Welche Entladung wird nach Kauterisation der Zervixerosion als normal angesehen??

Tampons

Bei der Diagnose der Zervixerosion stellt sich natürlich die Frage nach der Wahl einer wirksamen Behandlungsmethode.

Meistens entscheiden sich Ärzte für eine Kauterisation - nach dem Eingriff machen sich Frauen Sorgen um die Entlassung, und dies wird weiter besprochen.

Was ist Zervixerosion??

Bei fast jeder zweiten Frau wird eine Zervixerosion diagnostiziert - im Allgemeinen ist dies die häufigste Pathologie in der Gynäkologie.

Dieser Begriff bedeutet einen Defekt in Form eines ulzerativen Neoplasmas, das die Integrität der Schleimschicht der Uterusvagina verletzt - pathogene Mikroflora kann durch sie in den Körper gelangen und die Entwicklung des Entzündungsprozesses bis hin zur weiblichen Art der Unfruchtbarkeit provozieren.

Ursachen des Auftretens

Ärzte liefern eine beträchtliche Liste von Gründen, die das Auftreten von Erosion hervorrufen können, obwohl die folgenden Hauptgründe sind:

  1. Hormonelles Ungleichgewicht und Schwächung des Immunsystems, eine Verletzung des normalen Verlaufs des Menstruationszyklus bei einer Frau.
  2. Die Frau beginnt zu früh ein aktives Sexualleben sowie eine Schwangerschaft und eine anschließende Geburt.
  3. Bei Nichtbeachtung der persönlichen Hygieneregeln wechselt eine Frau zu oft den Sexualpartner.
  4. Die mechanische Natur des Ursprungs der Verletzung - Geburt und Abtreibung, falsche Platzierung der Spirale und so weiter.
  5. Krankheiten, die das Urogenitalsystem einer Frau entzündlicher oder infektiöser Herkunft betreffen, sowie die Folge ihrer unsachgemäßen Behandlung.
  6. Erbliche Veranlagung.

Behandlung

Diagnose Erosion, dies ist bereits die Hälfte des Behandlungsverlaufs, abhängig von der Grundursache. Wenn dies ein hormonelles Ungleichgewicht ist - hormonelle Medikamente werden verschrieben, ist die Ursache eine Infektion oder Entzündung - Antibiotika.

Nachdem die Grundursache beseitigt wurde, gehen sie zur Behandlung der Erosion selbst über, die sowohl medizinisch als auch chirurgisch sein kann.

Bei der Auswahl eines Medikaments verwenden Ärzte zwei Medikamente:

  • die erste - betrifft die Ursache der Erosion, wie bereits erwähnt,
  • die zweite - helfen, Entzündungen zu lindern.

Für die vollständige Wiederherstellung beschädigter Gewebe - Kerzen und Salben ernennen, Lösungen zum Duschen.

Die nicht medikamentöse Behandlung umfasst die Kauterisation mit Strom oder Chemikalien, flüssigem Stickstoff und Ultraschall. Solche Methoden sind wirksam und haben ihre eigenen Eigenschaften und Indikationen..

Arten der Moxibustion

Der Begriff Kauterisierung der Erosion spiegelt nicht immer sein gesamtes Wesen wider - er wird historisch gebildet, da die allererste Erosionsbehandlung eine solche Methode der nicht-medikamentösen Behandlung vorsah.

Heute praktizieren Ärzte die folgenden Arten der Kauterisation:

  1. Diathermokoagulation - die Wirkung auf Erosion und Kauterisation mit elektrischem Strom.
  2. Zerstörung der Lasererosion - in diesem Fall wird sie durch einen speziell abgestimmten Laserstrahl ausgebrannt.
  3. Kryodestruktion - die Auswirkung auf den Defekt selbst durch Kälte und anschließende Zerstörung des Neoplasmas, Stimulierung der natürlichen Regeneration geschädigter Gewebe.
  4. Radiowellenkoagulation - eine Methode, die auf dem Prinzip der Verdampfung von Flüssigkeit aus den betroffenen Zellen am Neoplasma unter Verwendung eines bestimmten Spektrums von Radiowellen basiert.
  5. Chemische Verätzung - Arzneimittelerosionsbehandlung.
  6. Ultraschallkauterisation und Argonplasmaablation - Wirkung auf den betroffenen Bereich mit ionisiertem Argon.

Vor- und Nachteile der Kauterisierung der Erosion

Bei Fragen wie den Vor- und Nachteilen der Verwendung der Kauterisierung der Erosion ist es wichtig, Ihre eigene Methode zu wählen.

Wenn die Diathermokoagulationsmethode angewendet wird, besteht die schwerste Schädigung des Gewebes der Gebärmutterhöhle und wird daher nicht bei nulliparen Frauen angewendet, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Auch in Bezug auf Frauen, die nicht geboren haben, wird die Kauterisierung der Erosion durch Strom nicht angewendet - dies führt zur Bildung von Narben und kann in Zukunft ein ernstes Hindernis für die Empfängnis und Schwangerschaft sein.

Im Übrigen sind alle Methoden sanft genug und ermöglichen es Ihnen, die Erosion erfolgreich zu überwinden, ohne sich selbst zu prägen, ohne die Fortpflanzungsfunktion von Frauen zu beeinträchtigen.

In jedem Fall ist es wichtig, die Nebenwirkungen der Kauterisierung zu berücksichtigen, wenn Sie selbst entscheiden, ob Sie kauterisieren möchten oder nicht.

  1. Verschlimmerung entzündlicher Prozesse im Urogenitalsystem.
  2. Die an der Stelle der Verätzung, einer langen Trennung des Schorfs und der Heilung gebildete Kruste kann ebenfalls bluten..
  3. Fehlfunktion des Menstruationszyklus und Schmerzen für 3-4 Wochen nach der Kauterisation.

Nach der Kauterisation

Nach dem Eingriff und der Kauterisation des Neoplasmas innerhalb von ein bis eineinhalb Monaten blutet der Patient.

Zuerst werden sie wässrig sein, allmählich eine rosa Färbung annehmen und mit Verunreinigungen von Blutgerinnseln einhergehen, und nach 3-4 Wochen werden sie braun.

Einen Monat nach der Kauterisation der Zervixerosion wird der Schorf abgetrennt.

Moxibustionsschaden

Nachdem die Erosion der Zervixschleimhaut durch Kauterisation beseitigt ist, bildet sich an der Stelle der direkten Verarbeitung eine Kruste oder, wie Ärzte es nennen, ein Schorf. Es bedeckt die Wunde an der Behandlungsstelle und fällt mit der Zeit ab und trennt sich von der Erosionsstelle der Kauterisation.

Wie viel Zeit es dauern kann - Ärzte geben keine genauen Vorhersagen, da vieles vom Grad der Schädigung und der Größe der Wunde selbst sowie vom allgemeinen Zustand der Immunität und des Körpers abhängt.

Bei der Durchführung der Kauterisation sollte die Methode berücksichtigt werden, mit der die chirurgische Behandlung des erosiven Neoplasmas durchgeführt wurde:

  • Bei der Behandlung der Erosion mit elektrischem Strom wirkt sich letzteres sowohl auf das betroffene Gewebe selbst als auch auf die angrenzenden gesunden Zellen und Gewebe aus. Anstelle der Behandlung der Erosion durch elektrischen Strom bildet sich ein cicatriciales Neoplasma, das den Kanal des Gebärmutterhalses verengt und dessen Elastizität verringert. Diese Methode wird nicht in Bezug auf den Behandlungsverlauf von Frauen angewendet, die noch keine Kinder bekommen haben.
  • Wenn eine Kryodestruktion sowie während der chemischen Behandlung des Neoplasmas praktiziert wird, sagen die Ärzte, dass sie weniger sicher sind, da sie keine übermäßig tiefe Schädigung des Gewebes des Neoplasmas selbst und des gesunden Gewebes hervorrufen.
  • Bei der Laserbehandlung eines erosiven Neoplasmas kann die Tiefe des Einflusses auf das betroffene Gewebe vom Arzt selbst mit einem speziellen Kolposkop variiert und eingestellt werden. In diesem Fall sind die Verletzungen bei dieser Methode minimal und können auch bei Frauen angewendet werden, die noch keine Kinder bekommen haben.
  • Aber laut Ärzten die kürzeste, kürzeste Zeit der Rehabilitation und Wiederherstellung der Zerstörung der Zervixerosion in einem Radiowellentyp. Mit Hilfe von Funkelektroden wird eine nahezu schmerzlose Zerstörung des Neoplasmas, Löten der Erosion selbst, durchgeführt. Gesundes Gewebe ist nicht betroffen, es bilden sich keine Narben, daher ist dies auch für Patienten angezeigt, die zuvor noch kein Kind zur Welt gebracht haben.

Normale Entladung

Ärzte halten es für die Norm, wenn sie einen vaginalen Ausfluss des folgenden Typs zeigen:

  1. Farbloser und transparenter Vaginalausfluss, der in seiner Intensität unbedeutend ist, können in regelmäßigen Abständen Blutgerinnsel vorhanden sein. Ein solcher Ausfluss kann eine Frau ein Jahrzehnt lang stören.
  2. Rosa Ausfluss - sowohl von creme als auch von rot. Die Intensität der letzteren nimmt allmählich zu, sie werden dick und dauern etwa 2 Wochen.
  3. Eine Wunde, die an den Menstruationsfluss erinnert - spärlicher, blutiger Ausfluss, ziemlich dick, kann eine Woche dauern und allmählich verschwinden.

Während der Erholungsphase der Genesung, vaginaler Ausfluss - sie können Blutgerinnsel und Stücke eines Trennschorfs enthalten. Wenn die Kruste groß ist, fällt sie frühestens in 3-4 Wochen ab, was mit Blutungen einhergeht, die nach ein paar Stunden enden.

Wenn die Blutung nicht aufhört und anhält, lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen, da aufgrund des starken Blutverlustes ein tödlicher Ausgang möglich ist. Zum größten Teil geht eine solche Entladung mit schmerzhaften Schmerzen einher, sollte keinen unangenehmen, schädlichen Geruch haben - wenn sich ein solches Symptom gezeigt hat, sollten Sie sich sofort einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Nach Abschluss der Rehabilitations- und Erholungsphase zeigt die Frau einen normalen weißlichen Ausfluss, der Menstruationszyklus normalisiert sich. Ärzte warnen vor solchen Konsequenzen - sie sollten als normales Phänomen und als natürliche Folge der Anwendung der Kauterisierungsmethode wahrgenommen werden..

Komplikationen

Das Verfahren selbst ist immer eine operative Maßnahme mit einem bestimmten Risiko. Nach der Operation ist es wichtig, dass eine Frau ihren Gesundheitszustand und ihren Ausfluss überwacht und sich bei den geringsten nachteiligen Symptomen einer medizinischen Untersuchung unterzieht.

Komplikationen nach dem Eingriff:

  • Interne Blutungen gelten nach einer Kauterisation als sehr gefährliche Komplikation. Wenn sie den Blutverlust nicht lange und rechtzeitig stoppen, ist die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges hoch.
  • Zu den negativen Folgen gehört das Versagen des Menstruationszyklus in den ersten 1,5 bis 2 Monaten.
  • Zu den späteren Konsequenzen gehören zu den Ärzten Narbenbildung der Uterusschleimhaut oder eine vollständige oder teilweise Blockierung des Verlaufs des Gebärmutterhalskanals mit einem groben Narbengewebe. Wenn Narben die tieferen Gewebeschichten erfassen, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Elastizitätsverlustes der Gebärmutterwände zeitweise an, ebenso wie die Wahrscheinlichkeit, einen zweiten Erosionsschwerpunkt zu entwickeln.
  • Sehr oft diagnostizieren Ärzte nach der Kauterisation bei dem Patienten eine Endometriose - eine solche Pathologie entsteht, wenn die Menstruation früher beginnt, als die Wunde nach der Operation heilt. Eine solche Komplikation zeigt sich in einem Anstieg der gesamten Körpertemperatur und der Schmerzen einer Frau im unteren Teil des Peritoneums, einer Fehlfunktion im Menstruationszyklus und einer Veränderung der Art und Textur des Ausflusses.

Gelbe Entladung

Wenn eine Frau reichlich Gelb mit einer Verbreitung von Eiter oder Blut diagnostiziert, kann die Farbe des Ausflusses - ein solches Symptom - die folgenden Störungen anzeigen, die im Körper auftreten:

  1. Die Neuentwicklung erosiver Läsionen des Gebärmutterhalses im gleichen Bereich ist ein Rückfall. Der Grund für dieses Auftreten ist ein unzureichend genaues Verfahren zur Kauterisation oder zum Trauma der Schleimhautoberfläche während der Operation.
  2. Schädigung des Gebärmutterhalses nach Kauterisation durch pathogene Mikroflora. Eine solche reichlich vorhandene gelbliche Entladung ist am häufigsten für sexuell übertragbare Krankheiten charakteristisch..
  3. Der entzündliche Prozess, der in der Vagina auftritt - Vaginitis, Ovarialentzündung - Oophoritis oder Schädigung der Eileiter. Solche pathologischen Prozesse sind gekennzeichnet durch Gelb mit grünlicher Verbreitung von Eiter und Blutgerinnseln, vaginalem Ausfluss, begleitet von einem unangenehmen, eitrigen Geruch.

Brauner Vaginalausfluss

Wenn Braun mit einer Beimischung von Blut und seinen Blutgerinnseln, wird die Farbe des Ausflusses von wellenförmigen Schmerzanfällen begleitet, die sich im Unterbauch befinden und sich einige Tage vor der Menstruation entwickeln - Ärzte nennen Endometriose die Ursache für solche Manifestationen.

Das allmähliche Überwachsen des Endometriums geht mit einer Schädigung vieler Gefäße einher, und daher ist der Ausfluss bräunlich bis schwarz.

Was ist nach dem Kauterisationsverfahren verboten??

Die Empfehlungen der Ärzte hängen direkt von der Methode der Kauterisierung der Erosion und den Merkmalen der Therapie sowie dem allgemeinen Zustand des Körpers der Frau ab.

Es gibt jedoch solche Grundregeln und Empfehlungen:

  1. Während des Monats können Sie keinen Sex haben.
  2. Nehmen Sie ein Bad oder waschen Sie sich unter heißem Wasser - beschränken Sie sich optimal auf eine warme Dusche.
  3. Heben Sie eine schwere Last und machen Sie Fitness.
  4. Vermeiden Sie Unterkühlung und besuchen Sie den Pool, die Sauna, schwimmen Sie im offenen Wasser und nehmen Sie ein Sonnenbad am Strand oder im Solarium.
  5. Tragen Sie während der Menstruation Tampons auf - gehen Sie zu den Pads. Eine Ausnahme bildet in diesem Fall die Behandlung mit Tampons, die mit Medikamenten getränkt und in die Vagina eingeführt wurden.
  6. Es lohnt sich auch, die Diagnosemethode vorübergehend zu verschieben oder zu ersetzen - eine Ultraschalluntersuchung mit einem vaginalen Sensor, wenn bestimmte medizinische Instrumente in die Vagina der Frau eingeführt werden.

Wie man die Heilung beschleunigt - Tipps

Um den Rehabilitations- und Genesungsprozess nach der Kauterisation zu verankern und innere Blutungen zu verhindern, ist die Entwicklung negativer Folgen, die durch eine Infektion kompliziert werden, zuallererst wert:

  • Schließen Sie in den kommenden Tagen jegliche körperliche Aktivität aus, gehen und laufen Sie weniger, trainieren Sie nicht.
  • Es lohnt sich auch, das Infektionsrisiko mit pathogener Mikroflora zu minimieren - schwimmen Sie niemals im Pool oder im offenen Wasser, wo das Infektionsrisiko höher wird. Für eine Frau ist es wichtig, alle persönlichen Hygieneverfahren sorgfältig zu befolgen und während des Pflegeprozesses ausschließlich fließendes und nicht stehendes Wasser zu verwenden.
  • Wechseln Sie die Damenbinden rechtzeitig und wechseln Sie von synthetischen zu natürlichen Stoffen. Die Sache ist, dass synthetische Gewebe günstige Bedingungen für die Entwicklung einer pathogenen Mikroflora bilden, die Haut reizen und die allgemeine Situation von Frauen verschlimmern. Beseitigen Sie schlechte Gewohnheiten im Alltag - Rauchen und starken Alkohol.
  • Außerdem sollte eine Frau nicht unmittelbar nach der Kauterisation schwanger werden - nach der Kauterisation müssen sich ihr Körper und ihr Fortpflanzungssystem erholen, und nur so wird eine erfolgreiche Befruchtung und eine normale Schwangerschaft sichergestellt.
  • Viele thermische Eingriffe können die Intensität der Sekrete erhöhen und Uterusblutungen hervorrufen. Daher ist es so wichtig, das Baden auszuschließen und die Sauna für die Dauer der Behandlung und Erholung zu besuchen sowie das Waschen vorübergehend auszuschließen, mit Ausnahme des Spülens mit medizinischen Lösungen. Solche Verfahren können die Kauterisationsstelle verletzen und die Infektion ins Innere bringen..
  • Und schließen Sie alle Diagnosemethoden aus, bei denen medizinische Objekte, Sensoren oder Miniaturkameras in die Vagina eingeführt werden.

Bewertungen

Bewertungen von Frauen über die Kauterisation der Zervixerosion:

Verhinderung der Zervixerosion

In Bezug auf vorbeugende Maßnahmen ist die Pathologie leichter zu verhindern als zu behandeln, weshalb es sich lohnt, einen Gynäkologen zu konsultieren.

In diesem Fall empfiehlt der Arzt Folgendes:

  1. Ausnahmslos die Einhaltung aller persönlichen Hygieneregeln - diese Regel gilt sowohl für die Frau selbst als auch für ihren Sexualpartner.
  2. Wenn Geschlechtsverkehr mit einem neuen Partner stattfindet, lohnt es sich, ein Kondom zur Empfängnisverhütung zu verwenden, um das Risiko einer sexuell übertragbaren Krankheit zu minimieren.
  3. Versuchen Sie, einen dauerhaften Sexualpartner zu haben, und üben Sie nicht, ihn häufig zu wechseln - dies erhöht das Risiko einer erneuten Infektion und die Entwicklung eines Rückfalls.
  4. Besuchen Sie regelmäßig alle 3-6 Monate einen Frauenarzt und lassen Sie sich untersuchen. Wenn Sie Beschwerden im Genitalbereich, Juckreiz und abnorme Entladung haben, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich untersuchen.

Erosion, die den Gebärmutterhals betrifft, ist im Anfangsstadium der Entwicklung leichter zu behandeln, und die diesbezüglichen Prognosen der Ärzte sind günstig. All dies deutet darauf hin, dass Erosion sowohl bei gebärenden als auch bei nicht gebärenden Frauen behandelt werden kann, was in Zukunft eine hohe Chance bietet, Mutter zu werden, ohne ihre Fortpflanzungsfunktionen und die Arbeit des gesamten Urogenitalsystems zu beeinträchtigen.

Ursachen und Behandlung der Zervixerosion

Eine ziemlich häufige gynäkologische Pathologie ist die Zervixerosion, die bei etwa einem Drittel bis der Hälfte der Frauen beobachtet wird, die eine Zulassung beantragt haben. Obwohl die Diagnose einer „Zervixerosion“ nicht ganz richtig ist, wenn es um Erosion geht, bedeuten sie normalerweise eine Pseudoerosion des Gebärmutterhalses. Die Methoden zur Behandlung der einen oder anderen Pathologie unterscheiden sich. Das vorgeschlagene Material konzentriert sich auf die Pseudoerosion des Gebärmutterhalses oder der Ektopie.

Ein bisschen Anatomie

Der Gebärmutterhals ist eine Fortsetzung des wichtigsten Fortpflanzungsorgans einer Frau - der Gebärmutter. Der Hals ist in den supravaginalen Teil unterteilt, der im Becken und in der Vagina verborgen ist und mit dem Auge in gynäkologischen Spiegeln sichtbar ist. Die Vagina mit der Gebärmutterhöhle kommuniziert über den Gebärmutterhalskanal, der mit einem zylindrischen (kubischen) Epithel ausgekleidet ist. Die Drüsen dieses Epithels produzieren aktiv Schleim, der den Gebärmutterhalskanal und die Gebärmutter vor Infektionserregern schützt. Der vaginale Teil des Halses ist mit einem geschichteten Plattenepithel ausgekleidet.

Ein Defekt in der Schleimhaut des für das Auge sichtbaren Teils des Halses wird als Erosion bezeichnet. Diese Krankheit gehört zu den Hintergrundprozessen des Halses, aber in jedem Fall muss die Erosion behandelt werden. Infolge dieses Fehlers wird das geschichtete Epithel im vaginalen Teil des Halses durch Epithel aus dem Gebärmutterhalskanal ersetzt. Drei Formen der Erosion sind bekannt:

Wahre Erosion

Es ist ein beschädigter Bereich des geschichteten Plattenepithels und ähnelt einer Wunde, wie beim Abrieb (Abschuppung). Infolge einer Beschädigung entzündet sich die Wundoberfläche. Echte Erosion gibt es nicht lange, nur 7-14 Tage, danach heilt sie entweder von selbst oder geht in Ektopie über.

Pseudoerosion oder Ektopie

Eine solche Pathologie tritt aufgrund des Kriechens des zylindrischen Epithels auf dem ulzerierten Bereich des Halses oder einer echten Erosion auf. Das kubische Epithel sieht aus wie Samt, so dass das Auge im roten Bereich mit kleinen Zotten sichtbar ist.

Angeborene Erosion

Es ist eine verschobene Grenze des geschichteten Plattenepithels und des kubischen Epithels in Richtung des Teils des Halses, der in die Vagina hineinragt und sich außerhalb des äußeren Pharynx befindet. Seine Abmessungen sind klein. Dieser Zustand erfordert keine Behandlung, normalerweise verschwindet die angeborene Erosion im Alter von 23 Jahren (das zylindrische Epithel "kriecht" in den Gebärmutterhalskanal)..

Ursachen der Erosion

Die Erosion des Gebärmutterhalses sowie die Ursachen ihres Auftretens werden von Ärzten seit geraumer Zeit diskutiert. Derzeit haben sich mehrere Theorien verbreitet:

  • An erster Stelle steht die Theorie der Entzündung der weiblichen Geschlechtsorgane, insbesondere der Endozervizitis, die mit einer erhöhten Sekretion der Drüsen des Zervixepithels einhergeht.
  • Weniger signifikant sind die pathologischen Entladungen aus der Gebärmutter (Endometritis, kollabierende Polypen, entzündete myomatöse Knoten usw.). Ein solcher pathologischer Ausfluss wirkt sich langfristig auf die epitheliale Auskleidung des vaginalen Teils des Halses aus, wodurch er mazeriert und desquamiert (Desquamation). Das Ergebnis ist eine echte Erosion, deren Oberfläche aktiv von pathogenen Mikroorganismen (Chlamydien, Ureaplasma, Herpesviren, humanen Papillomen, Trichomonaden, Gonokokken und anderen) besiedelt wird..
  • Eine andere, nicht weniger wichtige Theorie zur Entwicklung der Erosion ist traumatisch. Mechanische Verletzungen des Halses treten während der Geburt auf, Operationen am Hals, Abtreibungen (Konsequenzen), intrauterine Eingriffe und andere Dinge führen zur Bildung eines Ektropiums (Umkehrung des Halses) und dessen Erosion.
  • Die Theorie des unhormonalen Ursprungs der zervikalen Ektopie legt eine Verletzung des Verhältnisses der Sexualhormone nahe. Zu den hormonellen Veränderungen zählen die frühe und späte Pubertät, verschiedene Zyklusstörungen, Funktionsstörungen der Eierstöcke, chronische Entzündungen der Eierstöcke und die Geburt in jungen und späten Jahren.

Und prädisponieren für den Ausbruch der Krankheit:

  • frühes Sexualleben
  • promiskuitiver Sex
  • seltener Sex
  • geschwächte Immunität

Die Beziehung zwischen Faktoren wie:

  • Vererbung
  • Rauchen
  • Hormonelle Kontrazeptiva und die Entwicklung von Ektopien sind noch bewiesen.

Das klinische Bild der Zervixerosion

In mehr als 90% der Fälle tritt die Zervixerosion latent und ohne Symptome auf. Die Krankheit wird in der Regel bei einer Routineuntersuchung zufällig erkannt, wenn der Gynäkologe in den Spiegeln einen Defekt in der Zervixschleimhaut sieht.

  • Eine unkomplizierte Ektopie des Gebärmutterhalses ist durch das einzige Anzeichen gekennzeichnet - eine Zunahme der Leukorrhoe. Die Entladung während der Erosion wird durch die Schleimproduktion durch die Drüsen des zylindrischen Epithels erklärt, deren Fläche zunahm.
  • Alle anderen klinischen Manifestationen der Ektopie (Ausfluss mit Geruch, Schmerz, unregelmäßiger Menstruation) sind untypisch und mit anderen mit Pseudoerosion verbundenen Krankheiten verbunden.
  • Einige Frauen klagen möglicherweise über Beschwerden und Schweregefühl im Unterbauch, die während des Koitus und der Blutentladung danach zunehmen.

Diagnose

Der Arzt, der den Gebärmutterhals in den Spiegeln untersucht hat, stellt eine noch vorläufige Diagnose: "Zervikale Pseudoerosion" und leitet den Patienten dann zu einer zusätzlichen Untersuchung. Zusätzliche Forschung umfasst Analysen und instrumentelle Untersuchungen:

  • Abstrich auf der Mikroflora der Vagina (siehe weiße Blutkörperchen in einem Abstrich);
  • Blut gegen Syphilis und Antikörper gegen HIV-Infektion;
  • Abstrich auf atypischen Zellen aus dem vaginalen Teil des zervikalen / zervikalen Kanals (es kann 4 Arten geben: ohne Merkmale, Proliferation des kubischen Epithels, Zytogramm der Endozervikose, entzündliches Zytogramm, Anzeichen von Leukoplakie oder zervikaler Dysplasie).
  • PCR-Diagnose von Genitalinfektionen (hauptsächlich HPV);
  • Kolposkopie - Der Gebärmutterhals wird unter einem Mikroskop untersucht, eine absolut sichere und schmerzfreie Methode (bei diagnostischen Tests wird nach Behandlung mit einer Essiglösung, die nach Einwirkung von Jodlösung leicht gefärbt oder nicht gefärbt ist, ein Schnitt mit einer samtigen Oberfläche und klaren Grenzen sichtbar)..
  • Entnahme eines Gewebestücks von der verdächtigsten Stelle unter Kontrolle von Kolposkopie oder Halsbiopsie;
  • Ultraschall der inneren Geschlechtsorgane zur Erkennung von entzündlichen und unhormonalen Erkrankungen;
  • Hormonbluttests (wie angegeben).

Wie behandelt man

Die Behandlung der Zervixerosion wird unter Berücksichtigung vieler Faktoren ausgewählt. Nach der Untersuchung ermittelt der Arzt die Ursache, die die Krankheit verursacht hat. Wenn möglich, beseitigen Sie die Ursache.

  • Das heißt, wenn latente Genitalinfektionen festgestellt wurden, wird je nach ausgewähltem Erreger (antivirale Medikamente oder Antibiotika) eine geeignete Therapie empfohlen..
  • Nach Abschluss der entzündungshemmenden Behandlung wählt der Gynäkologe den besten Weg zur Entfernung der Pseudoerosion aus, wobei er den Bereich des pathologischen Fokus, das Alter der Frau, ihre Einstellung zur Geburt eines Kindes in der Zukunft und andere Faktoren berücksichtigt.
  • Fast alle Methoden zur Entfernung der zervikalen Ektopie können jetzt bei Frauen angewendet werden, die noch keine Geburt durchlaufen haben (dies ist wichtig, vor nicht allzu langer Zeit wurde die Erosionsbehandlung für den Zeitraum nach der Geburt des Babys verschoben, der sich um ein Jahr oder 10 Jahre hinziehen könnte)..
  • Die Pseudoerosion des Gebärmutterhalses sollte in der ersten Phase des Zyklus unmittelbar nach dem Ende der Menstruation entfernt werden. Eine Ausnahme bildet jedoch die Diathermokoagulationsmethode.

"Kauterisation der Zervixerosion" wird auf pharmakologische Weise und ohne medikamentöse Methoden durchgeführt.

Chemische Koagulation

Diese Methode zur Entfernung der zervikalen Ektopie besteht in der Behandlung des pathologischen Bereichs mit chemischen Lösungen, beispielsweise Solkovagin. Seine Bestandteile sind organische Säuren (Oxalsäure und Essigsäure) und Zinknitrat mit Salpetersäure. Die chemische Zerstörung wird nur angewendet, wenn kleine Bereiche der Ektopie verarbeitet werden.

Vor nicht allzu langer Zeit war Vagotil beliebt, Tampons, mit denen 7-10 Tage lang Erosion angewendet wurde. Die Behandlung mit Vagotil wird heute nicht mehr angewendet, da die Eindringtiefe in das veränderte Gewebe gering ist, was bedeutet, dass die Wirksamkeit der Therapie gering ist. Nach der Kauterisation der Erosion mit einem Solovagin bildet sich auf seiner Oberfläche ein Schorf, der nach einigen Tagen abgestoßen wird. Die vollständige Regeneration erfolgt nach 6 - 8 Wochen.

Die Profis sind:

  • fast vollständige Schmerzlosigkeit;
  • einfache Verarbeitung (zweimal im Abstand von mehreren Minuten);
  • relativ günstig (die Kosten für Solkovagin liegen zwischen 750 und 1200 Rubel: in einer Packung mit 2 Ampullen zu je 0,5 ml);

Zu den Nachteilen gehört eine geringe Effizienz. Die Verarbeitung wird nur bei kleinen Ektopien des Gebärmutterhalses durchgeführt.

Diathermokoagulation

Eine ziemlich alte Methode mit vielen Fehlern. Die Essenz der Diathermokoagulation besteht darin, die Ektopie mit einem hochfrequenten Strom zu kauterisieren, dh an der Erosionsstelle bildet sich nach einer Verbrennung ein schwarzer Schorf. Derzeit fast nie benutzt.

  • Schmerzen;
  • das Blutungsrisiko während und nach der Kauterisation;
  • durch Narbenbildung des Gebärmutterhalses verändert, und dies macht es unmöglich, die Methode auf nullipare Mädchen und Frauen anzuwenden, die eine Schwangerschaft planen.

Die vollständige Heilung erfolgt nach 4-6 Wochen. Die Kauterisation wird in der zweiten Phase des Zyklus am Vorabend der Menstruation durchgeführt, so dass die Menstruation den Schorf „wäscht“, was zu seiner „sanfteren“ Abstoßung beiträgt.

Positive Aspekte von DTC: die Möglichkeit der Konisierung des Gebärmutterhalses, falls erforderlich, die Einfachheit und die geringen Kosten der Methode.

Laserverdampfung

Eine weit verbreitete Methode, die darin besteht, einen pathologischen Bereich mit einem Laserstrahl zu bearbeiten (berührungslose Methode). Vor der Manipulation wird der Gebärmutterhals mit einer Essigsäurelösung abgewischt, um Gefäße und Jodlösung zu verkrampfen und die Grenzen der Ektopie zu bestimmen. Unter der Einwirkung von Laserstrahlen verdunstet Flüssigkeit aus pathologisch veränderten Zellen und sie werden zerstört.

  • die Methode ist fast schmerzlos;
  • hohe Effizienz (98% Aushärtung);
  • Bilden Sie keine Narben am Hals.

Zu den Nachteilen zählen die hohen Kosten und der Bedarf an spezieller Ausrüstung, wodurch die Zugänglichkeit des Verfahrens relativ groß und die Zerfallsfläche von gesundem Gewebe (1,2 mm) größer ist als bei der Radiowellenbehandlung der Erosion.

Kryodestruktion

Die Kryokoagulation basiert auf der Behandlung einer pathologischen Läsion mit flüssigem Stickstoff, der auf 100 bis 150 Grad abgekühlt ist (Ersatz - Lachgas), der von der Vorrichtung gesprüht wird. Der behandelte Bereich wird weiß und verliert an Empfindlichkeit. Die Flüssigkeit in den Zellen kristallisiert und wird dadurch zerstört. Die Manipulationsdauer beträgt 15 Minuten. Nach der Behandlung tritt ein signifikanter wässriger Ausfluss auf, die Wiederherstellung der meisten Ektopien beginnt am 7. Tag und die vollständige Heilung erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

  • ziemlich effektiv (85 - 97%);
  • Einfachheit;
  • fast vollständige Schmerzlosigkeit;
  • verletzt nicht die Struktur des Halses.

Zu den Nachteilen zählen die Möglichkeit einer Blutentladung nach der Behandlung und das Risiko einer unvollständigen Behandlung pathologischer Zellen.

Radiowellenmethode

Diese Methode zur Behandlung von Ektopie ist nicht nur in letzter Zeit weit verbreitet. Gynäkologische Onkologen behandeln die Behandlung von Halskrankheiten mit Radiowellen als die optimalste Methode unter allen verwendeten. Das Verfahren bezieht sich auf berührungslos und basiert auf der Umwandlung von elektrischem Strom in Radiowellen (Surgitron-Apparat), die mit einer Elektrode in den betroffenen Bereich geschickt werden.

Während der Manipulation berührt die Elektrode das Gewebe nicht und erwärmt sich nicht, dh das Risiko von Verbrennungen ist vollständig ausgeschlossen. Unter dem Einfluss von Radiowellen verdunstet die Flüssigkeit aus den Zellen und sie zerfallen. Die Zone des veränderten Epithels an der Grenze zwischen gesundem und pathologischem Gewebe beträgt 0,04 mm, dh wir können sagen, dass die Radiowellen auf dem betroffenen Bereich aufhören, ohne gesunde Zellen zu beeinträchtigen. Die Methode ist relativ schmerzhaft, erfordert jedoch nur eine Lokalanästhesie.

  • Eine cicatriciale Deformität des Halses nach Manipulation tritt nicht auf.
  • Wirkungsgrad erreicht 100%;
  • Das Blutungsrisiko ist praktisch Null.

Die Heilung erfolgt nach 2 bis 3 Wochen. Der Vorgang kann an jedem Tag des Zyklus durchgeführt werden..

Zu den Nachteilen gehört die Tatsache, dass nicht alle Geburtskliniken über spezielle Geräte verfügen.

Nach zervikaler Erosionsbehandlung

Unabhängig von der Methode zur Entfernung der Ektopie müssen bestimmte Empfehlungen beachtet werden:

  • sexuelle Ruhe für einen Zeitraum von 6 Wochen, Sex wird von einem Arzt nach Untersuchung des Gebärmutterhalses erlaubt;
  • Begrenzung des Gewichthebens und Erschöpfung der körperlichen Anstrengung;
  • Besuche im Bad / in der Sauna zu verschieben, Verweigerung des Badens.

In der postoperativen Phase wird eine lokale Therapie in Form von Tampons mit medizinischen Salben (Levomekol, Sanddornöl) gezeigt, die dazu beitragen, den Schorf zu erweichen und Blutungen während seiner Abstoßung zu verhindern. Volksheilmittel zur Beseitigung der Ektopie werden nicht verwendet, sie können nur als Ergänzung zu den wichtigsten postoperativen Empfehlungen und nach Rücksprache mit dem Arzt verwendet werden.

Beachten Sie! Sanddornöl wird von Frauen sehr geliebt und nicht zur Beseitigung der Erosion (in Form von Tampons) verwendet. Es verursacht eine Proliferation (Wachstum) des Epithels und damit Erosion. Dieser Termin ist erst nach einer Kauterisation möglich.

Nach erfolgreich behandelter Zervixerosion kann die Patientin eine Schwangerschaft sicher planen. In jedem Fall sollte man vor der Entscheidung für eine Schwangerschaft alle chronischen Pathologien behandeln und Infektionsherde beseitigen.

Obwohl die beschriebene Pathologie mit Hintergrunderkrankungen des Gebärmutterhalses zusammenhängt, gehören zu den Folgen der Erosion Gebärmutterhalskrebs, an den sich jeder Patient erinnern sollte. Natürlich bedeutet Ektopie des Gebärmutterhalses nicht 100% Degeneration zu einem bösartigen Prozess, aber es ist die erste Glocke. Beispielsweise finden sich bei 3% der Frauen mit Erosion atypische Zellen in zytologischen Abstrichen, was auf eine Dysplasie hinweist, die ein direkter Weg zu Gebärmutterhalskrebs ist.

Tipps von Gynäkologen, was nach einer Kauterisation der Zervixerosion benötigt wird und was nicht

Unabhängig von der Methode zur Kauterisierung der Zervixerosion werden ungesunde Gewebe bei medizinischen Eingriffen zerstört, sodass sich an dieser Stelle eine neue Zellschicht bildet.

Eine solche Mini-Operation löst jedoch nicht alle Probleme. Während der Rehabilitationsphase muss sich die Frau zusätzlich einer lokalen Therapie unterziehen.

Ärztlicher Rat während der Heilungsphase

Nachdem eine chemische Substanz oder ein chemisches Instrument das Epithel beschädigt hat, bleibt eine offene Wunde zurück..

Es wird allmählich festgezogen und mit einem Schorf bedeckt - einer Kruste aus geronnenem Blut und abgestorbenem Gewebe.

So schützt der Körper empfindliche Gewebe vor Beschädigungen, Infektionen und Schmutz, der in die Wunden gelangt. Um die Heilung zu beschleunigen, muss dieser Bereich im Falle einer Infektion aufgeweicht und desinfiziert werden..

Hierzu wird eine Rehabilitationstherapie verschrieben. Es ist verboten, Medikamente für sich selbst zu wählen, da eine unpassende Selbstmedikation die vaginale Biozönose und den Heilungsprozess stören kann..

Nicht autorisierte Änderungen im Genesungsverlauf sind mit Komplikationen behaftet.

In den frühen Tagen kann der Arzt den Patienten zu einem Termin zur ambulanten Behandlung des Gebärmutterhalses einladen.

Dann wird er Empfehlungen geben, dass der Patient die Behandlung unabhängig durchführen soll. Sie müssen nichts willkürlich verwenden - die Auswahl des falschen Produkts kann die sich erholende Schleimhaut schädigen und deren Regeneration stören.

Um die Wiederherstellungsprozesse zu beschleunigen, sind zusätzliche Maßnahmen erforderlich.

Hierzu werden immunstimulierende, antibakterielle, entzündungshemmende, das Gewebe verbessernde Regeneration des Zäpfchens verwendet..

Normalerweise beginnt ihre Verwendung, nachdem der Schorf abgelehnt wurde, aber der genaue Zeitpunkt für den Beginn der Verwendung von Zäpfchen wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Ihre Entscheidung hängt von einer Kombination von Faktoren ab:

  • die Wirksamkeit der Vorbereitung der Gebärmutter und der Vagina auf das Kauterisationsverfahren;
  • das Vorhandensein von Komplikationen;
  • den Grad der zervikalen Veränderung nach dem Eingriff;
  • die Fähigkeit des Gewebes, sich zu regenerieren;
  • Status der Patientenimmunität.

Mit Kerzen

Nach einer Kauterisation mit Strom werden Zäpfchen mit Wirkstoffen verschrieben, die desinfizierend wirken und Stoffwechselprozesse beschleunigen.

Im Stadium der Schorfabstoßung zur Linderung von Entzündungen und zur Bekämpfung von Infektionen haben sich die antiseptischen Hexicon-Zäpfchen, die eine Woche lang zweimal täglich angewendet wurden, als gut erwiesen.

Hexicon wird erfolgreich durch Folgendes ersetzt:

  • antibakterielle Synthomycin-Zäpfchen;
  • Antimykotika Zäpfchen Pimafucin, Livarol;
  • kombinierte Kerzen Terzhinan, Poliginaks.

Die Häufigkeit der Anwendung jedes Arzneimittels wird vom behandelnden Arzt festgelegt, er bestimmt auch den Beginn der nächsten Behandlungsstufe.

Nachdem die Frau aufgehört hat zu sehen, beginnt die Heilungsphase.

Verwenden Sie zu diesem Zeitpunkt:

  • Methyluracil. Diese Zäpfchen lindern Entzündungen, stellen die lokale Immunität wieder her, heilen und verbessern die Zellernährung. Wird sowohl rektal als auch vaginal verwendet. 1-2 Kerzen werden bis zu 4 Mal am Tag verschrieben;
  • Depanthol. Sie wirken antimikrobiell und regenerativ. Kerzen verwenden 1 Stk. morgens und abends für eine Woche;
  • Kerzen mit Sanddornöl. Wunden heilen, Schmerzen lindern, antimikrobiell wirken. Morgens und abends 2 Wochen lang anwenden.

Für eine schnelle Heilung nach Kauterisation der Zervixerosion ist die Behandlung mit Depantol-Zäpfchen oder Methyluracil-Zäpfchen geeignet.

Einschränkungen

Für eine erfolgreiche und schnelle Geweberegeneration ist es unbedingt erforderlich, dass Sie die Einschränkungen nach der Kauterisierung der Zervixerosion einhalten, um die Genesung zu beschleunigen.

Baden und Bräunen

Ist es möglich, nach Kauterisation der Zervixerosion im Meer zu schwimmen??

Sie können sich nur unter der Dusche waschen, es ist kontraindiziert, ins Wasser zu tauchen. Während der Rehabilitationsphase müssen Sie sich also weigern, im Badezimmer zu baden, im Pool zu schwimmen und im offenen Wasser zu schwimmen.

Ist es möglich, sich nach Kauterisation der Zervixerosion zu sonnen??

Sie können sogar am Ufer sitzen, um das Meer nur im Schatten zu genießen. Im Allgemeinen sollte es begrenzt sein, während der Erholungsphase in der offenen Sonne zu sein.

Das Solarium kann in 20 Tagen und nur nach Erlaubnis des Arztes besichtigt werden.

Sex

Ist Sex nach Kauterisation der Zervixerosion möglich? Es wird empfohlen, nach dem Eingriff anderthalb Monate lang sexuelle Ruhe zu beobachten.

Das Sexualleben kann erst nach Erreichen eines bestimmten Heilungsstadiums wieder aufgenommen werden, das von einem Gynäkologen bei der Untersuchung festgestellt werden kann.

Sport und Gewichte tragen

Es wird nicht empfohlen, einen Beutel mit einem Gewicht von mehr als 3 kg zu laden und sich einer hohen körperlichen Anstrengung auszusetzen, da dies zu starken Blutungen führen kann.

Ist es möglich, nach Kauterisation der Zervixerosion Sport zu treiben??

Es ist erlaubt, eine Woche nach der Kauterisation mit leichten Übungen zu beginnen, aber bei der geringsten Verschlechterung des Zustands sollten alle Belastungen bis zur vollständigen Genesung aufgegeben werden.

Die Ausnahme bilden Profisportler, bei denen eine Pause im Klassenzimmer mit Geschicklichkeit droht. Sie sollten jedoch vor Beginn des Trainings einen Sportarzt konsultieren..

Andere Einschränkungen

Sie müssen schlechte Gewohnheiten aufgeben, die Krämpfe und Vasodilatation verursachen. Dies ist Alkohol trinken und rauchen..

Während der Behandlung sollten Infektionen und die Entwicklung der Bakterienflora besonders vorsichtig sein. Daher muss der Intimhygiene besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Sie müssen Tampons ablehnen und die Pads müssen häufiger gewechselt werden.

Dauer und Merkmale der Rehabilitation

Da die Kauterisierung der Erosion nicht zu komplexen Manipulationen gehört, führt dies nicht zu schwerwiegenden Konsequenzen.

Naturphänomene werden sein:

  • kleine Ziehschmerzen im Unterbauch für einige Tage nach dem Eingriff. Schweregrad und Unbehagen sind ganz natürlich, aber starke Schmerzen sind höchstwahrscheinlich ein Signal für den Beginn einer Komplikation. Leichte Beschwerden werden durch die Einnahme eines Anästhetikums beseitigt.
  • Das natürliche Ergebnis eines solchen Eingriffs ist die Fleckenbildung, mit der absterbendes Gewebe austritt. Zuweisungen erfolgen normalerweise zuerst mit Blutstreifen von dunkelroter Farbe, die sich jedoch allmählich aufhellen und rosa werden. Absetzen nach 1-1,5 Wochen;
  • Menstruationsstörungen sind möglich - die erste Menstruation kann selten oder sogar verzögert sein. Dies geschieht meistens nach einer Stromschlagbehandlung..

In den meisten Fällen spüren Frauen nach 1-2 Tagen keine Konsequenzen der Kauterisation, mit Ausnahme der Entlassung, die von Tag zu Tag abnimmt, und die Länge der Heilungsperiode hängt von der Kauterisationsmethode ab.

Mit der Laserbehandlung können Sie nur beschädigtes Gewebe entfernen. Der behandelte Bereich ist mit einem dünnen Film bedeckt, der nach 1,5 bis 2 Wochen verworfen wird.

Nach dem Eingriff kann die Leukorrhoe zunehmen oder einen leicht bräunlichen Ausfluss verursachen. Heilung ist sehr schnell.

Die Funkwellenmethode wird als sparsam angesehen. Auf dem behandelten Bereich bildet sich kein Schorf, sondern ein dünner Film, der nach ca. 10 Tagen abgerissen wird.

Für einige Zeit kann es zu braunen Ausfluss kommen, aber meistens (9 von 10 Frauen) gibt es keine Blutungen oder eitrigen Ausfluss. Die Heilung dauert 3-4 Wochen.

Diathermokoagulation oder elektrische Kauterisation ist die älteste aller angewandten Methoden, daher die längste Heilungszeit.

Der gebildete Schorf nach Entfernung der Zervixerosion wird nach 1-1,5 Wochen abgestoßen. Während dieser Zeit treten Blut- und Eiterentladungen auf, deren Einschluss von Tag zu Tag abnimmt.

Wenn flüssiger Stickstoff zur Behandlung (Kauterisierung) der Zervixerosion verwendet wird, wird der Schorf nach 10-12 Tagen abgestoßen.

Einige Zeit nach dem Eingriff wird eine wässrige Entladung beobachtet. Die vollständige Heilung erfolgt in 4-6 Wochen.

Der chemische Weg. Die Heilung dauert schnell, 20 bis 30 Tage, was mit der Anwendung des Verfahrens nur bei kleinen Erosionen verbunden ist.

Einen Monat nach der Kauterisation der Zervixerosion nehmen viele den sexuellen Kontakt wieder auf, da es keine äußeren Symptome gibt und nichts im Inneren weh tut. Sie können es nicht so machen.

Wenn ein Monat nach der Kauterisation der Zervixerosion vergangen ist, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Arzt aufsuchen, der Ihnen erst nach Untersuchung des heilenden Gebärmutterhalses weitere Empfehlungen und Genehmigungen gibt.

Dann ist schon klar, ob es Zeit ist, das Sexualleben wieder aufzunehmen, Sport zu treiben, in offenen Teichen zu schwimmen oder ein Bad zu nehmen und sich zu sonnen.

Wenn eine Frau alle Empfehlungen des behandelnden Arztes beachtet, wird der Heilungs- und Genesungsprozess nach der Kauterisation der Zervixerosion erfolgreich abgeschlossen, es treten keine Komplikationen auf und während der Rehabilitationsphase treten keine Beschwerden auf.

Der Patient sollte nicht erraten, welche Maßnahmen die Genesung am besten beeinflussen, sondern nur dem Arzt gehorchen und die empfohlenen Einschränkungen strikt einhalten.

Kauterisierung der Erosion durch elektrischen Strom

Galina Savina 23.02.2020 Lesen: 7 Min. 8.597 Aufrufe

Zervikale Erosion ist eine häufige Erkrankung des weiblichen Fortpflanzungssystems. Viele sehen es, wenn Sie den Statistiken glauben, dann tritt es bei jeder zweiten Frau auf. Es ist ziemlich schwierig, diese Krankheit anhand ihrer Symptome zu bestimmen. Sie wird normalerweise bei einer diagnostischen Untersuchung festgestellt. Wenn es im Anfangsstadium erkannt wird, ist die Behandlung mit Hilfe von Kerzen, Duschen und Salben schnell abgeschlossen.

Es gelingt jedoch nur wenigen Menschen, die Erosion im Anfangsstadium zu bestimmen. In der Regel wird sie bereits bei großen und tiefen Wunden festgestellt. In diesem Fall werden ernsthafte Eingriffe vorgenommen. Die Kauterisierung der Zervixerosion durch Strom ist heute eine veraltete Behandlungsmethode. Bevor Sie es jedoch durchführen, sollten Sie die wichtigen Funktionen sorgfältig studieren.

Kauterisation der Zervixerosion durch Stromschlag

Elektrisches Kauterisationsgerät - Foto Die Elektrokoagulation oder Diathermokoagulation ist eine Methode zur Kauterisierung der Uteruserosion, bei der elektrischer Strom verwendet wird. Der Vorgang dieses chirurgischen Eingriffs erfolgt jedoch nicht unter dem Einfluss des Stroms selbst, sondern unter dem Einfluss hoher Temperaturen. Sie werden jedoch durch die Einwirkung von Strom mit einer hohen Frequenz erreicht, die eine spezielle Oberfläche oder eine Drahtschleife erwärmt.

Diese Methode hat eine Vielzahl - Elektrokonisation. Während dieses Vorgangs wird ein Teil des Gebärmutterhalses mit dem betroffenen Bereich entfernt. Die Drahtschlaufe wird erwärmt und dann mit diesem Werkzeug geschnitten. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass dieses Verfahren bei Vorliegen einer schweren Läsion angewendet werden sollte und dass die Kauterisierung der Erosion durch Strom zuvor keine positiven Ergebnisse erbracht hat.

Im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden gilt die elektrische Kauterisation als die traumatischste Behandlung. Dies ist eine veraltete Methode, die niemals für Frauen angewendet wird, die noch nie zuvor geboren haben..

Indikationen für dieses Verfahren sind die folgenden Pathologien und Bedingungen:

  • empfohlen bei erosiver Zervixdeformität bei Frauen, die in Zukunft keine Schwangerschaft und Geburt mehr benötigen;
  • durchgeführt mit Ektropium mit großen Größen;
  • komplizierte echte Erosion oder Pseudoerosion am Gebärmutterhals mit zahlreichen Zysten;
  • mit einer Kombination von Erosion mit Endometriose des Halses;
  • sollte mit präkanzerösen Veränderungen in den Zellen des Halses und des Gebärmutterhalskanals durchgeführt werden.

Merkmale der Vorbereitung

Damit der Prozess der Kauterisierung der Erosion durch elektrischen Strom erfolgreich ist, ist es wichtig, sich richtig darauf vorzubereiten. Fragen Sie zuerst Ihren Arzt. Es ist der Spezialist, der die notwendigen Empfehlungen und Ratschläge zur Durchführung und Vorbereitung dieser Operation gibt.

Eine Frau sollte in ungefähr einem Monat mit dem Training beginnen. Die Behandlung erosiver Läsionen des Gebärmutterhalses mit Diathermokoagulation sollte für die zweite Phase des Menstruationszyklus geplant werden. Dies ist notwendig, damit nachfolgende Perioden nicht während der Periode auftreten, in der sich die Wunde mit einem Schorf schließt.

Bevor Sie dieses Verfahren durchführen, ist es wichtig, die erforderlichen Tests zu bestehen:

  • Es ist erforderlich, Blut aus einer Vene zu spenden, um auf Syphilis, AIDS und Hepatitis zu prüfen.
  • Abstriche für die Zytologie und den Nachweis von Vaginalinfektionen werden gemacht;
  • allgemeine klinische Blut- und Urintests;
  • Bakterienkultur aus dem Gebärmutterhalskanal für Mikroflora und Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika;
  • Nachweis spezifischer Infektionen - Papillomavirus, Gonokokken, Chlamydien, Ureamycoplasmose, Herpes.

Wenn in den Testergebnissen plötzlich das Vorhandensein einer Infektion festgestellt wird, verschreibt der Arzt die erforderliche Behandlung. Danach ist eine Nachuntersuchung obligatorisch.

Zusätzlich zu den Analysen wird eine Kolposkopie empfohlen. Dieses Verfahren kann unter intravenöser Anästhesie durchgeführt werden. Bevor Sie es durchführen, müssen Sie ein EKG durchführen und einen Therapeuten konsultieren.

Wie ist das Verfahren

Die Behandlung der Uteruserosion, bei der elektrischer Strom verwendet wird, wird als wirksam angesehen, obwohl sie sehr schmerzhaft und traumatisch ist. Viele Bewertungen von Frauen zeigen, dass es fast unmöglich ist, ohne den Einsatz von Schmerzmitteln zu ertragen.

In der ersten Phase der Elektrokoagulation werden die Wände der Vagina und der äußere Teil des Gebärmutterhalses mit einem Antiseptikum behandelt. Bei der Verarbeitung werden notwendigerweise zusätzliche Vaginalsekrete entfernt.

Als nächstes wird eine Anästhesie durchgeführt. Während dieses Vorgangs wird eine Lokalanästhesie in Form einer Injektion empfohlen. Eine Injektion eines speziellen Schmerzmittels erfolgt im Vaginalbereich in der Nähe des Gebärmutterhalses. Eine intravenöse Analgesie kann ebenfalls angewendet werden..

Danach beginnt der Prozess der Kauterisierung der Erosion, der mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden kann:

  • Vollständige Entfernung des Bereichs mit Erosion an der Außenfläche;
  • Partielle Koagulation im Gebärmutterhalskanal;
  • Entfernung kleiner Zysten am Gebärmutterhals. Dieses Verfahren wird mit Diathermopunktur durchgeführt;
  • Verfahren zur Wiederherstellung der Gebärmutterhalsdeformität.

Es lohnt sich jedoch, auf ein unangenehmes Merkmal der Deathermocoagulation zu achten: Während eines chirurgischen Eingriffs mit elektrischem Strom tritt der Geruch von verbranntem Fleisch auf, der lange anhalten kann.

In der letzten Phase wird eine Bewertung der Operation sowie eine Untersuchung der Schorfbildung durchgeführt. Die Hauptbedingung für das Ende der Operation ist, die Blutung aus der Wunde zu stoppen. Wenn alles normal ist und keine Blutungen auftreten, schließt der Arzt den Eingriff ab. Ein Teil der Oberfläche und des Gebärmutterhalskanals mit erosiven Schäden, die durch elektrischen Strom abgeschnitten werden, wird zur weiteren Untersuchung an das Labor geschickt.

Wie viel heilt der Gebärmutterhals nach der Kauterisation?

Wie lange dauert der Genesungsprozess nach der Operation? Es hängt alles davon ab, wie der Grund für die Implementierung war, sowie von der Art der Kauterisation. Weißere Schonungsmethoden - mit Stickstoff, Radiowellen und einem Laser werden sie viel einfacher übertragen, und die Erholung nach ihnen dauert weniger (maximal eineinhalb Monate)..

Der Erholungsprozess des Gebärmutterhalses nach Kauterisation der Erosion durch elektrischen Strom dauert etwa 8-9 Wochen. Der Gebärmutterhals heilt nach der Kauterisation ziemlich langsam ab. Zu diesem Zeitpunkt kann es zu Problemen mit dem Menstruationszyklus kommen.

Wenn Sie den Bewertungen vieler Ärzte glauben, können Komplikationen nach einer Kauterisierung der Zervixerosion auftreten, wenn die erforderlichen Empfehlungen während der Rehabilitationsphase nicht beachtet werden.

Entladung nach Kauterisation des Gebärmutterhalses durch Strom

Fast alle Ärzte warnen ihre Patienten vor Durchführung dieser Operation, dass nach einer Kauterisierung der Zervixerosion durch Strom eine starke Entladung auftreten kann.

Stellen Sie sicher, dass Sie zuerst die Merkmale dieser unangenehmen Anzeichen untersuchen:

  • Wenn die Entladung normal ist, haben sie normalerweise eine flüssige Konsistenz mit einem hellen, durchscheinenden Farbton.
  • anfangs ist ziemlich viel Entladung zu beobachten;
  • ermöglicht ein geringes Vorhandensein von Verunreinigungen mit einer rosa Farbe, auch bräunliche Flecken können vorhanden sein;
  • Entladung kann während der ersten 2-3 Wochen nach der Kauterisation beobachtet werden;
  • Konsultieren Sie sofort einen Arzt, wenn Flecken auftreten, die wie starke Blutungen aussehen. Diese Anzeichen können darauf hinweisen, dass ein großes Gefäß während der Operation beschädigt wurde. In diesen Fällen ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich;
  • Wenn der Ausfluss hellgelb oder grünlich erscheint, kann dies auf das Vorhandensein einer infektiösen Läsion hinweisen. Dies kann während der Genesung gesundheitsschädlich sein..

Nach der Operation kann es auch zu einer Verzögerung der Menstruation kommen. Die Verzögerungszeit hängt von der Größe des Gebiets mit Erosion ab. Im Durchschnitt kann es ungefähr einen Monat sein. Manchmal mehr oder weniger, aber dies zählt nicht als Abweichung. Trotzdem ist der Körper starkem Stress ausgesetzt, der den Menstruationszyklus von Frauen beeinflusst.

Die Hauptsache ist, alle Empfehlungen des behandelnden Arztes strikt einzuhalten, dann vergeht die Rehabilitationsphase einfach und schnell. Es ist zu bedenken, dass die Kauterisierung der Erosion durch Strom als schwieriges Verfahren angesehen wird, wonach eine angemessene Zeit erforderlich ist, um den Körper wiederherzustellen. Und wenn es unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt wird, wird alles ohne Konsequenzen und Komplikationen auskommen.

Empfehlungen nach Kauterisation der Zervixerosion

Nach jeder Kauterisationsmethode bildet sich am Gebärmutterhals immer ein Schorf oder ein Stück totes Gewebe, das den Erosionsbereich bedeckt. Die Heilung unter dem Schorf erfolgt von Anfang an, aber der Genesungsprozess setzt sich am schnellsten und effektivsten fort, nachdem die nach der Kauterisation der Zervixerosion verbleibenden Gewebe abgestoßen wurden. Äußerlich sieht es unsympathisch aus, aber wie bei jeder Wunde am Körper erfolgt die Heilung ohne Probleme in dem für diese Pathologie typischen Zeitrahmen, wenn keine Symptome einer Verschlechterung oder Entzündung vorliegen.

Der Arzt gibt Empfehlungen, was zu tun ist und wie die Wiederherstellungsprozesse beschleunigt werden können. In den ersten Tagen nach der Kauterisation wird der Spezialist Sie zur Rezeption einladen, so dass zu Beginn die Behandlung der Gebärmutterhalswunde unter ärztlicher Aufsicht erfolgt. In Zukunft wendet die Frau selbst die vom Arzt verordnete Behandlung an.

Was werden die Symptome nach der Kauterisation sein

Pathologische Manifestationen nach Kauterisation der Zervixerosion sind nach Diathermokoagulation stärker ausgeprägt, aber die folgenden Symptome sind nach jeder Art von chirurgischem Eingriff durchaus möglich:

  • anhaltend knappes Blut oder blutiger Ausfluss;
  • reichlich, geruchlos und juckend, weißes Weiß;
  • ziehende Schmerzen im Unterbauch.

Wenn es keine Komplikationen gibt, ist alles auf diese Manifestationen beschränkt. Die Dauer des Vaginalausflusses hängt von der Heilungsrate ab: Wenn die Prozesse langsam sind, kann Gelb oder Blutweiß bis zu 2 Wochen lang weiter stören. Bei der Radiowellentherapie oder der Laserverdampfung sind die Symptome minimal: Normalerweise stört eine Frau 3-5 Tage nach der Kauterisation nichts und es wird nichts extra benötigt.

Mögliche Frühkomplikationen

In jedem Fall entscheidet der Spezialist individuell über die Taktik der weiteren Behandlung. Manchmal ist es notwendig, die Kauterisation der Zervixerosion zu wiederholen, um Blutungen zu stoppen. Oder führen Sie eine antimikrobielle und wundheilende Behandlung durch. Ausgeprägte Granulationen treten selten und meist vor dem Hintergrund einer Entzündungsreaktion auf. Der Arzt wird Empfehlungen geben - was sollte getan werden, um unnötiges Wachstum vom Gebärmutterhals zu entfernen.

Was kann nach der Operation nicht getan werden

In der ersten Woche nach der Kauterisation sind vaginale Eingriffe streng kontraindiziert. Die Empfehlungen eines Spezialisten müssen gewissenhaft und genau befolgt werden. Gehen Sie nicht wie folgt vor:

  • ein Bad nehmen;
  • Verwenden Sie Vaginaltampons zum Erkennen.
  • von sich aus eine Reinigung oder therapeutische Dusche durchführen;
  • Vaginalzäpfchen ohne ärztliche Verschreibung einführen;
  • eheliche Pflicht erfüllen;
  • Gehen Sie ins Dampfbad oder besuchen Sie die Sauna.
  • im Pool oder im offenen Wasser (Meer, See, Fluss) schwimmen;
  • Nehmen Sie an einem Kurs für Physiotherapie und Spa-Behandlung teil.
  • Nehmen Sie Gefäßmedikamente ein, die den Blutdruck erhöhen können.
  • arbeite harte körperliche Arbeit.

Die Empfehlungen des Spezialisten sind spezifisch: Alles, was die Heilung und den Heilungsprozess einer Wunde nach einer Kauterisation stören kann, sollte ausgeschlossen werden. Eine Frau ist sich möglicherweise nicht bewusst, welche Faktoren die Geweberegeneration negativ beeinflussen. Befolgen Sie daher die Anweisungen eines Arztes und befolgen Sie die empfohlenen Einschränkungen genau.

Wie man die Heilung beschleunigt

Nachdem der Schorf abgestoßen wurde, sieht der Gebärmutterhals wie eine saubere und rosa Oberfläche aus, die nicht durch eine Zellabdeckung geschützt ist. Um die Gewebestrukturen schnell und effektiv wiederherzustellen, wird der Arzt eine spezielle Behandlung verschreiben..

Nach der Kauterisation sollten die folgenden speziellen Empfehlungen verwendet werden:

  1. In Abwesenheit entzündlicher Komplikationen ist es optimal, Tampons mit Sanddornöl zu verwenden, das eine gute Wundheilungswirkung hat..
  2. Zur Verbesserung der Regeneration können Salbe oder Zäpfchen von Methyluracil verwendet werden (das Mittel beeinflusst die Erholungsprozesse nach Kauterisation der Zervixerosion perfekt)..
  3. Vor dem Hintergrund eines geringfügigen Entzündungsprozesses in der Vagina wird der Arzt Empfehlungen geben, indem er die Behandlung mit Levomekol verschreibt (die Salbe hat eine antimikrobielle und wundheilende Wirkung)..
  4. Bei einer Verschlimmerung einer chronischen Infektion wird der Arzt entzündungshemmende Zäpfchen verschreiben.

In allen Stadien der Therapie nach der Kauterisation überwacht der Spezialist die positiven Veränderungen des Gebärmutterhalses. Hierzu wird der Arzt die Methode der Kolposkopie anwenden..

Die Behandlung der Zervixerosion braucht Zeit. Die Operation ist der Beginn des Genesungsprozesses: Durch die Entfernung der Erosion können Sie Gewebe entfernen, die pathologische Veränderungen an der äußeren Oberfläche des Gebärmutterhalses hervorrufen. Der Arzt wird Ihnen sagen, was als nächstes zu tun ist. In typischen Situationen ist es ohne Entzündung erforderlich, eine lokale Behandlung durchzuführen, um die Regenerations- und Erholungsprozesse zu beschleunigen. Normalerweise reicht dies aus, um die Probleme zu vergessen, die mit der zervikal-zervikalen Pathologie nach einigen Menstruationszyklen verbunden sind..