Übelkeit vor der Menstruation, während und nach der Menstruation

Hygiene

Seit Jahrzehnten versuchen Wissenschaftler auf der ganzen Welt, das Rätsel des prämenstruellen Syndroms zu lösen, indem sie verschiedene Theorien aufstellen, sie widerlegen und neue schaffen, einige Fragen beantworten und gleichzeitig andere stellen. Bisher gibt es keine endgültigen Antworten. Einer Theorie zufolge wird überschüssiges Östrogen an bestimmten Tagen des Zyklus als Fehler der weiblichen Gesundheit angesehen. Eine andere Theorie legt nahe, dass der instabile emotionale Hintergrund und die Übelkeit während der Menstruation das Ergebnis einer allergischen Reaktion auf endogenes Progesteron sind. Die dritte Theorie erklärt die unangenehmen Empfindungen einer funktionellen ZNS-Störung. Trotz aller theoretischen Beweise ist der Hauptteil der weiblichen Hälfte der Menschheit während und vor der Menstruation von Monat zu Monat denselben Symptomen ausgesetzt, wobei das größte Unbehagen durch Übelkeit und Erbrechen verursacht wird.

Physiologische Merkmale

Oft sind die Gründe, warum manche Frauen die Menstruation leichter tolerieren als andere, nicht in gesundheitlichen Problemen, sondern in individuellen physiologischen Merkmalen verborgen:

  1. Sehr oft fühlt sie sich während der Menstruation nulliparer Mädchen krank, was auf die Unvorbereitetheit des Körpers für das Erwachsenwerden zurückzuführen ist. Dies ist besonders akut bei Mädchen in der Pubertät mit einem dünnen Körperbau. Ein vergrößerter Uterus führt zu Blähungen und allgemeinen Beschwerden, die zu Übelkeit führen. Wenn Sie älter werden, verschwindet dieses Problem.
  2. Manchmal liegt das Problem in den anatomischen Merkmalen des Fortpflanzungssystems: Der Uterus wird nach hinten verschoben. Der Blutstrom zur Gebärmutter während der Menstruation nimmt zu, wodurch sie schwerer und größer wird. Beim Zurückschieben beginnt das Organ, auf die Nervenenden des Rückenmarks zu drücken, was während der Menstruation ständig Schmerzen und Übelkeit verursacht.
  3. Unverträglichkeit gegenüber oralen Kontrazeptiva. Beeilen Sie sich nicht, ein OK in ein anderes zu ändern, dies sollte nur der behandelnde Gynäkologe tun. Hormonelle Medikamente wirken sich insbesondere auf den gesamten Körper und den Magen aus und verursachen Übelkeit und Verdauungsstörungen. Manchmal wird die Situation durch die Auswahl eines neuen Arzneimittels entschieden, aber es gibt Fälle, in denen das Risiko für Allergien hoch ist und orale Kontrazeptiva vollständig beseitigt werden müssen..
  4. Die Ursache für Übelkeit während der Menstruation kann Algomenorrhoe sein. Diese Diagnose wird von Ärzten auf der Grundlage einer Kombination von Symptomen gestellt: regelmäßige Schmerzen, Erbrechen, Schwäche und Körperschmerzen. Algomenorrhoe kann primär und sekundär sein. Die erste ist auf Verstöße zurückzuführen, die mit den anatomischen Merkmalen des Uterusorts verbunden sind, und wird medizinisch angepasst. Sekundär - ist eine Folge komplexer gynäkologischer Erkrankungen, zu denen Myome, Zysten und Verwachsungen gehören, und erfordert eine zusätzliche Untersuchung und Konsultation eines Chirurgen.
  5. Eine Zunahme der Anzahl von Prostaglandin-Bioregulatoren (Hormone, die die Muskelkontraktion der Gebärmutter unterstützen) ist die Norm für die ersten Tage des Menstruationszyklus, aber ihr Überschuss führt zu einer Zunahme schmerzhafter Krämpfe. Prostaglandine führen auch dazu, dass sich andere Muskelfasern zusammenziehen. Deshalb fühlt sich der Magen während der Menstruation krank und wund an und es kann zu Durchfall kommen.
  6. Übermäßige Produktion von Serotonin im Körper durch CD. Der Neurotransmitter wurde entwickelt, um Schmerzen während der hormonellen Rebellion zu stoppen, aber sein Überschuss erhöht den Druck und ist ein Begleiter bei Magen-Darm-Problemen und allgemeinem Unwohlsein.
  7. Am allerwenigsten (aber davon ist es nicht weniger gefährlich) gibt es eine Reaktion auf die Verwendung von Tampons während der Menstruation. Toxischer Schock ist eine individuelle Reaktion des Körpers auf den eingeführten Tupfer, begleitet von Symptomen wie Erbrechen, Schwindel, Fieber, Übelkeit, Verdunkelung der Gase, Herzrhythmusstörungen usw. Dies ist ein äußerst gefährlicher Zustand, in dem ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich ist. Frauen, bei denen das Risiko eines toxischen Schocks besteht, sind in Tampons kontraindiziert - sie werden durch Polster ersetzt.

Schwindel, Erbrechen während der Menstruation und allgemeines Unwohlsein können das Ergebnis einer Schwangerschaft sein. Wenn diese Zustände nicht charakteristisch sind, sollten Sie sofort einen Gynäkologen konsultieren. Der Blutausfluss kann mit einer Eileiterschwangerschaft oder einer Schwangerschaft mit Anomalien einhergehen.

Es ist zu beachten, dass ungewöhnliche Abweichungen an den Tagen der Menstruation die Intervention eines Arztes erfordern.

Anhaltender Ausfluss, seine Veränderung, atypische Natur oder unangenehmer Geruch, das Auftreten scharfer Schmerzen im Becken, im unteren Rücken oder im Perineum, Kopfschmerzen, Durchfall und Erbrechen während der Menstruation - all diese Symptome können das Ergebnis der Entwicklung schwerwiegender Störungen im Körper sein.

Verhütung

Wenn die Beschwerden mild sind, die Beschwerden sofort nach der Menstruation verschwinden, die Frau sich nicht erbricht, der Zyklus stabil ist und die Menstruation regelmäßig andauert, können die Beschwerden mit Hilfe von Meditationen, leichter Kräuterberuhigung und sanfter Massage geglättet oder vollständig beseitigt werden. Es ist schwieriger, während der CD-Phase mit schlechter Gesundheit umzugehen. Daher ist es einfacher, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Je früher dies getan wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Krankheiten beseitigt werden:

  1. Es ist notwendig, schwere körperliche Anstrengung zu begrenzen: Krafttraining, Crossfit warten bis bessere Zeiten, jetzt sind Yoga, Gehen relevant. Selbst Profisportler nehmen sich oft eine Auszeit für die Menstruation, um keine unangenehmen Folgen zu haben.
  2. Kontrollieren Sie den Flüssigkeitsfluss in den Körper: Sauberes Wasser, schwacher Kräutertee und Fruchtgetränke sind willkommen, aber Kaffee sollte begrenzt sein, wenn Sie krank werden und Ihre Perioden vergehen. Sehr oft ist der Grund für die Flüssigkeitsretention im Körper genau der Flüssigkeitsmangel von außen. Auf diese Weise macht der Körper deutlich, dass es an Wasser mangelt und er nicht beabsichtigt, sich davon zu trennen.
  3. Befolgen Sie die Regeln einer gesunden Ernährung: Würzig, salzig und fettig kann einen starken Anfall von Übelkeit hervorrufen, das Essen sollte leicht sein, die Portionen kleiner und die Mahlzeiten häufiger. Gemüse und Früchte, die reich an Vitaminen und Ballaststoffen, hochwertigem Eiweiß und komplexen Kohlenhydraten sind, geben ein Sättigungsgefühl und sollten die Grundlage der Ernährung bilden. Ein Minimum an einfachen Kohlenhydraten in Form von Muffins, Brot und Desserts. Weniger Zucker und Salz, gesündere Gewürze und aromatische Gewürze.
  4. Alkohol ablehnen: Wenn es in den Körper gelangt, tritt die Reaktion aller Systeme auf, der Blutdruck steigt an, was zu Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwindel führen kann. Darüber hinaus führt Alkohol zu Flüssigkeitsansammlungen und Schwellungen.
  5. Es ist heutzutage nicht erforderlich, einen Besuch im Badehaus oder in der Sauna zu planen. Hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit sind heute streng kontraindiziert: Negative Folgen sind eine Zunahme des Sekretvolumens und von Blutungen, Schwindel, Übelkeit und sogar Erbrechen während der Menstruation, insbesondere in den ersten Tagen.
  6. Vergessen Sie nicht die gute Erholung: Ein ruhiger Schlaf ist für den Körper nicht weniger als die richtige Ernährung und gesunde Aktivität notwendig. Bei regelmäßigem Schlafmangel wird das hormonelle Gleichgewicht gestört, der Blutzuckerspiegel verändert sich, der Körper reagiert schärfer auf Stress und Nervenpathogene.
  7. Verbringen Sie Zeit mit Vergnügen und Nutzen. Was kann besser von schlechten Gedanken ablenken und nervöse Spannungen lösen? Für einige ein Spaziergang mit Freunden, Einkaufen, Familienurlaub oder ein Lieblingsfilm, für andere Zeit allein mit Ihren Gedanken, ein interessantes Buch oder Stricken. Es ist wichtig, dass diese Zeit zum Wohle des Körpers und zur Beruhigung des Geistes vergeht..
  8. Vergessen Sie nicht Vitamine und gesunde Fette. Besonders wichtig sind jetzt Magnesium und Vitamin E, die in ausreichenden Mengen in Bananen, Avocados und getrockneten Aprikosen enthalten sind. Sie können sich dunkle Schokolade gönnen, die Ihre Stimmung perfekt verbessert.
  9. Maximaler Komfort: bequeme, bequeme Kleidung, fehlende Absätze, natürliche Materialien anstelle von Synthetik schützen Sie möglicherweise nicht vor Übelkeit, aber sie verbessern definitiv Ihre Stimmung und Ihr allgemeines Wohlbefinden.

Wenn vorbeugende Maßnahmen das Leiden von Frauen nur geringfügig lindern, ist eine komplexe Behandlung mit Medikamenten erforderlich. Immerhin ist ein kurzfristiger Anfall von Übelkeit, dem der Körper immer noch standhalten kann, aber Unwohlsein vom ersten bis zum letzten Tag der Menstruation kein einfacher Test.

Um herauszufinden, warum es während der Menstruation erbrechen kann, wird der Arzt eine Reihe von Medikamenten verschreiben und gegebenenfalls von engen Spezialisten überwachen, wenn Übelkeit mit einer Verschlimmerung von Magen-Darm-Problemen, urologischen Problemen oder hormonellen Problemen während der Menstruation verbunden ist.

PMS-Symptome und Schmerzen während der Menstruation werden Schmerzmittel und, falls erforderlich, Antipyretika verschrieben, um nervöse Störungen und Übelkeit zu lindern, die beruhigen und selten hormonell wirken. Bei einigen Merkmalen des Magen-Darm-Trakts werden Antazida verwendet.

Es ist wichtig zu verstehen, dass laut Statistik eine Frau, die ihre Ernährung und ihren Lebensstil überwacht, aktiv und emotional stabil ist, rechtzeitig von einem Gynäkologen untersucht wird und unangenehme Symptome vor der Menstruation leicht tolerieren kann. Deshalb ist es so wichtig, sich und Ihrer Gesundheit Zeit zu widmen, um Probleme zumindest für eine Weile in den Hintergrund zu rücken und Ihr inneres Gleichgewicht vollständig wiederherzustellen. Die Natur hat einer Frau eine besondere Harmonie verliehen, und um diesen Komfort aufrechtzuerhalten, ist es so wichtig zu lernen, mit sich selbst im Gleichgewicht zu sein.