyklus kann verschiedene nicht ganz natürliche Wünsche und Stimmungsschwankungen hervorrufen. Ich muss also sagen, dass sehr viele Frauen an bestimmten Tagen des Zyklus Sucht nach bestimmten Lebensmitteln oder einfach nur ungezügelten Hunger bemerken. Einige der gerechteren Geschlechter essen einfach unglaubliche Mengen an Pralinen, Kuchen und anderen Süßigkeiten, jemand kann sich Würste nicht verweigern, aber es gibt solche, die Hering heutzutage als das beste Essen betrachten. Aber solche Abhängigkeiten sollten nicht erschrecken, da ein Erwachsener durchaus in der Lage ist, seine Ernährungssucht anzupassen. Beachten Sie, dass diese Symptomatik vollständig durch die weibliche Physiologie erklärt werden kann und alternative Wege gefunden werden können, um damit umzugehen, wenn ein solcher Bedarf besteht.

Warum gibt es ein Gefühl von Hunger?

Nahrung ist die Energie, die unser Körper so sehr braucht. Aber wie alles andere in unserem Leben muss es ausgeglichen sein, Defizit und Exzess sind destruktiv. Nun ein paar Worte zum Menstruationszyklus. Es besteht aus zwei identischen Phasen des Flusses. Die erste ist die aktive Produktion von Östrogenhormonen, die für die Reifung des Eies sorgen. Die Frau fühlt sich gut, sie ist aktiv, fröhlich, effizient. Dann kommt ein Höhepunkt, wenn ein Ei, das gereift ist und zur Befruchtung bereit ist, in die Eileiter gelangt. Der weibliche Körper beginnt sich aktiv auf die Empfängnis vorzubereiten und produziert daher Energiereserven, da der zukünftige Fötus eine große Anzahl notwendiger Spurenelemente und Baumaterialien für die Entwicklung benötigt. Daher haben viele Frauen während dieser Zeit einen gesteigerten Appetit, außerdem können unangenehme Symptome wie Reizbarkeit, Schläfrigkeit und Schwellung auftreten. Dies ist auf einen Anstieg des Progesteronspiegels im Blut zurückzuführen, wobei hormonelle Veränderungen im Körper auch den psychoemotionalen Zustand beeinflussen. Viele Frauen mit erhöhtem Appetit sind auch besorgt über Gewichtszunahme, aber in der Regel nehmen während der Menstruation die Stoffwechselprozesse im Körper zu, sodass alles, was gegessen wurde, gut war und den Körper nicht in Form von Übergewicht schädigte.

Warum wollen Frauen wirklich Süßigkeiten vor oder während der Menstruation?

Es gibt viele Liebhaber von Süßigkeiten unter Frauen, trotz ihres ständigen Kampfes um eine schöne, schlanke Figur können sich die Damen nicht das Vergnügen verweigern, sich etwas Leckeres zu gönnen. Dieser Wunsch bei einigen Vertretern des fairen Geschlechts nimmt zeitweise in einem bestimmten Zeitraum des Menstruationszyklus zu. Wir werden versuchen, eine logische Erklärung dafür zu geben..

Und so wird, wie oben bereits erwähnt, der Menstruationszyklus bedingt in zwei Perioden unterteilt. Während des ersten fühlt sich die Frau wunderbar, bricht bei niemandem zusammen, ist glücklich mit sich selbst und ihrem Leben, jede Aktivität ist eine Freude für sie, aber wenn der Eisprung auftritt, werden einige Damen ohne Grund gereizt, weinerlich, sie haben schlechte Laune. Typischerweise ist dies auf eine Abnahme des Endorphinspiegels im Blut zurückzuführen - dem Hormon der Freude. Und was sind wir daran gewöhnt, Stress mit schlechter Laune zu „nutzen“, natürlich etwas Leckeres, Süßes. Daher geht der Eingang zu Pralinen, Kuchen und Torten.

Auch in der zweiten Phase des Zyklus kann es zu einer Abnahme der Glukose im Körper kommen, und dann hat die Frau auf unbewusster Ebene das Bedürfnis, diesen Mangel auszugleichen.

Es sollte beachtet werden, dass Schokolade am besten hilft, um mit dem Mangel an Hormon der Freude fertig zu werden. Wir empfehlen Ihnen, Schwarz mit einem hohen Anteil an Kakao zu wählen. Erstens stimuliert es die Produktion des gleichen Endorphins im Körper und zweitens ermöglicht es Ihnen, genug von einem kleinen Stück zu bekommen. Infolgedessen wird Vergnügen erzielt, aber die Figur wird nicht geschädigt. Darüber hinaus ist Schokolade eine großartige Möglichkeit, mit dem depressiven Zustand umzugehen, den viele Frauen vor Beginn ihrer Periode erleben..

Ein weiterer Grund für das Verlangen nach Süßigkeiten, der physiologisch durchaus zu erklären ist, ist die erhöhte Produktion von Magensaft in dieser Zeit. Daher besteht ein ständiges Gefühl des Hungers, dh des Energiebedarfs. Da Süßigkeiten sehr schnell abgebaut werden, ist es möglich, mit ihrer Hilfe schnell das Energiegleichgewicht wiederherzustellen. Daher verwendet unser Körper einfache Methoden, sodass Frauen den unkontrollierbaren Wunsch haben, vor der Menstruation und pünktlich etwas Süßes zu essen. Dies geschieht jedoch überhaupt nicht und nicht immer. Manchmal tritt nach dem Essen ein Verlangen nach Süßigkeiten auf, wenn der Körper vollständig gesättigt ist. In diesem Fall erhalten sie die Funktion eines Antidepressivums.

Bei Schlafmangel im Körper sinkt der Spiegel des Hormons Leptin, das für den Appetit verantwortlich ist. Und wenn sie bei diesem Problem die zweite Phase des Menstruationszyklus hinzufügt, verspürt die Frau ein großes Gefühl des Hungers und des Verlangens nach Süßigkeiten.

Wie man mit Geschmackspräferenzen während der Menstruation umgeht

Wir stellen sofort fest, dass nicht alle Frauen am Vorabend der Menstruation und während der Menstruation unter ungebremstem Appetit und verschiedenen Geschmacksabhängigkeiten leiden, obwohl es einige von ihnen gibt. Dies ist auf die individuellen Eigenschaften jedes Organismus zurückzuführen. Schließlich hat auch die Dauer des Zyklus, die kritischen Tage und die Schmerzen der Empfindungen ihre eigenen.

Um ihre Ernährung anzupassen, muss jede Frau ihren eigenen besten Weg finden. Wir empfehlen denjenigen, die nicht auf Süßigkeiten verzichten können, am Vorabend so viele Lebensmittel wie möglich in ihre Ernährung aufzunehmen, darunter natürlicher Zucker sowie viele verschiedene Vitamine und nützliche Elemente. Zum Beispiel können Kuchen und Süßigkeiten durch getrocknete Früchte, Früchte, Nüsse und Naturjoghurt ersetzt werden.

Es ist notwendig, dem Körper zu helfen, genug zu bekommen und Energie wiederherzustellen. Nehmen Sie dazu weißes Fleisch, Bohnen und Müsli in das Tagesmenü auf.

Wenn Sie wirklich salzige, anstatt schädliche Chips oder Cracker wollen, bereiten Sie sich ein Gemüsegericht mit Sojasauce zu, das lecker und gesund ist.

Es sollte auch daran erinnert werden, dass das Hormon der Freude direkt proportional zur Stimmung ist. Daher müssen Sie lernen, wie man es nicht nur mit süßem Essen bekommt, sondern zum Beispiel durch Aktivitäten im Freien, körperliche Aktivität (leichtes Laufen oder Gehen). Sie werden Stimmung und Muskeln verbessern und straffen, und eine Frau, die mit ihrer Figur glücklich ist - eine glückliche Frau.

Welche Produkte sollten bevorzugt werden

Um den Körper an kritischen Tagen weniger zu belasten, muss er richtig ernährt werden, damit der Nährstoffmangel rechtzeitig aufgefüllt werden kann.

Und so sollte es in der Ernährung jeder Frau am Vorabend kritischer Tage Hülsenfrüchte geben, da sie viel Ballaststoffe enthalten. Und es hilft, überschüssige Feuchtigkeit aus dem Körper zu entfernen. Darüber hinaus gibt es in Hülsenfrüchten eine ausreichende Menge an B-Vitaminen, wodurch Krämpfe während der Menstruation reduziert und die Gesundheit verbessert werden.

Jeder kennt die Vorteile von Gemüse und Kräutern. Dank dieser Produkte erhöht sich die Blutgerinnungsfähigkeit, wodurch die Blutungsfülle verringert wird. Zusätzlich wird die Reizbarkeit verringert..

Iss mehr Lachsfisch, Nüsse und Leinsamen. Sie enthalten Omega-3-Fettsäuren, die Schmerzen während der Menstruation lindern können..

Kräutertees sind hilfreich. Kamille lindert Muskelkrämpfe, lindert Reizbarkeit und Ingwer hilft, Übelkeit und Blähungen loszuwerden.

Es ist auch vorteilhaft, große Mengen reinen, nicht kohlensäurehaltigen Wassers zu trinken..

Bei Produkten wie Kaffee, Käse, Würstchen, Konserven und Halbzeugen, frittierten Lebensmitteln und Zucker empfehlen wir Ihnen, diese während der Menstruation vollständig abzulehnen.

Zhor vor der Menstruation - für wie viele Tage beginnt die Mast, was ist damit zu tun??

Zhor vor der Menstruation - wie viele Tage vor der Menstruation erhöht den Appetit? Was ist der Wunsch zu essen? Ähnliche Fragen erregen den fairen Sex von klein bis groß. Da das Problem am Vorabend der Menstruation massenhaft auftritt.

Physiologie oder Pathologie

Bis heute ist das Problem des gesteigerten Appetits bei Frauen einige Tage vor der Menstruation gut bekannt. Es gibt verlässliche Antworten, warum dies geschieht, Empfehlungen, wie dies vermieden werden kann..

Das sogenannte Zhor tritt unmittelbar nach dem Eisprung auf, aber der Appetit wächst allmählich. Eine Frau oder ein Mädchen bemerkt einen erhöhten Wunsch, 7-10 Tage vor Beginn kritischer Tage etwas zu essen. Der Zustand ist mit physiologischen Prozessen verbunden, es ist unmöglich, ihnen zu widerstehen, und es ist gesundheitsschädlich. Sie müssen lernen, wie man mit zhory umgeht.

Ursachen für erhöhten Appetit vor der Menstruation

Nach dem Eisprung ändert sich das hormonelle Gleichgewicht, es treten signifikante Veränderungen auf.

  • Das aktive weibliche Hormon Östrogen, das für gute Laune, Wohlbefinden und attraktives Aussehen verantwortlich ist, wird durch Progesteron ersetzt. Letzterer ist verantwortlich für die Entwicklung eines befruchteten Eies, die Erhaltung der Schwangerschaft. Der Körper beginnt sich auf ein neues Leben vorzubereiten, unabhängig davon, ob eine Empfängnis stattgefunden hat oder nicht. Stoffwechselprozesse werden verlangsamt, Fette werden abgelagert, Flüssigkeit sammelt sich an, der Körper benötigt eine erhöhte Aufnahme von Vitaminen, Mineralien und nützlichen Verbindungen. Infolgedessen wird zhor angezeigt.
  • Während der Menstruation verliert eine Frau Blut und damit eine bestimmte Menge nützlicher Spurenelemente. Zum Beispiel führt ein übermäßiger Eisenverlust zu einer Abnahme des Hämoglobins und der Anämie. Damit die Folgen nicht so bedauerlich waren, versucht der Körper, sich im Voraus mit den notwendigen Komponenten zu versorgen.
  • Unter der ganzen Produktvielfalt möchte ich wirklich keinen Kefir mit Apfel, sondern süß. Eine solche Geschmacksänderung ist auch nicht ohne Grund. Der Blutzuckerspiegel sinkt, der Körper muss die Norm wieder auffüllen. Die Menge des Hormons der Freude, Endorphin, wird reduziert. Daher schwankt die Stimmung, Depression, Apathie, Unzufriedenheit mit sich selbst, das Leben im Allgemeinen. Selbst wenn eine Frau nichts davon erfährt, muss der Körper den Mangel ausgleichen. Ich möchte Bananen, Erdbeeren, Schokolade. Es sind diese Produkte, die den Endorphinspiegel erhöhen..
  • Zusammen mit Süßigkeiten wollen Sie wirklich salzig. Sabbern bei dem Gedanken an Lebensmittel, die an anderen Tagen nicht interessant sind. Gesalzene Nüsse, Samen, Hering, Lachs, sogar Bier mit schädlichen Chips. Das Verlangen ist mit einer unzureichenden Menge an Kalium, Jod, Chlor und Natrium im Körper verbunden. Transformationen, die mit der Vorbereitung auf die Menstruation verbunden sind, erfordern viel Energie. Die Anzahl wichtiger Komponenten wird reduziert, der Körper benötigt eine Kompensation. Das Verlangen nach Salz ist mit einer Abnahme der Immunität verbunden. Die Geschmacksknospen sind langweilig, das übliche Essen wirkt frisch, geschmacklos.

Wenn Sie wirklich etwas wollen, bedeutet dies, dass der Körper etwas braucht, das darin enthalten ist. Die Ausnahme ist das Verlangen nach Kaffee, Alkohol. Dies wird bereits als ungesunde Sucht bezeichnet..

Wie man mit zhor umgeht?

Erhöhter Appetit und der Wunsch, sich einen Sahnekuchen, Süßigkeiten, Brötchen zu gönnen, vergehen nicht spurlos. Es erscheinen zusätzliche Pfunde, die dann schwer zu bewältigen sind. Normalerweise normalisiert sich der Appetit bereits mit Beginn der Menstruation, das vorherige Aussehen und Gewicht werden innerhalb einer Woche wiederhergestellt. Da die zulässige Norm für Lebensmittel jedoch erheblich überschritten wird, sind erhebliche Anstrengungen erforderlich, um zu ihrer vorherigen Form zurückzukehren.

  1. Es ist falsch, das, was der Körper verlangt, vollständig abzulehnen. Sie müssen nur seinen Wunsch leicht korrigieren.
  2. Teilen Sie die Mahlzeit durch 7-mal anstelle der üblichen 3-4. Essen in kleinen Portionen reduziert den Appetit, stillt den Hunger.
  3. Essen Sie statt einer Schachtel Pralinen ein paar Stücke. Den Rest der süßen Norm mit getrockneten Aprikosen, Datteln, Rosinen, Honig füllen.
  4. Salziger Fisch, Gurke, wird definitiv nicht schaden. Aber bei Chips, Crackern ist es besser, ein Tabu zu setzen. Eine gute Option sind gesalzene Samen. Sie haben wenig Salz und werden ständig auf der Zunge länger klicken. Darüber hinaus bringen die Samen die Menstruation näher. Nützlich für Verzögerungen.
  5. Es wird empfohlen, die Menge der erforderlichen Komponenten mit Obst und Gemüse aufzufüllen. Bananen können in unbegrenzten Mengen gegessen werden, wenn Sie nicht allergisch gegen sie sind. Sie füllen den Zuckerspiegel im Körper wieder auf, erhöhen den Spiegel des Hormons der Freude.

Es kommt vor, dass ich am Vorabend der Menstruation wirklich Kefir, Joghurt, will. Diese Produkte können ohne Einschränkung und ohne Angst um ihre Figur konsumiert werden. Nach dem Eisprung müssen die Regeln eingehalten werden. Ab diesem Moment beginnt eine Verlangsamung der Stoffwechselprozesse..

Zhor vor der Menstruation oder Schwangerschaft

Wenn Sie nicht bestimmte Produkte, sondern eine ganze Menge wollen, müssen Sie über Ihre Situation nachdenken. Vielleicht gibt es keine Menstruation. Während der Schwangerschaft steigt der Progesteronspiegel, der Körper versucht, sich mit allem Notwendigen mehr zu versorgen. Im Allgemeinen ist das Vorhandensein einer Schwangerschaft anhand der Geschmackspräferenzen schwer zu unterscheiden. Aber wenn Sie etwas wollen, das früher Ekel verursachte, sollten Sie auf diese Tatsache achten..

Während der Schwangerschaft beginnt Zhor normalerweise nach der Befruchtung des Eies. Aber an den Tagen, an denen die Menstruation beginnen sollte, ist der Appetit reduziert. Da gibt es Übelkeit, Abneigung gegen Nahrung, Unverträglichkeit gegen Gerüche.

Wie man mit Pillen kämpft

Fachleute empfehlen, keine Medikamente zur Gewichtsreduktion zu verwenden. Es reicht aus, den Anteil der Lebensmittel zu begrenzen, die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme zu erhöhen und gesunde Lebensmittel zu wählen. Wenn Sie nirgendwo ohne Pillen sind, sollten Sie auf die folgenden Medikamente achten.

  • Reduxin (Russland);
  • Slimia (Indien);
  • Meridia (Deutschland);
  • Goldline (Indien);
  • Lindaksa (Tschechische Republik).

Die aktive Komponente ist Subutramin. Die Substanz verstärkt das Völlegefühl. Wird in der komplexen Therapie bei Fettleibigkeit und Übergewicht angewendet. Muss morgens eingenommen werden. Die tägliche Dosis beträgt 5-15 mg. Sie können ohne Pause für 3 Monate nehmen. Während dieser Zeit können Sie 10% des Gewichts loswerden. Machen Sie als nächstes eine Pause, da die Tabletten süchtig machen und das Verdauungssystem verletzt wird. Um Zhor vor der Menstruation loszuwerden, reicht es aus, das Medikament 2 Wochen lang zu trinken. Bei Bedarf nächsten Monat wiederholen.

Beeilen Sie sich nicht mit Pillen, wenn die Ursache für eine spürbare Gewichtszunahme nicht bekannt ist. Gegenanzeige ist:

  1. Fettleibigkeit vor dem Hintergrund von Nervenstörungen,
  2. Bulimie, Magersucht;
  3. Erkrankungen des Herzens, des Kreislaufsystems;
  4. Nieren-, Leberversagen;
  5. Schilddrüsenerkrankung;
  6. Alkohol, Drogenabhängigkeit.

Gewichtszunahme kann mit der Entwicklung schwerer Krankheiten verbunden sein. Normalerweise nimmt das Gewicht vor der Menstruation um 1-2 kg zu, es verschwindet nach ihnen. Natürlich müssen Sie verstehen, dass Mast unabhängig vom Tag des monatlichen Zyklus zu einer Gewichtszunahme führt.

Warum möchten Sie vor der Menstruation essen, wie Sie während der Menstruation weniger essen möchten

Jeder Vertreter des fairen Geschlechts erlebt auf seine Weise PMS: Einige fühlen sich apathisch, andere werden nervös und gereizt, andere weinen sogar wegen kleiner Dinge. Aber es gibt eine solche Kategorie von Frauen, die am Vorabend der Menstruation wahnsinnig viel essen wollen, und gastronomische Abhängigkeiten werden weit entfernt von den Prinzipien der PP. Nahrungssuppen, Gemüsesalate und fettarmer Hüttenkäse werden gerne durch Schokolade, Backwaren, geräucherte Würste und andere Produkte ersetzt, die die Taille schädigen, und die junge Dame genießt ein „Fest des Bauches“ ohne Gewissen und schreibt alles ab, um Hormone zu züchten, mit denen „nichts zu tun ist“.

Ist Zhor vor der Menstruation ein harmloses Symptom für PMS? Oder ist es immer noch eine Glocke, die Verstöße beim Betrieb eines bestimmten Körpersystems signalisiert? Was ist der Grund für diesen Zustand, ist es möglich, ihn zu minimieren? Die richtigen Antworten auf diese Fragen erleichtern Frauen das Leben, die gleichzeitig ihre Gesundheit und Figur sorgfältig überwachen..

Über die physiologischen Eigenschaften von Frauen

Der Menstruationszyklus besteht aus mehreren Phasen, die sich allmählich gegenseitig ersetzen. Jeder von ihnen ist durch das Überwiegen bestimmter Sexualhormone gekennzeichnet:

  • Wenn das Ei gerade liegt, ist die Menge an Östrogen auf einem extrem niedrigen Niveau, wächst jedoch mit der Reifung der Ootide. In der Mitte des Zyklus zum Zeitpunkt des Eisprungs erreicht die Anzahl der diskutierten Hormone - Östradiol, Östriol und Östron - ihren Höhepunkt. In dieser Zeit fühlt sich die Frau großartig: Ihre Arbeitsfähigkeit ist schlecht, ihre Stimmung ist am besten, ihre Haut strahlt.
  • Nachdem das Ei gereift ist und in die Gebärmutter gelangt ist, beginnt der Östrogenanteil abzunehmen, was einem anderen Hormon - Progesteron - Platz macht. Letzterer ist verantwortlich für die Vorbereitung des Körpers auf eine mögliche Befruchtung und schafft günstige Bedingungen für die Entwicklung des Embryos. Während es wächst, verschlechtert sich die Gesundheit von Frauen: Schläfrigkeit, Apathie treten auf, der Körper schwillt an, Akne tritt auf der Haut auf. Der Phasenwechsel ist nur charakteristisch für das prämenstruelle Syndrom, normalerweise macht er sich eine Woche vor Beginn kritischer Tage bemerkbar.
  • Wenn keine Empfängnis stattfindet, kommt ein unbefruchtetes Ei mit Schleimgewebe heraus, Menstruationsblutungen beginnen. Während dieser Zeit erreicht Progesteron einen Mindestschwellenwert. Ein Zyklus endet und ein neuer beginnt.

Warum gibt es dann vor dem Hintergrund dieser physiologischen Prozesse während der Menstruation ein Zhor? Die Produktion weiblicher Sexualhormone erfolgt unter dem Einfluss des Zentralnervensystems. Es ist die Hypophyse mit dem Hypothalamus, die die Unterstützung der Nebennieren und Genitaldrüsen gesichert hat und den Menstruationszyklus koordiniert. Hormonelle Sprünge, die für diesen Prozess charakteristisch sind, beeinflussen die Funktion aller Systeme des weiblichen Körpers, verändern den Insulinspiegel, stimulieren die Produktion von Adrenalin, was zu einem bemerkenswerten Appetit auf Menstruation, Gewichtszunahme bei CD, Flüssigkeitsansammlung und Schwellung des Körpers führt.

Zhor kann auch aufgrund eines signifikanten Blutverlusts auftreten, der einer starken Menstruation innewohnt. Laut Ärzten muss der Körper bei zahlreichen Perioden helfen, sich zu erholen und Protein und Eisen wieder aufzufüllen. Wenn eine Frau jedoch dazu neigt, übergewichtig zu sein und schnell an Gewicht zuzunehmen, wird empfohlen, einen unbändigen Appetit zu korrigieren und den Stoffwechsel aufzubauen. Es ist am besten, 10 Tage vor Beginn der kritischen Tage mit dem Training zu beginnen, während sich die Völlerei nicht „in ihrer ganzen Pracht“ manifestiert hat..

Ursachen für erhöhten Appetit

Einige Frauen glauben, dass kurz vor Beginn der Menstruation der Stoffwechsel im Körper aktiviert wird, also kurz vor Ihrer Periode und Sie möchten viel essen. Diese Meinung ist falsch, weil Spitzenstoffwechselprozesse treten in der ersten Phase des Zyklus während der Östrogendominanz auf. Wenn umgekehrt die Periode der maximalen Progesteronmenge einsetzt, wird eine Verlangsamung des Stoffwechsels beobachtet..

Das Bedürfnis des Körpers nach dem Hormon des Glücks, dessen Prozentsatz direkt proportional zum Östrogenanteil ist, ist eine weitere, nicht ganz korrekte Erklärung für den Völlereizyklus, der in der zweiten Phase auftritt. Es wird angenommen, dass eine Frau den Serotoninmangel durch die Aufnahme von Schokolade und anderen Süßigkeiten kompensiert. Dieses Hormon wird jedoch dank vieler anderer Produkte synthetisiert, beispielsweise Bananen oder Milch. Ja, und viele Damen an kritischen Tagen stützen sich nicht stark auf Desserts, sondern bevorzugen Fleisch und Gurken.

Warum ist es dann am Vorabend der Menstruation so hungrig zu essen? Die Gründe liegen in der Natur der Rolle der Frau - Mutter und Fortführerin des Clans zu sein:

  • Zum Zeitpunkt des Eisprungs bereitet sich der Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vor und sammelt daher aktiv nützliche Substanzen an, die für die Ernährung des Babys so wichtig sind.
  • Das Gehirn ist auch darauf abgestimmt, den erwarteten Embryo zu schützen, indem es die Insulinsynthese, die Produktion von Magensaft, Verdauungsgeheimnisse und Galle reguliert.

Dies erklärt den gesteigerten Appetit und den Wunsch, etwas Schweres für den Magen zu essen.

  • Brust vor der Menstruation
  • Warum Rückenschmerzen während der Menstruation?
  • Eierstöcke tun während der Menstruation weh
  • Schmerzen im Unterbauch mit Menstruation

Wenn keine Empfängnis auftritt, wird die Menstruation zu einer besonderen Methode, um ein zerstörtes Ei aus der Gebärmutter zu entfernen, während gleichzeitig ein niedriger Progesteronspiegel die Reinigung des Darms provoziert. Solche Prozesse schwächen den Körper, er spürt wieder den Bedarf an Nährstoffen, so dass das Gehirn das Zentrum des Hungers aktiviert. Deshalb möchten Sie während der Menstruation so viel essen wie vor ihnen. Erst nach dem Ende der Diät kehren die Reihenfolge der Nahrungsaufnahme und des Appetits zu ihren üblichen Indikatoren zurück.

Sind mögliche Folgen von übermäßigem Essen

Oft betrachten Experten Zhor während des Eisprungs nicht als Pathologie oder gefährliches Signal. Darüber hinaus geht der größte Teil des Gewichts, das zu diesem Zeitpunkt mit Hilfe des Ausscheidungssystems "gegessen" wurde, in den ersten Tagen der Menstruation verloren. Die Frage bezieht sich auf die Frau selbst für ein solches Phänomen, denn für jemanden ist Völlerei in der Menstruation eine absolute Norm und für andere eine stressige Situation und eine inakzeptable Sache.

Wenn Sie Ihre Ernährung jedoch vor der Menstruation und während ihres Verlaufs überhaupt nicht kontrollieren und das viszerale Fett immer mehr erhöhen, können unangenehme Folgen auftreten, insbesondere eine Maskulinisierung:

Sehen Sie sich dieses Video auf YouTube an

  • überschüssiges Haar in den Körperteilen, in denen eine Frau es nicht hat,
  • Akne, Veränderung der Hautelastizität,
  • Kahlheit,
  • Zunahme der Muskelmasse,
  • das Auftreten von Rauheit unter der Brust usw..

Verlangen nach Süßem und Mehl

Laut den meisten Frauen möchte ich, wenn Zhor vor der Menstruation angreift, zuerst etwas Süßes essen: Kuchen, Süßigkeiten, Kuchen usw. Die Wissenschaft erklärt solche gastronomischen Abhängigkeiten mit einem Mangel an Endorphin und Blutzucker:

  1. Wenn eine Frau mit PMS verärgert, wütend und mit allem unzufrieden ist, versucht der Körper, diese Situation zu korrigieren. Dazu braucht er die Vorräte des Hormons der Freude. Schokolade gilt als ideale Quelle für die Wiederauffüllung des Endorphins..
  2. Nach dem Eisprung steigt die Insulinmenge aufgrund einer Abnahme des Östrogenspiegels an. Es reduziert den Zuckergehalt im Blut und schwächt den Körper vollständig, wodurch er ständig hungrig wird. Vor diesem Hintergrund möchten Sie vielleicht etwas Mehl essen - kalorienreich und gleichzeitig befriedigend.

Je besser Süßigkeiten zu ersetzen

Dem Körper Schaden zuzufügen, ist sowohl in der Lage, Süßigkeiten vollständig abzulehnen, als auch dem Wunsch, übermäßige Güte zu essen, übermäßig nachzugeben. Im ersten Fall wird der Körper, der vor dem Hintergrund kritischer Tage bereits starkem Stress ausgesetzt ist, aufgrund der Weigerung, die "kleine Schwäche" zu befriedigen, zusätzlichem Stress ausgesetzt. Im zweiten Fall kann die Depression durch die zusätzlichen Pfunde verschlimmert werden, die sich aus dem übermäßigen Verzehr von Süßigkeiten ergeben.

Wenn der Körper während der Menstruation wirklich etwas Süßes möchte, können Sie ein glutenfreies Analogon anstelle eines Schokoriegels essen. Es lohnt sich auch, vitaminreiche Trockenfrüchte darin zu enthalten (sie enthalten auch solch begehrten Zucker, aber nur er ist natürlichen Ursprungs, der sich nicht so merklich auswirkt Zahl).

Wenn der Zhor den ganzen Tag unterwegs ist, reduzieren Sie das Verlangen nach Süßigkeiten anhand der folgenden Empfehlungen:

  1. Essen Sie kleine Mengen Gurken und Tomaten.
  2. Ersetzen Sie schnelle Kohlenhydrate durch Vollkornprodukte.
  3. Trinken Sie Joghurt anstelle eines Snacks.
  4. Verbrauchen Sie ballaststoff- und kalziumreiche Lebensmittel.

Verlangen nach salzig und sauer

Einige Mädchen sagen, dass sie jeden Monat keinesfalls Schokolade oder Sahnekuchen wollen, sondern etwas Salziges, Saures, Würziges. Was erklärt dieses Phänomen? Das Zentralnervensystem leidet wie eine Reihe anderer Körpersysteme vor dem Hintergrund hormoneller Schwankungen, die mit der Menstruation einhergehen. Um die Empfindlichkeit zu erhöhen und die Wahrnehmung zu verbessern, ist daher eine ausreichende Menge Natrium erforderlich. Eingelegte Gurken, geräucherte Würste, Feta-Käse - all dies bringt eine verlorene Stimmung zurück und hilft, mit PMS zu kämpfen.

Vergessen Sie außerdem nicht, dass während der Menstruation die Ausscheidungsorgane aktiv arbeiten und das Schwitzen erheblich zunimmt, sodass der Körper dringend mehr Salz benötigt.

Wichtig! Überschüssiges Salz trägt zum Auftreten einer Schwellung des Körpers bei und hält Wasser im Körper zurück. Dieser Punkt sollte sorgfältig überwacht werden..

Was für die Menstruation nicht empfohlen wird

Wenn jeden Monat vor dem Hintergrund kritischer Tage der Wunsch besteht, „alles, aber mehr“ zu essen, wird empfohlen, die Ernährung auszugleichen. Zunächst werden Produkte, die die Funktion des Darms, des endokrinen Systems und der Leber negativ beeinflussen, vom Menü ausgeschlossen. Alle Pathologien einer Frau, einschließlich Ovarialstörungen, polyzystischer und psychischer Störungen, werden ebenfalls berücksichtigt..

Übermäßiger Konsum schränkt ein:

  • Fast Food,
  • halbfertige Produkte,
  • von Alkohol,
  • Speck, geräuchertes Fleisch,
  • Kaffee,
  • Butter,
  • gebratenes, würziges, eingelegtes, magenschweres Essen usw..

Was kann ich mit Menstruation essen?

Während der Menstruation gibt es oft einfach einen brutalen Appetit: Es scheint, als würden Sie sofort alle Lebensmittel zusammen mit dem Kühlschrank essen. Als ein so starker Zhor angriff, war es sehr schwierig, sich dagegen zu wehren, zumal es so viele Versuchungen gab. Um der Figur keinen Schaden zuzufügen und dann keine Reue zu erleiden, ist es besser, den richtigen Snack zu bekommen. Dies wird erleichtert durch:

  • frisches Gemüse und Obst (ausgenommen Trauben, Wassermelonen),
  • Wurzeln,
  • harte Nudeln und Vollkorngetreide,
  • fetter Fisch und umgekehrt mageres Fleisch,
  • Gewürze - Nelken, Kurkuma, Zimt,
  • gekeimte Bohne,
  • Sauerkraut,
  • Nüsse,
  • Brühen,
  • fettarme Milchprodukte usw..

Wie man den Appetit während der Menstruation reduziert

Ärzte haben keine eindeutige Meinung darüber, wie man mit ständigem Hunger umgeht und wie man Zhor vor der Menstruation loswird. Einige glauben, dass jede Methode nur dann erfolgreich sein wird, wenn die junge Frau eine starke Willenskraft hat, andere argumentieren, dass die einzig richtige Entscheidung darin besteht, orale Kontrazeptiva einzunehmen (OK). Ihre Verwendung ist eine Garantie für die Neutralisierung der Völlerei bei PMS, weil Die Hormonspiegel sind aufeinander abgestimmt, der Appetit ist reduziert.

Die folgenden Empfehlungen sind hilfreich:

  1. Schaffen Sie günstige Bedingungen für das Funktionieren des Nervensystems: Steigern Sie das Selbstvertrauen und akzeptieren Sie sich intern, stellen Sie friedliche Beziehungen zu anderen her, konzentrieren Sie sich auf etwas Konstruktives, das von Gedanken über Lebensmittel abgelenkt ist.
  2. Machen Sie Ihr Lieblingshobby: Lesen, Stricken, Nähen, Zeichnen usw..
  3. Erhalten Sie positive Emotionen durch Besuche im Theater, Kino, anderen Bildungs- und Unterhaltungsveranstaltungen.
  4. Verwenden Sie Yoga-Posen und Asanas, um den Hunger zu lindern.
  5. Bevorzugen Sie diätetische Gerichte, nicht zu vergessen die Mineral- und Vitaminzusätze in der Diät.

Das Prinzip der fraktionierten Ernährung ist die Fähigkeit, das Gehirn zu „täuschen“, was an kritischen Tagen endlos Hunger signalisiert. Die Mahlzeiten sollten in Portionen bis zu 7 Mal pro Tag klein sein (die Größe der Faust nicht überschreiten). Das Essen wird gründlich gekaut - mindestens 30 Mal. Das Gefühl der Fülle wird also schneller: bevor Sie Zeit haben, etwas extra zu essen.

Einige Experten beantworten die Frage „Was tun mit einem Zhor während der Menstruation?“. Sie empfehlen Sport und Spaziergänge an der frischen Luft. Es gibt jedoch Gegner solcher Methoden, die argumentieren, dass sie im Gegenteil den Appetit anregen. Daher lohnt es sich, sich auf die individuellen Eigenschaften Ihres Körpers zu konzentrieren.

Interessante Möglichkeiten zur Unterdrückung des Hungers sind unkonventionelle Methoden, zum Beispiel:

  • Akupressur,
  • die Anwendung der Farbtherapie: Es ist erwiesen, dass die in Kleidung und Küchentextilien enthaltenen Blautöne das Verlangen nach Nahrung verringern.

Wichtig! Brutaler Appetit kann durch das Vorhandensein von Krankheitserregern im Körper ausgelöst werden - Pilze, Würmer usw. Eine ärztliche Untersuchung der Mikroflora kann die Wahrscheinlichkeit ausschließen, dass Zhor, mangelnde Kraft und Betriebsstörungen eines bestimmten Systems durch die Aktivitäten dieser "Gäste" verursacht werden..

Fazit

Die Besonderheiten der Arbeit des weiblichen Körpers in "diesen Tagen" sind eine fertige Antwort auf die Frage "Warum möchte ich vor der Menstruation essen?" Die Haupt- "Schuldigen" eines starken Verlangens nach viel Essen sind das Gehirnzentrum des Hungers, die Vorbereitung des Körpers auf eine mögliche Schwangerschaft, Hormonsprünge und das prämenstruelle Syndrom. Während des PMS hilft das Essen, die Reizbarkeit zu mildern, eine Dosis Freude und Frieden zu erhalten.

Während der Menstruation verliert der weibliche Körper mit Blut und anderen Sekreten viele Nährstoffe. Der Zellmangel setzt ein, wodurch das Gehirn aggressiv die Notwendigkeit signalisiert, Reserven wiederherzustellen - dies erklärt, warum Sie auch nach der Menstruation noch essen möchten.

Beschränken Sie sich nicht ständig auf Lebensmittel, wodurch der Körper gestresst wird. Essen Sie ständig, aber gleichzeitig mäßig und wählen Sie die "richtigen" Lebensmittel. So können Sie Zhor überwinden, ohne die Gesundheit zu verlieren und ohne die Figur zu schädigen.

Ich möchte wirklich während der Menstruation essen

Albina Komissarova, Endokrinologin, Ernährungswissenschaftlerin, Mitglied der National Society of Nutritionists und der Europäischen Vereinigung zur Bekämpfung von Fettleibigkeit

Beeinflussen Hormone den Appetit?

Der Hunger kann während der Lutealphase (Tage 16–28) zunehmen. Wissenschaftler führen diese Tatsache auf die Aktivierung des weiblichen Sexualhormons Progesteron zurück, aber es ist nicht ganz klar, warum dies speziell geschieht. Wahrscheinlich stimuliert Progesteron den Stoffwechsel im Körper und dadurch steigt der Energieverbrauch um 2,5–11%.

Hier möchte ich ausatmen und sagen: Nun, das ist der wahre Grund, warum man mehr essen kann - aber leider ist das nicht so. Erstens hat in dieser Zeit nicht jeder Hunger, und verschiedene Studien bestätigen dies. Zweitens, wenn Sie die Prozentsätze in Kalorien zählen, stellt sich heraus, dass der Körper nur 100-150 zusätzliche kcal pro Tag benötigt, und daher eine ganze Tafel Schokolade, die 2-3 mal nahrhafter ist und die Sie manchmal so viel essen möchten, um den Energiebedarf vollständig zu decken braucht nicht.

Wie Ihr Appetit von Stimmungsschwankungen abhängt

Vielleicht ist auch Progesteron beteiligt. Bei der Untersuchung der Wirkung dieses Hormons auf die Senkung der Serotoninkonzentration im Blut stellten die Wissenschaftler fest, dass der Mangel an Glückshormon einer der Faktoren für die Entwicklung von Depressionen, Apathie und Serotonin (oder emotionalem) Hunger ist. Es hat nichts mit echtem, physiologischem Hunger zu tun und bezieht sich auf die emotionale Art von Essstörungen: Da wir die Ursachen für schlechte Laune nicht verstehen, suchen wir, anstatt ins Kino zu gehen oder einen Freund anzurufen, Unterstützung in Lebensmitteln, die ein vorübergehendes Gefühl des Wohlbefindens erzeugen.

Emotionaler Hunger kann auch das Verlangen nach Pralinen und Kuchen während der Menstruation erklären - es ist süß, dass es bei Einnahme die Produktion von Dopamin (dem Hormon des Vergnügens) stimuliert. Es stellt sich heraus, dass Sie sich sehr schnell von Traurigkeit trennen können - nur indem Sie Kekse essen. Die Wirkung dieser Methode ist zwar nur von kurzer Dauer..

Wie man während PMS isst

Das Einfachste, was Sie tun können: weniger Kaffee und Alkohol trinken, was den Appetit anregt und salzige Lebensmittel einschränkt - überschüssiges Salz verursacht Ödeme, die aufgrund hormoneller Veränderungen bereits einige Tage vor der Menstruation häufig auftreten.

Eine drastische Änderung des Essverhaltens ist nicht einfach (insbesondere wenn Sie gerade PMS haben), aber es ist möglich. Beginnen Sie mit der Analyse Ihrer aktuellen Gewohnheiten: Beobachten Sie sich selbst, schreiben Sie Gefühle auf (z. B. möchten Sie ein bestimmtes Essen essen, wie sich Ihre Stimmung auf die Auswahl der Gerichte auswirkt) - dies hilft im nächsten Zyklus, nicht alles zu essen, was Ihnen ins Auge fällt.

Wonach schauen

Verlangen nach nutzlosem Essen

Was zu tun ist: Wenn Sie mehr als sonst von Pommes, Soda und Crackern angezogen sind, kaufen Sie im Voraus gesunde Snacks in Ihre Tasche: Joghurt, Nüsse oder Obst. Solche Aktien helfen nicht zu viel zu essen und fühlen sich danach nicht schuldig.

Für das Verlangen nach Süßigkeiten

Was zu tun ist: Kaufen Sie zunächst keinen Kuchen, keine Schokolade oder Süßigkeiten für die zukünftige Verwendung. Süßigkeiten, die in der Wohnung oder im Büro verteilt sind, provozieren übermäßiges Essen. Es ist besser, immer nützliche Analoga (Früchte, getrocknete Früchte) zur Hand zu haben und sie nach Bedarf zu essen.

Ich möchte nur viel essen

Was zu tun ist: In der Tat können Sie die Illusion von Komfort nicht mit bestimmten Produkten, sondern mit viel Essen erzeugen. Sich selbst zu bekämpfen ist nutzlos, aber normale Lebensmittel - Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Müsli - anstelle von unnötigen Pommes oder Süßigkeiten zu wählen, ist ziemlich real. Schließlich spielt es keine Rolle, was Sie zu viel essen, aber zumindest kontrollieren Sie die Qualität Ihrer Ernährung.

Ich möchte schlechte Laune bekommen

Was zu tun ist: Erstellen Sie eine Liste mit angenehmen Dingen aus 10 bis 20 Punkten und verwenden Sie sie, wenn Sie den Drang verspüren, unangenehme Emotionen zu bekommen. Wechseln Sie zum richtigen Zeitpunkt zu einem Geschäft, das nicht mit Lebensmitteln zu tun hat..

Ich möchte wirklich während der Menstruation essen

Warum möchte ich vor der Menstruation viel essen?

Viele Mädchen fragen an kritischen Tagen nach Essen..

Warum greift Zhor vor der Menstruation an, ist ein solches Phänomen normal und wie geht man damit um? Vielleicht bedeutet dies, dass etwas im Körper fehlt? Welche Vitamine zu diesem Zeitpunkt zu trinken? Es stellt sich heraus, dass die Gründe, warum Mädchen vor monatlichen Mädchen ständig viel essen wollen, ziemlich logisch und physiologisch sind. Die Ursache ist das prämenstruelle Syndrom sowie ein Hormon namens Progesteron.

Erhöhter Appetit - Progesteron ist schuld

Der weibliche Menstruationszyklus besteht aus zwei Phasen - vor und nach dem Eisprung. In der ersten Phase überwiegt Östradiol - dies ist ein Hormon, das den dominanten Follikel wachsen lässt, aus dem das Ei dann austritt. In der zweiten Phase kommt das Hormon Progesteron ins Spiel.

Frauen nach dem Eisprung sind von Progesteron betroffen, das den Appetit vor der Menstruation erhöht.

Hormonell, genetisch und mit ihrem Temperament wird eine Frau in der ersten Phase so eingerichtet, dass jemand ihr Ei befruchtet. Die erste Phase des Menstruationszyklus - für Sex, Antrieb, Selbstausdruck, Leistungen, für Dating, Kopfdrehen für geeignete Kandidaten.

Nach dem Eisprung kommt es zu einer starken Veränderung des hormonellen Hintergrunds. Östrogene fallen und Progesteron steigt. Progesteron ist ein Hormon, das die Einführung eines Eies in die Gebärmutterschleimhaut ermöglicht. Der Körper erwartet, dass die Eizelle mit einem Sperma befruchtet wird und ein Baby erhalten wird. Und Progesteron tut alles, damit der Fötus nirgendwohin geht, sondern am Endometrium haftet.

Wie wirkt sich Progesteron auf Appetit und Verdauung aus:

  • Das Adrenalin steigt, der Magensaft wird schneller ausgeschieden, die Verdauung beschleunigt sich - deshalb wollen Frauen während der Menstruation viel essen.
  • Der Insulinspiegel nimmt ab, ich möchte wirklich etwas Süßes, deshalb fühlen wir uns von Pralinen und Kuchen so angezogen.
  • Der Stoffwechsel beschleunigt sich, während des PMS benötigt der Körper eine größere Portion Nahrung als gewöhnlich.

Progesteron ist ein Schwangerschaftshormon. Was brauchen wir während der Schwangerschaft? Wir brauchen Nährstoffe, damit das Kind wachsen und Kraft gewinnen kann. Um das Material aufzubauen, benötigen Sie Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Spurenelemente, Vitamine und Wasser.

Progesteron bereitet den Körper auf eine hypothetische Schwangerschaft vor und steigert den Appetit vor der Menstruation.

Der Körper weiß noch nicht, ob eine Befruchtung stattgefunden hat oder nicht. Aber nur für den Fall, es liefert bereits den entsprechenden hormonellen Hintergrund. Dies ist ein normaler Zustand. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie nach dem Vorbild Ihres Hormons verschlingen müssen, sondern sich an eine gesunde Ernährung halten müssen, um übermäßiges Essen zu vermeiden.

Wie man zhor aufhält und nicht besser wird

Da der Appetit vor der Menstruation steigt und die Frau ständig essen möchte, besteht die Gefahr von Überernährung und einer signifikanten Gewichtszunahme. Auch Gewichtszunahme bei PMS ist mit Wassereinlagerungen im Körper verbunden.

Bei einer Menstruation können Sie sich um 2-3 Kilogramm erholen. Ein Teil dieses Gewichts ist Wasser, es wird zu Beginn eines neuen Zyklus verschwinden. Wenn Sie Ihr Zhor jedoch vor der Menstruation nicht kontrollieren, erholen Sie sich mit jedem Zyklus noch mehr.

Damit Zhor vor der Menstruation Sie nicht stört, befolgen Sie die folgenden Hauptregeln:

  • Stress kontrollieren. Ein Stresszustand steigert den Appetit vor der Menstruation, lernen Sie Entspannung, um mit übermäßigem Essen umzugehen. Ein wichtiger Tipp: Schlafen Sie ausreichend, um sich in Form zu halten. Atemübungen machen oder meditieren.
  • Akzeptiere deine Physiologie. Es ist unmöglich zu ändern, wir sind so arrangiert. Aber es liegt in unserer Macht, den Endorphinspiegel zu erhöhen - Hormone des Vergnügens. Endorphine helfen Ihnen, emotionale Ausbrüche besser zu tolerieren und den Appetit während der Menstruation zu reduzieren. Mache Morgenübungen, laufe im Park, gehe spazieren. Körperliche Aktivität steigert das Endorphin gut.
  • Befolgen Sie die Diät. Wenn Sie sich in der ersten Phase daran gewöhnt haben, richtig zu essen, treten Sie auch bei monatlichen Problemen mit Schluchten nicht auf. Essen Sie 3-4 mal am Tag nach einem Zeitplan, achten Sie darauf, zu frühstücken, nicht zu viel zu essen.
  • Verwenden Sie Magnesium. Dieses Element ist auch an der Produktion von Endorphinen beteiligt und trägt zum Gewichtsverlust bei. Wenn Sie keine Mineralkomplexe einnehmen möchten, essen Sie eine Woche vor Ihrer Periode einfach Lebensmittel, die reich an Magnesium sind - Nüsse, Buchweizen, Grünkohl.

Stresskontrolle, körperliche Aktivität und Magnesium sind drei Dinge, die Sie tun können, um während Ihrer Periode mit dem Essen aufzuhören..

PMS Ernährungsgeheimnisse

Unter dem Einfluss von Progesteron versucht der Körper, sich mit Nährstoffen zu versorgen, sodass Sie sich vor der Menstruation so hungrig fühlen. Aber er kann getäuscht werden, jetzt werden wir lernen, wie es geht:

  1. Beginnen Sie einige Tage vor der unwirklichen Zhora, die Sie während des PMS angreift, jeden Tag 1 gute Portion komplexer Kohlenhydrate zu essen. In 3-4 Tagen füllen Sie Ihr Glykogendepot. Wenn PMS kommt, wird das Glykogendepot nicht sofort, sondern allmählich aufgebraucht.
  2. Wechseln Sie 1-2 Tage vor Ihrer Periode allmählich zu Proteinprodukten und Gemüse. Essen Sie fettarmen Hüttenkäse, Huhn, Fisch, Eier, Kefir oder Ryazhenka. Befolgen Sie eine solche Diät für die gesamte Dauer der Menstruation.

Diese Technik des Abwechselns von Kohlenhydraten und Proteinen hilft Ihnen dabei, einen normalen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten, ohne die Nahrung anzugreifen. Sie werden aufhören wollen, einen Elefanten oder etwas anderes kalorienreiches zu essen.

: wie man mit einem Gefühl der Irritation, Tränenfluss und dem Wunsch umgeht, den gesamten Kühlschrank mit PMS zu verschlingen?

Kann ich eine Tafel Schokolade haben??

Sie sagen, Schokolade hilft dem Körper, Endorphine zu machen? Genau das, was Sie an den trüben Tagen des prämenstruellen Syndroms brauchen. Nur nicht alle Arten von Schokoladenprodukten sind nützlich. Zum Beispiel bringt Milch oder weiße Schokolade keinen Nutzen, es sei denn, Sie haben ein paar Pfunde mehr auf Ihrer Seite.

Wenn Sie wirklich etwas Süßes, Schokoladenkuchen oder Süßigkeiten wollen, empfehlen wir Ihnen, eine Tafel echte dunkle Schokolade zu kaufen. Es kann mit natürlichem Kakao getrunken werden, den Sie selbst gebraut haben..

Und um das Verlangen nach Süßigkeiten zu überwinden, sollten Sie genügend Vitamine und Mineralien konsumieren. Die Hauptelemente sind Chrom und Magnesium, sie reduzieren das Verlangen, alles zu essen, lindern Reizbarkeit und Tränenfluss. Kritische Tage sind viel einfacher.

Warum möchte ich vor meiner Periode viel essen? Link zur Hauptpublikation

Warum wollen Sie während der Menstruation viel essen - Gynäkologie

Der weibliche Körper ist von Zyklen betroffen, die mit dem sich ständig ändernden Hormonspiegel verbunden sind. Vor der Menstruation möchten Sie viel essen, es entsteht ein Gefühl der Fülle. Während dieser Zeit müssen Sie Ihre Ernährung überwachen, aber es lohnt sich nicht, sich in der Nahrung streng einzuschränken, da dies natürliche Prozesse für den weiblichen Körper sind.

Es ist wichtig, die Ernährung immer zu überwachen, insbesondere während der Menstruation

Warum erhöht der Appetit

Wie Sie wissen, ist der Menstruationszyklus in zwei Hauptphasen unterteilt - dies ist vor und nach dem Eisprung. Eine Zunahme des Appetits wird in der zweiten Phase beobachtet, wenn der weibliche Körper beginnt, sich auf die angebliche Schwangerschaft vorzubereiten. Wenn es nicht auftritt, kommt die nächste Menstruation. Ich möchte vor der Menstruation aus folgenden Hauptgründen essen:

  • die Notwendigkeit, dass der Körper nützliche Substanzen für eine mögliche Schwangerschaft ansammelt;
  • hormonelle Veränderungen.

Was sind die Merkmale des weiblichen Körpers

Der hormonelle Hintergrund im Körper einer Frau ist instabil. Die Menge an Hormonen wie Östrogen und Progesteron im Blut ändert sich abwechselnd. Solche Sprünge in der Arbeit des endokrinen Systems wirken sich auf das Gefühl von Hunger, Stimmung und körperlichen Empfindungen aus.

In der Phase vor dem Eisprung produziert das körpereigene endokrine System aktiv Östrogen, damit das Ei reifen kann. Vor und während des Eisprungs fühlt sich eine Frau großartig, weil der Körper "maximal" arbeitet..

In der zweiten Phase des Zyklus steigt der Appetit immer an

Nach dem Eisprung beginnt die zweite Phase, in der sich der Körper der Frau auf die angebliche Schwangerschaft vorbereitet. Der Appetit des Mädchens verbessert sich und das Verlangen nach bestimmten Nahrungsmitteln tritt auf. Dies sind hauptsächlich Fleisch, Süßigkeiten und Backwaren.

Während dieser Zeit wächst das Endometrium der Gebärmutter aktiv und wird lockerer und bequemer für die Befestigung eines befruchteten Eies. Wenn keine Empfängnis stattfindet, beginnt die Menstruation, bei der der Körper der Frau von überschüssigem Gewebe und Flüssigkeit befreit wird. Nach der Menstruation möchte ich viel essen.

Warum zieht die süße

Nach dem Eisprung nimmt die Menge an Östrogen im Blut signifikant ab und Progesteron beginnt aktiv produziert zu werden. Es stimuliert das Verdauungssystem und insbesondere die Bauchspeicheldrüse. Die Freisetzung von Insulin in das Blut nimmt zu, was das Hungergefühl verschlimmert.

Süß ist die Quelle von Endorphinen, die eine Frau in dieser Phase benötigt..

Die Maßnahme sollte während dieses Zeitraums befolgt werden. Sie müssen nicht verhungern, sich auf alles beschränken, aber es lohnt sich auch nicht, alles zu essen. Ein kleines Stück Kuchen oder Schokolade reicht aus, um Ihren Hunger zu stillen und Ihre Stimmung deutlich zu verbessern.

Sie können Süßigkeiten essen, lassen Sie sich einfach nicht mitreißen

Warum willst du Brot und Backen?

Die Hauptursachen für Heißhungerattacken vor der Menstruation sind:

  1. in diesem Stärkeprodukt. Die meisten Backwaren enthalten Stärke. Es hat beruhigende Eigenschaften, lindert Krämpfe und Schmerzen beim prämenstruellen Syndrom..
  2. schnelle Kohlenhydrate. Schnelle Kohlenhydrate sind der "Treibstoff" für den Körper. Bei Bedarf können Lipide und Proteine ​​in diese einfachere Verbindung umgewandelt werden. Kohlenhydrate werden vom Körper schnell zu Glukose abgebaut und zur Herstellung von Fortpflanzungsorganen für den Transport eines Kindes verwendet. Bei Verzehr in großen Mengen tritt Übergewicht auf, da diese leicht in Fett umgewandelt werden können. Protein zersetzt sich jedoch langsamer in einfachere Substanzen. Lebensmittel, die es in großen Mengen enthalten, sind hinsichtlich des Nährwerts vorteilhafter..
  3. Sahara. Hilft, den von der Bauchspeicheldrüse produzierten Pankreasüberschuss auszugleichen.

Dieses Produkt enthält fast alle Nährstoffe, die der Körper einer Frau vor der Menstruation benötigt. Der Geruch von Brot ist angenehm und wirkt beruhigend auf das Nervensystem. Sie möchten es während Ihrer Periode essen.

Oft zieht beim Backen am Backen

Warum gibt es ein Gefühl der Fülle

Nach dem Eisprung beginnen sich aufgrund eines Anstiegs des Progesterons im Blut Nährstoffe im Körper anzusammeln. Der Körper bereitet sich auf die Geburt eines Kindes vor. Fettgewebe nimmt zu, der Körper entfernt Flüssigkeit schlechter.

Die letztere Tatsache kann zur Bildung von Ödemen führen. Trinken Sie daher Wasser in Maßen.

Eine Frau fühlt ihren Körper lockerer und weniger straff. Es gibt ein Gefühl der Gewichtszunahme, die Empfindlichkeit nimmt ab. Nach dem Einsetzen der Menstruation verschwinden solche Gefühle, aber während der Menstruation möchte ich noch viel essen.

Hat jeder einen gesteigerten Appetit?

Der Körper jeder Frau ist individuell. Eine Verbesserung des Appetits wird bei den meisten Frauen beobachtet, jedoch nicht bei allen. Jemand in dieser Zeit wird weinerlicher und gereizter, jemand verliert an Gewicht, jemand fühlt sich schwach und übel und jemand fühlt sich überhaupt nicht.

Warum willst du vor der Menstruation essen? Dies wird in diesem Video besprochen:

So verhindern Sie Gewichtszunahme

In der Zeit vor der Menstruation nehmen die meisten Mädchen zu. Schwankungen in der Menge von 1-2 Kilogramm gelten als normal und erfordern keine strenge Kontrolle über die Ernährung. Wenn der Appetit deutlich steigt und sich die Tendenz zur Gewichtszunahme positiv entwickelt, müssen restriktive Maßnahmen ergriffen werden. Diese beinhalten:

  1. Ablehnung von fettem, geräuchertem, scharfem Essen;
  2. Ablehnung schneller Kohlenhydrate;
  3. Ablehnung von Kaffee und anderen Stärkungsgetränken;
  4. Ablehnung von alkoholischen Getränken;
  5. Ernährungsüberprüfung;
  6. mehr Obst und Gemüse essen;
  7. Ersatz schädlicher Süßigkeiten durch gesunde (getrocknete Früchte, dunkle Schokolade, Säfte).

Um den Appetit während dieser Zeit zu reduzieren, können Sie die folgenden Methoden anwenden:

  • Psychologische Arbeit an dir. Versuchen Sie, Ihren Hunger zu kontrollieren, sich von angenehmeren Dingen ablenken zu lassen und das zu tun, was Sie lieben.
  • Aktiver Lebensstil. Lassen Sie sich nicht auf Unvollkommenheiten Ihrer eigenen Figur und Probleme mit der Ernährung ein, kommunizieren Sie mit Freunden, besuchen Sie verschiedene Veranstaltungen.

Um nicht zu viel zu gewinnen - Sport treiben

  • Physische Aktivität. Vergessen Sie nicht den regulären Sport. Gönnen Sie sich eine leichte Last. Die Hauptsache ist, Regelmäßigkeit bei körperlicher Aktivität zu beobachten..
  • Überprüfen Sie die Diät. Essen Sie auf der Uhr, der Körper wird sich daran gewöhnen, zu einer genau definierten Zeit Nahrung zu sich zu nehmen. Sie werden Nachtsnacks und unregelmäßige Mahlzeiten los, was zum Auftreten von Übergewicht beiträgt..

Die Methoden, die am häufigsten von Mädchen zur Gewichtsreduktion angewendet werden, sind in der Tabelle aufgeführt..

Häufigkeit von Frauen, die Methoden anwenden,%Gewichtskontrollmethoden
Psychologische KontrolleAktiver LebensstilPhysische AktivitätDiätüberprüfung
61235231

Warum möchte ich während der Menstruation wirklich viel essen?

Das berühmte romantische Postulat sagt: "Eine Frau muss ein Rätsel haben." Und es ist sehr schön, dass solche Gedanken den Menschen in den Sinn kommen. Aber es ist völlig inakzeptabel, wenn eine Frau so "mysteriös" ist, dass selbst ihr eigener Körper für sie ein Mysterium ist.

Und Hunderte von traurigen "warum?" klingt wie ein Satz für Wohlbefinden, Stimmung und Selbstwertgefühl. Sie müssen Ihre Geliebte als dasselbe Geheimnis und Rätsel studieren und die Gründe für Ihre Stimmung verstehen. Warum dann?" wird eine einfache Frage, und die Antwort ist einfach.

Warum wollen menstruierende Frauen viel essen? Kann man zu diesem Zeitpunkt viel essen? Und wie man den Wunsch reduziert, viel von dem zu essen, was man wirklich will?

Menstruationszyklus

Der Einfachheit und Klarheit halber können Sie sich den gesamten Menstruationszyklus in Form einer Tablette vorstellen:

Vorbereitung des Körpers auf die EibildungMenstruationsphaseEs beginnt am ersten Tag der Menstruation und dauert 3-7 Tage.Endometrium abgelehnt.Ruhe und Stressabbau empfohlen.
FollikelphaseEs beginnt vor dem Ende der Menstruation und dauert etwa 14 Tage.Die Eierstöcke produzieren ein Hormon, das die Entwicklung von Follikeln fördert. Außerdem wird das Hormon Östrogen freigesetzt, das die Gebärmutterschleimhaut aktualisiert und die Empfängnis verhindert.Es bildet sich ein dominanter Follikel, in dem ein neues Ei reift..Die Zeit des Wohlbefindens und der Energierückgabe.
Die Bildung, Reifung des Eies und sein anschließender Tod (bei Nichtbefruchtung)OvulationsphaseHält ungefähr 3 Tage an.Luteinisierendes Hormon erhöht die Anfälligkeit der Spermien und vervollständigt die Eireifung.Der Austritt des Eies aus dem Follikel in den Eileiter während des Eisprungs und seine Befruchtungsbereitschaft.Erhöht den Widerstand gegen Stress, die Anziehung zum anderen Geschlecht und den Wunsch, Aufmerksamkeit zu erregen.
LutealphaseDauert nicht länger als 16 Tage.Der Follikel produziert das Hormon Progesteron und bereitet das Endometrium für die Aufnahme eines befruchteten Eies vor. Wenn keine Befruchtung erfolgte, wird die Progesteronproduktion gestoppt.Der Körper wartet auf die Implantation eines Eies in die Gebärmutter. Wenn die Erwartung nicht erfüllt wird, stirbt das Ei, das Endometrium wird zerstört und in der nächsten Phase abgestoßen.Das Wohlbefinden zu Beginn der Phase gegen Ende wird durch Verletzlichkeit, Reizbarkeit und Müdigkeit ersetzt. Im Moment gibt es ein obsessives Verlangen zu essen.

Wie Sie sehen können, werden Müdigkeit und Irritation vor der Menstruation überhaupt nicht durch die Feindseligkeit und Ungerechtigkeit der Welt verursacht. Der Wunsch zu weinen ist nicht auf die List eines Freundes oder die Nachlässigkeit eines Ehepartners zurückzuführen. Hunger vor der Menstruation tritt aufgrund schwacher Willenskraft oder Depression nicht auf. Die Schuld für den veränderten hormonellen Hintergrund. Im gleichen Zeitraum entstehen andere Empfindungen:

  • durstig (Durst verstärkt sich);
  • Ich möchte ohne Grund weinen oder lachen.
  • das Verlangen nach Sex verschwindet;
  • Ich möchte die ganze Zeit schlafen.

Im Durchschnitt dauert PMS eine Woche (von 2 bis 7 Tagen).

Der Körper war bereit für die Schwangerschaft, aber dies geschah nicht. Jetzt werden Endometrium- und Eizellen, die ihre Funktionen nicht erfüllt haben, intensiv beseitigt. Der Körper braucht diese Ruhephase und bestimmte Lebensmittel wirklich.

Ich möchte viel gutes, leckeres Essen, ich möchte trinken. Wenn all dies nicht vorhanden ist, sind Stress und eine lange Schwächeperiode gewährleistet. Süßigkeiten und Pralinen sind jetzt besonders attraktiv..

Aber kann sich das alles leisten? Schließlich ist jedes gegessene Stück in Zukunft schwierig, übergewichtig zu sein.

Warum möchten Sie bestimmte Produkte

  • Der Mangel an Endorphinen, für die der Körper während der Ovulationsphase verwendet wird, wenn sie im Überschuss ausgeschieden wurden. Deshalb möchte ich wirklich ein süßes oder anderes "gründliches" Essen. Schokolade, Stärke, Gebäck, gesalzener Fisch und manchmal mehr Fleisch. All dies deutet darauf hin, dass das Nervensystem das Maß an Ruhe und Sicherheit erreichen möchte, das ich kürzlich erlebt habe..
  • In der Lutealphase wird eine Veränderung des Stoffwechsels beobachtet und der Körper benötigt wirklich zusätzliche Kalorien. Dies erklärt, warum Sie viel essen wollen und oft essen, und rechtfertigt in gewissem Maße auch die Anfälle von nächtlicher Völlerei.
  • Die Gewohnheit, Stress zu nutzen, was im Leben von Frauen ausreicht.

Wie man mit dem Verlangen nach Essen vor der Menstruation umgeht

Frauen reagieren sehr sensibel auf ihre Leistungen. Und eine gute Figur ist ohne Übertreibung eine davon. Es ist schwierig, nicht in Verzweiflung zu geraten, wenn man auf den Pfeil der Waage schaut und der üblichen Marke unaufhaltsam ein zusätzliches Kilogramm hinzufügt. Aber bevor Sie sich entscheiden, diese Geißel zu bekämpfen, müssen Sie sich zusammenreißen und maximale Ruhe und Ausdauer zeigen.

Nehmen Sie sich Zeit beim Essen. In kleinen Portionen essen und gründlich kauen. Auch die Anzahl der Mahlzeiten spielt eine Rolle.

Wenn Sie 6-8 Mal am Tag, jedoch in kleinen Portionen, Lebensmittel verteilen, kann übermäßiges Essen vermieden werden.

Je mehr Sie essen, desto mehr Flüssigkeiten müssen Sie trinken. Und lassen Sie sich heutzutage nicht von Schwellungen verwirren. Der Körper versucht, Feuchtigkeit zu speichern. Iss weniger Salz, sauer und würzig - und Wasser wird pünktlich freigesetzt.

Kritische Tage und Appetit - wie hängen sie zusammen und warum ist es wichtig?

Der Menstruationszyklus bringt nicht nur eine Erneuerung des gesamten Körpers und ein Signal für ein gesundes Fortpflanzungssystem mit sich, sondern auch viele Unannehmlichkeiten. Alle von ihnen sind auf die eine oder andere Weise mit dem Menstruationsprozess selbst verbunden. Aber warum willst du vor der Menstruation viel essen? Dieses Problem sollte näher betrachtet werden..

Was macht Appetit auf Menstruation

Die Menstruation ist ein natürlicher Prozess, an dem viele Elemente beteiligt sind. Für jemanden sind sie einfacher, für jemanden schwieriger. Dies hängt sowohl vom Zustand des gesamten Körpers als auch von der individuellen Empfindlichkeit der einzelnen Bereiche ab. Vor allem aber wirken sich hormonelle Veränderungen auf den Zyklus und das Wohlbefinden aus..

Progesteron und Östrogen - Hormone, die für den Zyklus und die Gesundheit einer Frau verantwortlich sind - fallen auf einen minimalen Blutspiegel. Dies ist ein kritischer Moment. Dies führt schließlich zu einer Veränderung der Stimmung, des Wohlbefindens, des Hautzustands und des gesteigerten Appetits. Der Spiegel dieser Hormone steigt bereits näher an die Mitte des Zyklus. Dann kommen alle Konsequenzen des vorherigen Niedergangs zu nichts.

Erhöhter Appetit vor der Menstruation ist bei fast allen Frauen die Norm. Verschiedene Studien von Wissenschaftlern, die seit vielen Jahren durchgeführt werden, sprechen eloquent darüber. Sie fanden auch heraus, dass es verschiedene Arten von spezifischem Hunger gibt - vor, während und nach der Menstruation.

Wie der Körper vor der Menstruation auf Nahrung reagiert

Betrachten Sie Zhor vor der Menstruation. Erhöhter Appetit auf PMS bestimmt eine Reihe von Gründen:

  • hormonelle Veränderungen;
  • Stresssituationen und Reaktion darauf;
  • natürliche Vorbereitung für die Befruchtung.

Um zu verstehen, warum PMS so hungrig ist, sollte man denken, dass dies nicht vor der Menstruation, sondern nach dem Eisprung geschieht.

Die Natur hat Mechanismen festgelegt, die zur richtigen Befruchtung und sanften Schwangerschaft beitragen. Aus diesem Grund beginnt der Körper aktiv Energie zu speichern, um zwei gleichzeitig zu unterstützen. Der erfolgreichste Moment für die Befruchtung ist der Eisprung. Und es passiert vor der Menstruation. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat und die Regeln begonnen haben, verschwindet der Wunsch, alles zu essen, was sich im Kühlschrank und in den Regalen befindet.

Wenn es um hormonelles Ungleichgewicht geht, hält die Wirkung länger an. Und wenn dies eine Reaktion auf Stress ist, ist die Bestimmung der normalen Dauer problematisch. Der Rückgang hängt nur davon ab, wie schnell die Situation nicht mehr von Stress wahrgenommen wird..

Wenn etwas Bestimmtes benötigt wird? Es kann sagen, dass etwas Bestimmtes fehlt.

Warum willst du wirklich Fisch vor der Menstruation? Dem Körper fehlen die Spurenelemente, mit denen der Fisch gefüllt ist: Jod, Phosphor, Magnesium, Vitamine, Omega-Fettsäuren und vieles mehr.

Was zu tun ist? Iss einen Bissen oder ein Paar. Übertreiben Sie es einfach nicht mit Fischspezialitäten - bevorzugen Sie einfache Gerichte.

Wenn dies nicht hilft, bitten Sie Ihren Arzt, einen Kurs für die Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen zu entwickeln..

Warum möchten Sie manchmal etwas Salziges, bevor Sie Ihre Periode beginnen? Salzig hilft, mit Stress umzugehen und von ihnen abzulenken. Es erspart Ihnen auch Müdigkeit und erhöhten Stress..

Während der Zeit des prämenstruellen Syndroms ist der Körper anfälliger für den Einfluss all dieser Faktoren und benötigt eine Lösung des Problems.

Geben Sie nicht ein - Salz erhöht nur den Hunger und hält Wasser zurück, das bereits am Vorabend der Menstruation schlecht ausgeschieden wird.

Wie erhöht der Appetit während der Menstruation

Aber Zhor während der Menstruation - dies ist keine Vorbereitung mehr auf die Fortpflanzung. Es ist nur eine Reaktion auf Stress. Der Körper ist es gewohnt, mit Hilfe einer köstlichen Schädlichkeit mit den Schwierigkeiten des Lebens fertig zu werden. Und wenn er selbst zu einem einzigen Stress wird - aufgrund von Perestroika, einer hormonellen Welle, Schmerzen - hat er keine andere Wahl, als auf bewährte und bekannte Methoden zurückzugreifen.

Der Appetit steigt vor und während der Menstruation, weil diese besondere Art des Umgangs mit Stress am einfachsten und logischsten erscheint. Das ist aber grundsätzlich falsch. Und nicht einmal aufgrund der Tatsache, dass monatlich verzehrte Kilogramm eine sehr ungünstige Zahl verderben können.

Aber auch, weil ein solcher Umgang mit Stress nicht die beste Option ist. Und Sie sollten lernen, mit diesem Problem umzugehen, bevor es sich zur Pathologie entwickelt..

Und dann mit etwas Glück, vielleicht nur Gewichtszunahme und intensiverem Training, und vielleicht Schlaganfälle, Herzinfarkte, Diabetes, Gelenkprobleme und viele andere Probleme, die direkt mit Fettleibigkeit zusammenhängen.

Ein weiterer Grund, warum Sie während der Menstruation plötzlich Lust haben, viel zu essen, können die Hormone sein, die der Körper speziell für den Prozess der Trennung des Eies und das Auftreten eines neuen produziert. Der Körper reagiert auf seine eigene Weise und versucht, das Ungleichgewicht der gewohnheitsmäßigen Hormone mit der Nahrung auszugleichen.

Warum lässt der Appetit nach der Menstruation nicht nach?

Zhor nach der Menstruation ist eine besondere Kategorie. Und wenn Völlerei vor der geplanten Menstruation durch Hormone oder die Vorbereitung auf die Geburt eines Kindes völlig gerechtfertigt ist, wird sie danach irrelevant.

Warum entsteht so ein Hunger? Ärzte sagen, dass mehrere Optionen dies beeinflusst haben könnten..

Wenn es die Gewohnheit gibt, durch Nahrung „belohnt“ zu werden, könnte der Körper diese in den Rang eines konditionierten Reflexes übertragen. Nachdem er Stress erlebt hat, versucht er sich selbst zu "loben" und tut dies mit Hilfe des einzigen Hebels, den er kennt - Essen.

Wenn es keine solche Angewohnheit gibt und der Hunger unmittelbar nach dem Ende kritischer Tage auftritt, kann dies eine Gelegenheit sein, über das Gleichgewicht der Hormone nachzudenken. Dieses einzelne Symptom ist kein Grund, eine Diagnose zu stellen. Sie sollten jedoch allen anderen Erscheinungsformen mehr Aufmerksamkeit schenken: der Regelmäßigkeit des Zyklus, der Schwellung der Beine und des Gesichts vor der Menstruation, dem Haarausfall usw..

Monatlich und süß

Dieser Punkt sollte in einen separaten Absatz des Artikels aufgenommen werden, schon allein deshalb, weil er mehr Sorgen macht. Schließlich verträgt keine Diät Kilogramm Kuchen und Pralinen, auch wenn der Grund dafür ein hormonelles Ungleichgewicht ist.

Auf die Frage, warum Sie während der Menstruation am meisten Süßigkeiten wollen, gibt es eine umfassende und fundierte Antwort in den Forschungsmaterialien - entweder ein Mangel an Blutzucker (aufgrund einer starken Änderung des Insulinspiegels) oder ein Mangel an Endorphin ist schuld.

Im ersten Fall führt ein Insulinmangel zum Kauf einer weiteren Tafel Schokolade. Ein starker Anstieg des Insulinspiegels führt jedoch nicht zu den rosigsten Folgen. Also ist es besser, Süßigkeiten abzulehnen. Oft sündigen bei dieser Option. Tatsächlich reduziert ein Endorphinmangel das Niveau aller Funktionen im Körper und kann nicht ausgeschlossen werden.

Unser Körper produziert das Hormon des Glücks selbst (außer in Fällen, in denen wir seinen Inhalt mit Pralinen forcieren). Und am aktivsten tritt dieser Prozess während des Eisprungs auf. Aber danach - es nimmt ab (kehrt zum Normalwert zurück, Durchschnitt).

Und so müssen Sie dem Körper künstlich ein wenig Freude hinzufügen. Sie können den Inhalt auf kostengünstigere Weise erhöhen - entspannen Sie sich, hören Sie angenehme Musik, lesen Sie Ihr Lieblingsbuch, schauen Sie sich einen Film oder eine Serie an. Plötzliche Stimmungsschwankungen treten auch durch Endorphinveränderungen auf..

Level erhöht - weniger Irritation, weniger Lust, etwas zu essen.

Warum willst du noch Süßigkeiten vor deiner Periode? Aus dem gleichen Grund wie während, aber Stress wird wieder eingemischt. Wenn der Körper früher daran gewöhnt war, ihn mit Pralinen zu „ergreifen“, wird er dies an den kritischen Tagen auch tun.

Was tun mit erhöhtem Appetit?

Wieder ruht der traditionelle Zhazh vor der Menstruation nicht und stört die Ernährung? Es gibt ein paar Geheimnisse, die helfen, diese Zeit zu überstehen und der Figur keinen Schaden zuzufügen..

Wenn Sie wirklich Süßigkeiten wollen, lehnen Sie nicht ab. Aber Sie können es nicht übertreiben. Anstelle eines großen Kuchens oder einer Packung Pralinen können Sie Ihre Lieblingssüßigkeit auswählen, ein kleines Stück davon nehmen und den Geschmack voll genießen.

Nicht auf der Flucht oder heimlich. Besser noch, versuchen Sie, kalorienreiche Süßigkeiten durch etwas Nützlicheres zu ersetzen. Trockenfrüchte, normale Früchte (ausgenommen Bananen und Trauben), Karotten, Naturjoghurt, Beeren, Nüsse, Honig.

All dies ist auch mit einer Diät möglich..

Wenn Sie sofort, gerecht und mehr möchten, passen Sie Ihre Ernährung an. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten, aber essen Sie nur erlaubte Lebensmittel. Es ist gut, wenn Sie der Ernährung Fisch, Hühnerbrust und Müsli hinzufügen können. Wenn die Diät zu starr ist, besteht die Möglichkeit, dass sie gestoppt werden muss.

Und beim nächsten Mal den Anfang richtig berechnen. Solche Diäten sollten nicht länger als ein paar Wochen dauern. Binden Sie einen Start an 3 oder sogar 8 Tage des Zyklus.

Es ist im Prinzip besser, Hungerstreiks sowie übermäßiges Essen zu vermeiden - sie schädigen den Körper von Frauen, verursachen ein Ungleichgewicht von Vitaminen, Hormonen und können infolgedessen eine Schwangerschaft verhindern oder zu chronischen Krankheiten führen.

Ständig angezogen, um etwas Bestimmtes zu essen? Fisch oder eine Tafel Schokolade mit Nüssen? Finden Sie heraus, was genau fehlt. Ein Vitamin-Kurs kann dieses Problem bewältigen, und eine kompetente Ernährung kann sich nie daran erinnern. Daher ist es so wichtig, eine solche Kleinigkeit rechtzeitig zu bemerken.

Zhor schnell loswerden helfen kalorienarme Salate, grüner Tee und auch nicht von vielen gekochten Gemüsen geliebt. Die Aufgabe besteht darin, den gesteigerten Appetit zu reduzieren und sich zusammenzureißen, bevor Sie das gesamte Mehl und Fett in der Umgebung essen. Versuchen Sie öfter zu essen und vergessen Sie nicht die kleinen Snacks zwischen den Mahlzeiten.

Vorbereitungen im Voraus sind logisch - warum warten? Sobald der Hunger am Vorabend kritischer Tage zunimmt, lohnt es sich, den Kühlschrank nur mit gesunden und gesunden Lebensmitteln zu füllen - damit es keine Versuchungen gibt.

Menschen mit geringer Immunität stehen an der Spitze des Risikos. Eine kürzliche Erkältung oder ein anderer entzündlicher Prozess trägt zu einer möglichen Verschlechterung des Immunitätsniveaus bei..

Dies bedeutet, dass es Ihre Chancen erhöht, alle negativen Folgen von PMS vollständig zu nutzen.

Versuchen Sie, die Krankheit nicht auszulösen, und stellen Sie nach der Genesung sicher, dass Sie den Mangel an Vitaminen ausgleichen und hart daran arbeiten, die Immunität wiederherzustellen.

Und um im nächsten Monat nicht zu fragen, warum der Appetit vor der Menstruation so stark zunimmt, versuchen Sie, Stress zu vermeiden und sich nicht an strenge Diäten, sondern an eine richtige Diät zu halten. Nehmen Sie Vitamine, sie erhöhen die Immunität, helfen bei der Bekämpfung von Hormonstörungen und Stress.

Nun noch ein paar Antworten auf wichtige Fragen, die sich bei Mädchen stellen:

"Ist gesteigerter Appetit entweder PMS oder Schwangerschaft?"

Im ersten Trimester mehr zu essen ist selten. Aber es passiert auch. Wenn es in einem solchen Zeitraum ein ungewöhnliches Verlangen nach einem Produkt gibt oder der Hunger viel höher ist als gewöhnlich, sollten Sie sich die Apotheke ansehen und ein paar Schwangerschaftstests durchführen.

„Der Appetit wächst, viel stärker als gewöhnlich. Ist etwas passiert?"

Wenn ein Zhor eine Woche oder ein paar Tage vor der Menstruation angreift, macht er sich Sorgen - der Zustand tritt zu abrupt auf, der Körper benötigt etwas Ungewöhnliches oder scheint irgendwie falsch zu sein -, es lohnt sich, einen Schwangerschaftstest durchzuführen und dann zum Frauenarzt zu gehen. Für jedes Ergebnis. Auch wenn es keine Schwangerschaft ist. Wenn sich im weiblichen Körper etwas dramatisch verändert hat, sollten Sie den Prozess so schnell wie möglich überwachen..

"Die Hungersnot beginnt eine Woche zuvor, ist das normal?"

Es spielt keine Rolle, wie viele Tage vor Beginn der Menstruation Zhor beginnt. Hier ist alles sehr individuell. Wie der Zyklus selbst. Es ist wahrscheinlich, dass der Eisprung in einem bestimmten Fall länger dauert als der Durchschnitt. Daher die frühere Manifestation ständigen Hungers. Reduzieren Sie es hilft den gleichen Methoden wie üblich - Ruhe, richtiges Essen, kein Stress.

Wenn Sie während Ihrer Periode wirklich viel essen möchten, verweigern Sie sich nicht. Aber Sie müssen nicht zu viel essen. Essen Sie eine große Portion Salat oder kochen Sie gutes Fleisch mit Gemüse. Aber sich auf Fast Food einzulassen ist einfach überflüssig. Ihre Lieblingsjeans werden dies nicht verzeihen, egal wie gut der Grund ist. Ruhe und Beschaulichkeit helfen noch besser als alle Pillen und Impfstoffe..

Warum möchte ich während der Menstruation wirklich viel essen?

Das berühmte romantische Postulat sagt: "Eine Frau muss ein Rätsel haben." Und es ist sehr schön, dass solche Gedanken den Menschen in den Sinn kommen. Aber es ist völlig inakzeptabel, wenn eine Frau so "mysteriös" ist, dass selbst ihr eigener Körper für sie ein Mysterium ist.

Und Hunderte von traurigen "warum?" klingt wie ein Satz für Wohlbefinden, Stimmung und Selbstwertgefühl. Sie müssen Ihre Geliebte als dasselbe Geheimnis und Rätsel studieren und die Gründe für Ihre Stimmung verstehen. Warum dann?" wird eine einfache Frage, und die Antwort ist einfach.

Warum wollen menstruierende Frauen viel essen? Kann man zu diesem Zeitpunkt viel essen? Und wie man den Wunsch reduziert, viel von dem zu essen, was man wirklich will?

Sie müssen sich auf die Tage mit gesteigertem Appetit vorbereiten

Ein solches Phänomen wie der Appetit vor der Menstruation kann leicht korrigiert werden. Es kann gesteuert werden, aber die Arbeit an dem Problem ist nicht an diesen bestimmten Tagen, sondern während des gesamten Zyklus erforderlich. Sie müssen mit der Selbstkontrolle in einer Zeit beginnen, in der der Wunsch, "hausieren" zu gehen, besonders groß ist.

Lassen Sie sich nicht nervös machen, lassen Sie sich nicht auf den Wunsch ein, unangenehme Situationen zu ergreifen. Es ist eine Sache, ein wenig essen zu wollen, eine andere, ständig zu viel zu essen. Kritische Tage werden enden, die Stimmung wird sich ändern und das Übergewicht wird bei Ihnen bleiben.

Versuchen Sie für die anschließende Ausrichtung hormoneller Schwankungen, von Beginn des Zyklus an körperliche Aktivität hinzuzufügen. Auf diese Weise können Sie nach der Menstruation schnell wieder normal werden..

In diesen Zeiträumen ist es auch besser, den Willen zu erhöhen und das Verlangen nach Nahrung zu unterdrücken. Dann ist es einfacher, an kritischen Tagen, an denen das geistige Gleichgewicht bereits instabil ist, auf die zusätzlichen Kalorien zu verzichten. Und so den ganzen nächsten Monat.

Passen Sie Ihren Körper rechtzeitig an die richtige Wasseraufnahme an. Manchmal hast du wirklich Durst, aber es scheint, als ob du Schokolade willst.

Holen Sie sich einen Monatskalender. Bereiten Sie sich nicht auf die roten Zahlen selbst vor, sondern berücksichtigen Sie einige Tage vor ihnen. Befreien Sie sich diesmal von Stress und Überlastung. Sei nicht empfindlich. Beruhigen Sie Ihren Körper mit einer sanften Diät und entspannenden Übungen.

Sie werden sehr bald feststellen, dass sich der Unterschied in der Stimmung und im hormonellen Hintergrund nicht so dramatisch ändert und Sie beeinflusst. Es wird auch den Appetit vor der Menstruation reduzieren. Und die nächste Erholungsphase wird noch einfacher.

Gehängter Appetit während der Menstruation

Der weibliche Körper ist komplex und einzigartig. Alle darin enthaltenen physiologischen Prozesse hängen eng mit dem allgemeinen Wohlbefinden und der Stimmung zusammen und spiegeln sich auch in bestimmten Gewohnheiten und Abhängigkeiten wider. Es ist auch logisch, dass die Tatsache, dass ihre Gesundheit von einer guten Laune und Freude in der Seele einer Frau abhängt. Schöne Damen sind schließlich sehr emotional und verletzlich..

Selbst ein so natürlicher Prozess im Körper wie der Menstruationszyklus kann verschiedene nicht ganz natürliche Wünsche und Stimmungsschwankungen hervorrufen. Ich muss also sagen, dass sehr viele Frauen an bestimmten Tagen des Zyklus an sich Abhängigkeiten von bestimmten Lebensmitteln oder einfach ungezügelten Hunger bemerken.

Einige der gerechteren Geschlechter essen einfach unglaubliche Mengen an Pralinen, Kuchen und anderen Süßigkeiten, jemand kann sich Würste nicht verweigern, aber es gibt solche, die Hering heutzutage als das beste Essen betrachten. Aber solche Abhängigkeiten sollten nicht erschrecken, da ein Erwachsener durchaus in der Lage ist, seine Nahrungssucht anzupassen.

Beachten Sie, dass diese Symptomatik vollständig durch die weibliche Physiologie erklärt werden kann und alternative Wege gefunden werden können, um damit umzugehen, wenn ein solcher Bedarf besteht.

Warum gibt es ein Gefühl von Hunger?

Nahrung ist die Energie, die unser Körper so sehr braucht. Aber wie alles andere in unserem Leben muss es ausgeglichen sein, Defizit und Exzess sind destruktiv. Nun ein paar Worte zum Menstruationszyklus. Es besteht aus zwei identischen Phasen des Flusses.

Die erste ist die aktive Produktion von Östrogenhormonen, die für die Reifung des Eies sorgen. Die Frau fühlt sich gut, sie ist aktiv, fröhlich, effizient. Dann kommt ein Höhepunkt, wenn ein Ei, das gereift ist und zur Befruchtung bereit ist, in die Eileiter gelangt.

Der weibliche Körper beginnt sich aktiv auf die Empfängnis vorzubereiten und produziert daher Energiereserven, da der zukünftige Fötus eine große Anzahl notwendiger Spurenelemente und Baumaterialien für die Entwicklung benötigt.

Daher haben viele Frauen während dieser Zeit einen gesteigerten Appetit, außerdem können unangenehme Symptome wie Reizbarkeit, Schläfrigkeit und Schwellung auftreten. Dies ist auf einen Anstieg des Progesteronspiegels im Blut zurückzuführen, wobei hormonelle Veränderungen im Körper auch den psychoemotionalen Zustand beeinflussen.

Viele Frauen mit erhöhtem Appetit sind auch besorgt über Gewichtszunahme, aber in der Regel nehmen während der Menstruation die Stoffwechselprozesse im Körper zu, sodass alles, was gegessen wurde, gut war und den Körper nicht in Form von Übergewicht schädigte.

Warum wollen Frauen wirklich Süßigkeiten vor oder während der Menstruation?

Es gibt viele Liebhaber von Süßigkeiten unter Frauen, trotz ihres ständigen Kampfes um eine schöne, schlanke Figur können sich die Damen nicht das Vergnügen verweigern, sich etwas Leckeres zu gönnen. Dieser Wunsch bei einigen Vertretern des fairen Geschlechts nimmt zeitweise in einem bestimmten Zeitraum des Menstruationszyklus zu. Wir werden versuchen, eine logische Erklärung dafür zu geben..

Und so wird, wie oben bereits erwähnt, der Menstruationszyklus bedingt in zwei Perioden unterteilt.

Während des ersten fühlt sich eine Frau wunderbar, bricht bei niemandem zusammen, ist glücklich mit sich selbst und ihrem Leben, jede Aktivität ist eine Freude für sie, aber wenn der Eisprung auftritt, werden einige Damen ohne Grund gereizt, weinerlich, sie haben schlechte Laune.

Typischerweise ist dies auf eine Abnahme des Endorphinspiegels im Blut zurückzuführen - dem Hormon der Freude. Und was sind wir daran gewöhnt, Stress mit schlechter Laune zu „nutzen“, natürlich etwas Leckeres, Süßes. Daher geht der Eingang zu Pralinen, Kuchen und Torten.

Auch in der zweiten Phase des Zyklus kann es zu einer Abnahme der Glukose im Körper kommen, und dann hat die Frau auf unbewusster Ebene das Bedürfnis, diesen Mangel auszugleichen.

Es sollte beachtet werden, dass Schokolade am besten hilft, um mit dem Mangel an Hormon der Freude fertig zu werden. Wir empfehlen Ihnen, Schwarz mit einem hohen Anteil an Kakao zu wählen. Erstens stimuliert es die Produktion des gleichen Endorphins im Körper und zweitens ermöglicht es Ihnen, genug von einem kleinen Stück zu bekommen. Infolgedessen wird Vergnügen erzielt, aber die Figur wird nicht geschädigt. Darüber hinaus ist Schokolade eine großartige Möglichkeit, mit dem depressiven Zustand umzugehen, den viele Frauen vor Beginn ihrer Periode erleben..

Ein weiterer Grund für das Verlangen nach Süßigkeiten, der physiologisch durchaus zu erklären ist, ist die erhöhte Produktion von Magensaft in dieser Zeit. Daher besteht ein ständiges Gefühl des Hungers, dh des Energiebedarfs.

Da Süßigkeiten sehr schnell abgebaut werden, ist es möglich, mit ihrer Hilfe schnell das Energiegleichgewicht wiederherzustellen. Daher verwendet unser Körper einfache Methoden, sodass Frauen den unkontrollierbaren Wunsch haben, vor der Menstruation und pünktlich etwas Süßes zu essen. Dies geschieht jedoch überhaupt nicht und nicht immer.

Manchmal tritt nach dem Essen ein Verlangen nach Süßigkeiten auf, wenn der Körper vollständig gesättigt ist. In diesem Fall erhalten sie die Funktion eines Antidepressivums.

Bei Schlafmangel im Körper sinkt der Spiegel des Hormons Leptin, das für den Appetit verantwortlich ist. Und wenn sie bei diesem Problem die zweite Phase des Menstruationszyklus hinzufügt, verspürt die Frau ein großes Gefühl des Hungers und des Verlangens nach Süßigkeiten.

Wie man mit Geschmackspräferenzen während der Menstruation umgeht

Wir stellen sofort fest, dass nicht alle Frauen am Vorabend der Menstruation und während der Menstruation unter ungebremstem Appetit und verschiedenen Geschmacksabhängigkeiten leiden, obwohl es einige von ihnen gibt. Dies ist auf die individuellen Eigenschaften jedes Organismus zurückzuführen. Schließlich hat auch die Dauer des Zyklus, die kritischen Tage und die Schmerzen der Empfindungen ihre eigenen.

Um ihre Ernährung anzupassen, muss jede Frau ihren eigenen besten Weg finden.

Wir empfehlen denjenigen, die nicht auf Süßigkeiten verzichten können, am Vorabend so viele Lebensmittel wie möglich in ihre Ernährung aufzunehmen, darunter natürlicher Zucker sowie viele verschiedene Vitamine und nützliche Elemente. Zum Beispiel können Kuchen und Süßigkeiten durch getrocknete Früchte, Früchte, Nüsse und Naturjoghurt ersetzt werden.

Es ist notwendig, dem Körper zu helfen, genug zu bekommen und Energie wiederherzustellen. Nehmen Sie dazu weißes Fleisch, Bohnen und Müsli in das Tagesmenü auf.

Wenn Sie wirklich salzige, anstatt schädliche Chips oder Cracker wollen, bereiten Sie sich ein Gemüsegericht mit Sojasauce zu, das lecker und gesund ist.

Es sollte auch daran erinnert werden, dass das Hormon der Freude direkt proportional zur Stimmung ist. Daher müssen Sie lernen, wie man es nicht nur mit süßem Essen bekommt, sondern zum Beispiel durch Aktivitäten im Freien, körperliche Aktivität (leichtes Laufen oder Gehen). Sie werden Stimmung und Muskeln verbessern und straffen, und eine Frau, die mit ihrer Figur glücklich ist - eine glückliche Frau.

Welche Produkte sollten bevorzugt werden

Um den Körper an kritischen Tagen weniger zu belasten, muss er richtig ernährt werden, damit der Nährstoffmangel rechtzeitig aufgefüllt werden kann.

Und so sollte es in der Ernährung jeder Frau am Vorabend kritischer Tage Hülsenfrüchte geben, da sie viel Ballaststoffe enthalten. Und es hilft, überschüssige Feuchtigkeit aus dem Körper zu entfernen. Darüber hinaus gibt es in Hülsenfrüchten eine ausreichende Menge an B-Vitaminen, wodurch Krämpfe während der Menstruation reduziert und die Gesundheit verbessert werden.

Jeder kennt die Vorteile von Gemüse und Kräutern. Dank dieser Produkte erhöht sich die Blutgerinnungsfähigkeit, wodurch die Blutungsfülle verringert wird. Zusätzlich wird die Reizbarkeit verringert..

Iss mehr Lachsfisch, Nüsse und Leinsamen. Sie enthalten Omega-3-Fettsäuren, die Schmerzen während der Menstruation lindern können..

Kräutertees sind hilfreich. Kamille lindert Muskelkrämpfe, lindert Reizbarkeit und Ingwer hilft, Übelkeit und Blähungen loszuwerden.

Es ist auch vorteilhaft, große Mengen reinen, nicht kohlensäurehaltigen Wassers zu trinken..

Bei Produkten wie Kaffee, Käse, Würstchen, Konserven und Halbzeugen, frittierten Lebensmitteln und Zucker empfehlen wir Ihnen, diese während der Menstruation vollständig abzulehnen.