Behandlung der Endometriose mit hormonellen Medikamenten und Volksheilmitteln zu Hause

Ovulation

Die richtige Behandlung der Endometriose durch einen erfahrenen Arzt ermöglicht es einer Frau, eine gefährliche Krankheit loszuwerden und die normale Funktion der Gebärmutter und der Gliedmaßen wiederherzustellen. Eine unangenehme Krankheit kann Unfruchtbarkeit verursachen und tritt in 80% der Fälle im gebärfähigen Alter bei Patienten auf, die die Wechseljahre nicht erreicht haben. Finden Sie heraus, ob Endometriose für immer geheilt werden kann und welche Therapiearten praktiziert werden.

Was ist Endometriose?

Vor der Behandlung müssen Sie die Besonderheiten der gynäkologischen Erkrankung kennen. Der menschliche Uterus besteht aus einem Körper, einem Hals und Schläuchen, im Inneren befindet sich eine spezielle Schicht - das Endometrium. Seine Hauptfunktion ist die Reproduktion. Während der Schwangerschaft wächst Gewebe auf der inneren Oberfläche der Gebärmutter, das Ei wird in die Dicke der Schleimhaut eingeführt und haftet an. Es scheint, dass Gefäße mit Hilfe der Plazenta das Leben des Fötus sichern. Wenn keine Schwangerschaft auftritt, blättert die Schleimhaut der Gebärmutter ab und tritt mit Blut aus, dh eine Frau beginnt mit der Menstruation.

Eine Krankheit kann auftreten, wenn Blut aus der Gebärmutterhöhle in andere Beckenorgane gelangt. Endometriose ist ein pathologischer Prozess der Proliferation des Endometriums. Es gibt eine Krankheit in zwei Formen;

  • Genitalendometriose - betrifft die Gebärmutter, Eierstöcke, Vagina, Gebärmutterhals. Es tritt in 85% der Fälle auf.
  • Extragenitale Endometriose - betrifft postoperative Narben, Darm, Blase und innere Organe. Eine seltene Form, da Blutgerinnsel in die Bauchhöhle gelangen können. Normalerweise sollten sie sich auflösen, aber es kommt vor, dass Endometriumzellen außerhalb der Gebärmutter Wurzeln schlagen und zu wachsen beginnen. Die Wahrscheinlichkeit dieser Form der Krankheit beträgt 5-15%. Die Behandlung kann nur chirurgisch erfolgen.

Endometriose verursacht einen inneren Entzündungsprozess in der Bauchhöhle. Eine Veränderung der Organstruktur führt zu Arbeitsstörungen. Sehr oft wird diese Krankheit mit Myom verwechselt. Endometriose führt zu einer Schädigung der Oberfläche der Gebärmutter, dem Auftreten von Knoten und Verwachsungen, was mit der Unfähigkeit des Embryos behaftet ist, sich anzulagern, d.h. verursacht Unfruchtbarkeit. Die moderne Gynäkologie hat nicht alle Ursachen einer pathologischen Erkrankung untersucht. Am wahrscheinlichsten sind Immun- und Hormonstörungen, ein erblicher Faktor, nervöse Störungen, Stress.

Symptome der Endometriose

Eine heimtückische Krankheit ist erst spät mit dem Auftreten von Zeichen behaftet. Der Patient kann lange Zeit an einer Krankheit leiden, ohne es zu merken. Symptome der Endometriose:

  • Eine Vergrößerung der Gebärmutter bis zu 5-6 Schwangerschaftswochen. Es nimmt eine abgerundete Form an..
  • Ein Gefühl der Schwere im Unterbauch.
  • Magenschmerzen. Sie können während der Menstruation, beim Sex, beim Stuhlgang und beim Wasserlassen auftreten.
  • Unfruchtbarkeit.
  • Verletzung des Menstruationszyklus (früher oder später als vorgesehen). Zuordnungen werden reichlich vorhanden, ändern die Farbe.

Wie schnell sich Endometriose entwickelt

Abhängig von Umweltfaktoren, genetischer Veranlagung, Altersendometriose entwickelt sich bei jeder Frau anders. Bei guter Immunität wurzeln die Zellen der Uterusschleimhaut nicht in einem anderen Medium oder es dauert lange. Bei schweren Geburten, hormonellen Ausfällen und Endometriose kann die Entwicklung der Endometriose weniger als 6 Monate dauern. Ein Gynäkologe kann mit hoher Genauigkeit diagnostizieren, die Krankheit heilen und das Auftreten von Rückfällen überwachen. Ein erfahrener Arzt wird solche diagnostischen Methoden für die Endometriose verschreiben:

  • Inspektion und Palpation auf einem gynäkologischen Stuhl. Der Arzt kann vergrößerte Gebärmutter und Gliedmaßen bemerken.
  • Ultraschall ist nur in den letzten Stadien der Krankheit wirksam, wenn deutlich sichtbare Läsionen vorliegen. Damit können Sie Zysten identifizieren..
  • Laparoskopie. Mit einem schmerzlosen Verfahren können Sie das Endometrium, die Beckenorgane und die pathologischen Formationen durch ein kleines Loch untersuchen.

Wie Endometriose zu behandeln

Die Behandlung der Endometriose wird je nach Form der Erkrankung des Patienten individuell ausgewählt. Die konservative Methode wird bei Frauen im gebärfähigen Alter angewendet. Es beinhaltet die Einnahme von Medikamenten (hormonelle Schmerzmittel, entzündungshemmend). Wenn sich der Zustand des Patienten nicht verbessert, wird die chirurgische Behandlungsmethode angewendet. Die Operation wird mit großem Blutverlust, Verwachsungen und Schmerzen durchgeführt. Weitere Informationen zur medizinischen oder sofortigen Behandlung der Uterusendometriose erhalten Sie von Ihrem Arzt.

Behandlung der Endometriose mit Medikamenten

Für eine junge Frau ist es wichtig, die Fortpflanzungsfunktion aufrechtzuerhalten. Daher wird die Behandlung der Endometriose mit Arzneimitteln für die Alterskategorie von 25 bis 45 Jahren angewendet. Ein integrierter Ansatz, verschiedene Schemata ermöglichen es, in kurzer Zeit eine gute Wirkung zu erzielen. Zusätzlich zu hormonellen Medikamenten wird eine symptomatische Therapie angewendet. Die Behandlung soll Schmerzen, Übelkeit und Krämpfe lindern.

Hormonelle Drogen

Tabletten aus der Endometriose ermöglichen es, die Dauer des Menstruationszyklus und damit das Wachstum des Endometriums zu kontrollieren. Verschriebene Medikamente zur Behandlung der Endometriose nach gründlicher Analyse des hormonellen Hintergrunds. Bei richtiger Anwendung verursachen sie keine negativen Auswirkungen. Der Arzt wählt die Dauer der Dosis und die Dosis individuell aus. Hormonelle Medikamente gegen Endometriose:

  • Einphasige KOK (kombinierte orale Kontrazeptiva). Dazu gehören Jeanine, Femoden, Logest, Regulon.
  • Zubereitungen, die eine Gestagenkomponente enthalten - Progesteron, Duphaston, Utrozhestan. Eine solche Behandlung hilft, die Fruchtbarkeit wiederherzustellen.
  • Intrauterinpessar basierend auf Levonorgestrel. Mirena ist beliebt, es ist für eine andere Amtszeit festgelegt (von 3 bis 7 Jahren).
  • Zubereitungen mit männlichen Hormonen Androgenen (Methyltestosteron).
  • Gonadotropika (Danol, Danazol). Mit dieser Behandlung hemmt der Körper die Produktion seiner eigenen Sexualhormone.

Das Behandlungsschema für Endometriose

Das richtige Behandlungsschema für Endometriose ist das, das Ihr Gynäkologe nach einer umfassenden Untersuchung verschrieben hat. Der Arzt wählt alle Mittel individuell aus, insbesondere für Hormone. Das Programm umfasst nicht nur die Einnahme von Pillen und Injektionen in der vorgeschriebenen Menge, sondern auch das Waschen, Duschen, spezielle Tampons, Kompressen und alternative Methoden. Diese Methoden können es einer Frau ermöglichen, ein Problem loszuwerden. Im Durchschnitt dauert die Behandlung 6 bis 9 Monate.

Tampons für Endometriose

Wird in gynäkologischen Tampons mit Endometriose verwendet. Sie sind besonders wirksam, wenn die Krankheit den Gebärmutterhals und die Vagina befallen hat. Tampons werden werksseitig in Kräuterextrakten, Hyalouransäure und Milchsäure eingeweicht. Ihre Aktion zielt darauf ab, die Funktionalität wiederherzustellen und die Schmerzen beim Geschlechtsverkehr zu verringern. Tampons können auch unabhängig voneinander hergestellt werden. Nehmen Sie dazu eine Watterolle und einen sterilen Verband in 6-8 Schichten. Gut in Öl oder Aufguss einweichen. Lassen Sie nachts einen Tupfer in der Vagina. Die Behandlungsdauer beträgt 5-6 Wochen.

Douching

Die Verwendung von Duschen mit Endometriose kann von einem Arzt verschrieben werden, um das Wachstum des Endometriums in der Gebärmutter und darüber hinaus zu reduzieren und entzündliche Prozesse zu reduzieren. Mit einer Spülspritze oder einer normalen Spritze mit weicher Spitze behandeln. Pharmazeutische Präparate (Pulver, fertige Lösungen: Tantum Rosa, Furacilin) ​​und Abkochungen von Heilkräutern werden zur Endometriose verwendet.

Operation

Eine radikale Behandlungsmethode ist die Chirurgie. Sie wird nach einer gründlichen Prüfung ernannt. Um die Möglichkeit einer Fortpflanzungsfunktion zu erhalten, wird häufig die Laparoskopie eingesetzt. Die chirurgische Behandlung der Endometriose mit dieser Methode ist minimal invasiv, beinhaltet die schnelle Entfernung von Endometriumgewebe und hat eine gute kosmetische Wirkung. Die Operation erfolgt durch kleine Schnitte, durch die der Arzt Läsionen in der Gebärmutter und anderen Organen entfernen kann. Oder die Kürettage wird gemäß der Mechanik der Abtreibung durchgeführt.

Wie man Endometriose mit Volksheilmitteln heilt

Ärzte können Ihnen sagen, wie Sie Endometriose mit Volksheilmitteln heilen können. Frauen haben Angst, hormonelle Drogen zu nehmen, befürchten Nebenwirkungen, sie kommen zur Rettung - Kräuter, tierische Produkte und Imkerei. Erfahren Sie mit Ihrem Arzt, wie Sie die Gebärmutterendometriose zu Hause mit einfachen Rezepten behandeln können. Die Kombination verschiedener Methoden ergibt ein hervorragendes Ergebnis und verhindert Rückfälle..

Kräuterbehandlung

Die seit Jahren bewährte Behandlung der Endometriose mit Kräutern wirkt nachhaltig. Viele pflanzliche Arzneimittel werden bei gynäkologischen Erkrankungen eingenommen. Das Werkzeug aus der Kiefer Gebärmutter, rote Bürste wird oral in Form von Kräutern oder Tropfen auf Alkoholbasis eingenommen. Gebühren mit Holunder-, Himbeer- und Brombeerblättern verhindern das Wachstum des Endometriums in der Gebärmutterhöhle.

Nessel

Die einzigartigen Eigenschaften der Brennnessel - das Blut von Giftstoffen zu reinigen und hormonelle Störungen wiederherzustellen - sind seit langem bekannt. Gras kann oral und extern entnommen werden (Duschen, Tampons). Brennnessel mit Endometriose lindert Schmerzen, reduziert die Sekretmenge. Sie werden nur mit frisch zubereiteter Brühe behandelt. Dazu müssen 2 Esslöffel Brennnessel ein Glas kochendes Wasser einschenken und eine halbe Stunde darauf bestehen.

Schöllkraut

Eine schöne Schöllkrautpflanze ist ein natürlicher bakterizider und fungizider Arzt. Es ist in der Lage, Neoplasien im menschlichen Körper zu hemmen. Die Verwendung von Schöllkraut mit Endometriose sollte mit Vorsicht angewendet werden. Wenn die angegebene Dosierung überschritten wird, kann der Patient Nebenwirkungen entwickeln. Schöllkrautrezepte:

  1. Interne Infusion, dreimal täglich 7-14 Tage lang 50 ml auftragen. Für die Zubereitung müssen 15 g Schöllkraut in einem Glas kochendem Wasser gebraut werden. In einer Thermoskanne ca. 2 Stunden stehen lassen.
  2. Die Infusion zum Duschen wird 45-65 Tage lang zweimal täglich angewendet. Nehmen Sie zur Zubereitung 20 g Kräuter und gießen Sie ¾ Tasse kochendes Wasser ein. Die resultierende Flüssigkeit abseihen, um feste Partikel zu entfernen.

Propolis-Behandlung

Wenn Volks- und Drogenmethoden nicht helfen, hat die Behandlung der Endometriose mit Propolis eine gute Wirkung. Die einzigartige Zusammensetzung dieses Imkereiprodukts hemmt das Wachstum des Epithels. Jede seiner Anwendungen ist wirksam: Tinkturen, Kompressen, Kerzen, Tampons. Propolis-Tinktur für Alkohol kann in einer Apotheke gekauft und verdünnt werden (1 Löffel pro Glas Wasser), um zu duschen und Kompressen herzustellen.

Verhütung

Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, müssen Sie regelmäßig einen Frauenarzt aufsuchen. Die Prävention der Endometriose umfasst Folgendes:

  1. Empfang von Menschen und Medikamenten zur Stärkung der Immunität.
  2. Abstinenz vom Sex während der Menstruation.
  3. Rechtzeitige Behandlung gynäkologischer Erkrankungen.
  4. Die richtige Wahl der Empfängnisverhütung, um Abtreibung zu verhindern.

Es ist notwendig, von einem erfahrenen Arzt beobachtet zu werden, der die Krankheit rechtzeitig erkennt, Hilfe leistet und eine Behandlung verschreibt. Die Krankheit manifestiert sich auch bei Frauen, die keine Probleme mit der Empfängnis haben. Manchmal wird sie vollständig zufällig entdeckt. Wenn Ihre Menstruation schmerzhaft ist, tritt sie mehr als einmal im Monat auf, aber meistens oder seltener hat sie keinen bestimmten Zyklus - dies ist der Grund, warum der Arzt Kontakt aufnehmen wird.

Video: Traditionelle Methoden zur Behandlung von Endometriose

Bewertungen

Olga, 33 Jahre Lange Zeit konnte sie nicht schwanger werden, obwohl sie und ihr Mann ein normales Sexualleben hatten. Die Menstruation verlief pünktlich, aber ohne Schmerzmittel war sie sehr schmerzhaft. Ich habe versehentlich einen Termin bei einem erfahrenen Arzt bekommen, der mir die richtige Diagnose gestellt und eine wirksame Behandlung verschrieben hat. Nachdem ich Drogen genommen hatte, wurde ich schwanger.

Inga, 40 Jahre alt. Der Arzt verschrieb mir eine umfassende Behandlung für Endometriose, die Krankheit trat nach einer komplexen Abtreibung auf. Lange Zeit nahm ich hormonelle Pillen nach dem Schema, duschte mit Lösungen, stellte Methyluracil-Kerzen für die Nacht auf und trank Propolis-Tinktur hinein. Die Behandlung dauerte 15 Monate, aber ich konnte eine Operation vermeiden.

Olesya, 25 Jahre alt. Von Jugend an war die Menstruation instabil, sehr schmerzhaft, übel und ohnmächtig. Ich ging zum Arzt, er diagnostizierte eine schwere Endometriose und ich war erst 19 Jahre alt. Sie unterzog sich einer chirurgischen Behandlung (Laparoskopie) und einer Hormontherapie. Nach 2 Jahren wurde sie unter Aufsicht des gleichen Arztes schwanger und ertrug ein gesundes Mädchen.

Endometriose: Diagnose, Behandlung, Medikamente und Volksheilmittel

Endometriose-Behandlung. Foto: youtube.com

Bei Vorliegen einer Endometriose wird eine Proliferation von Endometriumzellen außerhalb der Gebärmutter beobachtet. Am häufigsten wird die Krankheit bei Frauen im fruchtbaren Alter diagnostiziert. Die Behandlung mit Endometriose ist lang. Die Auswahl der Medikamente sollte unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Ohne angemessene Behandlung hat die Endometriose schwerwiegende Folgen: bis zur Unfruchtbarkeit.

Diagnose der Endometriose

Die Behandlung der Endometriose bei Frauen unter 30 Jahren und älter umfasst eine vorläufige Differentialdiagnose. Es ist notwendig, das Vorhandensein anderer Pathologien der Genitalorgane mit ähnlichen Symptomen auszuschließen. Eine vorläufige Anamnese ist erforderlich, einschließlich Informationen zu:

  • zuvor übertragene Pathologien weiblicher Fortpflanzungsorgane;
  • chirurgische Eingriffe;
  • gynäkologische Erkrankungen der Angehörigen des Patienten.

Die Behandlung der Endometriose bei Frauen umfasst eine vorläufige vaginale oder rektovaginale Untersuchung. Ein solches diagnostisches Verfahren ist vor der Menstruation am informativsten..

Um die Form und Lokalisierung der betroffenen Bereiche zu klären, führen Sie Folgendes aus:

Interessante Tatsache! Die Behandlung der chronischen Uterusendometriose umfasst eine Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane und der Bauchhöhle. Dies ist notwendig, um die Dynamik des Krankheitsverlaufs zu identifizieren..

Endometriose der Gebärmutter durch Ultraschall. Foto: barto-clinic.ru

Die Magnetresonanztomographie hilft, die Position von Endometriumzellen zu klären. Die Genauigkeit dieser Methode erreicht mindestens 96%.

Die interne Endometriose, deren Behandlung nach einem individuellen Schema durchgeführt wird, beinhaltet eine Hysteroskopie. Dank der endoskopischen Untersuchung der Gebärmutterhöhle ist eine Diagnose mit einer Genauigkeit von 85% möglich.

Untersuchen Sie die Endometriumherde mithilfe der Laparoskopie visuell und beurteilen Sie deren Reifegrad und Menge. In einigen Fällen wurde auch die Untersuchung von Tumormarkern (CEA, CA-125) gezeigt..

Behandlung der Endometriose bei Frauen

Die Uterusendometriose beinhaltet die Behandlung:

  • Medikamente;
  • chirurgische Methoden. Das radikalste davon ist die Entfernung der Gebärmutter und der Eileiter.

Die Physiotherapie bei Endometriose erleichtert den Krankheitsverlauf. Geeignete Techniken lindern Schmerzen und tragen zu einer schnelleren Empfängnis bei.

Wenn die Endometriose der Gebärmutter keine chirurgische Behandlung vorsieht, werden die folgenden physiotherapeutischen Verfahren verschrieben:

  • Sitzungen elektromagnetischer Schwingungen des Lichtbereichs;
  • Klimatherapie;
  • Sitzungen mit niederfrequenten elektromagnetischen Feldern;
  • Balneotherapie;
  • Hydrotherapie.

Physiotherapeutische Methoden zur Behandlung von Endometriose verstärken die Wirkung von Hormonen. Sie reduzieren den Entzündungsprozess im Bereich der inneren Organe, verhindern das Auftreten von Adhäsionen.

Die Behandlung der diffusen Endometriose ist in den meisten Fällen langfristig. Bei dieser Form der Pathologie breiten sich Endometriumzellen auf die Muskelschicht des Organs aus und ersetzen diese allmählich.

Behandlung der Endometriose bei Frauen unter 30 Jahren

Die eingeleitete retrocervikale Endometriose erfordert eine ziemlich schwerwiegende Behandlung. Im Anfangsstadium der Krankheit kann zusätzlich zu Medikamenten eine Hirudotherapie verschrieben werden. Die Blutegelbehandlung reduziert den Blutverlust an „kritischen Tagen“..

Die Hirudotherapie bei Endometriose wirkt krampflösend, entzündungshemmend und immunstimulierend. Durch die Verwendung von Blutegeln können Sie den Blutfluss in der Gebärmutter und den Eierstöcken normalisieren.

Behandlung der Endometriose bei Frauen nach 30 Jahren

Bei einer schweren Form der Krankheit werden Hormontabletten zur Behandlung der Endometriose erst nach der Operation verschrieben. Bei der Behandlung von Patienten dieser Alterskategorie werden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • gynäkologische Geschichte. Besonders hervorzuheben sind Tabletten zur Behandlung der Endometriose nach Abtreibung;
  • die Schwere des Prozesses;
  • die Schwere der Krankheitssymptome;
  • die Notwendigkeit, die Fortpflanzungsfunktion aufrechtzuerhalten.

Behandlung der Endometriose bei Frauen nach 40 Jahren

Bei der Behandlung von Patienten dieser Altersgruppe sind Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten angezeigt. Bei ihrer Verwendung wird die Produktion von Sexualhormonen im Eierstockbereich eingestellt. Infolgedessen werden Endometriumherde verkleinert.

Behandlung der Endometriose bei Frauen nach 50 Jahren

Die Behandlung der Pathologie in den Wechseljahren kann Folgendes umfassen:

  • Hormontherapie;
  • chirurgische Methoden (Kürettage, vollständige Entfernung der Gebärmutter).

Die Behandlung der Endometriose nach 50 Jahren kann symptomatisch sein. Es kommt darauf an, nichtsteroidale entzündungshemmende Tabletten einzunehmen, Medikamente mit analgetischer Wirkung..

Behandlung der Endometriose bei Frauen nach 60 Jahren

Nach dem 60. Lebensjahr bereits chronische Endometriose, deren Behandlung auf eine Operation zur Entfernung des Endometriums reduziert werden kann. Im Anfangsstadium der Krankheit wird ohne Komplikationen auf eine konservative Therapie zurückgegriffen.

Wenn im fortgeschrittenen Alter eine Endometriose 3. Grades diagnostiziert wird, ist eine medikamentöse Behandlung unwirksam. Falls angezeigt, wird Patienten dieser Altersgruppe am häufigsten Norkolut (ist ein Gestagen) verschrieben..

Behandlung der Endometriose bei schwangeren Frauen

Wenn der Patient an dieser Krankheit leidet, können folgende Komplikationen auftreten:

Nach der Plazentabildung ist das Risiko einer Fehlgeburt deutlich reduziert.

Vorbereitungen für die Endometriose

In einigen Fällen beinhaltet die Krankheit die Behandlung mit Medikamenten:

  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • hormonelle Medikamente (Gonadotropinhormonantagonisten, orale Kontrazeptiva).

Die Endometriose 2. Grades umfasst auch die Behandlung mit Blutstillungsmitteln. Dies gilt in Fällen, in denen die Krankheit von starken Blutungen begleitet wird..

Bei der Anwendung von Wobenzym ist die Behandlung der Endometriose durch die Resorption bereits aufgetretener Adhäsionen gekennzeichnet. Das Medikament, bestehend aus Inhaltsstoffen pflanzlichen und tierischen Ursprungs, verhindert die Bildung von Narbengewebe im Beckenbereich.

Bei der Anwendung von Longidaza geht die Behandlung der Endometriose nicht mit dem Auftreten neuer Adhäsionen einher. Kerzen reduzieren die Schwellung des Gewebes, die Manifestation von Schmerzen. Mit Hilfe von Zäpfchen wird die Empfindlichkeit gegenüber KOK bei der Behandlung von Endometriose (Hormontherapie) erhöht. Kerzen hemmen die Bildung von Fasergewebe. Bei einer Krankheit wie der Endometriose der Eierstöcke erhöht die Behandlung mit Longidase die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis.

Vizanne mit Endometriose

Die aktive Komponente von Vizanne ist Dienogest. Tabletten haben eine antiandrogene Wirkung. Dank Byzanne sterben die pathologischen fokalen pathologischen Formationen ab. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 6 Monate.

Vizann Tabletten. Foto: apteka-lz.ru

Dufaston mit Endometriose

Die Behandlung der Endometriose mit Duphaston geht äußerst selten mit Nebenwirkungen einher. Das Medikament reguliert die grundlegenden physiologischen Funktionen des weiblichen Körpers und hilft bei der Bekämpfung des Progesteronmangels. Duphaston dient auch zur Verhinderung des Auftretens von Pathologien des gesamten Urogenitalsystems.

Dufaston. Foto: uteka.ru

Janine mit Endometriose

Zhanin und Yarina zur Behandlung der Endometriose werden zur hormonellen Korrektur von Veränderungen im Körper der Frau verschrieben. Die Zusammensetzung der Tabletten umfasst:

  • Gestagene synthetischen Ursprungs;
  • Östrogene.

Deutliche Veränderungen des Gesundheitszustands sind nach 4-6 Monaten Behandlung zu beobachten. Während des Kurses hat der Patient keine Menstruation. Die synthetischen Bestandteile der Medikamente blockieren die Produktion ihrer eigenen Hormone.

Janine und Yarina. Foto: petrovskayarb3.rf

Mirena mit Endometriose

Mirena ist ein lokales hormonelles Verhütungsmittel. Es enthält Levonorgestrel in kleinen Dosen. Die Mirena-Spirale, die in die Gebärmutter eingeführt wird, wird nicht verwendet, wenn:

  • bösartiger Tumor;
  • Erkennung von Genitalinfektionen;
  • Uterusblutungen unbekannter Natur;
  • akuter Infektionsprozess im Körper.

Es ist wirksam bei Endometriose

Die Silhouette zur Behandlung der Endometriose trägt zur Atrophie pathologischer Herde bei, unabhängig von ihrer Position. Das Werkzeug verlangsamt die Östrogensynthese und reduziert die Intensität der im Beckenbereich lokalisierten Schmerzen.

Es tut. Foto: otchegopomogaet.ru

Klayra mit Endometriose

Klayra ist ein kombiniertes orales Kontrazeptivum. Es wird auf der Basis von Dienogest hergestellt. Klayra hemmt das Wachstum von Endometriumherden und verlangsamt das Fortschreiten der Krankheit.

Behandlung der Endometriose mit Volksheilmitteln

Bei einer Krankheit wie Endometriose verringert die Behandlung mit Volksheilmitteln das Risiko von Komplikationen. Sehr oft Schöllkraut verwendet. Eine Heilpflanze wird mit Vorsicht verwendet. Die Zusammensetzung des Heilkrauts enthält Alkaloide, die das Auftreten einer allergischen Reaktion hervorrufen. Die Behandlung der Endometriose mit Schöllkraut erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  • 1 Esslöffel Gras 250 ml kochendes Wasser gießen.
  • Die resultierende Mischung wird zwei Stunden lang in einem Behälter mit fest verschlossenem Deckel aufbewahrt.
  • Nach der angegebenen Zeit wird das Getränk gefiltert.
  • Nehmen Sie dreimal täglich ¼ Tasse Infusion ein. Behandlungsdauer - 14 Tage.

Andere Kräuter werden auch zur Endometriose verwendet. Bei zahlreichen Perioden ist ein solches Rezept wirksam:

  • 20 Gramm gehackte Brennnesselblätter gießen 200 ml kochendes Wasser.
  • Die resultierende Mischung wird 1 Stunde lang filtriert.
  • Nehmen Sie zweimal täglich 50 ml Brennnesselgetränk ein. Der Empfang der Infusion wird fortgesetzt, bis die Blutung aufhört oder weniger stark wird.

Endometriose-Prävention

Die Behandlung der Endometriose bei Frauen nach 40 Jahren ist mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Daher wird der Vorbeugung der Krankheit große Bedeutung beigemessen:

  • sorgfältige ärztliche Überwachung von Frauen, die eine Abtreibung oder einen anderen chirurgischen Eingriff hatten;
  • rechtzeitige Behandlung von akuten und chronischen gynäkologischen Erkrankungen;
  • kompetente Aufnahme von Hormonen.

Interessante Fakten! Die Verhinderung des Fortschreitens der Krankheit ist eine rechtzeitige Behandlung. Erwartete Taktiken bei Vorhandensein von Endometriumzellen sind absolut nicht gerechtfertigt. Es führt zur Bildung neuer pathologischer Herde, zu einer Verringerung der Durchgängigkeit der Eileiter, zum Auftreten von Adhäsionen und zu Narbenprozessen.

Diät für Endometriose

Die Behandlung der Endometriose bei Frauen ab 30 Jahren setzt eine strenge Diät voraus. Produkte, die die Östrogenproduktion steigern, sind von der Ernährung ausgeschlossen. Dazu gehören: Nüsse, Hülsenfrüchte, Pilze, Weißkohlgerichte, Samen.

Eine Diät zur Behandlung von Endometriose basiert auf folgenden Prinzipien:

  • Das Menü sollte eine ausreichende Menge an frischem Obst und Gemüse enthalten.
  • den Verbrauch von Pflanzenöl und bestimmten Milchprodukten begrenzen;
  • Es ist verboten, Bier und anderen Alkohol zu trinken.
  • den Kaffeekonsum maximal begrenzen, was die Empfindlichkeit des Gewebes erhöht und eine aktivere Östrogenproduktion stimuliert;
  • Getreide, Fischgerichte werden definitiv zur Ernährung hinzugefügt.

Übung zur Endometriose

Bei dieser Pathologie ist eine hormonfreie Behandlung oft unwirksam. Daher werden Gymnastikübungen als Teil der komplexen Therapie der Krankheit eingesetzt.

In Rückenlage ausführen:

  • abwechselnd die an den Knien gebeugten Beine zum Bauch ziehen;
  • gekreuzte gerade Beine kreuzen;
  • Bewegungen, die das Radfahren imitieren.

In der auf der Seite liegenden Ausgangsposition werden folgende Übungen durchgeführt:

  • Kreisbewegungen der Beine;
  • die Beine zum Bauch ziehen;
  • Heben Sie die unteren Extremitäten an und führen Sie sie zur Seite.

Therapeutische Gymnastik wird auch in der Ausgangsposition auf allen Vieren durchgeführt:

  • Wölbung des Rückens durch einen "Bogen";
  • abwechselnd gerade Beine hoch.

Interessante Fakten! Yoga-Kurse verbessern das allgemeine Wohlbefinden und lindern Schmerzen. Das Hauptaugenmerk liegt auf Techniken, die Vitalität verleihen und Beschwerden beseitigen. Es lohnt sich, auf Posen zu verzichten, bei denen die Blutversorgung der Beckenorgane zunimmt..

Regelmäßige sportliche Aktivitäten wirken sich positiv auf den Zustand des Nervensystems aus. Eine progressive knotige Endometriose, deren Behandlung in den meisten Fällen ein günstiges Ergebnis impliziert, kann zum Auftreten einer Depression führen. Regelmäßige therapeutische Gymnastikkurse geben Kraft und verbessern die Stimmung.

Massage für Endometriose

Eine Massage zur Endometriose ist zulässig, jedoch mit einigen Einschränkungen. Eine entspannende und erholsame Massage wirkt sich positiv auf den Körper aus. Ferienmassagen sollten abgebrochen werden.

Ein individuelles Behandlungsschema für Endometriose kann die Verwendung einer gynäkologischen Massage umfassen. Es wird jedoch nicht empfohlen, es selbst zu tun. Die gynäkologische Massage wird in einer medizinischen Einrichtung von einem kompetenten Spezialisten durchgeführt.

Fazit

Regelmäßige körperliche Untersuchungen sind angezeigt, um die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Endometriumzellen zu minimieren. Eine genaue Diagnose kann den Ausbruch der Krankheit nicht nur vermeiden, sondern auch frühzeitig erkennen.

Endometriose Medikamente

Endometriose ist eine Krankheit, bei der mit dem Endometrium verwandte Gewebe wachsen. Der Prozess findet außerhalb der Uterusschleimhaut statt. Es gibt mehrere Stellen, an denen Endometrioid-Einschlüsse sichtbar sind:

  • Abstand der Eileiter;
  • Das Peritoneum des Beckens;
  • Vagina;
  • Gebärmutterhals;
  • Gebärmutter.

Darüber hinaus können manchmal Einschlüsse im Eierstock sowie in Narben vorhanden sein, die sich nach einem Kaiserschnitt gebildet haben. Die Entwicklung der Krankheit erfolgt parallel zur Funktionsweise der Eierstöcke. Die Schwerpunkte des Prozesses können aufgrund natürlicher oder künstlicher Wechseljahre einer umgekehrten Entwicklung unterliegen.

Die Uterusendometriose tritt am häufigsten bei Frauen nach 35-40 Jahren auf. Es ist erwähnenswert, dass bei 50-70% der Patienten, deren Hauptdiagnose Unfruchtbarkeit ist, eine Endometriose beobachtet wird. Laut verschiedenen Quellen variiert der Prozentsatz dieser Krankheit bei Frauen im gebärfähigen Alter zwischen 10-15% und 30-50%.

Trotz der Tatsache, dass der Mechanismus der Entwicklung der Krankheit bereits als geklärt angesehen wird, wurden universelle Medikamente zur Behandlung der Endometriose bei Frauen noch nicht gefunden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Wissenschaftler den Grund für diese Form noch nicht herausfinden konnten.

Über die Krankheit

Bevor Sie mit der Behandlung einer Krankheit beginnen, müssen Sie wissen, warum sie sich entwickelt und wie sie sich manifestiert. Es ist erwähnenswert, wie Endometriose klassifiziert wird. Es gibt drei Hauptarten von Krankheiten:

  1. Externe genitale Endometriose;
  2. Interne Genitalendometriose;
  3. Extragenital.

Beim ersten Typ befinden sich die Stellen des Endometriums in den meisten Fällen an solchen Organen:

  • Die Eileiter;
  • Gebärmutterhals;
  • Gabelung;
  • Peritoneum;
  • Eierstöcke.

Wenn wir über innere Genitalendometriose sprechen, dann befinden sich solche Bereiche in der Dicke der Muskelwände der Gebärmutter. Es gibt einen anderen Namen für diese Krankheit, nämlich Adenomyose. Der Hauptunterschied zwischen extragenitaler Endometriose besteht darin, dass das Endometrium auf anderen Organgruppen (Darm, Lunge, Nabel und auch der Blase) wächst. Dieser Typ ist nicht so verbreitet und kommt nur in 7-8% der Fälle vor..

Betrachten Sie nun die Hauptsymptome der Uterusendometriose. Unter diesen ist Folgendes zu beachten:

  • Schmerzen im Beckenbereich
  • Reichliche Entladung von Rot oder Braun in der Zeit vor oder nach der Menstruation;
  • In den ersten Tagen der Menstruation treten vermehrt Schmerzen auf.
  • Das Wasserlassen geht mit Schmerzen einher;
  • Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr);
  • Längerer starker Menstruationsfluss.

Darüber hinaus kann es beim Patienten zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Ein erschwerender Faktor ist das Ungleichgewicht der Sexualhormone, da es zur Entwicklung einer Krankheit wie Eisenmangelanämie beiträgt. Leider ist die medizinische Korrektur nicht immer erfolgreich, was zu Anämie führt.

Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit treten infolgedessen mit dem Wachstum der betroffenen Organe schwere Schmerzattacken auf. Sie geben monatlich spezifische Flecken, auch von den Brustdrüsen..

Die genauen Ursachen der Krankheit wurden nicht identifiziert, aber dennoch identifizieren Experten die folgenden Faktoren, die zu ihrem Auftreten beitragen könnten:

  • Geringe Immunität;
  • Chronische Entzündungsprozesse in den Genitalien;
  • Komplikationen nach Kaiserschnitt;
  • Vererbung;
  • Erhöhtes Östrogen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Insgesamt gibt es drei Hauptmethoden zur Behandlung dieser Krankheit:

  1. Chirurgischer Eingriff ohne Organentnahme;
  2. Radikale Chirurgie;
  3. Konservative Therapie.

Die Wahl der empfohlenen Technik hängt direkt vom Alter des Patienten, dem Ort des Fokus, dem Stadium der Krankheit sowie von der Notwendigkeit ab, das Fortpflanzungssystem wiederherzustellen.

Wenn die Patientin eine junge Frau ist, wird in den meisten Fällen das schonendste Behandlungsschema angewendet, nämlich Operation und Hormontherapie. Diese Technik hemmt nicht die Entwicklung des Eies, so dass das Risiko von Komplikationen nicht so groß ist.

Die meisten Patienten sind jedoch reifer (35–40 Jahre alt). Die Behandlung der Endometriose erfolgt in diesem Fall je nach Fokusort. Die Therapie wird umfassend durchgeführt:

  • Chirurgie zur Entfernung von Knötchen und Zysten, Dissektion von Adhäsionen und Verbrennung von Herden;
  • Intensive Therapie mit hormonellen Medikamenten;
  • Verlauf der Immunstimulanzien.

In den meisten Fällen kann die Endometriose ohne Operation nicht vollständig geheilt werden. Experten empfehlen daher eine umfassende Art der Behandlung. Dennoch gibt es Fälle, in denen eine Operation nicht empfohlen wird und eine konservative Behandlung durchgeführt wird:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Fortpflanzungsalter des Patienten;
  • Die Krankheit ist asymptomatisch.

Chirurgische Eingriffe werden unter folgenden Umständen durchgeführt:

  • Eine Frau hat eine somatische Pathologie;
  • Das Vorhandensein anderer Erkrankungen der Geschlechtsorgane;
  • Endometriose der Narbe oder des Nabels;
  • Medikamente geben nicht die gewünschte Wirkung.

Gleichzeitig sind Fälle nicht ausgeschlossen, in denen eine dringende radikale chirurgische Behandlung erforderlich ist:

  • Schwere Adenomyose
  • Ovarialendometriose;
  • Frühere Methoden führen nicht zur Wiederherstellung.

Nur ein Arzt kann das gewünschte Behandlungsschema ankündigen, keine Eile machen und keine hormonellen Medikamente trinken. In diesem Fall können Sie ohne die Empfehlungen eines Spezialisten nur homöopathische Arzneimittel verwenden. Homöopathie ist ein harmloses Arzneimittel, das die hormonelle Funktion einer Person normalisieren kann. Trotzdem lohnt es sich, die Wahl eines solchen Arzneimittels ernst zu nehmen, da es nicht universell und nicht für jeden geeignet ist.

Kann Endometriose durch Medikamente geheilt werden??

Eine endgültige Beantwortung dieser Frage ist nicht möglich, da jeder Krankheitsfall individuell ist und mit unterschiedlichen Methoden behandelt wird. Theoretisch ist es mit Hilfe von Medikamenten möglich, einen Patienten von dieser Krankheit zu heilen, aber dies geschieht nicht in jedem Fall.

Die medikamentöse Behandlung der Endothermiose umfasst:

  • Antibabypillen (Janine, Yarina);
  • Arzneimittel, die Progesteron oder seine Ersatzstoffe enthalten: Byzanne, Utrozhestan, Dufastan;
  • Danazole;
  • Zoladex oder andere Gonadotropinanaloga.

Es ist erwähnenswert, dass jede dieser Gruppen ein anderes Wirkungsspektrum auf den Körper des Patienten hat. Welche Medikamente der Patient erneut einnehmen sollte, sollte von einem qualifizierten Arzt entschieden werden.

Hormonelle Medikamente gegen Endomatriose

Hormone bei der Endometriose sind einer der wichtigsten Aspekte. Hormonelle Medikamente helfen, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und die Östrogensekretion und den Eisprung zu unterdrücken.

Lassen Sie uns die Hauptgruppen von Medikamenten für die Hormontherapie auflisten:

  • Antiprogestine;
  • Gonadoliberin-Agonisten;
  • Gestagene und Gestagene.

Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten

Der Hypothalamus ist für die Produktion natürlicher GnRH-Agonisten verantwortlich, um die Sekretion von Hypophysenhormonen zu induzieren, die in großen Mengen die Eierstöcke neutralisieren können. Hier sind die Medikamente, die normalerweise Patienten verschrieben werden:

  • Diferelin. Wird in den ersten 5 Tagen zur intramuskulären Injektion verwendet.
  • Decaptil Depot. Wird unter der Haut in Dosen von 3,75 mg alle 28 Tage eingeführt.
  • Zoladex. Injektion in den Bauch. Wirkstoff über 28 Tage freigesetzt.
  • Buserelin. Wird jeden Monat in Dosen von 3,75 in den Muskel eingeführt.
  • Lucrin Depot. Das Arzneimittel wird am 3. Tag der Menstruation injiziert. Die Injektion wird alle 28 Tage wiederholt..

Die Wirkung dieser Medikamente entspricht dem Zustand der Wechseljahre. Das Endometrium stoppt seine Entwicklung, da Östrogene verschwinden. Auch pathologische Bereiche des Endometriums entwickeln sich nicht.

Diese Art der Behandlung dauert etwa 6 Monate und ist ziemlich schwierig. Von Zeit zu Zeit zeigen sich Anzeichen von Wechseljahren. Außerdem verlieren die Knochen an Dichte, was zu Brüchen führen kann..

Gonadotropin-Inhibitoren und Antigestagene

Inhibitoren behandeln auch Endometriose. Solche Mittel können die Entwicklung von Endometriumzellen hemmen. Aufgrund ihrer Wirkung stellen die Eierstöcke ihre Arbeit ein und daher hört auch die Produktion von Östrogen auf. Unter den Nebenwirkungen solcher Medikamente ist hervorzuheben:

  • Beschleunigtes Haarwachstum am Körper;
  • Übermäßige Gewichtszunahme;
  • Akne.

Die bekanntesten Medikamente in dieser Kategorie:

Gestagene

Das Wesentliche der Behandlung ist die Einnahme von Progesteron-ähnlichen Medikamenten. Die Hauptfunktion der Substanz besteht darin, die Proliferation der Uterusschleimhaut zu unterdrücken. Lassen Sie uns die wichtigsten Medikamente für die Hormontherapie auflisten, die auf Hormonen dieser Serie basieren:

  • Dufaston. Lieferung in Form von Tabletten, die ab 5 bis zum 25. Tag des Menstruationszyklus eingenommen werden müssen.
  • Vizanne mit Endometriose. Jeden Tag wird 1 ganze Tablette eingenommen. Das Medikament beginnt zu wirken, nachdem das Endometrium aufgehört hat zu wachsen, wonach die Eierstöcke nicht mehr funktionieren und die Periode stoppt.
  • Organometril. Es wird verwendet, um die Entwicklung neuer Krankheitsherde zu verhindern und die Größe alter Herde zu verringern. Es müssen 14 bis 25 Tage des Zyklus 1 Tablette täglich eingenommen werden.

Geburtenkontrolle bei Endometriose (hormonelle orale Kontrazeptiva)

Der Hauptvorteil von Hormonen bei der Behandlung von Endometriose besteht darin, dass sie gleichzeitig mehrere Aufgaben ausführen können. Kombinierte orale Kontrazeptiva werden normalerweise verwendet, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Dazu gehören Stück Östrogene und Gestagene. Dank ihnen hört der Körper auf, selbst Hormone zu produzieren, und das Endometrium hört auf, sich zu entwickeln.

Die beliebtesten Antibabypillen gegen Endometriose:

Der Arzt kann die Patientin konsultieren, welche Verhütungsmittel für sie am besten geeignet sind. Mit Antibabypillen eliminiert eine Frau die Menstruation und gleicht ihren Hormonhaushalt aus. In dieser Hinsicht beeinflusst Östrogen die Entwicklung des Endometriums nicht mehr.

Nicht hormonelle Medikamente

Nur ein Spezialist kann dem Patienten die richtige Behandlungstechnik verschreiben. Trotzdem zwingen Faktoren wie Schmerzen, Müdigkeit sowie häufige Sekrete den Patienten, auf die Verwendung von Schmerzmitteln zurückzugreifen. Sie können eine Liste von Sachanlagen auswählen, um das Gefühl von Schmerz und Entzündung zu lindern:

Um die Immunität aufrechtzuerhalten, können Sie die folgenden Arzneimittel verwenden:

Eine hormonfreie Endometriose ist in folgenden Fällen angezeigt:

  1. Der Patient ist allergisch gegen hormonelle Medikamente;
  2. Tendenz zu Thromboembolien und Thrombosen;
  3. Arterieller Hypertonie;
  4. Schwere Pathologie der Nieren und der Leber;
  5. Diabetes mellitus;
  6. Thyreotoxikose.

In jedem Fall sollte ein auf diesem Gebiet qualifizierter Spezialist in die Wahl der nicht hormonellen Behandlung einbezogen werden.

Antibakterielle Medikamente

Antibiotika gegen Endometriose werden in folgenden Fällen eingenommen:

  • Parallel zur Grunderkrankung entwickelt sich eine Pilzinfektion;
  • Es gibt Komplikationen bei bestimmten Infektionskrankheiten der Geschlechtsorgane;
  • Der Patient hatte zuvor entzündliche Erkrankungen.

In allen anderen Fällen werden antibakterielle Medikamente nicht verschrieben, da diese Art der Behandlung eine Vielzahl von Komplikationen oder Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Antibiotika neigen dazu, das Immunsystem zu hemmen, was zur weiteren Entwicklung der Endometriose beiträgt.

Welche Kerzen können verwendet werden

Wie Sie bereits sehen konnten, können die Heilmittel für Endometriose unterschiedlich sein. Ein anderer von ihnen sind Kerzen. Bei der Uterusendometriose werden am häufigsten folgende Medikamente eingesetzt:

In den meisten Fällen werden solche Medikamente verschrieben, wenn der Patient die maximale Wirkung der Analgesie erzielen möchte, ohne hochdosierte Analgetika einzunehmen. Sie werden auch aus Verwachsungen verwendet. Die Dosierung hängt normalerweise von der Schwere der Erkrankung ab. Die Art der Anwendung ist recht einfach: Zäpfchen werden zweimal täglich in den Analkanal eingeführt.

Vorbereitungen zur Behandlung der Endometriose

In den letzten Jahren ist eine der häufigsten gynäkologischen Erkrankungen die Endometriose geworden. Heute wird es bei jeder zehnten Frau im gebärfähigen Alter diagnostiziert, meistens jedoch nach 35 Jahren. In diesem Artikel werden die wichtigsten Medikamente zur Behandlung der Endometriose bei Frauen betrachtet. Wir werden auch den Grad ihrer Wirksamkeit bei dieser Krankheit untersuchen.

Endometriose ist eine gynäkologische Erkrankung, die durch die Proliferation der inneren Drüsenschicht der Gebärmutter (Endometrium) gekennzeichnet ist. Fragmente von Epithelgewebe können in die Eierstöcke, Röhren, Harnstoff, Peritoneum und Rektum wachsen. Endometrioidherde sind hormonabhängiger Natur und unterliegen daher zyklischen Veränderungen, die für die Phasen des Menstruationszyklus charakteristisch sind.

Das Wachstum des Endometriums führt zu Schmerzanfällen und einer Zunahme des betroffenen Organs. Aufgrund der Proliferation der inneren Uterusschicht kann die monatliche Fleckenbildung zunehmen und sich verlängern, und es erscheint ein Geheimnis aus den Brustdrüsen.

Die genauen Ursachen der Uterusendometriose sind noch nicht bekannt, daher werden sie von Gynäkologen der Kategorie mysteriöser Pathologien zugeordnet. Es gibt jedoch eine Reihe von Faktoren, die diese Krankheit hervorrufen können:

  • das reproduktive Alter der Frau, während der die Menstruation verläuft. Die Menstruation mit Endometriumzellen kann teilweise in die Bauchhöhle geworfen werden.
  • hormonelle Störungen, die eine Erhöhung der Konzentration von follikelstimulierenden und luteinisierenden Hormonen in Kombination mit reduziertem Progesteron verursachen;
  • verminderte Schutzfunktionen des Körpers. In einem gesunden weiblichen Körper sterben Endometriumzellen außerhalb der Gebärmutterhöhle ab, und bei geschwächter Immunität nimmt ihre Wachstumsrate nur zu, wenn sie in andere Organe gelangen.
  • genetische Veranlagung;
  • chirurgische Eingriffe, einschließlich Abtreibung, Kaiserschnitt, zervikale Diathermokoagulation.

Im Anfangsstadium kann die Endometriose asymptomatisch sein, in solchen Fällen wird sie bei einer gynäkologischen Untersuchung versehentlich festgestellt.

In den späteren Stadien der Krankheit können die folgenden Symptome auftreten:

  • Beckenschmerzen mit einem Gefühl von Fülle und Schwere im Unterbauch. Der Schmerz kann an einer bestimmten Stelle klar und spürbar sein oder sich ausbreiten und sich vor der Menstruation stärker anfühlen.
  • In den ersten drei Tagen der Menstruation treten sehr starke Schmerzen im Unterbauch auf.
  • Die Menstruation verläuft häufiger und dauert länger.
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • Schmerzen beim Stuhlgang und beim Wasserlassen;
  • spärlicher rötlicher oder brauner Ausfluss vor oder nach der Menstruation.

In einigen Fällen hat der Patient Übelkeit, einschließlich Erbrechen, Ohnmacht und allgemeinem Unwohlsein. Monatliche Perioden ziehen sich länger hin und gehen intensiver. Es ist ziemlich schwierig, die Blutung zu stoppen, was zu Anämie führt. Die Situation wird durch ein Ungleichgewicht der Sexualhormone verschärft, aufgrund dessen die Eisenmangelanämie nur fortschreitet.

Zusätzlich zu den Symptomen einer Endometriose wird der Zustand einer Frau durch Anzeichen einer Anämie verschlechtert: ständige Müdigkeit, blasse oder ikterische Haut, ständiges Verlangen nach Schlaf.

Bestehende Therapien

  • Das Behandlungsschema für Endometriose hängt von der Schwere der Erkrankung und dem Grad der Schädigung benachbarter Organe sowie vom allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab.

Derzeit gibt es drei Hauptbehandlungsbereiche für diese Krankheit:

  • konservative Therapie. Dies umfasst die Behandlung mit hormonellen Arzneimitteln, nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln, Mineral- und Vitaminkomplexen, Immunkorrektoren und Beruhigungsmitteln. Die Stärkung der Wirksamkeit dieser Methode hilft bei Homöopathie, Magnetotherapie, Akupunktur, Lasertherapie und Pulsstrombehandlung.
  • organerhaltende chirurgische Behandlung;
  • radikale chirurgische Behandlung.

Da die genaue Ursache der Krankheit nicht vollständig geklärt ist, sollte das Behandlungsschema systemischer Natur sein, die Wirkung sollte sich auf den gesamten Organismus des gesamten Patienten und nicht auf einzelne Organe oder Systeme auswirken.

Bei der Auswahl einer Behandlungsmethode wird der Gynäkologe von folgenden Faktoren geleitet:

  • wie lange die Krankheit dauert;
  • Wie ist der allgemeine Immunitätszustand einer Frau?
  • Was sind die Merkmale der aufgetretenen Verstöße?
  • Symptome vorhanden;
  • Lokalisierung der Krankheit und Ausbreitung pathologischer Prozesse;
  • Altersfaktor;
  • Plant die Patientin eine zukünftige Schwangerschaft?.

In den folgenden Abschnitten werden wir genauer untersuchen, welche Medikamente mit Endometriose getrunken werden sollten, und auch die beliebtesten homöopathischen Mittel herausfinden, die bei der Bewältigung dieser Krankheit helfen..

Es sollte beachtet werden, dass Homöopathie allein die Krankheit nicht heilen kann, sondern die Hormontherapie oder die postoperative Behandlung ergänzen sollte..

Kann Endometriose durch Medikamente geheilt werden??

Es ist fast unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, aber wir werden überlegen, welche Methoden in einem bestimmten Fall helfen können, den Zustand zu lindern. Die medikamentöse Behandlung der Endometriose wird in folgenden Situationen verschrieben:

  • Unfruchtbarkeit ist festgestellt;
  • Adenomyose;
  • die Frau ist im reproduktiven Alter;
  • Die Pathologie wurde versehentlich während einer gynäkologischen Untersuchung entdeckt und verläuft ohne Symptome.

Unter schwerwiegenderen Bedingungen, wenn die Krankheit andere Organe betrifft und zur Entwicklung eitriger Prozesse beiträgt, wird eine Operation verordnet.

Radikale Chirurgie wird am häufigsten in Fällen eingesetzt, in denen ein hohes Malignitätsrisiko für die betroffenen Bereiche besteht..

Als nächstes betrachten wir genauer, welche Medikamente Endometriose heilen können..

Hormonelle Medikamente gegen Endometriose

Hormone für die Endometriose werden verschrieben, um die Östrogenkonzentration zu unterdrücken. Hierfür kann eine große Liste von Arzneimitteln verwendet werden, die einen anderen Schwerpunkt haben: Einige können die Funktionen der Eierstöcke beeinträchtigen, andere die Hypophyse, die in direktem Zusammenhang mit der Arbeit des Fortpflanzungssystems steht.

Es ist wichtig zu bedenken, dass hormonelle Pillen nur eine vorübergehende Maßnahme sind. Nach dem Ende ihrer Einnahme kann das hormonelle Ungleichgewicht, das die Entwicklung der Krankheit hervorgerufen hat, sowie die Krankheit selbst zurückkehren.

Da bei der Endometriose nicht nur die innere Uterusschicht wächst, sondern neben hormonellen Medikamenten auch weitere unangenehme Symptome auftreten, sollten Sie Mittel zur Beseitigung pathologischer Symptome wie Durchblutung, Schmerzen im Unterbauch usw. einnehmen..

Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten

Agonisten natürlichen Ursprungs werden im Hypothalamus produziert und tragen zur Freisetzung von Hormonen durch die Hypophyse bei. Und sie wiederum können in großen Dosen die Aktivität der Eierstöcke neutralisieren, was bedeutet, dass sie den Östrogenspiegel senken können. Ein Arzneimittel, das GnRH-Agonisten enthält, kann dieses Problem lösen. Dazu gehören:

  • Diferelin. Intramuskulär verabreicht von 1 bis 5 Tagen des Zyklus, wird der Kurs nach 28-30 Tagen wiederholt;
  • Decapeptil Depot. Es ist notwendig, 3,75 mg subkutan von 1 bis 5 Tagen des Zyklus einzugeben, den Kurs nach 28-30 Tagen zu wiederholen;
  • Zoladex. Subkutane Verabreichung im Bauchraum. Die Auswahl des Wirkstoffs mit dem Medikament dauert 28 Tage. Der Kurs wird im nächsten Zyklus wiederholt;
  • Buserelin. Es wird in Form von intramuskulären Injektionen von 3,75 mg einmal im Monat für die ersten 5 Tage des Zyklus angewendet;
  • Lucrin Depot. Die Injektionen erfolgen während der ersten drei Tage des Zyklus. Wiederholt die Behandlung in einem Monat.

Solche Medikamente helfen, die Entwicklung nicht nur von Wachstumsherden, sondern auch des gesamten Endometriums zu stoppen. Eine Frau wird in einen Zustand künstlicher Wechseljahre versetzt, wenn sie keine Menstruation hat. Eine solche Behandlung dauert etwa sechs Monate..

Dies ist eine schwierige Zeit, in der andere Anzeichen der Menopause auftreten können: Reizung, Schlafstörungen, verminderter Sexualtrieb. Die Knochengewebedichte kann abnehmen, die Wahrscheinlichkeit einer Schädigung.

Gonadotropin-Inhibitoren und Antigestagene

Inhibitoren zur Behandlung von Endometriose unterdrücken die Produktion von FSH, LH und Progesteron. Diese beinhalten:

  • Danazol auf Testosteronbasis. Sie müssen oral einnehmen, ist in Kapselform erhältlich. Die Dosierung wird vom Arzt gewählt, jedoch nicht mehr als 800 mg pro Tag. Analoga Danoval und Danol;
  • Mifepriston, Gestrinon. Diese Medikamente hemmen die Produktion von Progesteron und Östrogen und verursachen eine Anovulation. Es wird einzeln verschrieben, jedoch nicht mehr als 0,2 g pro Tag.

Diese Medikamente hemmen die Entwicklung von Zellen der inneren Schleimhaut der Gebärmutter, einschließlich solcher, die sich außerhalb des Genitalbereichs entwickeln.

Gestagene

Die Hormontherapie umfasst Arzneimittel auf der Basis von künstlichem Progesteron, das die Entwicklung von Endometriumzellen hemmt. Diese Art von Medikamenten umfasst:

  • Dufaston. Erhältlich in Tabletten, trinken Sie 5 bis 25 Tage des Zyklus, mehrere Gänge hintereinander;
  • Byzanne. Trinken Sie 1 Tablette pro Tag;
  • Organometril. Diese Tabletten verhindern die Entwicklung neuer Krankheitsherde und reduzieren die Größe bestehender. Trinken Sie täglich vom 14. bis zum 25. Tag des Zyklus 1 Tablette. Bei starken Blutungen kann die Dosis verdoppelt werden.

Geburtenkontrolle bei Endometriose

Hormonelle orale Kontrazeptiva können gleichzeitig mehrere Funktionen erfüllen: Erstens werden sie zur Erhöhung der Konzentration von Östrogenen und Gestagenen im Körper bei der Behandlung von Endometriose und auch als Antibabypille eingesetzt.

Wir listen auf, welche Verhütungsmittel für das Wachstum der inneren Schicht der Gebärmutter verschrieben werden:

Der Effekt macht sich erst bemerkbar, wenn diese Mittel 3-6 Monate lang ununterbrochen verwendet werden.

Nicht hormonelle Medikamente

Die nicht hormonelle Behandlung zielt darauf ab, die damit einhergehenden Symptome der Endometriose zu beseitigen. Um das Gefühl der Schwere zu beseitigen und den Entzündungsprozess zu lindern, können Medikamente wie Ibufen, Papaverine oder Novigan verschrieben werden. Cycloferon, Ascorbinsäure, Tocopherol, Pyridoxin usw. tragen zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und Immunität bei..

Ein weiteres beliebtes Instrument, das Entzündungen anästhesieren und lindern sowie endometriotische Herde ohne Hormone reduzieren kann, ist Endoferin. Die Behandlung dauert 90 Tage und ist in 3 Perioden unterteilt.

Nur ein Spezialist kann nicht-hormonelle und hormonelle Medikamente behandeln..

Antibakterielle Medikamente

Antibiotika gegen Endometriose werden nur verschrieben, wenn die Krankheit von einer Entzündung und der Entwicklung einer Infektion begleitet wird. Breitband-Antibiotika werden normalerweise verschrieben: Doxycyclin, Tienam, Penicillin, Makrolid. Zusätzlich können Tropfer mit Arzneimitteln aus der Gruppe der Cephalosporine (Zedex, Ceftazidim usw.) eingesetzt werden.

Im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit werden antimykotische Antibiotika verschrieben (Nystatin, Mikosist, Flucostat), dies geschieht jedoch nur, wenn der Patient der Vorbeugung von Komplikationen zu wenig Aufmerksamkeit schenkt.

Welche Kerzen können verwendet werden

Wenn der Patient in einer großen Anzahl von Analgetika kontraindiziert ist, können Zäpfchen mit analgetischer Wirkung für die Endometriose verschrieben werden. Die wirksamsten nichtsteroidalen entzündungshemmenden Zäpfchen für diese Krankheit sind Diclofenac, Indomethacin. Sie lindern schnell und dauerhaft Schmerzen.

Nicht jedes Medikament in Form von Zäpfchen wird intravaginal mit Endometriose verabreicht. Es gibt Medikamente, die zur rektalen Anwendung verschrieben werden:

  • Flamax auf Ketoprofenbasis. Einmal pro Woche anwenden;
  • Diclofenac. Wenden Sie jeden Tag 1 Zäpfchen an;
  • Voltaren. Starkes Schmerzmittel, das zweimal täglich angewendet wird;
  • Movalis. Mit Kerze für die Nacht auftragen, nicht länger als eine Woche;
  • Indomethacin. Verwenden Sie jeden Tag in der Nacht.

Die Dosierung und Kombination von Arzneimitteln bei der Behandlung von Endometriose kann nur vom behandelnden Arzt ausgewählt werden.

Hormonelle Medikamente gegen Endometriose

Endometriose ist eine Krankheit, die durch die Proliferation von Endometriumzellen außerhalb der inneren Schicht der Uteruswand gekennzeichnet ist. Bei der Uterusendometriose führen endometriotische Läsionen zu Entzündungen benachbarter Gewebe, was zu Adhäsionen, Narben und zystischen Neoplasien führt. Um Krankheitsherde zu unterdrücken, wählt der Arzt Hormontabletten für die Uterusendometriose aus.

Die Essenz der hormonellen Behandlung von Endometriose

Das Ziel der Hormontherapie bei Endometriose besteht darin, das Wachstum zu stoppen und das endometriotische pathologische Wachstum durch Unterdrückung der Östrogenproduktion zu reduzieren. Einige hormonelle Medikamente gegen Endometriose wirken sich auf die Eierstöcke aus, die für die Östrogenproduktion verantwortlich sind, andere auf die Hypophyse, die an der Hormonproduktion beteiligt ist. Die Hormontherapie wird in langen Kursen durchgeführt..

Es gibt 3 Möglichkeiten, die Krankheit zu behandeln:

  1. Nachahmung der Schwangerschaft. Es werden kombinierte hormonelle Medikamente eingenommen, darunter Östrogen und Gestagen, die den Beginn einer Schwangerschaft im Körper nachahmen und den Eisprung blockieren. Separat kann auch Gestagen verwendet werden, da es zu einer Verringerung der Größe des Endometriumgewebes führt..
  2. Nachahmung der Wechseljahre. Hormone werden verschrieben, um Sexualhormone auf eine minimale Konzentration zu reduzieren..
  3. Unterdrückung des aktuellen Eisprungs. Zu diesem Zweck verschreibt der Arzt Medikamente, die synthetisches Androgen enthalten, das bei Männern ein natürliches Sexualhormon ist. Diese Medikamente blockieren den Eisprung perfekt, haben jedoch viele Nebenwirkungen..

Gonadoliberin-Agonisten

Gonadoliberin-Agonisten stellen bei Frauen mit Endometriose die Verbindung zwischen Hypophyse, Hypothalamus und Eierstöcken wieder her.

Bei der Behandlung dieser Gruppe von Arzneimitteln wird beobachtet:

  • die Entwicklung der künstlichen Wechseljahre;
  • Verlust der Empfindlichkeit von Hypophysenzellen;
  • verminderte Freisetzung von Gonadotropinverbindungen.

Diese Effekte treten auf, weil Gonadotropin an Gonadoliberinrezeptoren bindet, die sich in der Adenohypophyse befinden. Bei regelmäßiger Verabreichung von Medikamenten stoppt die Gonadotropinfreisetzung. Dies führt zu einem Mangel an Menstruation..

Gestagene

Gestagene sind eine Klasse von Steroidhormonen, die an den Progesteronrezeptor binden und diesen aktivieren. Präparate dieser Gruppe verursachen eine deziduelle Reaktion und tragen zu einer Abnahme des Endometriumgewebewachstums bei.

Gonadotropin-Inhibitoren und Antigestagene

Solche Hormontabletten werden zur Diagnose von Endometriose zur Unterdrückung von FSH, LH und Progesteron verschrieben. Gonadotropin-Hormon-Inhibitoren und Antigestagene beeinträchtigen die Funktion der Eierstöcke, blockieren die Produktion von Östrogenen und stoppen das Wachstum pathologischer Endometriumzellen.

Apothekenpräparate

Eine große Anzahl von hormonellen Arzneimitteln zur Behandlung von Endometriose wird in Apotheken verkauft.

Zoladex (Goserelin)

Der Wirkstoff des Arzneimittels: Goserelinacetat. Goserelin ist ein synthetisches Analogon des natürlichen Gonadotropin freisetzenden Hormons. Bei regelmäßiger Anwendung hemmt das Medikament die Freisetzung von luteinisierendem Hormon durch die Hypophyse und führt bei Frauen zu einer Verringerung der Östradiolkonzentration im Blut. Während der Behandlung der Endometriose hilft das Medikament, das Schmerzsyndrom, die Größe und Anzahl der endometriotischen Herde zu reduzieren. Alle 28 Tage wird der Schulter oder dem Bauch ein 3,6-mg-Medikament verabreicht. Die Behandlung dauert sechs Monate.

Buserelin

Das Medikament normalisiert den Hormonhaushalt und führt zu einer Ausdünnung des Endometriums. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Buserelinacetat. Ein Medikament ist in Form eines Nasensprays und einer Injektion erhältlich.

Bei regelmäßiger Anwendung des Arzneimittels stoppt die Produktion von Östrogenhormon. Die Wirksamkeit des Arzneimittels zeigt sich für 2-3 Monate Behandlung. In den meisten Fällen beträgt die Behandlungsdauer 6 Monate.

Die tägliche Dosis des Nasensprays beträgt 900 µg. Die Dosierung von 1 Injektion hängt vom Körpergewicht des Patienten ab. Der Therapieverlauf umfasst 6 Injektionen, die 1 Mal in 4 Wochen verabreicht werden.

Diferelin

Die aktive Komponente eines Medikaments mit längerer Wirkung ist Triptorelinacetat. Das Medikament unterdrückt die Eierstockfunktion.

Bei regelmäßiger Anwendung führt das Medikament bei Frauen zu künstlichen Wechseljahren. Parallel zur zentralen Wirkung beeinflusst das Medikament periphere Rezeptoren und trägt dazu bei, ihre Empfindlichkeit gegenüber dem Faktor zu verringern, der für die Freisetzung von Gonadotropin verantwortlich ist.

Bei Vorliegen einer Endometriose beträgt die Dosierung alle 28 Tage 3,75 mg. Die Injektion sollte in den ersten 5 Tagen nach Beginn des Menstruationszyklus verabreicht werden. Die Therapie der Krankheit kann bis zu 6 Monate dauern.

Utrozhestan und Duphaston

Die aktive Komponente von Duphaston ist Dydrogesteron, ein Gestagen, das bei oraler Einnahme wirksam ist. Der Wirkstoff in Utrozhestan ist Progesteron. Diese Medikamente stellen den Beginn der Sekretionsphase im Endometrium vollständig sicher und verringern das Risiko einer Hyperplasie.

Die Zubereitungen liegen in Form von Tabletten vor, die während des Menstruationszyklus eingenommen werden müssen. Dufaston wird in einer täglichen Dosierung von 20-30 mg kontinuierlich oder 5 bis 25 Tage nach dem Menstruationszyklus verschrieben. Tägliche Dosis von Utrofestan 200 mg-300 mg.

Geburtenkontrolle Janine und Yarina

Zhanin und Yarina sind hormonelle Verhütungsmittel, die vor der ungeplanten Empfängnis eines Kindes schützen und die Produktion natürlicher Hormone durch den Körper unterdrücken. Die in diesen Präparaten enthaltenen synthetisierten Östrogene und Gestagene provozieren die Beendigung der Endometriumproliferation.

Hormone aus der Endometriose sollten ab 1 Tag der Menstruation 21 Tage lang 1 Tablette eingenommen werden. Danach wird eine Pause von 7 Tagen eingelegt, und dann beginnt der Empfang einer neuen Medikamentenpackung. In den meisten Fällen verschreiben Gynäkologen diese Hormone für 6 Menstruationszyklen.

Diese Medikamente normalisieren den hormonellen Hintergrund und reduzieren dadurch die pathologische Proliferation des Endometriums. Diese Behandlungsmethode ist jedoch nur bei einer geringen Ausbreitung endometriotischer Herde wirksam.

Vor dem Hintergrund der Verwendung von kombiniertem OK können negative Reaktionen wie:

  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Schmerzen und Vergrößerung der Brustdrüsen;
  • Thrombose.

Vizanne (Dienogest)

Der Wirkstoff des Medikaments ist Dienogest - ein synthetisches Hormon zur Monotherapie der Endometriose. Das Medikament hat antiandrogene und gestagene Wirkungen. Bei der Anwendung von Vizanne hört das Wachstum der inneren Schleimhaut der Gebärmutter zunächst auf, und dann hört die Arbeit der Eierstöcke auf und der Menstruationsfluss hört auf. Das Medikament wirkt auf die Endometriose, indem es die trophischen Wirkungen von Östrogen in Bezug auf das Endometrium hemmt..

Sie können das Arzneimittel an jedem Tag des Menstruationszyklus einnehmen. Täglich 1 Tablette einnehmen (kontinuierlich).

Depo Provera

Ein hormonelles Medikament, das Antitumoraktivität zeigt. Die aktive Komponente des Arzneimittels: Medroxyprogesteron. Die aktive Komponente, die ein Gestagen ist, hat bei Injektion eine langfristige Wirkung, ohne androgene oder östrogene Wirkung.

Das Medikament unterdrückt die Sekretion von Gonadotropinen, wodurch die Follikel nicht reifen und eine verlängerte Anovulation auftritt.

Bei der Behandlung der Endometriose wird das Medikament intramuskulär verabreicht. Die optimale Dosierung des Arzneimittels beträgt 50 mg einmal pro Woche oder 100 mg einmal alle 2 Wochen. Die Dauer der Therapie beträgt 6 Monate.

Danazole

Das Medikament ist ein synthetisches Androgen aus Etisteron. Es hat eine antigonadotrope Wirkung und unterdrückt die Produktion von gonadotropen Hormonen durch die Hypophyse. Bei Frauen hemmt das Medikament die Aktivität der Eierstöcke, stoppt den Austritt des Eies, ist zur Befruchtung bereit und verursacht auch eine Atrophie des Endometriumgewebes.

Standarddosis - 2 Tabletten mit 200 mg zweimal täglich für sechs Monate.

Spirale Mirena

Wirksam bei den ersten Formen der pathologischen Proliferation der Schleimhaut. In der Plastikkapsel befindet sich Levonorgestrel, das sich allmählich in der Gebärmutterhöhle abhebt. Dieses synthetische Hormon verhindert das Wachstum des Endometriums. Die Dosis von Levonorgestrel soll 5 Jahre lang wirksam sein. Diese Spirale ist ein gutes Werkzeug zur Behandlung von Uterusblutungen mit Endometriose..

Die Installation des Geräts trägt dazu bei:

  • Normalisierung von Menstruationsstörungen;
  • Abnahme der Anzahl blutiger Entladungen während der Menstruation;
  • Beseitigung von Sekreten zwischen der Menstruation;
  • Schmerzlinderung.

Nemestran (Gestrinon)

Das Medikament gehört zu 19-Norprogestogenen. Es hat androgene und antigonadotrope Wirkungen. Das Medikament hilft, den Gehalt an freiem Testosteron im Blut zu erhöhen und die Konzentration von Globulin zu senken, das Sexualsteroide bindet. Das hormonelle Mittel hemmt das Wachstum von Endometrioseherden, beseitigt sie jedoch nicht..

Ein Medikament zur oralen Anwendung ist 2,5 mg zweimal pro Woche..

Hormonkontraindikationen

Es ist verboten, hormonelle Medikamente einzunehmen:

  • übergewichtige Menschen, weil die Einnahme von Medikamenten das Problem verschlimmern kann;
  • rauchende Frauen, weil in Kombination mit Tabak die Wirksamkeit des Arzneimittels verringert ist;
  • in Gegenwart von bösartigen Tumoren;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit, da in hormonellen Arzneimitteln enthaltenes Östrogen einen Schwangerschaftsabbruch oder eine Pathologie der fetalen Entwicklung hervorrufen kann;
  • Menschen, die an Venenerkrankungen, Fibroadenomen, Brustzysten und Gefäßthrombosen leiden.

Während der Behandlung mit Hormonen wird empfohlen, auf Alkohol zu verzichten. Unsachgemäße Medikamente machen süchtig, ebenso wie das Auftreten von Nebenwirkungen. Diese beinhalten:

  • depressiver Zustand;
  • Erröten des Gesichts;
  • Gewichtszunahme;
  • Flüssigkeitsretention im Körper;
  • Brustvergrößerung;
  • Menstruationsstörungen nach der Therapie;
  • die Bildung von Akne;
  • Abnahme der Stimmfarbe;
  • verbessertes Haarwachstum im Gesicht und am Körper;
  • das Auftreten einer Vaginitis;
  • das Auftreten von Osteoporose.

Daher ist eine hormonelle Behandlung der Endometriose nur nach ärztlicher Verschreibung nach Bestätigung der Diagnose möglich.

Wie man Uterusendometriose mit Medikamenten behandelt - Tabletten und Hormone

Endometriose ist eine heimtückische Krankheit, die die Fortpflanzungsfunktion einer Frau langsam aber sicher zerstört..

Statistiken zeigen, dass Pathologie bei Patienten im gebärfähigen Alter häufiger auftritt. Die Krankheit ist durch ein Ungleichgewicht von Östrogen und Gestogen gekennzeichnet, das ein abnormales Wachstum des Endometriums hervorruft.

Endometriose ist eine Krankheit nicht infektiösen Ursprungs, bei der die Schleimhaut, die die Gebärmutter auskleidet, in ihrer Dicke wächst und darüber hinausgeht.

Die Medizin kennt zwei Arten von Pathologien: Genital (beeinflusst die Muskeldicke des Genitalorgans) und Extragenital (entwickelt sich an den Bauchorganen). Gestörte monatliche zyklische Veränderungen im Körper einer Frau fördern die Krankheit und erhöhen ihr Stadium.

Zunächst manifestiert sich die Pathologie möglicherweise in keiner Weise, und in Zukunft gibt es regelmäßige Schmerzen, lange Zyklen, Menstruationsstörungen, und der Höhepunkt der Krankheit wird zur Unfruchtbarkeit.

Die Behandlung der Endometriose bei Frauen mit Medikamenten erfolgt vor und nach der Operation sowie stattdessen.

Wie man Uterusendometriose medizinisch behandelt

In den frühen Stadien, insbesondere bei Patienten in jungen Jahren, ist die Behandlung von Endometriose mit Medikamenten weit verbreitet. Oft zeigt die Therapie gute Ergebnisse, so dass eine Frau schwanger werden kann.

Außerdem wird kurz vor der Operation eine medizinische Korrektur durchgeführt, um die Intensität der Herde zu verringern. Nach der Operation müssen dem Patienten Medikamente verschrieben werden, die die Krankheit unterdrücken, um ihre erneute Entwicklung zu verhindern..

Alle Medikamente zur Behandlung der Endometriose werden vom Arzt in einer Einzeldosis nach einem separaten Schema verschrieben. Sie alleine zu benutzen ist nicht nur gefährlich, sondern auch unrentabel. Die Kosten für Medikamente sind ziemlich hoch und der Gebrauch ist lang.

Medikamente zur Behandlung von Endometriose beeinflussen den hormonellen Hintergrund. Einige wirken direkt auf die Eierstöcke, während andere die Funktion der Hypophyse regulieren. Das Ziel des Drogenkonsums ist die Unterdrückung von Östrogen.

Vorübergehende Auswirkungen auf den Körper hemmen überwachsene Herde. Medikamente können Symptome heilen. Mit ihrer Aufhebung kann die Krankheit jedoch zurückkehren, da die vorherigen Körperfunktionen in kurzer Zeit wiederhergestellt werden.

Bei der Verschreibung von Hormonspritzen, Pillen, Zäpfchen oder anderen Medikamenten versuchen die Ärzte, das Wachstum des Endometriums zu stoppen und die vorhandenen Herde nicht mehr zu essen, ohne die eine Regression beginnt.

Alle Injektionen aus der Endometriose sollten streng termingerecht angewendet werden. Eine Abweichung vom festgelegten Schema macht die Therapie unwirksam. Die Namen der Medikamente werden für jeden Patienten individuell ausgehandelt.

Wichtige Kriterien für die Differenzierung von Arzneimitteln sind: Alter, Kinderwunsch und Geburtsgeschichte. Endometriose mit den folgenden Medikamenten kann mit Medikamenten geheilt werden:

  • Agonisten (Östrogenspiegel unterdrücken, die Illusion von Wechseljahren für den Körper erzeugen);
  • Antigestagene (hemmen das Wachstum von Endometriumzellen, verursachen unerwünschte Nebenwirkungen);
  • Gestagene (zur Unterdrückung von Östrogen).

Utrozhestan Dufaston

Endometriose-Pillen können eliminiert werden, wenn Progesteron ihre Basis ist. Sein Anstieg beinhaltet die Unterdrückung von Östrogen. Infolgedessen weisen die Hormone beider Phasen des Menstruationszyklus im Körper hohe Raten auf, aber die in der zweiten Hälfte produzierten Substanzen beginnen sich durchzusetzen.

Duphaston-Tabletten sind in einer Einzeldosis von 20 mg erhältlich. Wenn Sie sie vom 5. bis zum 25. Tag des Menstruationszyklus einnehmen, können Sie in kurzer Zeit einen positiven Effekt feststellen. Die Behandlungsdauer wird individuell eingestellt und kann variieren.

Utrozhestan ist ein universelles Mittel, da es oral und vaginal angewendet werden kann. Die Art der Verabreichung ist individuell geregelt. Eines der vorgeschlagenen Schemata sieht folgendermaßen aus: Täglich 1 Zäpfchen vor dem Schlafengehen und 2 Tabletten nach dem Aufwachen.

Indikationen zur Anwendung der Gebärmutter bei Endometriose

Wenn der Patient zuvor nicht wegen einer Endometriose mit anderen Hormonen behandelt wurde, kann eine schonende Gestagentherapie ein gutes Ergebnis zeigen..

Ein wesentlicher Vorteil der Verwendung von Gestagenen ist die Möglichkeit einer gleichzeitigen Schwangerschaftsplanung. Brechen Sie die Anwendung von Duphaston und Utrozhestan zu Beginn der Empfängnis erst ab, wenn der Arzt diesen Leitfaden gegeben hat.

Goserelin

Ein Medikament ist ein Medikament, das eine Antitumorwirkung hat. Erhältlich in Form von Injektionen zur subkutanen Verabreichung. Injektionen sind ein Analogon von Gonadotropin freisetzenden Hormonen.

Reguliert die Hypophyse und die Eierstöcke und reduziert die Östrogenproduktion. Infolge der subkutanen Verabreichung von Goserelin wird ein Zustand ähnlich der Menopause verursacht. Aufgrund des Wegfalls der Ernährung funktionieren die Herde nicht mehr und sterben als unnötig ab.

Der Nachteil der Therapie ist die Reaktion des Körpers auf eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds.

Die Patienten spüren den „Reiz“ der Wechseljahre: Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Schwitzen, verminderte Libido und sich verschlechternde Hautzustände. Eine Schwangerschaft mit Goserelin ist ausgeschlossen. Die durchschnittliche Therapiedauer beträgt 6 Monate.

Danazole

Das Medikament ist ein synthetisches Androgen, das aus Etisteron extrahiert wird. Das Medikament hat eine antigonadotrope Wirkung auf den Körper des Patienten. Das Behandlungsschema für Endometriose bei Frauen wird individuell ausgewählt.

Das Medikament wird oral eingenommen. Die tägliche Portion sollte nicht mehr als 800 mg betragen. Als struktureller Ersatz für Danazol können Danol und Danoval verwendet werden, aber der Wechsel von einem zum anderen muss mit dem Arzt vereinbart werden.

Das Arzneimittel gegen Endometriose betrifft nicht nur das ektopische Gewebe, sondern auch die gesunden Bereiche des Endometriums. Das Ergebnis ist eine Beendigung der Menstruationsfunktion, eine Hemmung der Schleimhaut und eine allmähliche Atrophie.

Der Patient spürt eine deutliche Verbesserung der Gesundheit, die sich in der Beendigung der Durchbruchblutung und der Beseitigung der Schmerzen äußert.

Dienogest

Der Wirkstoff, der Teil einiger Medikamente gegen Uterusendometriose ist. Medikamente sind in verschiedenen Kombinationen erhältlich, ergänzt mit anderen Wirkstoffen..

Die Kombinationstherapie liefert gute Ergebnisse bei der Behandlung von gutartigen hormonabhängigen Tumoren. Das Arzneimittel hat eine antiandrogene Wirkung.

Präparate dieser Serie wirken sich nicht nur positiv auf weibliche Krankheiten aus, sondern verbessern auch die Hautstruktur, beseitigen Akne und gehen häufig mit Endometriose einher. Unter den Nebenwirkungen dieses Medikaments gibt es eine Zunahme des Körpergewichts und ein erhöhtes Haarwachstum am Körper.

Dienogest, das unter dem Handelsnamen Vallette vertrieben wird, wird verwendet, um ungewollte Schwangerschaften als orales Kontrazeptivum zu verhindern. Bei Uteruspathologien werden sie mit einem Wirkstoff auf Dienogestbasis behandelt, der jedoch anders bezeichnet wird: Byzanne.

Vizanne

Tabletten, die 2 mg Dienogest in ihrer Zusammensetzung enthalten, haben eine gestagene und antiandrogene Wirkung. Eine längere Anwendung führt zu einer anfänglichen Dezidualisierung der Schleimhaut, wodurch pathologische Fokusformationen absterben.

Die medizinische Behandlung der Endometriose mit Vizann-Tabletten stoppt die Zellproliferation, indem eine immunologische und anti-angiogene Wirkung erzielt wird.

Die Therapie nach dem Standardschema dauert 6 Monate. Der Heilungseffekt mit Visann kann in kürzeren Abständen erzielt werden. Um jedoch gute Ergebnisse zu erzielen, muss die Therapie abgeschlossen werden.

Auf Empfehlung eines Arztes kann der Kurs verlängert werden. Es ist notwendig, Tabletten täglich ohne Pausen einzunehmen. Starten Sie nach Abschluss der Verpackung eine weitere.

Depot Provera

Die Zusammensetzung des Medikaments enthält Methylprednisolonacetat. Dieses Produkt ist als intramuskuläre Injektion erhältlich.

Patienten mit Endometriose sollten die Anweisungen, die den Zeitpunkt, die Dosierung und die Merkmale der Behandlung der Pathologie beschreiben, sorgfältig lesen. Medikamente zur subkutanen Verabreichung können nicht intramuskulär angewendet werden und umgekehrt.

Das Heilmittel gegen Endometriose der inneren und äußeren Uterusmembran wird angewendet, wenn die Malignität des Prozesses in Frage gestellt wird. Dieses Medikament bewältigt auch wirksam Metastasen, die durch Brust-, Gebärmutter- oder Nierenkrebs verursacht werden..

Die Lösung wird wöchentlich verabreicht und mangels positiver Ergebnisse jeden Monat angewendet - für eine lange Zeit. Während der Behandlung kommt es zu einer Änderung der Laborblutparameter, insbesondere der Hormone.

Buserelin

Ein weiteres Medikament aus der Liste der Gonadotropin-freisetzenden Hormonantagonisten. Dieses Arzneimittel ist sehr beliebt bei der Behandlung der pathologischen Proliferation des Endometriums..

Das Medikament wird Patienten jeden Alters verschrieben, einschließlich Frauen, die sich das Ziel gesetzt haben, schwanger zu werden. Erhältlich als intramuskuläre Injektion und Nasenspray.

In der Gynäkologie ist es vorzuziehen, Injektionen zu verwenden, aber wenn dies nicht möglich ist, wird die zweite Option verschrieben. Es besteht ein Missverständnis, dass die nasale Verabreichung von Buserelin eine geringere therapeutische Wirkung hat..

Bei sachgemäßer Anwendung des Arzneimittels und Einhaltung der Merkmale der Behandlung der Endometriose wird der Wirkstoff jedoch vollständig über die Schleimhaut der Atemwege absorbiert und hat die erwartete Wirkung.

Das Medikament Buserelin beginnt während der Menstruation angewendet zu werden. Das Arzneimittel wird für 1-2 Tage Blutung eingenommen. Die Therapie dauert mindestens 4 Monate. Bei Bedarf wird der Kurs verlängert, wodurch mehr Chancen bestehen, einen Rückfall zu vermeiden.

Wenn eine Frau Pillen einnimmt (trinkt), die künstliche Wechseljahre verursachen, wird das Schema für den Beginn der Behandlung mit Buserelin individuell festgelegt.

Diferelin

Die Diferelinlösung ist zur subkutanen und intramuskulären Verabreichung vorgesehen. Das Medikament ist in verschiedenen Dosierungen erhältlich, was bei Erkrankungen der Gebärmutter und des Endometriumgewebes wichtig ist.

Das Arzneimittel wird auch einer Frau verschrieben, die assistierte Reproduktionstechnologien einsetzt. Wie man ein hormonelles Mittel verabreicht und welche Dosen man verwendet - wird von einem Arzt verschrieben.

Der Wirkstoff Diferelin gehört zu synthetischen Decapeptiden und ist ein natürliches Analogon des Hormons, das an der Freisetzung von Gonadotropin beteiligt ist. Das Medikament unterdrückt die natürliche Funktion der Eierstöcke und verursacht Anzeichen von Wechseljahren.

Störsymptome des Patienten werden mit unterschiedlichem Schweregrad toleriert. Die Behandlung wird über 4 Zyklen mit einer anfänglichen Einführung von 1 bis 5 Tagen Menstruation durchgeführt. Anschließend werden alle 28-30 Tage Injektionen durchgeführt.

Zoladex

Wenn die schonende Behandlung der Endometriose mit Progesterontabletten nicht zum gewünschten Ergebnis führt, werden ernstere hormonelle Medikamente verschrieben. Eines davon ist Zoladex..

Das Medikament ist ein strukturelles Analogon von Gozerelin. Zoladex ist in Form von Kapseln mit verzögerter Freisetzung erhältlich. Die Häufigkeit der Anwendung dieser Methode hängt von der Anfangsdosis ab..

Das Medikament kann monatlich oder alle drei Monate verabreicht werden. Bei Patienten mit leichter Endometriose ist die erste Option vorzuziehen.

Das Medikament Zoladex gilt als eines der teuren Antitumormittel bei der Behandlung von Endometriose. Die Kosten für eine monatliche Kapsel betragen etwa 9.000 Rubel, und eine dreimonatige Dosis kostet mehr als 20.000 Rubel.

Das Medikament ist einfach zu bedienen. Der Patient kann die Kapsel unabhängig subkutan in den Bauch einführen. Dabei ist es wichtig, die Regeln der Asepsis zu beachten. Injektionen verursachen keine Schmerzen und Blutungen.

Hormonelle Behandlung der Endometriose

Endometriose und Hormone sind untrennbar miteinander verbunden. Durch den Einsatz geschickter Medikamente wird zumindest eine Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten und zumindest eine Heilung der Krankheit erwartet.

Hormonelle Medikamente gegen Endometriose haben ihre eigenen Eigenschaften und Kontraindikationen. Es ist wichtig, sich vor Beginn des Kurses mit den Nuancen der Verwendung vertraut zu machen. Es ist besser, nach allen wichtigen Nuancen des verschreibenden Arztes zu fragen.

Die Liste der Hormontabletten für Endometriose ist breit. Die Hauptvorteile der medikamentösen Behandlung können in der Abwesenheit von Schmerzen und der Erhaltung der Fortpflanzungsfunktion in der Zukunft (und in einigen Fällen in ihrer vollständigen Genesung nach der Therapie) liegen..

Hormonelle Medikamente werden nach sorgfältigen Labor- und Instrumentenuntersuchungen sowie nach Feststellung, welches Hormon im Körper des Patienten nicht ausreicht, verschrieben. Die Nachteile der medikamentösen Therapie sind:

  • die Notwendigkeit eines längeren Drogenkonsums;
  • die Wirkung von Drogen auf natürliche Prozesse im Körper und deren Verletzung;
  • hohes Rückfallrisiko;
  • Nebenwirkungen;
  • das Vorhandensein von Kontraindikationen für die Verwendung einer Reihe von Medikamenten.

Antibabypillen Janine und Yarina

Beliebte Antibabypillen, die zur Endometriose mit dem Ziel der Hormonkorrektur eingesetzt werden, heißen Yarina und Zhanin. Sie enthalten synthetische Gestagene und Östrogene, die die Produktion natürlicher Hormone kompensieren..

Ein positiver Effekt wird nach 3-6 Monaten regelmäßiger Anwendung erreicht. Hormonelle Kontrazeptiva zur Endometriose werden täglich konsumiert. Die Behandlung ist noch nicht abgeschlossen.

Während des Kurses hat die Frau keine Menstruation, da die Produktion ihrer Hormone durch die Zufuhr synthetischer Substanzen blockiert wird.

In einigen Fällen kann ein Durchbruch beobachtet werden, der dem Arzt gemeldet werden muss. Wenn der Gynäkologe dies für notwendig hält, wird die Behandlung durch ein ernsthafteres Mittel ersetzt.

Die Verwendung von Janine und Yarina schützt vor ungewollter Schwangerschaft. Diese Taktik wird hauptsächlich in den frühen Stadien der Endometriose gewählt..

Gonadoliberin-Agonisten

Für die medizinische Behandlung der Endometriose sind Gonadotropin freisetzende Hormonagonisten bei weitem die wirksamsten Medikamente..

Die Medikamente blockieren die Arbeit ihres eigenen hormonellen Hintergrunds und bewirken die inverse Transformation der Herde eines pathologisch lokalisierten Endometriums.

Der Nachteil dieser Mittel sind Nebenwirkungen, die mit den Symptomen der Menopause zusammenfallen. Ärzte verschreiben folgende hormonelle Medikamente:

Gestagene

Nicht potente Hormone werden für die Endometriose verwendet, wenn ihre Verteilung in den Stadien 1-2 erfolgt. Die Medikamente Duphaston, Iprozhin, Utrozhestan sowie Injektionen von Progesteron können für eine lange Zeit verwendet werden.

Der Vorteil dieser Behandlung ist die minimale Auswirkung auf Ihren eigenen hormonellen Hintergrund sowie die Möglichkeit einer damit verbundenen Schwangerschaftsplanung abzüglich der geringen Effizienz bei schweren Formen der Krankheit.

Zu den Gestagenen gehören auch Medikamente: Norkolut, Orgametril, Mirena, Ovestin, Tri-Regol, Marvelon - sie wirken gleichzeitig empfängnisverhütend.

Gestagene

Gestagene ist der Sammelbegriff für die Hormone Gestagene, Gestagene. Sie werden vom Corpus luteum des Eierstocks nach dem Eisprung produziert, teilweise von den Nebennieren und leicht von der Plazenta.

Die hormonelle Behandlung der Endometriose unter Verwendung von Gestagenen hat aufgrund minimaler Nebenwirkungen positive Bewertungen. Vor diesem Hintergrund wird der Menstruationszyklus bei Patienten wiederhergestellt und Blutungen werden weniger stark.

Wenn Östrogene erhöht sind, ist der Körper dankbar für künstlich erhöhtes Progesteron. Infolge der Normalisierung des hormonellen Hintergrunds tritt bei den meisten Patienten eine Schwangerschaft auf.

Antiprogestine

Die Wirksamkeit der Behandlung mit dieser Gruppe von Arzneimitteln wird mit der Verwendung von Gonadotropin-freisetzenden Hormonantagonisten gleichgesetzt. Medikamente unterdrücken den Eisprung und verursachen Amenorrhoe.

Medikamente mit Hormonen haben Kontraindikationen für die Behandlung, daher sollten sie von einem Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten verschrieben werden. Unter den empfohlenen Apothekenprodukten können Mifepriston und Dinazol unterschieden werden.

Hirudotherapie

Die Behandlung mit Blutegeln ist bei Anhängern alternativer Medizin beliebt. Es wird angenommen, dass Würmer einen Vitamincocktail in menschliches Blut injizieren, der mit verschiedenen Krankheiten, einschließlich der Heilung der hormonabhängigen Endometriose, fertig werden kann.

Solche Verfahren sind bei Blutungen, schweren Stadien der Krankheit und bei Vorhandensein von Endometrioidzysten kontraindiziert.

Hormonkontraindikationen

Eine Hormontherapie mit Hormonen ist in folgenden Fällen verboten:

  • es besteht eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Wirkstoffen;
  • diagnostizierte Fehlfunktionen im endokrinen System;
  • Tendenz zur Thrombose;
  • Verdauungskrankheiten, die mit Medikamenten nicht vereinbar sind;
  • Diabetes mellitus;
  • akute Lebererkrankung;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Endometriose Medikamente

Endometriose ist eine Krankheit, bei der mit dem Endometrium verwandte Gewebe wachsen. Der Prozess findet außerhalb der Uterusschleimhaut statt. Es gibt mehrere Stellen, an denen Endometrioid-Einschlüsse sichtbar sind:

  • Abstand der Eileiter;
  • Das Peritoneum des Beckens;
  • Vagina;
  • Gebärmutterhals;
  • Gebärmutter.

Darüber hinaus können manchmal Einschlüsse im Eierstock sowie in Narben vorhanden sein, die sich nach einem Kaiserschnitt gebildet haben. Die Entwicklung der Krankheit erfolgt parallel zur Funktionsweise der Eierstöcke. Die Schwerpunkte des Prozesses können aufgrund natürlicher oder künstlicher Wechseljahre einer umgekehrten Entwicklung unterliegen.

Die Uterusendometriose tritt am häufigsten bei Frauen nach 35-40 Jahren auf. Es ist erwähnenswert, dass bei 50-70% der Patienten, deren Hauptdiagnose Unfruchtbarkeit ist, eine Endometriose beobachtet wird. Laut verschiedenen Quellen variiert der Prozentsatz dieser Krankheit bei Frauen im gebärfähigen Alter zwischen 10-15% und 30-50%.

Trotz der Tatsache, dass der Mechanismus der Entwicklung der Krankheit bereits als geklärt angesehen wird, wurden universelle Medikamente zur Behandlung der Endometriose bei Frauen noch nicht gefunden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Wissenschaftler den Grund für diese Form noch nicht herausfinden konnten.

Über die Krankheit

Bevor Sie mit der Behandlung einer Krankheit beginnen, müssen Sie wissen, warum sie sich entwickelt und wie sie sich manifestiert. Es ist erwähnenswert, wie Endometriose klassifiziert wird. Es gibt drei Hauptarten von Krankheiten:

  1. Externe genitale Endometriose;
  2. Interne Genitalendometriose;
  3. Extragenital.

Beim ersten Typ befinden sich die Stellen des Endometriums in den meisten Fällen an solchen Organen:

  • Die Eileiter;
  • Gebärmutterhals;
  • Gabelung;
  • Peritoneum;
  • Eierstöcke.

Wenn wir über innere Genitalendometriose sprechen, dann befinden sich solche Bereiche in der Dicke der Muskelwände der Gebärmutter. Es gibt einen anderen Namen für diese Krankheit, nämlich Adenomyose.

Der Hauptunterschied zwischen extragenitaler Endometriose ist die Tatsache, dass das Endometrium auf anderen Gruppen von Organen (Darm, Lunge, Nabel und auch der Blase) wächst..

Dieser Typ ist nicht so verbreitet und kommt nur in 7-8% der Fälle vor..

Betrachten Sie nun die Hauptsymptome der Uterusendometriose. Unter diesen ist Folgendes zu beachten:

  • Schmerzen im Beckenbereich
  • Reichliche Entladung von Rot oder Braun in der Zeit vor oder nach der Menstruation;
  • In den ersten Tagen der Menstruation treten vermehrt Schmerzen auf.
  • Das Wasserlassen geht mit Schmerzen einher;
  • Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr);
  • Längerer starker Menstruationsfluss.

Darüber hinaus kann es beim Patienten zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Ein erschwerender Faktor ist das Ungleichgewicht der Sexualhormone, da es zur Entwicklung einer Krankheit wie Eisenmangelanämie beiträgt. Leider ist die medizinische Korrektur nicht immer erfolgreich, was zu Anämie führt.

Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit treten infolgedessen mit dem Wachstum der betroffenen Organe schwere Schmerzattacken auf. Sie geben monatlich spezifische Flecken, auch von den Brustdrüsen..

Die genauen Ursachen der Krankheit wurden nicht identifiziert, aber dennoch identifizieren Experten die folgenden Faktoren, die zu ihrem Auftreten beitragen könnten:

  • Geringe Immunität;
  • Chronische Entzündungsprozesse in den Genitalien;
  • Komplikationen nach Kaiserschnitt;
  • Vererbung;
  • Erhöhtes Östrogen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Insgesamt gibt es drei Hauptmethoden zur Behandlung dieser Krankheit:

  1. Chirurgischer Eingriff ohne Organentnahme;
  2. Radikale Chirurgie;
  3. Konservative Therapie.

Die Wahl der empfohlenen Technik hängt direkt vom Alter des Patienten, dem Ort des Fokus, dem Stadium der Krankheit sowie von der Notwendigkeit ab, das Fortpflanzungssystem wiederherzustellen.

Wenn die Patientin eine junge Frau ist, wird in den meisten Fällen das schonendste Behandlungsschema angewendet, nämlich Operation und Hormontherapie. Diese Technik hemmt nicht die Entwicklung des Eies, so dass das Risiko von Komplikationen nicht so groß ist.

Die meisten Patienten sind jedoch reifer (35–40 Jahre alt). Die Behandlung der Endometriose erfolgt in diesem Fall je nach Fokusort. Die Therapie wird umfassend durchgeführt:

  • Chirurgie zur Entfernung von Knötchen und Zysten, Dissektion von Adhäsionen und Verbrennung von Herden;
  • Intensive Therapie mit hormonellen Medikamenten;
  • Verlauf der Immunstimulanzien.

In den meisten Fällen kann die Endometriose ohne Operation nicht vollständig geheilt werden. Experten empfehlen daher eine umfassende Art der Behandlung. Dennoch gibt es Fälle, in denen eine Operation nicht empfohlen wird und eine konservative Behandlung durchgeführt wird:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Fortpflanzungsalter des Patienten;
  • Die Krankheit ist asymptomatisch.

Chirurgische Eingriffe werden unter folgenden Umständen durchgeführt:

  • Eine Frau hat eine somatische Pathologie;
  • Das Vorhandensein anderer Erkrankungen der Geschlechtsorgane;
  • Endometriose der Narbe oder des Nabels;
  • Medikamente geben nicht die gewünschte Wirkung.

Gleichzeitig sind Fälle nicht ausgeschlossen, in denen eine dringende radikale chirurgische Behandlung erforderlich ist:

  • Schwere Adenomyose
  • Ovarialendometriose;
  • Frühere Methoden führen nicht zur Wiederherstellung.

Nur ein Arzt kann das gewünschte Behandlungsschema ankündigen, keine Eile machen und keine hormonellen Medikamente trinken. In diesem Fall können Sie ohne die Empfehlungen eines Spezialisten homöopathische Arzneimittel verwenden.

Homöopathie ist ein harmloses Arzneimittel, das die hormonelle Funktion einer Person normalisieren kann.

Trotzdem lohnt es sich, die Wahl eines solchen Arzneimittels ernst zu nehmen, da es nicht universell und nicht für jeden geeignet ist.

Kann Endometriose durch Medikamente geheilt werden??

Eine endgültige Beantwortung dieser Frage ist nicht möglich, da jeder Krankheitsfall individuell ist und mit unterschiedlichen Methoden behandelt wird. Theoretisch ist es mit Hilfe von Medikamenten möglich, einen Patienten von dieser Krankheit zu heilen, aber dies geschieht nicht in jedem Fall.

Die medikamentöse Behandlung der Endothermiose umfasst:

  • Antibabypillen (Janine, Yarina);
  • Arzneimittel, die Progesteron oder seine Ersatzstoffe enthalten: Byzanne, Utrozhestan, Dufastan;
  • Danazole;
  • Zoladex oder andere Gonadotropinanaloga.

Es ist erwähnenswert, dass jede dieser Gruppen ein anderes Wirkungsspektrum auf den Körper des Patienten hat. Welche Medikamente der Patient erneut einnehmen sollte, sollte von einem qualifizierten Arzt entschieden werden.

Hormonelle Medikamente gegen Endomatriose

Hormone bei der Endometriose sind einer der wichtigsten Aspekte. Hormonelle Medikamente helfen, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und die Östrogensekretion und den Eisprung zu unterdrücken.

Lassen Sie uns die Hauptgruppen von Medikamenten für die Hormontherapie auflisten:

  • Antiprogestine;
  • Gonadoliberin-Agonisten;
  • Gestagene und Gestagene.

Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten

Der Hypothalamus ist für die Produktion natürlicher GnRH-Agonisten verantwortlich, um die Sekretion von Hypophysenhormonen zu induzieren, die in großen Mengen die Eierstöcke neutralisieren können. Hier sind die Medikamente, die normalerweise Patienten verschrieben werden:

  • Diferelin. Wird in den ersten 5 Tagen zur intramuskulären Injektion verwendet.
  • Decaptil Depot. Wird unter der Haut in Dosen von 3,75 mg alle 28 Tage eingeführt.
  • Zoladex. Injektion in den Bauch. Wirkstoff über 28 Tage freigesetzt.
  • Buserelin. Wird jeden Monat in Dosen von 3,75 in den Muskel eingeführt.
  • Lucrin Depot. Das Arzneimittel wird am 3. Tag der Menstruation injiziert. Die Injektion wird alle 28 Tage wiederholt..

Die Wirkung dieser Medikamente entspricht dem Zustand der Wechseljahre. Das Endometrium stoppt seine Entwicklung, da Östrogene verschwinden. Auch pathologische Bereiche des Endometriums entwickeln sich nicht.

Diese Art der Behandlung dauert etwa 6 Monate und ist ziemlich schwierig. Von Zeit zu Zeit zeigen sich Anzeichen von Wechseljahren. Außerdem verlieren die Knochen an Dichte, was zu Brüchen führen kann..

Gonadotropin-Inhibitoren und Antigestagene

Inhibitoren behandeln auch Endometriose. Solche Mittel können die Entwicklung von Endometriumzellen hemmen. Aufgrund ihrer Wirkung stellen die Eierstöcke ihre Arbeit ein und daher hört auch die Produktion von Östrogen auf. Unter den Nebenwirkungen solcher Medikamente ist hervorzuheben:

  • Beschleunigtes Haarwachstum am Körper;
  • Übermäßige Gewichtszunahme;
  • Akne.

Die bekanntesten Medikamente in dieser Kategorie:

Gestagene

Das Wesentliche der Behandlung ist die Einnahme von Progesteron-ähnlichen Medikamenten. Die Hauptfunktion der Substanz besteht darin, die Proliferation der Uterusschleimhaut zu unterdrücken. Lassen Sie uns die wichtigsten Medikamente für die Hormontherapie auflisten, die auf Hormonen dieser Serie basieren:

  • Dufaston. Lieferung in Form von Tabletten, die ab 5 bis zum 25. Tag des Menstruationszyklus eingenommen werden müssen.
  • Vizanne mit Endometriose. Jeden Tag wird 1 ganze Tablette eingenommen. Das Medikament beginnt zu wirken, nachdem das Endometrium aufgehört hat zu wachsen, wonach die Eierstöcke nicht mehr funktionieren und die Periode stoppt.
  • Organometril. Es wird verwendet, um die Entwicklung neuer Krankheitsherde zu verhindern und die Größe alter Herde zu verringern. Es müssen 14 bis 25 Tage des Zyklus 1 Tablette täglich eingenommen werden.

Geburtenkontrolle bei Endometriose (hormonelle orale Kontrazeptiva)

Der Hauptvorteil von Hormonen bei der Behandlung von Endometriose besteht darin, dass sie gleichzeitig mehrere Aufgaben ausführen können.

Kombinierte orale Kontrazeptiva werden normalerweise verwendet, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Dazu gehören Stück Östrogene und Gestagene..

Dank ihnen hört der Körper auf, selbst Hormone zu produzieren, und das Endometrium hört auf, sich zu entwickeln.

Die beliebtesten Antibabypillen gegen Endometriose:

Der Arzt kann die Patientin konsultieren, welche Verhütungsmittel für sie am besten geeignet sind. Mit Antibabypillen eliminiert eine Frau die Menstruation und gleicht ihren Hormonhaushalt aus. In dieser Hinsicht beeinflusst Östrogen die Entwicklung des Endometriums nicht mehr.

Nicht hormonelle Medikamente

Nur ein Spezialist kann dem Patienten die richtige Behandlungstechnik verschreiben. Trotzdem zwingen Faktoren wie Schmerzen, Müdigkeit sowie häufige Sekrete den Patienten, auf die Verwendung von Schmerzmitteln zurückzugreifen. Sie können eine Liste von Sachanlagen auswählen, um das Gefühl von Schmerz und Entzündung zu lindern:

Um die Immunität aufrechtzuerhalten, können Sie die folgenden Arzneimittel verwenden:

Eine hormonfreie Endometriose ist in folgenden Fällen angezeigt:

  1. Der Patient ist allergisch gegen hormonelle Medikamente;
  2. Tendenz zu Thromboembolien und Thrombosen;
  3. Arterieller Hypertonie;
  4. Schwere Pathologie der Nieren und der Leber;
  5. Diabetes mellitus;
  6. Thyreotoxikose.

In jedem Fall sollte ein auf diesem Gebiet qualifizierter Spezialist in die Wahl der nicht hormonellen Behandlung einbezogen werden.

Antibakterielle Medikamente

Antibiotika gegen Endometriose werden in folgenden Fällen eingenommen:

  • Parallel zur Grunderkrankung entwickelt sich eine Pilzinfektion;
  • Es gibt Komplikationen bei bestimmten Infektionskrankheiten der Geschlechtsorgane;
  • Der Patient hatte zuvor entzündliche Erkrankungen.

In allen anderen Fällen werden antibakterielle Medikamente nicht verschrieben, da diese Art der Behandlung eine Vielzahl von Komplikationen oder Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Antibiotika neigen dazu, das Immunsystem zu hemmen, was zur weiteren Entwicklung der Endometriose beiträgt.

Welche Kerzen können verwendet werden

Wie Sie bereits sehen konnten, können die Heilmittel für Endometriose unterschiedlich sein. Ein anderer von ihnen sind Kerzen. Bei der Uterusendometriose werden am häufigsten folgende Medikamente eingesetzt:

In den meisten Fällen werden solche Medikamente verschrieben, wenn der Patient die maximale Wirkung der Analgesie erzielen möchte, ohne hochdosierte Analgetika einzunehmen. Sie werden auch aus Verwachsungen verwendet. Die Dosierung hängt normalerweise von der Schwere der Erkrankung ab. Die Art der Anwendung ist recht einfach: Zäpfchen werden zweimal täglich in den Analkanal eingeführt.