Ursachen und Behandlung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren

Tampons

Während der Wechseljahre erfahren Frauen starke Veränderungen im Körper. Mit dem Aussterben der Fortpflanzungsfunktion ist eine vollständige hormonelle Umstrukturierung verbunden. Solche Veränderungen verursachen oft unangenehme Empfindungen, Frauen werden gereizt und sehr empfindlich, sie werden durch Blutrausch in der oberen Körperhälfte, starkes Schwitzen und andere Symptome gestört. Eine der häufigsten Manifestationen ist Schlaflosigkeit mit Wechseljahren. Es muss behandelt werden, um das Auftreten anderer Krankheiten zu vermeiden..

Ursachen von Schlafstörungen

Schlaflosigkeit in den Wechseljahren ist ein Problem bei 30% aller Frauen, die Wechseljahre erlebt haben. Theoretisch können die Ursachen der Verletzung in zwei Hauptgruppen unterteilt werden: psychologische und hormonelle. Der psychologische Aspekt ist mit der Tatsache verbunden, dass das faire Geschlecht zu schmerzhaft Veränderungen in seinem Körper erfährt. Sie haben ständig Angst, können depressiv werden.

Ein instabiler emotionaler Hintergrund führt zu Schlafstörungen. Dieses Problem kann mit Hilfe einer engen Zusammenarbeit mit einem Psychotherapeuten behoben werden..

Die hormonelle Anpassung wirkt sich auch stark auf die Nachtruhe aus. Zunächst wird die Produktion der weiblichen Sexualhormone Progesteron und Östrogen kritisch reduziert. Sie sind nicht nur für die Fortpflanzungsfunktion verantwortlich, sondern auch für andere lebenswichtige Funktionen des Körpers. Östrogene sind aktiv an der Synthese von Melatonin beteiligt - dem Schlafhormon, das für eine gute Nachtruhe verantwortlich ist. In den Wechseljahren wird die Menge dieser Substanz kritisch niedrig.

Es gibt auch Faktoren, die für Schlaflosigkeit prädisponieren, wie zum Beispiel:

  • Mangel an körperlicher Aktivität, passiver Lebensstil;
  • das Vorhandensein von Übergewicht;
  • schlechte Gewohnheiten wie Rauchen und Alkoholmissbrauch;
  • Mangel an einer guten Nachtruhe;
  • Missbrauch von Koffein und Energy-Drinks.

Warum und wann müssen Sie Alarm schlagen?

Schlaflosigkeit mit Wechseljahren kann ständig oder gelegentlich auftreten. Wenden Sie sich an einen Spezialisten, wenn Sie länger als 7 Tage keine volle Nachtruhe haben. Eine Behandlung ist notwendig, da in einem Traum alle menschlichen Systeme und Organe wiederhergestellt, Stärken wiederhergestellt und Substanzen produziert werden, die für das volle Funktionieren des Immunsystems verantwortlich sind.

Wenn Sie das Problem treiben lassen und nicht rechtzeitig die richtige Lösung finden, besteht die Gefahr, dass solche Komplikationen auftreten:

  • Gastritis;
  • Pankreasentzündung;
  • Depression, Neurose, Persönlichkeitsveränderung;
  • Schlaganfall und andere Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Störungen im endokrinen System bis zur Bildung von onkogenen Tumoren.

Wenn Sie in den Wechseljahren von Schlaflosigkeit gequält werden, was in einer solchen Situation zu tun ist, entscheidet der Arzt. Die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten ist obligatorisch. Sie können das Problem nicht selbst lösen.

Der Arzt kann einen Besuch bei einem Psychologen, die Verwendung von Medikamenten oder homöopathischen Medikamenten verschreiben und Empfehlungen zur Korrektur des Lebensstils geben. Die richtige Behandlung hilft Ihnen, die Wechseljahre mühelos und ohne Gesundheitsschäden zu lindern..

Drogen Therapie

Die Wahl des am besten geeigneten Mittels gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren ist nur möglich, wenn die Ursache der Schlafstörung eindeutig bekannt ist. Die Behandlung kann mit einer Hormonersatztherapie erfolgen. Dies bedeutet, dass eine Frau die fehlenden Substanzen von außen erhält..

Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten, die Ersatzfunktionen erfüllen und bei der Bewältigung der Manifestationen der Wechseljahre helfen..

Mittel mit Phytohormonen:

Medikamente, die Östriol enthalten:

  • "Dorminplant";
  • "Mutterkraut" (Tinktur oder Tabletten);
  • "Baldrian" (Tinktur oder Tabletten);
  • Atarax
  • Grandaxin.

Zubereitungen mit Melatonin:

Komplexe Aktionsvorbereitungen:

  • "Roserem" reduziert die Symptome der Menopause, wirkt sich auf die Schlafbereiche im Gehirn aus;
  • "Imovan" beseitigt Probleme mit Schlaf und Einschlafen vollständig, gibt Ruhe und psychisches Gleichgewicht;
  • Phenibut bekämpft grundlose Angst, beseitigt Schwindel;
  • "Afobazol" normalisiert den emotionalen Hintergrund und fördert das schnelle Einschlafen.

Die Verwendung von Homöopathie

Die Behandlung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren kann nicht nur mit Hilfe von Medikamenten, sondern auch mit Homöopathie durchgeführt werden. Ganz natürlich, aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, helfen, den Schlaf und den psychischen Hintergrund zu normalisieren. Sie haben ein Minimum an Kontraindikationen und verursachen keine Nebenwirkungen, daher sind sie sehr beliebt. Überlegen Sie, was genau dazu beiträgt, das Wohlbefinden und den Rest einer Frau in den Wechseljahren zu stabilisieren.

  1. DreamZzz Ein umfassendes homöopathisches Mittel eignet sich für Frauen, die wieder gesund schlafen und beruhigt sein möchten. Das Medikament wurde von russischen Wissenschaftlern auf Basis natürlicher Rohstoffe entwickelt, die Zusammensetzung enthält keine schädlichen Chemikalien. Die Wirksamkeit des Arzneimittels wird durch solche Wirkstoffe bereitgestellt:
  • gaba alishan - eine natürliche Substanz, die Gamma-Aminobuttersäure enthält, die auf einen stabilen emotionalen Hintergrund, das Fehlen von Depressionen und anderen Störungen reagiert. Die Pflanze ist auch an der Verwendung von Glukose beteiligt und verbessert die Durchblutung, normalisiert den Schlaf und stärkt das Gedächtnis.
  • Biberstrom - eine Substanz, die häufig zur Behandlung von Nervenkrankheiten und Störungen des Herz-Kreislauf-Systems eingesetzt wird. Sie wirkt krampflösend und beruhigend, bekämpft Kopfschmerzen und Migräne, verbessert die Vitalität und Stimmung.
  • Lofant Pflanze - ein starkes Biostimulans mit bakteriziden Eigenschaften, es reduziert den Druck, verhindert das Altern, stärkt das Nervensystem und den ganzen Körper;
  • Sammlung von 32 Kräutern - entspannt und beruhigt den ganzen Körper, stellt einen gesunden Schlaf wieder her, stabilisiert den Blutdruck und die Herzfrequenz, beseitigt Angstzustände und kämpft gegen Neurosen.

Dank dieser Komposition hilft DreamZzz, nicht nur mit Schlaflosigkeit umzugehen, sondern auch mit den psychologischen Faktoren, die sie hervorrufen. Die Hersteller behaupten, dass der Zustand nach einer vollständigen Behandlung völlig normal ist.

  1. Sonilyuks. Ein natürliches Heilmittel gegen psychische Störungen und Schlaflosigkeit, das zur Stabilisierung des Zustands in den Wechseljahren beiträgt. Alle seine natürlichen Bestandteile zielen darauf ab, den Körper zu stärken, die Arbeit des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems zu normalisieren, sich zu entspannen und eine gute Nachtruhe zu gewährleisten. Das Arzneimittel wurde 2015 in klinischen Studien getestet, in denen bestätigt wurde, dass sich der Zustand der Probanden signifikant verbessert hatte. Der Empfang "Sonilyuks" gab den Probanden die folgenden Ergebnisse:
  • das Einschlafen ist schnell und einfach geworden;
  • Der Schlaf stabilisierte sich, wurde tiefer, die Patienten wachten nicht mehr auf und sahen Albträume.
  • das Gefühl von Aggression und Angst verschwand vollständig;
  • chronische Müdigkeit weg;
  • signifikant verringerte nervöse Spannung.

Das Tool hilft, Probleme mit dem Schlaf und dem Nervensystem in nur einem Behandlungszyklus zu beseitigen. Es ist sehr einfach einzunehmen, Sie müssen 2 Messlöffel Sirup 2 Mal am Tag trinken. Nach der ersten Woche der regelmäßigen Anwendung werden Sie positive Veränderungen feststellen.

Lebensstilkorrektur

Die richtige Herangehensweise an den Lebensstil hilft Ihnen auch dabei, Schlaflosigkeit loszuwerden und Ihr Wohlbefinden erheblich zu verbessern. Sobald Sie Ihre Gewohnheiten überdenken, verschwinden die Probleme mit Nachtruhe und übermäßiger Emotionalität sofort.

Sie können sich selbst helfen, indem Sie die folgenden Regeln beachten:

  1. Mehr Sport. Wenn eine Frau Wechseljahre entwickelt hat, bedeutet dies nicht, dass sie nicht trainieren darf, im Gegenteil, ihr Stoffwechsel verlangsamt sich in dieser Zeit erheblich, so dass sie mithilfe von Sportübungen „zerstreut“ werden muss. Bevorzugen Sie in den Wechseljahren Fitness, Yoga und kardiologisches Training. Sie können sich zum Tanzen anmelden. Denken Sie jedoch daran, dass das Training am Morgen stattfinden sollte, damit Ihr Nervensystem Zeit hat, sich vor dem Schlafengehen zu beruhigen.
  2. Diät. Ein richtig zusammengestelltes Menü sorgt auch für einen gesunden Schlaf und gute Laune. Sauermilchprodukte, frisches Gemüse, Obst, Gemüse, Meeresfrüchte, Müsli und fettarmes Fleisch sollten in Ihrer Ernährung Vorrang haben. Schließen Sie von der Speisekarte aus, dass Sie Kaffee, Energie, Alkohol, Schokolade, starken Tee, Fett, gebraten und salzig benötigen, damit Sie die Erregbarkeit des Nervensystems verringern und sich vor Übergewicht schützen. Ein Glas warme Milch vor dem Schlafengehen sollte Ihre Norm sein. Dieses Getränk enthält Traptophan, das zur Herstellung von Seratonin notwendig ist. Seratonin wird im Gehirn synthetisiert, nur mit seiner ausreichenden Menge wird Melatonin produziert - Schlafhormon.
  3. Einhaltung der Schlafhygiene. Ein gesunder und gesunder Schlaf hängt weitgehend davon ab, wie gut er organisiert ist. Wählen Sie für sich eine orthopädische Matratze und ein Kissen, verwenden Sie natürliche und angenehm anzufassende Bettwäsche und Schlafanzüge. Lüften Sie das Schlafzimmer jedes Mal vor dem Schlafengehen. Es ist am besten, wenn die Frischluftzufuhr die ganze Nacht über nicht unterbrochen wird. Holen Sie sich enge Vorhänge, damit das Licht Ihre Entspannung nicht stört.
  4. Ein klarer Zeitplan. Für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist ein geplanter Tagesablauf sehr wichtig. Sie müssen jeden Tag zur gleichen Zeit aufwachen und einschlafen, auch am Wochenende. Wenn Sie jedoch den Wunsch verspüren, früh ins Bett zu gehen, müssen Sie ihm nicht widerstehen, sondern sofort ins Bett gehen.
  5. Entspannung vor dem Schlafengehen. Versuchen Sie 3 Stunden vor einer Nachtruhe, nichts zu essen oder zu trinken, um den Körper nicht zu überlasten. Nehmen Sie vor dem Schlafengehen ein Bad mit entspannenden Aromaölen oder Kräutertees. Wenn Sie vor einer Nachtruhe das Lesen von E-Books, Fernsehen und Sitzen am Computer von der Liste Ihrer Aktivitäten ausschließen, führt dies zu Erregung des Nervensystems und verhindert normalen Schlaf.

Abschließend

Nur der Arzt kann in den Wechseljahren die richtige Behandlung wählen. Es gibt wirksame Mittel gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren, die Sexualhormone ersetzen. Sie können auch natürliche Analoga mit Phytohormonen aufnehmen. Beruhigende und homöopathische Mittel sind in der Praxis weit verbreitet und helfen auch bei Schlafstörungen. Wählen Sie Nur sichere und effektive Lösungen.

Schlaflosigkeit mit Wechseljahren

Schlaflosigkeit in den Wechseljahren ist eine Pathologie, bei der eine Frau eine unbefriedigende Schlafqualität hat. Es kann zu oberflächlich, zeitweise, kurz werden. Das Einschlafen ist oft schwierig und die Träume selbst werden von Albträumen begleitet.

Schlaflosigkeit und Wechseljahre können den körperlichen und geistigen Zustand extrem negativ beeinflussen. Um ihr Wohlbefinden zu verbessern, muss eine Frau medizinische Hilfe suchen.

Ursachen

Wenn eine Frau Wechseljahre hat, kann Schlaflosigkeit ihr ständiger Begleiter werden. Laut Statistik leiden etwa 30% der Patienten in diesem Zeitraum an Schlafstörungen. Dieses Phänomen wird durch zwei Faktoren verursacht: eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds und Probleme im psychologischen Bereich.

Wenn wir über hormonelle Veränderungen sprechen, wird die Menge an Progesteron und Östrogen im Blut in dieser Zeit bei Frauen signifikant reduziert, während sie nicht nur für die Arbeit der Fortpflanzungsorgane verantwortlich sind, sondern auch für den ordnungsgemäßen Ablauf vieler Prozesse im Körper. Östrogen ist also an der Produktion von Melatonin beteiligt - dem Schlafhormon. Mit seinem Defizit wird volle Ruhe unmöglich.

Darüber hinaus beeinträchtigen Gezeiten die Schlafqualität in den Wechseljahren. Zu diesem Zeitpunkt kann eine Frau mehrmals täglich Hitze im Oberkörper spüren, die durch starkes Schwitzen ersetzt wird. Wenn dies nachts passiert, kann es die Ruhe stören. Sehr oft kommt es nach Hitzewallungen zu Tachykardie und Migräne, was auch nicht zum Einschlafen beiträgt.

Die Situation kann durch die Tatsache verschärft werden, dass Frauen in den Wechseljahren häufig den Drang haben, zu urinieren. Dieses Phänomen ist auf eine Atrophie der Schleimhäute in den Genital- und Harnorganen zurückzuführen. Oft ist dies mit Juckreiz verbunden. Unter solchen Bedingungen ist es sehr schwierig einzuschlafen.

Der psychologische Faktor besteht darin, dass viele Frauen alle Veränderungen in ihrem eigenen Körper schwer durchmachen. Dies bringt Angstzustände und depressive Zustände unterschiedlicher Schwere mit sich. Selbst das kleinste Ereignis, das Frauen als Tragödie empfinden. Jedes kleine Ding kann starken Ärger oder Groll verursachen. Vor dem Einschlafen kann eine Frau noch einmal durch alle Ereignisse scrollen, die während des Tages in ihrem Gedächtnis passiert sind, während sie nur in Schwarz angezeigt wird.

Faktoren

Wie die Praxis zeigt, wird Schlaflosigkeit bei Vorhandensein der folgenden Faktoren verschlimmert:

  • sitzende Arbeit;
  • Übergewicht;
  • schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkoholmissbrauch);
  • Mangel an angemessener Ruhe am Nachmittag;
  • häufiger Konsum von koffeinhaltigen Getränken.

Wenn der Patient eine Schlafstörung mit Wechseljahren hat, hängt das, was zu tun ist, auch von prädisponierenden Faktoren ab..

Empfehlungen

Vor der Bekämpfung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren muss eine Frau einige Änderungen an ihrem Lebensstil vornehmen. Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, die darauf hinweisen, dass der Patient in den Wechseljahren sein Wohlbefinden verbessern kann.

Richtige Ernährung. In diesem Alter müssen Sie nicht nur auf den Geschmack des Lebensmittels achten, sondern auch auf seine Zusammensetzung und Qualität. Es ist ratsam, den Verzehr von Obst und Gemüse zu erhöhen. Darüber hinaus sollten sie keiner Wärmebehandlung unterzogen werden. Solche Lebensmittel helfen, das Nährstoffdefizit im Körper auszugleichen, tragen zu einem besseren Schlaf bei und wirken sich positiv auf die Figur aus..

In diesem Fall sollte besonders auf Mandeln und Bananen geachtet werden. Von diesen normalisiert das erste Produkt den hormonellen Hintergrund und das letzte reduziert Muskelverspannungen (aufgrund des hohen Magnesiumgehalts). Gleichzeitig wird der Zuckerkonsum am besten minimiert. Die letzte Mahlzeit sollte 2-4 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Sport machen. Laut Statistik sind Frauen, die regelmäßig körperliche Übungen durchführen, in den Wechseljahren viel leichter zu tolerieren als alle anderen. Während des Unterrichts ist es jedoch sehr wichtig, die Maßnahme zu beachten, da übermäßiger Eifer das Problem verschlimmern kann. Im Idealfall sollte der Sport morgens an der frischen Luft betrieben werden.

Angenehme Momente. Dazu gehören: entspannende Musik hören, warme Milch trinken, leisen Sex, Atemübungen. Gleichzeitig ist es unerwünscht, fernzusehen, aggressive Musik zu hören und vor dem Schlafengehen Zeit am Computer zu verbringen.

Es ist sehr wichtig, das Schlafzimmer zu lüften, Kleidung und pastellfarbene Wäsche aus natürlichen Stoffen zu verwenden und sicherzustellen, dass die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum den normalen Indikatoren entsprechen. Bei Bedarf sollten Kissen und Matratze durch bequemere ersetzt werden..

Darüber hinaus hilft ein klarer Zeitplan, den Schlaf wiederherzustellen. Sie sollten immer ins Bett gehen und gleichzeitig aufwachen, auch am Wochenende. Wenn der Wunsch nach Entspannung jedoch früher aufkommt, bekämpfen Sie ihn nicht. In diesem Fall müssen Sie sofort ins Bett gehen.

Medikamente

Wenn die Schlaflosigkeit schwerwiegend ist und eine Frau häufig stört, kann der Arzt Medikamente empfehlen..

In keinem Fall sollten Sie sich selbst behandeln, da dies nicht nur das Problem löst, sondern auch schwerwiegende Folgen haben kann. Wenn eine Frau Schlaflosigkeit in den Wechseljahren hat, was in diesem Fall zu tun ist und welche Medikamente einzunehmen sind, kann nur ein Arzt sagen.

Sie können Baldrian oder Motherwort alleine verwenden, um den Schlaf zu normalisieren..

Schlaftabletten

Diese Medikamente können Schlaflosigkeit nicht heilen. Sie beseitigen jedoch effektiv seine Symptome. Sie müssen nur in extremen Fällen und nicht ständig verwendet werden. Andernfalls kann der Körper süchtig machen..

Beruhigungsmittel

Diese Mittel wirken beruhigend auf das Zentralnervensystem. Sie können in Form von Tinkturen aus Heilkräutern oder Tabletten präsentiert werden. Beruhigungsmittel lindern übermäßige Anspannung und Emotionalität und helfen, sich zu beruhigen. Die Wiederherstellung des Schlafes ist in diesem Fall eine „Nebenwirkung“ der Behandlung.

Es ist erwähnenswert, dass einige der Medikamente erst nach längerem Gebrauch eine positive Wirkung zeigen. Daher müssen Sie nicht auf eine sofortige Lösung des Problems warten.

Hormone

Wenn der Patient einen schweren Höhepunkt hat, können schlechte Schlafhormone eine ausgezeichnete Lösung sein. Je nach Situation kann ein Spezialist synthetische Steroide oder Phytohormone empfehlen (diese Substanzen kommen in Pflanzen vor und haben eine ähnliche Struktur wie menschliche Hormone)..

Bevor Sie mit der Einnahme solcher Medikamente beginnen, muss sich eine Frau einer medizinischen Untersuchung unterziehen, die eine Blutuntersuchung auf Hormone umfasst. Zu den Vorteilen der Steroidbehandlung gehört die Tatsache, dass sie neben Schlaflosigkeit viele andere Probleme beseitigen, die vor dem Hintergrund der Wechseljahre aufgetreten sind.

Volksmethoden

Es gibt eine Vielzahl alternativer Methoden zur Behandlung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren. Auf der Grundlage von Heilpflanzen aufbereitete Mittel wirken sich am sanftesten auf den Körper aus, so dass das Risiko von Nebenwirkungen in diesem Fall minimal ist.

Es ist erwähnenswert, dass Volksheilmittel für eine lange Zeit verwendet werden müssen, um gute Ergebnisse zu erzielen, daher sollte eine Frau geduldig sein.

In schweren Fällen können Volksheilmittel gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren nicht als Hauptbehandlung verwendet werden, sie können jedoch die Therapie mit Medikamenten ergänzen. Dies wird dazu beitragen, den Heilungsprozess zu beschleunigen..

Kamille

Tee mit Kamille hilft bei der Entspannung, reduziert nervöse Spannungen und Angstzustände. Sie müssen die Medizin wie normalen Tee zubereiten. Um den Geschmack des Produkts zu verbessern, können Sie Honig, Milch oder Zimt hinzufügen..

Ingwer

Die Tinktur aus Ingwer und Fenchel hilft nicht nur, übermäßige nervöse Spannungen abzubauen, sondern verbessert auch das Verdauungssystem.

Die Tinktur wird wie folgt hergestellt:

  • trockene Ingwerwurzel und Fenchel werden zu Pulver zerkleinert und zu gleichen Anteilen gemischt;
  • 1 Esslöffel. l 150 ml kochendes Wasser werden in das Pulver gegossen;
  • Das Mittel wird für eine Stunde infundiert.

Diese Tinktur sollte vor dem Schlafengehen (1 Stunde) für 1 EL getrunken werden. l.

Hop

Weißdornbeeren und Hopfenzapfen müssen zu Pulver zerkleinert werden und dann alles in den gleichen Anteilen gemischt werden. Dann müssen Sie 1 EL gießen. l fertiges Pulver mit einem Glas kochendem Wasser. Es ist besser, das Medikament morgens zuzubereiten, damit es abends Zeit zum Aufgießen hat. Es wird empfohlen, vor dem Schlafengehen einen Sud von 100 ml zu trinken. Die Kehlen sollten nicht zu groß sein.

Johanniskraut

Johanniskraut und Lavendel müssen zerkleinert werden. Dann mischen Sie 1 EL. l Kräuter und gießen sie 400 ml kochendes Wasser. Das Produkt sollte mindestens 2 Stunden lang infundiert werden. Das fertige Arzneimittel wird durch Gaze filtriert, in mehreren Schichten gefaltet und vor dem Schlafengehen 1 TL lang verwendet..

Homöopathie

Die Homöopathie hat in letzter Zeit immense Popularität erlangt. Und das ist nicht überraschend. Diese Mittel gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren rufen fast nie Nebenwirkungen hervor und haben gleichzeitig ein Minimum an Kontraindikationen.

Dreamzz

DreamZzz reduziert nervöse Unruhe und verbessert die Schlafqualität. Das Tool wurde von einem russischen Wissenschaftler entwickelt. Die Zusammensetzung enthält keine toxischen Bestandteile.

Die hohe Wirksamkeit des Produkts beruht auf dem Vorhandensein solcher Komponenten:

  1. Gaba Alishan - eine Substanz, die Gamma-Aminobuttersäure enthält, die für den psycho-emotionalen Zustand von Frauen verantwortlich ist. Es hilft auch, den Zuckergehalt zu normalisieren, die Durchblutung zu verbessern und das Denken zu verbessern..
  2. Castoreum. Diese Substanz normalisiert die Arbeit der Organe des Herz-Kreislauf- und Nervensystems. Es beseitigt Krämpfe und Migräne, verbessert die Stimmung.
  3. Pflanze lofant. Es wirkt antimikrobiell, senkt den Blutdruck, stärkt den Körper und verlangsamt den Alterungsprozess..
  4. Eine Sammlung von 32 Kräutern. Es entspannt den Körper und beruhigt das Nervensystem, normalisiert die Herzfunktion..

So hilft DreamZzz nicht nur, Schlaflosigkeit zu beseitigen, sondern auch die Ursachen zu beseitigen, die sie provoziert haben. Die maximale Wirkung der Behandlung mit diesem Medikament kann nach Abschluss des vollständigen Kurses geschätzt werden.

Sonilyuks

Sonilyuks wird auf Basis natürlicher Bestandteile hergestellt. Es stärkt den Körper als Ganzes, stabilisiert die Funktion des Kreislaufsystems und des Zentralnervensystems und fördert die Entspannung.

Sonilux wurde 2015 getestet und zeigte eine hohe Effizienz. Alle Patienten, die damit Schlaflosigkeit in den Wechseljahren behandelten, stellten fest, dass sich ihr Zustand bis zu dem einen oder anderen Grad verbesserte..

Die meisten Frauen nach der Behandlung:

  • beschleunigt einschlafen;
  • der Schlaf wurde ruhiger, stärker;
  • nächtliches Erwachen verschwinden;
  • übermäßige Aggressivität und Angst verschwanden oder nahmen signifikant ab;
  • ständige Müdigkeit gegangen;
  • Der psychische Stress nahm ab.

Nehmen Sie Sonilux 1 Messlöffel zweimal täglich ein, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Die ersten positiven Veränderungen können nach einer Woche Therapie festgestellt werden. Vor der Behandlung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren mit Homöopathie sollte eine Frau einen Arzt konsultieren.

Andere Techniken

Die Verbesserung der Situation mit Schlaflosigkeit in den Wechseljahren kann eine entspannende Massage sein und ein warmes Bad nehmen. Um die Wirkung zu verstärken, kann eine Frau auf Aromatherapie zurückgreifen. Zu diesem Zweck können Sie ätherische Öle oder Weihrauch auf Basis von Rosmarin oder anderen entspannenden Pflanzen verwenden..

In einigen Fällen hilft Hypnose, Schlaflosigkeit loszuwerden. Solche Verfahren müssen jedoch nur von einem erfahrenen, qualifizierten Spezialisten mit einem guten Ruf durchgeführt werden. Er muss genau verstehen, wie man den Patienten richtig in den hypnotischen Schlaf ein- und auszieht. Andernfalls kann es nicht nur nicht den gewünschten Effekt erzielen, sondern auch irreparablen Schaden anrichten. Zu den Vorteilen dieser Behandlungsmethode gehört die Tatsache, dass sie keine Kontraindikationen aufweist.

Auswirkungen

In den Wechseljahren kann Schlaflosigkeit sporadisch auftreten oder ständig vorhanden sein. Es wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, wenn während der Woche keine volle Nachtruhe vorliegt.

Wenn eine Frau nicht mit der Behandlung von Schlaflosigkeit beginnt, kann sie in Zukunft auf solche Komplikationen stoßen:

  • Gastritis, Pankreatitis;
  • Depression, Neurose;
  • ein Schlaganfall oder verschiedene Störungen in der Funktion der Organe des Herz-Kreislauf-Systems;
  • schwere endokrine Störungen (sie können wiederum Onkologie provozieren);
  • verminderte Immunität.

Es ist erwähnenswert, dass es ratsam ist, die Behandlung von Schlaflosigkeit in kürzester Zeit zu beginnen. In diesem Fall wird das Problem einfacher und schneller gelöst..

Wie man mit Schlaflosigkeit in den Wechseljahren umgeht?

Höhepunkt ist ausnahmslos eine unvermeidliche Zeit im Leben jeder Frau. Zu diesem Zeitpunkt schwindet die Fortpflanzungsfunktion und die Menstruation stoppt vollständig.

Aber die üblichen PMS- oder Menstruationsschmerzen werden durch nicht weniger unangenehme Symptome ersetzt - Hitzewallungen, emotionale Labilität und... Schlaflosigkeit. Vielleicht ist das letztere Phänomen eines der unangenehmsten, weil Schlafmangel zu einer Verschlimmerung führt und die Häufigkeit von Stimmungsschwankungen erhöht. Aber es gibt einen Ausweg aus dieser Situation, und die Behandlung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren ist möglich, sowohl mit Hilfe von Medikamenten als auch durch den Einsatz von Volksheilmitteln.

Ursachen von Schlaflosigkeit bei Frauen mit Wechseljahren

Höhepunkt ist eine Übergangsphase, sogar eine kritische Phase im Leben einer Frau. Die Ursachen für Schlaflosigkeit liegen jedoch nicht im Alter, sondern in hormonellen Veränderungen im Körper.

Während der Wechseljahre kommt es zu einer allmählichen Abnahme des Östrogenspiegels, was zum Stoppen des Eisprungs und zum Aussterben der Fortpflanzungsfunktion führt. Eine solche Umstrukturierung hat starke Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Und da der psycho-emotionale Zustand der Frau direkt vom Hormonhaushalt abhängt, leidet sie vor allem.

Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, plötzliche Hitzewallungen, Reizbarkeit und Temperament, gefolgt von Depressionen oder Apathie - dies ist die kürzeste Liste unangenehmer Symptome im Zusammenhang mit den Wechseljahren. Solche Manifestationen können und sollten bekämpft werden.

Was tun mit Schlaflosigkeit in den Wechseljahren, welche Medikamente einnehmen und welche Volksheilmittel anwenden? Als nächstes betrachten wir eine Liste der effektivsten Rezepte, die einer Frau helfen, ein unangenehmes Symptom loszuwerden..

Die Ursache zu beseitigen ist die beste Behandlung

Bevor eine Frau mit der Einnahme von Medikamenten mit Schlaftabletten beginnt, muss sie sich an ihren Frauenarzt wenden und über ihre quälende Krankheit sprechen. Schlaflosigkeit in den Wechseljahren kann auf andere Weise versucht werden - durch Hormonersatztherapie (HRT) oder durch Verwendung von Medikamenten, die auf pflanzlichen Bestandteilen basieren.

Für eine mehr oder weniger ausgeprägte Stabilisierung des hormonellen Hintergrunds mit anschließender Normalisierung des Nachtschlafes können Ärzte völlig unterschiedliche hormonelle Medikamente verschreiben. Sie können jedoch eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen, sodass nicht alle Frauen für sie geeignet sind..

Aus diesem Grund werden häufig Arzneimittel bevorzugt, die Phytoöstrogene in ihrer Zusammensetzung enthalten. Dies sind natürliche Substanzen, die in ihrer chemischen Struktur den natürlichen Östrogenen, die von Eierstockzellen produziert werden, so nahe wie möglich kommen. Darüber hinaus sind dies keine Hormone, daher ist es viel weniger wahrscheinlich, dass sie unerwünschte Reaktionen des Körpers hervorrufen.

Aber wenn eine solche Behandlung nicht hilft und Schlaflosigkeit in den Wechseljahren eine Frau häufiger beunruhigt, muss sie dennoch auf die Verwendung von Schlaftabletten zurückgreifen. Und da die meisten von ihnen verschreibungspflichtig sind und eine starke Wirkung auf den Körper haben, sollte die Patientin mit ihrem Arzt das optimale Mittel auswählen.

Eine Überprüfung der Medikamente gegen Schlaflosigkeit

Wir stellen sofort fest, dass Apothekenmedikamente gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren bei unkontrollierter oder unsachgemäßer Verabreichung eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen können. Daher sollte ihre Anwendung mit Vorsicht durchgeführt werden, insbesondere bei Selbstmedikation..

Das Folgende ist eine kurze Übersicht über Medikamente mit Schlaftabletten und Beruhigungsmitteln. Sie können in Zusammensetzung und Form der Freisetzung variieren, daher haben sie unterschiedliche Kontraindikationen für den Zweck, die Nebenwirkungen und die Merkmale der Aufnahme.

Barboval

Eines der beliebtesten und wirksamsten Beruhigungsmittel und Hypnotika, mit denen Sie Schlaflosigkeit in den Wechseljahren bei Frauen bekämpfen können, ist Barboval.

Es enthält den Wirkstoff Phenobarbital und wird in Form von Tropfen oder Tabletten zur oralen Verabreichung abgegeben. Es wird bei Stimmungsschwankungen, ursachenloser Reizung, Schlaflosigkeit (einschließlich Wechseljahren) und Tachykardie verschrieben. Die Einnahme des Medikaments ist wegen individueller Unverträglichkeit seiner Bestandteile, Bradykardie, Nieren- oder Leberversagen, schwerer arterieller Hypotonie, obstruktivem Syndrom usw. verboten..

Wichtig! Barboval ist für die Behandlung von Schlaflosigkeit und Stimmungsschwankungen kategorisch kontraindiziert, wenn die Wechseljahre bei Frauen von depressiven Zuständen begleitet werden. Es spielt keine Rolle, wie tief und langwierig Depressionen sind..

Das Medikament wird normalerweise 2 bis 3 Mal täglich in einer Dosis von 10-15 Tropfen (oder pro Tablette) eingenommen. Da die Tropfen einen bestimmten Geruch und Geschmack haben, wird empfohlen, sie mit einem Stück Zucker oder einer kleinen Menge Wasser einzunehmen. Der Behandlungsverlauf kann nicht länger als 2 Wochen dauern.

Somnol

Somnol ist ein hypnotisches und beruhigendes Arzneimittel, das den Wirkstoff Zopiclon enthält. Es wird in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung abgegeben. Es wird bei längerer und schwerer Schlaflosigkeit verschrieben.

Sie können keine Pillen zur Bekämpfung von Schlafstörungen in den Wechseljahren einnehmen, wenn eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Zopiclon, Atemversagen, Schlafapnoe-Syndrom, schwerer oder chronischer Phase des Leberversagens, Myasthenia gravis besteht.

Um Schlaflosigkeit in den Wechseljahren loszuwerden, wird empfohlen, Somnol in einer Dosis von 7,5 mg einzunehmen, was 1 Tablette pro Tag entspricht. Sie müssen kurz vor dem Schlafengehen Medikamente trinken.

Die Behandlungsdauer mit Somolom-Schlaflosigkeit beträgt 2 bis 3 Wochen. Da sich dieses Symptom in den Wechseljahren jedoch stärker manifestieren kann, kann der Therapieverlauf verlängert werden..

Die Verschreibung des Arzneimittels, die Bestimmung der Dosis und Dauer der Einnahme der Tabletten wird nur von einem Neurologen durchgeführt. Somnol ist ein starkes Medikament, das eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen kann, und eine Überdosierung kann schwerwiegende Folgen haben..

Sondox

Das Sondox-Hypnotikum wird auf Basis des Wirkstoffs Doxylaminsuccinat hergestellt. Das Arzneimittel ist zur Behandlung von periodischer oder vorübergehender Schlaflosigkeit bei verschiedenen Kategorien von Patienten, einschließlich Frauen in den Wechseljahren, indiziert..

Gegenanzeigen für die Verschreibung des Arzneimittels sind Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile, Winkelverschlussglaukom. Bei Frauen mit eingeschränkter Atemfunktion sollten Tabletten mit Vorsicht eingenommen werden..

Die Anfangsdosis von Sondox beträgt 7,5 mg pro Tag, was der Hälfte der Tablette entspricht. Wenn eine solche Dosis nicht zur Beseitigung von Schlaflosigkeit beiträgt, wird sie verdoppelt und bringt bis zu 1 Tablette pro Tag. Die Einnahme von Medikamenten erfolgt unmittelbar vor dem Schlafengehen. Die Therapiedauer darf maximal 5 Tage betragen. Wenn es unwirksam ist, sollte eine Frau weiteren Rat von einem Arzt einholen.

Volksheilmittel gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren

Behandlung von Schlaflosigkeit, die in den Wechseljahren auftritt, möglicherweise ohne die Verwendung von Schlaftablettenmedikamenten. Die traditionelle Medizin hat eine Vielzahl von Rezepten im Arsenal, die helfen, ein unangenehmes Symptom zu beseitigen, ohne den Körper zu schädigen. Dies gilt nicht nur für Abkochungen oder Aufgüsse auf Basis von Heilkräutern, sondern auch für Alkoholextrakte von Heilpflanzen.

Welche Volksheilmittel gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren kann ich verwenden? Im Folgenden finden Sie einige wirksame Rezepte, mit denen Sie das unangenehme Symptom der Wechseljahre vergessen können..

Mutterkraut

Mutterkraut ist ein Heilkraut mit einer beruhigenden, hypnotischen, blutdrucksenkenden Wirkung. Um Schlaflosigkeit in den Wechseljahren zu beseitigen, können Sie entweder Abkochungen oder Infusionen daraus machen oder es in Form eines Alkoholextrakts einnehmen. Tinktur kann in jeder Apotheke gekauft werden, sie kostet ca. 25 Rubel.

Zur Herstellung des Arzneimittels benötigen Sie 1 EL. l Brauen Sie trockene Blätter der Pflanze mit einem Glas kochendem Wasser und bestehen Sie eine Viertelstunde lang unter dem Deckel. Dann das fertige Arzneimittel abseihen, den Kuchen auspressen und gegebenenfalls die Infusion mit kochendem Wasser auf ihr ursprüngliches Volumen bringen.

Wie kann man mit diesem Volksheilmittel mit Schlaflosigkeit in den Wechseljahren umgehen? Die Infusion sollte dreimal täglich mit 1 Esslöffel erfolgen. Der Behandlungsverlauf kann mehrere Wochen fortgesetzt werden. Danach kann eine zehntägige Pause eingelegt werden. Bei Bedarf können Sie die Mutterkrautinfusion wieder aufnehmen.

Mit Tropfen ist alles einfacher. Der fertige alkoholische Extrakt wird 15 bis 20 Tropfen vor den Mahlzeiten getrunken. Der Empfang kann morgens und abends erfolgen.

Baldrian

Wenn eine Frau nicht weiß, was sie mit Schlafstörungen in den Wechseljahren tun soll, kann Valerian officinalis helfen, das Problem zu beseitigen. Dies ist ein Heilkraut, das eine deprimierende Wirkung auf das Zentralnervensystem hat, wodurch eine beruhigende und hypnotische Wirkung erzielt wird..

Aus den Wurzeln von Baldrian wird empfohlen, einen Sud vorzubereiten. Dazu benötigen Sie 1 Löffel ohne einen Hügel aus gehackten Wurzeln oder Rhizomen der Pflanze, gießen 2 Tassen kochendes Wasser ein und machen ein langsames Feuer. Die Mischung 7 Minuten kochen, dann vom Herd nehmen, abkühlen lassen und filtrieren. Nehmen Sie zwei- bis dreimal täglich eine fertige Brühe für ein Drittel eines Glases.

Die Tinktur dieses Heilkrauts wird 2-3 mal täglich in 20 Tropfen getrunken. Tabletten - 2 Stück pro 1 Dosis. Die Vielzahl der Anwendungen ist identisch mit den oben genannten.

Pfingstrosen-Tinktur

Pfingstrose ist eine wahrhaft wundersame Pflanze, die in vielen Bereichen der Medizin eingesetzt wird. Neurologie und Gynäkologie sind keine Ausnahme.

Die Tinktur dieser Pflanze ist besonders für Frauen in den Wechseljahren notwendig, da unter dem Einfluss dieser Kräuternormalisierung des Schlafes eine Stabilisierung des psychoemotionalen Zustands und eine Verbesserung des endokrinen Systems auftreten. Darüber hinaus wirkt sich Pfingstrose positiv auf den Hormonhaushalt aus und beugt Hitzewallungen und hormonellen Schwankungen vor.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Pflanze giftig ist. Daher ist es äußerst wichtig, die Dosierung des alkoholischen Extrakts strikt einzuhalten. Es sind 30 Tropfen pro Tag.

Das Medikament wird nach den Mahlzeiten, vorzugsweise vor dem Schlafengehen, eingenommen. Sie können Schlaflosigkeit in den Wechseljahren nicht länger als einen Monat mit Pfingstrosen-Tinktur behandeln. Danach müssen Sie auf jeden Fall eine zehntägige Pause einlegen und dann gegebenenfalls erneut mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen.

Kräutersammlung zur Normalisierung des Schlafes in den Wechseljahren

Es ist sehr nützlich, verschiedene Kräuterinfusionen aus verschiedenen Arten von Heilpflanzen herzustellen. Sie helfen, Schlafstörungen, Reizbarkeit und andere unangenehme Symptome, die Frauen in den Wechseljahren stören, viel effektiver zu behandeln. Das Rezept für eines dieser Medikamente ist unten angegeben..

Die Blätter von Zitronenmelisse, Pfefferminze und Kamillenblüten müssen zu gleichen Anteilen gemischt werden. Gießen Sie einen Esslöffel der Mischung mit einem Glas kochendem Wasser und bestehen Sie dann eine halbe Stunde unter dem Deckel. Als Ergebnis stellt sich heraus, dass es sich nicht einmal um eine Infusion handelt, sondern um einen duftenden und leckeren Tee, den Sie in einer Dosis trinken müssen, nachdem Sie ihn zuvor gründlich gefiltert haben. Sie können ein solches Getränk zweimal am Tag trinken - morgens und abends.

Es ist sehr nützlich, Volksheilmittel oder Schlaftablettenmedikamente mit Aromatherapie, Meditation, Massage und entspannenden Bädern zu kombinieren. Solche Verfahren können jeden Tag abwechselnd durchgeführt werden. So wird es viel einfacher sein, mit Schlaflosigkeit und Reizungen in den Wechseljahren umzugehen..

Der Artikel wurde von der praktizierenden Hausärztin Krizhanovskaya Elizaveta Anatolyevna geprüft.

Schlaflosigkeit mit Wechseljahren: warum es entsteht und wie man kämpft?

Während der Wechseljahre erfährt der weibliche Körper signifikante Veränderungen.

Dies betrifft zunächst den Hormonspiegel (die Menge der produzierten weiblichen Hormone nimmt ab)..

Und diese Störungen führen zu sehr unangenehmen Symptomen, von denen eine Schlafstörung ist..

Laut Statistik stört dieses Problem jede dritte Frau im reifen Alter.

Und wenn sich bei einigen Frauen Schlaflosigkeit mit Wechseljahren sporadisch manifestiert, wird sie bei anderen zu einem echten Problem, das dauerhaft ist.

In diesem Fall müssen geeignete Maßnahmen ergriffen und die Behandlung begonnen werden.

Charakterisierung der Pathologie in den Wechseljahren

Schlaflosigkeit wird als Schlafstörung angesehen, die sich auf verschiedene Weise manifestieren kann..

Zum Beispiel kann eine Person nicht lange einschlafen, selbst wenn sie nach einem anstrengenden Arbeitstag müde ist..

In anderen Fällen manifestiert sich die Krankheit in Form eines häufigen nächtlichen Erwachens, wonach es wiederum schwierig ist, einzuschlafen.

Das Vorhandensein eines Problems wird auch durch frühes Erwachen angezeigt, eine Verkürzung der für den Schlaf vorgesehenen Zeit (das heißt, eine Person kann, selbst wenn sie zur üblichen Zeit ins Bett ging, um 3-4 Uhr morgens aufwachen und danach nicht einschlafen)..

Die Verkürzung der Ruhezeit oder die Verringerung der Qualität hat sehr unangenehme Folgen, wie Schläfrigkeit während des Tages, mangelnde Arbeitsfähigkeit, schlechte Laune und in schweren Fällen anhaltende Depressionen.

Und dies ist keine vollständige Liste der durch Schlaflosigkeit verursachten Probleme..

Ursachen und Risikofaktoren

Der Hauptgrund für die Entwicklung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren wird als Verletzung des hormonellen Hintergrunds im weiblichen Körper angesehen. Mit Beginn der Wechseljahre nimmt die Produktion weiblicher Sexualhormone von Östrogen und Progesteron ab.

Dies wirkt sich negativ auf den Zustand des Nervensystems der Frau aus.

Und als Folge davon eine Tendenz zu emotionalen Erfahrungen, Stress und infolgedessen zu Schlafstörungen.

Darüber hinaus führen Änderungen der Hormonspiegel zu einer beeinträchtigten Absorption von Magnesium..

Dieses Element ist für die Entspannung des Muskelgewebes im Körper verantwortlich..

Bei einem Mangel an Magnesium in den Muskeln ist eine konstante Spannung zu spüren, die auch nicht zum schnellen Einschlafen und zur richtigen Ruhe beiträgt.

Symptome der Menopause wie Apnoe (Schnarchen), Hyperhidrose, nächtliche Verschlechterung, schlechte Gesundheit von Frauen, häufige Stimmungsschwankungen und eine Tendenz zu Depressionen werden ebenfalls als häufige Ursachen für Schlaflosigkeit angesehen..

Es gibt sekundäre Faktoren, die das Risiko für Schlaflosigkeit bei Frauen im reifen Alter erhöhen. Das:

  1. Falsche Ernährung und Übergewicht.
  2. Scharfe Druckstöße, Bluthochdruck.
  3. Somatische Erkrankungen (Erkrankungen des Verdauungssystems, des Nervensystems, des Bewegungsapparates, der Dermatose).

  • Akzeptanz bestimmter Gruppen von Arzneimitteln (Antidepressiva, Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Arzneimittel gegen Asthma bronchiale, nervöse Störungen).
  • Probleme im Arbeitsteam oder in der Familie.
  • Stressige Situationen.
  • Schlechte Gewohnheiten (Kaffee trinken, Alkohol, Drogen, Rauchen).
  • Bewegungsmangel, Bewegungsmangel.
  • Regelmäßige Störungen im natürlichen Schlaf- und Wachzustand (z. B. wenn eine Frau häufig in Nachtschichten arbeitet).
  • Natürlich führen diese Gründe nicht immer zur Entwicklung einer Pathologie, aber ihre Anwesenheit erhöht die Wahrscheinlichkeit, auf dieses Problem zu stoßen, erheblich..

    Symptome und Anzeichen

    Die Entwicklung von Schlaflosigkeit während der Wechseljahre wird durch Symptome wie:

    1. Angst, Angst, schlimmer vor dem Schlafengehen.
    2. Unfähigkeit, eine halbe Stunde oder länger einzuschlafen (Frau wirft sich im Bett herum und versucht erfolglos, eine bequeme Position einzunehmen).
    3. Oberflächlicher Schlaf, häufiges Erwachen, danach ist es sehr schwer zu schlafen.
    4. Der REM-Schlaf überwiegt, begleitet von Albträumen und störenden Träumen..
    5. Tagsüber tritt Schwäche auf, Schläfrigkeit.
    6. Reizbarkeit, aggressives Verhalten oder umgekehrt, Apathie, Gleichgültigkeit gegenüber dem, was um uns herum geschieht.
    7. Anfälle von Migräne, Schwindel, Bewusstlosigkeit (in schweren Fällen).
    8. Ein Gefühl ständiger Anspannung in den Muskeln, die Entwicklung eines Krampf-Syndroms in den Gliedmaßen.
    9. Herzinsuffizienz, Schmerzen, Engegefühl in der Brust.
    10. Chronische Müdigkeit.

    Muss ich einen Arzt aufsuchen?

    Sie können die Pathologie unabhängig erkennen, indem Sie alle verfügbaren Anzeichen und Ihr Wohlbefinden bewerten..

    Bei milden Formen der Schlaflosigkeit können Sie die Krankheit zu Hause bewältigen, wenn ihre Manifestationen von Zeit zu Zeit auftreten.

    Dazu müssen Sie das tägliche Regime und die Ernährung anpassen, Stress vermeiden und sich an einen mäßig aktiven Lebensstil gewöhnen.

    Wenn das Problem dauerhaft ist, Schlaflosigkeit einer Frau erhebliche Beschwerden verursacht, ihr Wohlbefinden verschlechtert, ihre Gesundheit ernsthaft schädigt, ist es notwendig, so bald wie möglich fachkundige Hilfe zu suchen.

    Diagnosemethoden

    Wenn Symptome einer Pathologie auftreten, muss ein Arzt konsultiert werden - ein Somnologe oder ein Psychotherapeut.

    Die Diagnose umfasst mehrere Phasen:

    1. Gespräch mit dem Patienten, bei dem der Arzt die verfügbaren Ursachen, Beschwerden und andere wichtige Umstände ermittelt. Meistens wird eine genaue Diagnose auf der Grundlage einer Anamnese gestellt, aber im Zweifelsfall ist eine detailliertere Untersuchung erforderlich.
    2. Laboruntersuchungen, insbesondere eine Blutuntersuchung, die den Spiegel weiblicher Sexualhormone bestimmt.
    3. Hardware-Diagnose. Am Handgelenk ist ein kleines Gerät angebracht, mit dem sich eine Frau frei bewegen und schlafen kann. Das Gerät zeichnet verschiedene Störungen auf, die zur Entstehung einer Krankheit führen können (Schnarchen, Angstzustände, Bruxismus)..
    4. Somnographie. Der Patient verbringt die Nacht in einem spezialisierten Büro unter einem speziellen Gerät, das verschiedene Indikatoren im Schlaf erfasst. Dies ist die Dauer verschiedener Phasen, Gehirnaktivität, Herzfrequenz, Blutdruck, Muskelgewebespannung, Augenbewegung, Sauerstoffgehalt im Blut.

    Was zu tun ist: Behandlungsschema

    Bei der Therapie der Schlaflosigkeit werden verschiedene Methoden angewendet.

    Dies ist eine medizinische Behandlung, die Verwendung traditioneller Medizin, alternative Methoden.

    Meistens werden alle diese Methoden in Kombination verschrieben.

    Auf diese Weise erzielen Sie ein schnelleres und effektiveres Ergebnis..

    Medikamente

    Die medikamentöse Behandlung der Wechseljahre mit den Wechseljahren umfasst den Gebrauch von Medikamenten der folgenden Gruppen:

    1. Hormonelle Medikamente, zu denen auch weibliche Sexualhormone gehören (Remens, Tsi-Klim). Es ist notwendig, das Medikament für 1-2 Tabletten (je nach Hormonspiegel) einzunehmen, die Dauer des Kurses beträgt nicht mehr als 1 Monat. Over-the-Counter-Fonds.
    2. Beruhigungsmittel (Novo-Passit). Nehmen Sie dreimal täglich 1 Tablette mit viel Flüssigkeit ein. Die Behandlungsdauer beträgt 2-3 Wochen. Über den Ladentisch.
    3. Beruhigungsmittel (Phenazepam). Nehmen Sie vor dem Schlafengehen 0,5 bis 1 Tablette ein. Die Zulassungsdauer beträgt bis zu 2 Wochen. Auf Rezept erhältlich.
    4. Barbiturate (Meprobamat). Nehmen Sie 1-3 Tabletten vor dem Schlafengehen ein (Dosierung wird individuell berechnet). Zulassungsdauer - nicht mehr als 1 Monat. Rezept erhältlich.
    5. Potente Histaminblocker (Diphenhydramin). Nehmen Sie 1 Tablette (50 mg) eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen ein. Die Zulassungsdauer beträgt höchstens 2 Wochen. Rezept erhältlich.

    Hausmittel

    Rezepte der traditionellen Medizin, die als Ergänzung zur Hauptmedikamentbehandlung verwendet werden, ermöglichen eine stärkere therapeutische Wirkung.

    Natürlich können Sie sie nicht ohne ärztliche Verschreibung verwenden, da dies den Krankheitsverlauf nur verschlimmern kann.

    Die beliebtesten Rezepte sind:

    1. Kräuterkochungen aus Minze, Hagebutte, Kamille, Thymian. Alle Zutaten werden zu gleichen Anteilen gemischt, 2 EL. Das resultierende Rohmaterial wird in 0,5 l gegossen. kochendes Wasser, bestehen Sie auf 10-15 Minuten, nehmen Sie als beruhigenden Tee vor dem Schlafengehen (für den Geschmack können Sie eine kleine Menge Honig hinzufügen).
    2. Hopfeninfusion. Blumen und Zapfen der Pflanze werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, bestehen 4 Stunden in einer Thermoskanne, nehmen ¼ Tasse vor dem Schlafengehen.
    3. Warme Milch mit Honig. Fügen Sie 1-2 TL zu einem Glas warmer Milch hinzu. Honig, gründlich mischen, nachts trinken. Es ist wichtig zu bedenken, dass Milch nur warm und nicht heiß sein sollte, da Honig, der in eine heiße Flüssigkeit gegeben wird, Karzinogene freisetzt.
    4. Rosmarintinktur. 3 TL Pflanzenblätter aus einem Glas Alkohol gießen, 3 Tage in einer dunklen Glasschale bestehen. Danach wird das Medikament abends 15-20 Tropfen eingenommen.

    Unkonventionelle Methoden und Physiotherapie

    Techniken wie Massage, Physiotherapie, Akupunktur und viele andere Methoden können das Wohlbefinden einer Frau verbessern und ihren Schlaf normalisieren.

    Folgende Therapiemethoden werden unterschieden:

  • Massagetechniken fördern die Muskelentspannung, beruhigen das Nervensystem und normalisieren die Durchblutung des Körpers. Die Bewegungen sollten so weich und langsam wie möglich sein und dabei besonders auf Schultern und Nacken achten. Die Dauer des Verfahrens beträgt 25-30 Minuten.
  • Therapeutische Bäder mit Zusatz von ätherischen Ölen, Meersalz und Kiefernnadelextrakt ermöglichen die Wiederherstellung der Durchblutung und wirken auf spezielle Rezeptoren, die für die Entspannung des Körpers verantwortlich sind. Die Wassertemperatur sollte nicht mehr als 38 Grad betragen, die Dauer des Bades - 15-20 Minuten.
  • Darsonvalization. Die Verwendung eines speziellen Geräts hilft, Krämpfe von Blutgefäßen zu beseitigen, den Blut- und Lymphfluss sowie die Aktivität des Nervensystems zu normalisieren. Die Dauer des Eingriffs beträgt ca. 5 Minuten, der Behandlungsverlauf beträgt 15-20 Eingriffe.
  • Akupunktur. Während des Verfahrens werden spezielle dünne Nadeln in biologisch aktive Ströme eingeführt (der Durchmesser der Nadel ist so klein, dass ihre Verwendung dem Patienten keine schmerzhaften Empfindungen hervorruft). Akupunktursitzungen erhöhen den Stresswiderstand und normalisieren den emotionalen Zustand einer Frau. Die Dauer der Sitzung beträgt 20-30 Minuten, die Dauer des Kurses wird individuell berechnet.
  • Es ist wichtig zu bedenken, dass alle diese Verfahren von qualifizierten Fachleuten durchgeführt werden müssen, da jeder Fehler in der Ausführungstechnik zum genau entgegengesetzten Ergebnis führen kann..

    Komplikationen und Folgen

    Was ist die Pathologie gefährlich? Chronischer Schlafmangel bedroht eine Frau mit der Entwicklung der unangenehmsten und gefährlichsten Folgen, wie zum Beispiel:

  • Nervenstörungen. Dies ist eine Teufelskreissituation: Eine Frau, die an Schlaflosigkeit leidet, wird gereizter, bricht oft mit anderen zusammen, wodurch Kommunikationsprobleme auftreten, die sich für eine Frau als noch stressiger herausstellen. Und er ist eine der Ursachen für Schlaflosigkeit..
  • Verminderte Immunität, häufige Infektionskrankheiten.
  • Herzerkrankungen.
  • Prognose und Prävention

    Prognosen hängen von vielen Faktoren ab..

    Dies ist der Charakter des Patienten (Grad der Emotionalität), die Schwere der Entwicklung der Pathologie, die Ursachen für Schlaflosigkeit, die Aktualität und Alphabetisierung der verschriebenen Behandlung.

    Um die Entwicklung eines gefährlichen Zustands zu verhindern, ist Folgendes erforderlich:

    1. Ordnen Sie einen Schlafplatz richtig an (wählen Sie geeignetes Zubehör, sorgen Sie für frischen Luftstrom in den Raum, schützen Sie sich beim Einschlafen vor Fremdgeräuschen und Licht).
    2. Richtig essen, Körpergewicht überwachen.
    3. Folgen Sie dem Tagesablauf.
    4. Einen aktiven Lebensstil führen.
    5. Sich von schlechten Gewohnheiten abzulehnen.
    6. Beobachten Sie die Abendrituale, die zum Entspannen beitragen (für jedes können sie unterschiedlich sein).

    Schlaflosigkeit in den Wechseljahren tritt häufig bei etwa 30% der reifen Frauen auf..

    Die Entwicklung der Krankheit hat mehrere Gründe, darunter vor allem das hormonelle Ungleichgewicht.

    Es gibt weniger signifikante Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit von Schlaflosigkeit erhöhen..

    Schlafstörungen äußern sich in bestimmten Anzeichen, bei deren Erkennung ein Arzt konsultiert werden muss. Der Spezialist wird eine genaue Diagnose stellen und die am besten geeignete Behandlung verschreiben..

    Methoden zur Behandlung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren

    Höhepunkt ist eine Periode, die durch große Veränderungen in der Aktivität des Körpers gekennzeichnet ist. Dieser hormonabhängige Prozess manifestiert sich in jedem Vertreter des schwächeren Geschlechts in unterschiedlichem Ausmaß, bleibt aber für wenige völlig unbemerkt. Eine der häufigsten Beschwerden in den Wechseljahren ist eine Störung des Schlafrhythmus. Schauen wir uns an, was Schlaflosigkeit in den Wechseljahren ausmacht, wie gefährlich sie ist und wie man damit umgeht..

    Ursachen von Schlafstörungen in den Wechseljahren

    Alles hat seine eigene Ursache und Wirkung. Das Auftreten von Schlafstörungen während der Menstruation tritt also nirgendwo auf und geht nirgendwo hin. Was provoziert diesen Zustand bei Frauen in dieser Lebensphase??

    Alle Ursachen dieses Problems können in drei Gruppen unterteilt werden:

    1. Hormonelle Ursachen, die in direktem Zusammenhang mit biologischen Metamorphosen in den Tiefen des weiblichen Körpers stehen. Ein Ungleichgewicht der weiblichen Sexualhormone führt zu vielen unangenehmen Symptomen, die sich direkt auf die Qualität des Einschlafens auswirken: Es gibt Anfälle von Nachtfluten, Schwitzen und Herzklopfen. Eine Abnahme der Östrogenmenge führt zur Entwicklung von Schnarchen, es kommt häufig zu kurzfristigen Anfällen von Atemstillstand - Nachtapnoe. Eine Abnahme des Progesteronspiegels, dessen Funktion darin besteht, den Einschlafprozess zu regulieren, führt in diesem Bereich zu Schwierigkeiten.
    2. Psychologische Faktoren sind untrennbar mit der ersten Gruppe verbunden. Eine Frau erlebt unwillkürlich den Beginn der Menostase. Sie wird von Unsicherheit gequält, bevor Veränderungen bevorstehen, die Unfähigkeit, sie durch ihre eigenen Bemühungen zu stoppen, unwillkürlich erschrocken von Gedanken an das bevorstehende Alter, erschrocken von der Möglichkeit, ihr attraktives Aussehen zu verlieren und ihre eigene Gesundheit zu quälen. All diese negativen Gedanken können tagsüber in den Hintergrund treten, aber in der Mitternachtsstille erreichen sie gigantische Ausmaße und verhindern, dass sie genug Schlaf bekommen.
    3. Weitere Gründe, warum sich in den Wechseljahren Schlaflosigkeit entwickelt, können sein:
    • Übergewicht;
    • schlechte Gewohnheiten (Alkohol- und Nikotinsucht);
    • Koffeinmissbrauch;
    • passiver Lebensstil;
    • Stress und Angst;
    • Verletzung von Arbeit und Ruhe.

    Die Gefahr von Schlafmangel in den Wechseljahren?

    Psychologischer Faktor

    Das erste, was Nachtwachen bedroht, ist eine negative Auswirkung auf die Funktion des Nervensystems, das bereits eine erhöhte Belastung erfährt. Eine Frau wird noch gereizter, weinerlicher, emotional instabiler, es fehlen interne Reserven, um aktuelle Angelegenheiten zu erledigen. Da die Wechseljahre in der Regel auch dann auftreten, wenn das Arbeitsleben einer Frau noch nicht abgeschlossen ist, führt das Fehlen einer normalen Ruhezeit zu einer Abnahme der Arbeitsfähigkeit und der Konzentration der Aufmerksamkeit. Und dann gibt es einen Teufelskreis: Bei der Arbeit gibt es Schwierigkeiten - Sie können nachts nicht die Augen schließen und es gibt keine Ruhe - negative Dynamik bei der Arbeit. Das letzte Stadium eines systematischen Schlafmangels, der durch alltägliche Probleme verschlimmert wird, ist die Entwicklung von depressiven Zuständen in den Wechseljahren.

    Immunsystem

    Eine gestörte Nachtruhe untergräbt die Immunabwehr, sein Körper hat einfach nicht genug Kraft, um negativen Faktoren standzuhalten, und die Menostase ist eine ziemlich gefährliche Zeit, da viele hormonabhängige Krankheiten "den Kopf heben". Zu diesem Zeitpunkt ist mehr denn je die Fähigkeit der natürlichen Immunität wichtig, Krankheiten vollständig abzulehnen.

    Vegetative Manifestationen

    Eine kleine schlafende Person riskiert Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System. Infolgedessen treten Störungen in der Herzfunktion auf, es entwickelt sich eine arterielle Hypertonie, es treten Vasospasmen auf und es kann sich ein Schlaganfall entwickeln..

    Wenn die Verletzung der Qualität der Nachtruhe episodisch ist, gibt es keinen Grund, über ein potenzielles Gesundheitsrisiko zu sprechen, da viele Faktoren den Allgemeinzustand einer Person beeinflussen können. Wenn das Problem jedoch globaler Natur ist, stellt sich eine logische Frage: Was tun mit Schlaflosigkeit in den Wechseljahren??

    Änderung des Lebensstils als Methode zur Bekämpfung von Schlafstörungen in den Wechseljahren

    Um einen gezielten Kampf gegen die Krankheit zu beginnen, sollten Sie die Bedingungen für die Entwicklung dieses Phänomens, seine Gesetze und die Bedeutung dieser sehr zusätzlichen Faktoren sorgfältig untersuchen. Es gibt mehrere Grundregeln, die indirekt dazu beitragen, die Probleme der nächtlichen Wachsamkeit zu neutralisieren..

    • Achten Sie auf die Temperaturbedingungen des Raumes. Es ist seit langem bekannt, dass eine Person nur in einem kühlen und gut belüfteten Raum am besten schläft..
    • Beseitigen Sie Faktoren, die das Sehen und Hören stören. Ein tropfender Wasserhahn, eine blinkende Anzeige auf dem Audio-Display, eine Laterne, die das Licht direkt aus dem Fenster lenkt, und viele andere provokative Momente können den Schlaf „abheben“ lassen. Aber mit den Wechseljahren nimmt dieses Problem zeitweise und ohne Provokationen von außen zu..
    • Abends nicht zu viel essen. Bevorzugen Sie leichte Lebensmittel, die schnell einziehen. Fermentationsprozesse, Schweregrad von fetthaltigen Lebensmitteln stören den natürlichen Entspannungsprozess.
    • Geh ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett. Das tägliche Regime selbst kann das Problem beseitigen oder es erheblich lindern, insbesondere in unveröffentlichten Fällen.
    • Achten Sie auf körperliche Aktivität. Jede Art von moderater Übung ist gut. Sie sollten jedoch nicht abends geübt werden, um eine Übererregung des Nervensystems zu vermeiden. Die einzigen Ausnahmen können ruhige Spaziergänge sein..
    • Reduzieren Sie Alkohol und Nikotin und versuchen Sie, weniger Kaffee zu trinken. Diese drei Abhängigkeiten bringen das Nervensystem aus dem Gleichgewicht und führen zu einer Übererregung..
    • Vermeiden Sie nicht nur körperliche, sondern auch emotionale Überlastung vor dem Schlafengehen. Kriminalberichte, Actionfilme und übermäßig emotionale Talkshows sind der Schlüssel zu einem erholsamen Schlaf.
    • Probieren Sie entspannende Abendrituale aus: Eine Tasse beruhigenden Tee, ein warmes (keineswegs heißes!) Bad, mehrere Seiten Ihrer Lieblingsarbeit oder das Hören eines Hörbuchs mit einer ruhigen Handlung können manchmal Wunder wirken.

    Wenn all diese Maßnahmen nicht helfen, sollten Sie Methoden zur Behandlung von Schlaflosigkeit in den Wechseljahren genauer in Betracht ziehen. Die Lösung kann sowohl die Therapie mit Arzneimitteln als auch die Hilfe von Volksheilmitteln sein.

    Schlafprobleme mit Volksheilmitteln loswerden

    Volksheilmittel gegen Schlaflosigkeit in den Wechseljahren sind der am meisten bevorzugte Schritt bei der Bekämpfung des Schlafmangels, der noch nicht übermäßig ist. In solchen Fällen können Kräuterpräparate auf der Basis der Pflanzen, die für ihre beruhigenden Eigenschaften bekannt sind: Zitronenmelisse, Minze, Kamille, Hopfen, Mutterkraut, Johanniskraut und Baldrianwurzel, ausgezeichnete Helfer sein. Diese Kräuter helfen, nervöse Spannungen abzubauen, Muskelkrämpfe und -klemmen zu lindern und nach einem anstrengenden Tag zu entspannen..

    Ein weiteres bekanntes Instrument zur Behandlung einer Verletzung des nächtlichen Schlafentzugs ist die Herstellung eines Kissens, das mit den gleichen beruhigenden Gebühren gefüllt ist. Sein Aroma wirkt sich positiv auf die Aktivität des Nervensystems aus, baut Stress ab und sorgt für vollständige Entspannung.

    Entspannende Bäder mit Kräuterkochungen oder der Zugabe von aromatischen Ölen wie Lavendel, Rosmarin oder Sandelholzöl können eine gute Option sein..

    Manchmal kann ein Glas warme Milch mit einem Löffel Honig, der nachts eingenommen wird, auch die Qualität der nächtlichen Ruhe verbessern.

    Behandlung von nächtlichen Schlafstörungen in den Wechseljahren mit Medikamenten

    Ich muss sagen, dass der Appell an eine medizinische Lösung des Problems als letztes Mittel belassen werden sollte und auf keinen Fall selbstmedikamentös sein sollte.

    Nur mit dem behandelnden Arzt koordinierte Maßnahmen können korrekt und effektiv werden. Verschriebene Medikamente können gerichtet werden:

    1. Erstens über die Korrektur hormoneller Veränderungen mit Hilfe von kombinierten Wirkstoffen mit gerichteter Wirkung, wobei sowohl eine Mischung aus notwendigen Vitaminen und Mineralien als auch Pflanzenbestandteilen kombiniert werden, die die Synthese von Sexualhormonen positiv beeinflussen (Männer, Klimadinon, Tsi-Klim, Ortomol Femin usw.). In besonders schweren Fällen müssen Sie hormonelle Medikamente einnehmen, um den hormonellen Hintergrund zu stabilisieren und den Frieden wiederherzustellen.
    2. Zweitens verschreiben Ärzte Beruhigungsmittel, um chronische Störungen der Nachtruhe zu überwinden. Sie helfen, das Nervensystem zu beruhigen und wieder vollständig zu schlafen. Von den häufigsten Medikamenten können Phenibut, Afobazol, Roserem und Zopiclon unterschieden werden. Stärkere Medikamente, nämlich Schlaftabletten, die nach 15 bis 20 Minuten wirksam sind, können ausschließlich auf ärztliche Verschreibung gekauft werden. Ihre Ernennung und Aufnahme sollte streng von einem Spezialisten kontrolliert werden, da sie süchtig machen und Nebenwirkungen auf den Körper haben können..

    Oft hilft nur eine Reihe von Maßnahmen, ein Regime der Nachtruhe während der Menstruation zu etablieren. Ein wichtiger Punkt im Kampf gegen dieses Problem ist eine positive Einstellung. Sie sollten sich anfangs nicht zu sehr auf dieses Problem einlassen, damit es nicht zu einer chronischen Krankheit wird. Wir müssen versuchen, ein erfülltes Leben mit dem Verständnis zu führen, dass all diese Prozesse nur vorübergehend sind. Wenn die Krankheit kein normales Leben zulässt, ist es am vernünftigsten, sich an einen Spezialisten zu wenden.