Antibabypillen gegen Endometriose

Harmonien

Lesezeit: min.

KOK für Endometriose

Ich möchte näher auf die Verwendung kombinierter oraler Kontrazeptiva bei Frauen eingehen, die an einer solchen pathologischen Erkrankung wie Endometriose leiden. In der Tat hat Koka mit Endometriose einzigartige Eigenschaften im Hinblick auf die Möglichkeit ihrer Verwendung in verschiedenen nosologischen Formen in der gynäkologischen Praxis. Neben dem Glückverheißenden. Diese Medikamente zielen auf die zugrunde liegende Krankheit ab und bieten einen zuverlässigen Schutz vor ungewollten Schwangerschaften, wodurch ein medizinischer Abbruch verhindert wird.

Orale Kontrazeptiva für die Endometriose werden verwendet, um den Hormonstatus zu korrigieren und vor allem um die pathologische Wirkung von Östrogenen auf heterotope Herde des endometriotischen Gewebes im Körper einer Frau auszugleichen.

Was macht Coc mit Endometriose??

Die Behandlung der Endometriose ist auch dadurch gerechtfertigt, dass dieser pathologische Prozess eine lange und kontinuierliche Behandlung erfordert, die durch Arzneimittel dieser Gruppe bereitgestellt werden kann. Zusammen mit dem Fehlen eines fortschreitenden Wachstums der Endometrioid-Heterotopie unter dem Einfluss oraler Kontrazeptiva werden ziemlich schmerzhafte klinische Symptome der Endometriose - Schmerzen mit unterschiedlicher Intensität und Art ihrer Entstehung - ausgeglichen. Mit der Lage von Herden auf der Oberfläche des Peritoneums während der Menstruation bluten solche Heterotopien auch, wodurch Blut das Peritoneum reizt und ein Schmerzsyndrom unterschiedlicher Schwere verursacht. Unter dem Einfluss dieses Faktors bilden sich auch in der Bauchhöhle ziemlich ausgeprägte Adhäsionen, die Schmerzen von nicht geringerer Intensität hervorrufen.

Welche Antibabypillen werden am besten mit Endometriose eingenommen??

Orale Kontrazeptiva für Endometriose werden als einphasig empfohlen. Dies ist eine Gruppe von KOK, die alle Tabletten mit der gleichen Dosierung von Östrogen und Gestagen enthalten. Zur Behandlung müssen solche Verhütungsmittel ausgewählt werden, die eine Gestagenkomponente in Form von Dienogest, Levonorgestrel und Gestoden enthalten.

Mit Endometriose, welche Verhütungsmittel besser einzunehmen sind?

Medikamente wie Janine, Rigevidon, Marvelon, Mikroginon, Regulon, Lindinet, Novinet und Logest erfüllen diese Anforderungen.

Es sollte jedoch klargestellt werden, dass diese Arzneimittel nicht in der Standarddosis verwendet werden, was bei Verwendung mit Verhütungsmitteln korrekt ist..

In diesem pathologischen Zustand wird die Behandlung der Endometriose als Verhütungsmittel in einem besonders verlängerten Modus empfohlen. Es gibt keine Standardpausen. Dies muss jedoch schrittweise erfolgen. Zum Beispiel wird empfohlen, gleich zu Beginn der Behandlung mit kombinierten oralen Kontrazeptiva 2 Packungen KOK ohne Unterbrechung zu trinken. Nach einer sechswöchigen Einnahme sollten Sie eine Pause von 7 Tagen einlegen. Und nehmen Sie drei Packungen Verhütungsmittel ohne Pause ein. In der Regel dauert der zweite Kurs 9 Wochen. Nehmen Sie nach einer einwöchigen Pause vier Packungen KOK ein und machen Sie eine Pause von 7 Tagen. Die Bedingungen einer solchen Behandlung werden zusammen mit dem behandelnden Arzt gemäß den Ergebnissen der Kontrolluntersuchung geregelt.

Viele Frauen stellen die Frage: "Welche Verhütungsmittel gegen Endometriose sind besser zu trinken: welche mit 21 oder 28 Tabletten?"

Es lohnt sich, die Meinung zu zerstreuen, dass unter ihnen bestimmte Medikamente wirksamer sind. Es ist eine Täuschung. Zubereitungen, die 21 Tabletten enthalten, sollten ausnahmslos eingenommen werden. Beginnen Sie eine neue Packung nach der letzten eingenommenen Tablette. Wie für die KOK von 28 Tabletten. Dass solche Medikamente in diesem Modus eingenommen werden sollten: Eine Frau trinkt 21 Tabletten, wirft die restlichen 7 „Dummies“ aus und beginnt mit der Einnahme der nächsten Arzneimittelpackung mit 1 Tablette.

Darüber hinaus ermöglicht die Abschaffung dieser Medikamente Frauen, die an Unfruchtbarkeit leiden, eine solche gewünschte Schwangerschaft zu bekommen. Möglich wird dies durch das Phänomen der Superovulation, das durch die Abschaffung kombinierter oraler Kontrazeptiva entsteht. Eine Schwangerschaft kann jedoch nur auftreten, wenn die Eileiter passierbar sind und es keinen groben Adhäsionsprozess gibt, der verhindert, dass sich Ei und Sperma treffen.

Diese Therapie bezieht sich auf einen schwerwiegenden Eingriff in die hormonelle Sphäre des weiblichen Körpers und kann nur unter Aufsicht eines kompetenten Geburtshelfer-Gynäkologen durchgeführt werden. Selbstmedikation bringt in diesem Fall keine positiven Auswirkungen, außer bei Problemen mit der Fortpflanzungssphäre..

Endometriose Medikamente

Endometriose ist eine Krankheit, bei der mit dem Endometrium verwandte Gewebe wachsen. Der Prozess findet außerhalb der Uterusschleimhaut statt. Es gibt mehrere Stellen, an denen Endometrioid-Einschlüsse sichtbar sind:

  • Abstand der Eileiter;
  • Das Peritoneum des Beckens;
  • Vagina;
  • Gebärmutterhals;
  • Gebärmutter.

Darüber hinaus können manchmal Einschlüsse im Eierstock sowie in Narben vorhanden sein, die sich nach einem Kaiserschnitt gebildet haben. Die Entwicklung der Krankheit erfolgt parallel zur Funktionsweise der Eierstöcke. Die Schwerpunkte des Prozesses können aufgrund natürlicher oder künstlicher Wechseljahre einer umgekehrten Entwicklung unterliegen.

Die Uterusendometriose tritt am häufigsten bei Frauen nach 35-40 Jahren auf. Es ist erwähnenswert, dass bei 50-70% der Patienten, deren Hauptdiagnose Unfruchtbarkeit ist, eine Endometriose beobachtet wird. Laut verschiedenen Quellen variiert der Prozentsatz dieser Krankheit bei Frauen im gebärfähigen Alter zwischen 10-15% und 30-50%.

Trotz der Tatsache, dass der Mechanismus der Entwicklung der Krankheit bereits als geklärt angesehen wird, wurden universelle Medikamente zur Behandlung der Endometriose bei Frauen noch nicht gefunden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Wissenschaftler den Grund für diese Form noch nicht herausfinden konnten.

Über die Krankheit

Bevor Sie mit der Behandlung einer Krankheit beginnen, müssen Sie wissen, warum sie sich entwickelt und wie sie sich manifestiert. Es ist erwähnenswert, wie Endometriose klassifiziert wird. Es gibt drei Hauptarten von Krankheiten:

  1. Externe genitale Endometriose;
  2. Interne Genitalendometriose;
  3. Extragenital.

Beim ersten Typ befinden sich die Stellen des Endometriums in den meisten Fällen an solchen Organen:

  • Die Eileiter;
  • Gebärmutterhals;
  • Gabelung;
  • Peritoneum;
  • Eierstöcke.

Wenn wir über innere Genitalendometriose sprechen, dann befinden sich solche Bereiche in der Dicke der Muskelwände der Gebärmutter. Es gibt einen anderen Namen für diese Krankheit, nämlich Adenomyose. Der Hauptunterschied zwischen extragenitaler Endometriose besteht darin, dass das Endometrium auf anderen Organgruppen (Darm, Lunge, Nabel und auch der Blase) wächst. Dieser Typ ist nicht so verbreitet und kommt nur in 7-8% der Fälle vor..

Betrachten Sie nun die Hauptsymptome der Uterusendometriose. Unter diesen ist Folgendes zu beachten:

  • Schmerzen im Beckenbereich
  • Reichliche Entladung von Rot oder Braun in der Zeit vor oder nach der Menstruation;
  • In den ersten Tagen der Menstruation treten vermehrt Schmerzen auf.
  • Das Wasserlassen geht mit Schmerzen einher;
  • Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr);
  • Längerer starker Menstruationsfluss.

Darüber hinaus kann es beim Patienten zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Ein erschwerender Faktor ist das Ungleichgewicht der Sexualhormone, da es zur Entwicklung einer Krankheit wie Eisenmangelanämie beiträgt. Leider ist die medizinische Korrektur nicht immer erfolgreich, was zu Anämie führt.

Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit treten infolgedessen mit dem Wachstum der betroffenen Organe schwere Schmerzattacken auf. Sie geben monatlich spezifische Flecken, auch von den Brustdrüsen..

Die genauen Ursachen der Krankheit wurden nicht identifiziert, aber dennoch identifizieren Experten die folgenden Faktoren, die zu ihrem Auftreten beitragen könnten:

  • Geringe Immunität;
  • Chronische Entzündungsprozesse in den Genitalien;
  • Komplikationen nach Kaiserschnitt;
  • Vererbung;
  • Erhöhtes Östrogen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Insgesamt gibt es drei Hauptmethoden zur Behandlung dieser Krankheit:

  1. Chirurgischer Eingriff ohne Organentnahme;
  2. Radikale Chirurgie;
  3. Konservative Therapie.

Die Wahl der empfohlenen Technik hängt direkt vom Alter des Patienten, dem Ort des Fokus, dem Stadium der Krankheit sowie von der Notwendigkeit ab, das Fortpflanzungssystem wiederherzustellen.

Wenn die Patientin eine junge Frau ist, wird in den meisten Fällen das schonendste Behandlungsschema angewendet, nämlich Operation und Hormontherapie. Diese Technik hemmt nicht die Entwicklung des Eies, so dass das Risiko von Komplikationen nicht so groß ist.

Die meisten Patienten sind jedoch reifer (35–40 Jahre alt). Die Behandlung der Endometriose erfolgt in diesem Fall je nach Fokusort. Die Therapie wird umfassend durchgeführt:

  • Chirurgie zur Entfernung von Knötchen und Zysten, Dissektion von Adhäsionen und Verbrennung von Herden;
  • Intensive Therapie mit hormonellen Medikamenten;
  • Verlauf der Immunstimulanzien.

In den meisten Fällen kann die Endometriose ohne Operation nicht vollständig geheilt werden. Experten empfehlen daher eine umfassende Art der Behandlung. Dennoch gibt es Fälle, in denen eine Operation nicht empfohlen wird und eine konservative Behandlung durchgeführt wird:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Fortpflanzungsalter des Patienten;
  • Die Krankheit ist asymptomatisch.

Chirurgische Eingriffe werden unter folgenden Umständen durchgeführt:

  • Eine Frau hat eine somatische Pathologie;
  • Das Vorhandensein anderer Erkrankungen der Geschlechtsorgane;
  • Endometriose der Narbe oder des Nabels;
  • Medikamente geben nicht die gewünschte Wirkung.

Gleichzeitig sind Fälle nicht ausgeschlossen, in denen eine dringende radikale chirurgische Behandlung erforderlich ist:

  • Schwere Adenomyose
  • Ovarialendometriose;
  • Frühere Methoden führen nicht zur Wiederherstellung.

Nur ein Arzt kann das gewünschte Behandlungsschema ankündigen, keine Eile machen und keine hormonellen Medikamente trinken. In diesem Fall können Sie ohne die Empfehlungen eines Spezialisten nur homöopathische Arzneimittel verwenden. Homöopathie ist ein harmloses Arzneimittel, das die hormonelle Funktion einer Person normalisieren kann. Trotzdem lohnt es sich, die Wahl eines solchen Arzneimittels ernst zu nehmen, da es nicht universell und nicht für jeden geeignet ist.

Kann Endometriose durch Medikamente geheilt werden??

Eine endgültige Beantwortung dieser Frage ist nicht möglich, da jeder Krankheitsfall individuell ist und mit unterschiedlichen Methoden behandelt wird. Theoretisch ist es mit Hilfe von Medikamenten möglich, einen Patienten von dieser Krankheit zu heilen, aber dies geschieht nicht in jedem Fall.

Die medikamentöse Behandlung der Endothermiose umfasst:

  • Antibabypillen (Janine, Yarina);
  • Arzneimittel, die Progesteron oder seine Ersatzstoffe enthalten: Byzanne, Utrozhestan, Dufastan;
  • Danazole;
  • Zoladex oder andere Gonadotropinanaloga.

Es ist erwähnenswert, dass jede dieser Gruppen ein anderes Wirkungsspektrum auf den Körper des Patienten hat. Welche Medikamente der Patient erneut einnehmen sollte, sollte von einem qualifizierten Arzt entschieden werden.

Hormonelle Medikamente gegen Endomatriose

Hormone bei der Endometriose sind einer der wichtigsten Aspekte. Hormonelle Medikamente helfen, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und die Östrogensekretion und den Eisprung zu unterdrücken.

Lassen Sie uns die Hauptgruppen von Medikamenten für die Hormontherapie auflisten:

  • Antiprogestine;
  • Gonadoliberin-Agonisten;
  • Gestagene und Gestagene.

Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten

Der Hypothalamus ist für die Produktion natürlicher GnRH-Agonisten verantwortlich, um die Sekretion von Hypophysenhormonen zu induzieren, die in großen Mengen die Eierstöcke neutralisieren können. Hier sind die Medikamente, die normalerweise Patienten verschrieben werden:

  • Diferelin. Wird in den ersten 5 Tagen zur intramuskulären Injektion verwendet.
  • Decaptil Depot. Wird unter der Haut in Dosen von 3,75 mg alle 28 Tage eingeführt.
  • Zoladex. Injektion in den Bauch. Wirkstoff über 28 Tage freigesetzt.
  • Buserelin. Wird jeden Monat in Dosen von 3,75 in den Muskel eingeführt.
  • Lucrin Depot. Das Arzneimittel wird am 3. Tag der Menstruation injiziert. Die Injektion wird alle 28 Tage wiederholt..

Die Wirkung dieser Medikamente entspricht dem Zustand der Wechseljahre. Das Endometrium stoppt seine Entwicklung, da Östrogene verschwinden. Auch pathologische Bereiche des Endometriums entwickeln sich nicht.

Diese Art der Behandlung dauert etwa 6 Monate und ist ziemlich schwierig. Von Zeit zu Zeit zeigen sich Anzeichen von Wechseljahren. Außerdem verlieren die Knochen an Dichte, was zu Brüchen führen kann..

Gonadotropin-Inhibitoren und Antigestagene

Inhibitoren behandeln auch Endometriose. Solche Mittel können die Entwicklung von Endometriumzellen hemmen. Aufgrund ihrer Wirkung stellen die Eierstöcke ihre Arbeit ein und daher hört auch die Produktion von Östrogen auf. Unter den Nebenwirkungen solcher Medikamente ist hervorzuheben:

  • Beschleunigtes Haarwachstum am Körper;
  • Übermäßige Gewichtszunahme;
  • Akne.

Die bekanntesten Medikamente in dieser Kategorie:

Gestagene

Das Wesentliche der Behandlung ist die Einnahme von Progesteron-ähnlichen Medikamenten. Die Hauptfunktion der Substanz besteht darin, die Proliferation der Uterusschleimhaut zu unterdrücken. Lassen Sie uns die wichtigsten Medikamente für die Hormontherapie auflisten, die auf Hormonen dieser Serie basieren:

  • Dufaston. Lieferung in Form von Tabletten, die ab 5 bis zum 25. Tag des Menstruationszyklus eingenommen werden müssen.
  • Vizanne mit Endometriose. Jeden Tag wird 1 ganze Tablette eingenommen. Das Medikament beginnt zu wirken, nachdem das Endometrium aufgehört hat zu wachsen, wonach die Eierstöcke nicht mehr funktionieren und die Periode stoppt.
  • Organometril. Es wird verwendet, um die Entwicklung neuer Krankheitsherde zu verhindern und die Größe alter Herde zu verringern. Es müssen 14 bis 25 Tage des Zyklus 1 Tablette täglich eingenommen werden.

Geburtenkontrolle bei Endometriose (hormonelle orale Kontrazeptiva)

Der Hauptvorteil von Hormonen bei der Behandlung von Endometriose besteht darin, dass sie gleichzeitig mehrere Aufgaben ausführen können. Kombinierte orale Kontrazeptiva werden normalerweise verwendet, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Dazu gehören Stück Östrogene und Gestagene. Dank ihnen hört der Körper auf, selbst Hormone zu produzieren, und das Endometrium hört auf, sich zu entwickeln.

Die beliebtesten Antibabypillen gegen Endometriose:

Der Arzt kann die Patientin konsultieren, welche Verhütungsmittel für sie am besten geeignet sind. Mit Antibabypillen eliminiert eine Frau die Menstruation und gleicht ihren Hormonhaushalt aus. In dieser Hinsicht beeinflusst Östrogen die Entwicklung des Endometriums nicht mehr.

Nicht hormonelle Medikamente

Nur ein Spezialist kann dem Patienten die richtige Behandlungstechnik verschreiben. Trotzdem zwingen Faktoren wie Schmerzen, Müdigkeit sowie häufige Sekrete den Patienten, auf die Verwendung von Schmerzmitteln zurückzugreifen. Sie können eine Liste von Sachanlagen auswählen, um das Gefühl von Schmerz und Entzündung zu lindern:

Um die Immunität aufrechtzuerhalten, können Sie die folgenden Arzneimittel verwenden:

Eine hormonfreie Endometriose ist in folgenden Fällen angezeigt:

  1. Der Patient ist allergisch gegen hormonelle Medikamente;
  2. Tendenz zu Thromboembolien und Thrombosen;
  3. Arterieller Hypertonie;
  4. Schwere Pathologie der Nieren und der Leber;
  5. Diabetes mellitus;
  6. Thyreotoxikose.

In jedem Fall sollte ein auf diesem Gebiet qualifizierter Spezialist in die Wahl der nicht hormonellen Behandlung einbezogen werden.

Antibakterielle Medikamente

Antibiotika gegen Endometriose werden in folgenden Fällen eingenommen:

  • Parallel zur Grunderkrankung entwickelt sich eine Pilzinfektion;
  • Es gibt Komplikationen bei bestimmten Infektionskrankheiten der Geschlechtsorgane;
  • Der Patient hatte zuvor entzündliche Erkrankungen.

In allen anderen Fällen werden antibakterielle Medikamente nicht verschrieben, da diese Art der Behandlung eine Vielzahl von Komplikationen oder Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Antibiotika neigen dazu, das Immunsystem zu hemmen, was zur weiteren Entwicklung der Endometriose beiträgt.

Welche Kerzen können verwendet werden

Wie Sie bereits sehen konnten, können die Heilmittel für Endometriose unterschiedlich sein. Ein anderer von ihnen sind Kerzen. Bei der Uterusendometriose werden am häufigsten folgende Medikamente eingesetzt:

In den meisten Fällen werden solche Medikamente verschrieben, wenn der Patient die maximale Wirkung der Analgesie erzielen möchte, ohne hochdosierte Analgetika einzunehmen. Sie werden auch aus Verwachsungen verwendet. Die Dosierung hängt normalerweise von der Schwere der Erkrankung ab. Die Art der Anwendung ist recht einfach: Zäpfchen werden zweimal täglich in den Analkanal eingeführt.

Vorbereitungen zur Behandlung der Endometriose: das wirksamste Mittel

Endometriose ist eine gynäkologische Pathologie, bei der eine Proliferation von Endometriumzellen außerhalb der Gebärmutter festgestellt wird. Frauen im gebärfähigen Alter leiden an dieser Krankheit. Die Liste der Pillen für Endometriose ist sehr breit. Die Auswahl der Medikamente ist streng individuell und sollte unter Aufsicht eines Arztes erfolgen..

Zäpfchen sind ein weiteres Mittel, das häufig zur Behandlung von Endometriose eingesetzt wird. Bevor Sie die Hauptnamen auflisten, müssen Sie wissen, wie Sie die Krankheit richtig behandeln. Endometriose ist sehr schwer zu behandeln.

Meist müssen Spezialisten Behandlungsmethoden kombinieren. Eine medikamentöse Therapie ist notwendig, um die Manifestationen der Krankheit zu verlangsamen. Ohne Operation ist es jedoch nicht möglich, die Pathologie vollständig zu beseitigen.

Behandlungsschemata für Krankheiten

Bei Frauen nach 30 Jahren müssen sie meistens ein individuelles Therapieschema auswählen.

Der Behandlungsplan basiert auf folgenden Daten:

  • Manifestationen der Krankheit;
  • die Schwere des Prozesses;
  • die Notwendigkeit, die Fortpflanzungsfunktion aufrechtzuerhalten;
  • Alter;
  • individuelle Eigenschaften des Körpers;
  • gynäkologische Anamnese (besondere Aufmerksamkeit sollte Patienten nach einem medizinischen Abbruch oder einem anderen Schwangerschaftsabbruch gewidmet werden).

Der "Goldstandard" bei der Behandlung und Diagnose der Krankheit ist die laparoskopische Intervention. In schweren Krankheitsgraden kann man erst nach einer chirurgischen Behandlung auf eine gute Wirkung der medikamentösen Therapie hoffen.

Die folgenden Medikamente werden verwendet:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (sind symptomatischer);
  • Hormone (orale Kontrazeptiva, Gonadotropinhormonantagonisten).

In einigen Fällen können Blutstillungsmittel von einem Spezialisten verschrieben werden. Dies gilt für Fälle, in denen die Krankheit von Blutungen begleitet wird..

Die Nachteile der medikamentösen Therapie sind wie folgt.

  1. Drogen haben eine Reihe von Nebenwirkungen..
  2. Das Krankheitsrisiko nach Absetzen der Behandlung steigt.
  3. Beeinflusst keine Verwachsungen und Zysten.
  4. Fortpflanzungsfunktion während der Therapie unterdrückt.

Achtung: Studien zufolge können wir mit Sicherheit sagen, dass eine medikamentöse Behandlung bei Endometriose nicht vollständig hilft. Es ist notwendig, die Krankheit in einem Komplex zu beeinflussen, indem medikamentöse Therapie und chirurgische Eingriffe kombiniert werden.

Hormonelle Pillen gegen Endometriose

Am häufigsten werden die folgenden Tools verwendet:

  • Antibabypillen (Janine, Logest, Regulon);
  • Progestine (Duphaston, Byzanne);
  • Levonorgestrel (Mirena);
  • Antigonadotropika (Danazol);
  • Androgene (Methyltestosteron).

Der Hauptnachteil aller hormonellen Medikamente ist eine Reihe von Nebenwirkungen. Vorbehaltlich der Zulassungsregeln und einer gründlichen Untersuchung vor der Behandlung wird das Risiko von Nebenwirkungen jedoch um ein Vielfaches reduziert.

Jeanine

Jeder Fall ist individuell.

Das Medikament der Gestagengruppe ist ein kombiniertes orales Kontrazeptivum. Janine wurde vor relativ kurzer Zeit in der gynäkologischen Praxis zur Behandlung von Endometriose eingesetzt. Studien zufolge hat es eine gute Wirkung in den Fällen, in denen es nach einem chirurgischen Eingriff verschrieben wird.

Es hat eine Reihe von Kontraindikationen, daher sollte es mit großer Sorgfalt ausschließlich unter Aufsicht eines Arztes verschrieben werden.

Von den häufigen Nebenwirkungen gibt es:

  • Kopfschmerzen;
  • Anstieg des Blutdrucks;
  • allergische Reaktionen.

Um die beste Wirkung zu erzielen und das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern, müssen die Zulassungsregeln und die Empfehlungen des behandelnden Spezialisten sorgfältig befolgt werden. Die Analoga des Arzneimittels umfassen Bonade, Silouet und Dicyclin..

Dufaston

Der Wirkstoff ist Dydrogesteron. Es gehört zur Gruppe der Gestagene. Es hat eine ausgeprägte Wirkung bei der Endometriose. Es hat keine empfängnisverhütende Wirkung. Wenn Sie es einnehmen, können Sie trotzdem schwanger werden.

Praktisch keine Kontraindikationen für den Termin, mit Ausnahme der individuellen Unverträglichkeit der Komponenten.

Von den Nebenwirkungen können folgende unterschieden werden:

  • Kopfschmerzen;
  • Magenschmerzen;
  • erhöhte Menstruation;
  • juckende Haut;
  • Schwellung.

Das Medikament hat keine direkten Analoga. Muss nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden.

Danazole

Beobachtung Vor der Einführung von GnRH-Agonisten in die gynäkologische Praxis wurde das Medikament als "Goldstandard" für die Behandlung von Endometriose angesehen. Es hat sowohl gestagene als auch antigonadrope Wirkungen. Es hat eine ausgeprägte androgene Wirkung.

Bei der Behandlung von Endometriose reduziert Schmerz, Dysmenorrhoe in 95% der Fälle.

Bei den meisten Patienten treten folgende Nebenwirkungen auf:

  • Gewichtszunahme;
  • männliche Art von Körperbehaarung;
  • Stimmveränderung;
  • verminderte Libido;
  • negativer Effekt auf das Lipidprofil.

Alle diese Effekte sind reversibel und verschwinden innerhalb weniger Monate nach Absetzen des Arzneimittels vollständig..

Zoladex

Bezieht sich auf Medikamente der GnRH-Agonistengruppe. Seine Wirkung beruht auf der Blockade der Freisetzung von Gonadotropinhormon in das Blut. Der Hauptkomfort bei der Verwendung des Arzneimittels besteht darin, dass nur 1 Mal pro Monat eingegeben werden muss.

Studien zufolge wirken sich 80% der Patienten positiv auf die Behandlung aus. In fast allen Fällen jedoch nach Absetzen des Arzneimittels die Manifestationen der Krankheit.

Die Behandlungsdauer beträgt 6 Monate. Das Hauptproblem des Arzneimittels ist die Entwicklung eines Östrogen-Mangel-Syndroms. Um dies zu vermeiden, ist ein komplexer Termin für eine Hormonersatztherapie möglich, um die Östrogene auf dem erforderlichen Niveau zu halten.

Nicht-hormonelle Behandlung der Uterusendometriose

Eine medikamentöse Therapie ohne Hormoneinsatz ist nur möglich, wenn die Krankheit frühzeitig diagnostiziert wird und nur einzelne Herde vorliegen.

Spezialisten verwenden die folgenden nicht-hormonellen Medikamente und Methoden:

  • krampflösende Mittel;
  • Beruhigungsmittel;
  • Reflexzonenmassage;
  • Physiotherapie;
  • Volkstechniken.

Alle diese Methoden sollten ausschließlich von Ihrem Arzt ausgewählt werden. Wenn die Krankheit fortschreitet, ist es unbedingt erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren, um die Behandlung zu korrigieren.

In einigen Fällen gibt es Kontraindikationen für eine hormonelle Behandlung. In diesem Fall müssen Sie auf alternative Therapiemethoden zurückgreifen. Diese Bedingungen umfassen:

  • zervikale Dysplasie;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber hormonellen Drogen;
  • Blutpathologie;
  • Nierenversagen;
  • einige systemische Erkrankungen.

In diesen Fällen wählt der Arzt ein individuelles Behandlungsschema aus, und die Möglichkeit der Verwendung des einen oder anderen hormonellen Mittels wird sorgfältig geprüft.

Lesen Sie alle Kontraindikationen

Gestagen Drogen

Zu den Gestagenen gehören Medikamente, die die Funktion des Hypothalamus-Hypophysen-Systems unterstützen.

Sie haben folgenden Effekt:

Zur Empfängnisverhütung sowie bei folgenden Krankheiten:

  • Endometriose;
  • Menstruationsprobleme;
  • komplizierte Postmenopause.

Die Gruppe der bei der Endometriose verwendeten Gestagen-Medikamente umfasst:

Borovikova Olga: Bevor Medikamente aus dieser Gruppe verschrieben werden, muss unbedingt das Lipidprofil einer Frau bewertet werden. Andernfalls besteht die Möglichkeit einer Reihe von Nebenwirkungen..

Schmerzmittel Tabletten

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Einnahme von Schmerzmitteln gegen Endometriose die Symptome bekämpft, aber keine therapeutische Wirkung hat..

Die folgenden Medikamente helfen bei dieser Erkrankung:

Wenn die oben genannten Medikamente nicht helfen, können Sie Codein-haltige Medikamente ausprobieren. Für die richtige Wahl der Schmerzmittel ist es besser, einen Spezialisten zu konsultieren.

Antigonadotropika

Die Wirkung derartiger Arzneimittel beruht auf der Unterdrückung der Hypophyse. Die Freisetzung von gonadotropen Hormonen verlangsamt sich.

Zusätzlich zur Behandlung der Endometriose werden Medikamente aus dieser Gruppe für folgende Krankheiten verschrieben:

  • Prostatakrebs;
  • Neoplasien der Brustdrüse;
  • Myom.

Diese Gruppe umfasst Medikamente wie:

Spirale "Mirena"

Der Hauptwirkstoff ist Levonorgestrel. In der Gruppe der gestagenen Medikamente enthalten. Der Hauptvorteil des Arzneimittels besteht darin, dass der notwendige Wirkstoffgehalt täglich in der Gebärmutterhöhle aufrechterhalten wird.

Das Wirkprinzip basiert auf der Tatsache, dass das Endometrium gegen die Wirkung von Östradiol immun wird, was zu einer Abnahme der Manifestationen der Krankheit führt. Die meisten Frauen haben keine Nebenwirkungen. Die Wirksamkeit des Arzneimittels wird durch seine ständige Verwendung in der gynäkologischen Praxis des Auslandes angezeigt.

Zusätzlich zur Endometriose wird Mirena zur Empfängnisverhütung oder Vorbeugung verschrieben. Die Spirale weist Kontraindikationen auf. Konsultieren Sie daher vor dem Gebrauch einen Spezialisten.

Die Liste der zur Behandlung der Endometriose verschriebenen Arzneimittel

Die Entwicklung der Uterusendometriose hängt direkt von der Produktion weiblicher Hormone ab. Deshalb sind hormonelle Medikamente die Grundlage der offiziellen medizinischen Therapie. Zu den derzeit von Ärzten verschriebenen Medikamenten gehören:

  • Gestagene;
  • Orale Kontrazeptiva;
  • Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten.

Jede der oben genannten Gruppen von Arzneimitteln gegen Endometriose unterbricht die charakteristische zyklische Produktion von Fortpflanzungshormonen bei der Frau.

Eine andere Gruppe von Arzneimitteln zur Behandlung von Endometriose bei Frauen ist nicht hormonell. Dies sind hauptsächlich nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente sowie natürliche Medikamente.

Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass nicht-hormonelle Medikamente hauptsächlich zur Schmerzlinderung und zur Verhinderung eines Rückfalls der Krankheit eingesetzt werden. Formale Placebo-Studien haben keinen Effekt bei der Eliminierung von direkt überwachsenen endometriotischen Geweben gezeigt. Antibiotika gegen Endometriose sind jedoch im Allgemeinen unpraktisch.

Verhütungsmittel

Antibabypillen gegen Endometriose wirken durch Unterdrückung der Eierstockaktivität und kontinuierliche Verabreichung von Gestagen. Zunächst sollte der Arzt drei Monate lang eine Probentablette verschreiben..

Wenn der Patient keine Komplikationen entwickelt, erhöht sich die Therapiedauer auf 6-12 Monate (abhängig von den Ergebnissen des Ultraschalls). Die Schwangerschaftsrate nach Beendigung der Empfängnisverhütung beträgt 40-50%.

Jess und Lactinet.

Am häufigsten wird Jess zur Endometriose verschrieben. Das Medikament besteht aus zwei Arten von Tabletten: einem Placebo und einer Kombination von Östrogen mit einem Gestagen. Standardschema: 24 Tage aktive Pillen und 4 Tage - Placebo.

Wichtig! Die Behandlung der Endometriose mit Jess sollte nach der Kürettage abgebrochen werden. Andernfalls kann sich eine Endometriumatrophie entwickeln. Unmittelbar nach der Operation ist es besser, Tranexam zu trinken (das Medikament hilft, Blutungen vorzubeugen)..

Wenn nach mehreren Monaten der Einnahme von Jess die Endometriose nicht verschwunden ist, wird empfohlen, das Verhütungsmittel durch Lactinet zu ersetzen. Das Medikament wird auf die gleiche Weise wie Jess eingenommen, aber die Zusammensetzung enthält kein Östrogen..

Frauen, die nicht für Jess geeignet sind, sowie Jugendlichen, die gerade erst angefangen haben, Sex zu haben, werden die sogenannten Mini-Drinks namens Regulon verschrieben. Das Medikament enthält eine Mindestkonzentration an Hormonen (Wirkstoffe: Desogestrel und Ethinylestradiol).

Genau die gleiche Zusammensetzung haben Medikamente Marvelon, Novinet. Sie müssen nur 21 Tage im Monat Mini-Drinks einnehmen, danach eine Woche Pause. Es ist zu beachten, dass Marvelon, Regulon, Novinet mit Endometriose keine kumulative Wirkung haben. Das heißt, ein positives Ergebnis wird nur bei der Einnahme von Medikamenten beobachtet. Nach der Absage kann es zu einem Rückfall kommen.

Nach einem ähnlichen Schema wird Lindinet 20. eingenommen. Das Medikament ist nicht allzu häufig: Es wird normalerweise Frauen mit Überempfindlichkeit gegen Desogestrel verschrieben. Die Zusammensetzung umfasst Ethinylestradiol und Gestoden..

Denjenigen, die bereits ein Kind haben, wird empfohlen, den Novaring-Ring zu setzen. Bei einer Endometriose, die durch einen ständigen Rückfall gekennzeichnet ist, wird diese Option als optimal angesehen.

Wie man Uterusendometriose medizinisch mit Gestagenen behandelt?

Alle Gestagene wirken durch Dezidualisierung und lokale Atrophie des Endometriums. Der beliebteste Vertreter dieser Gruppe ist Dufaston. Tabletten, die aus Dydrogesteron bestehen, beseitigen wirksam Schmerzen und stoppen das Wachstum von Endometriumgeweben.

Die Standarddosis von Duphaston gemäß den Anweisungen beträgt 20-30 mg / Tag. Die Dauer der Einnahme des Arzneimittels zur Endometriose wird vom Arzt individuell für jeden Patienten festgelegt. Es ist jedoch strengstens verboten, die Einnahme von Pillen während der gesamten Therapiedauer zu verpassen..

Als Alternative zu Dufaston kann Vizann zur Endometriose verschrieben werden. Die aktive Komponente des Arzneimittels ist mikronisiertes Dienogest. Vizanne stört die normale Ernährung von Endometrioidgeweben, was zu deren weiterem Tod führt.

Die Standardanweisung für die Anwendung schreibt vor, einmal täglich eine Tablette einzunehmen. Das Behandlungsschema und die Dosierung können jedoch vom Gynäkologen angepasst werden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Besuch von Vizanne nicht länger als 15 aufeinanderfolgende Monate dauert.

Die obigen Medikamente sind auch zur Behandlung von Uterusadenomyose geeignet. Sie müssen sich jedoch darauf vorbereiten, dass der Eisprung während der Behandlung verschwinden kann. Andere Nebenwirkungen von Vizanne und Duphaston sind:

  • Gewichtszunahme;
  • Das Auftreten von Ödemen;
  • Depression, unerklärliches Angstgefühl;
  • Blut verschmiert.

Wir sollten auch die Empfängnisverhütung nicht vergessen, da das Fehlen eines Eisprungs während der Behandlung nicht die Regel ist. Kondome sollten bevorzugt werden, da Gestagen-Medikamente zur Behandlung von Endometriose negativ mit oralen Kontrazeptiva interagieren können..

Synthetische Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten bei der Behandlung von Endometriose

Diese Medikamente wirken auf die Hypophyse und werden hauptsächlich in den späten Stadien der Krankheit zur Linderung schwerer Schmerzen oder zur Vorbereitung auf eine Operation eingesetzt. Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten sind eines der aggressivsten Medikamente, da sie eine künstliche Menopause hervorrufen..

Der beliebteste Vertreter dieser Gruppe: Buserelin. Es wird einmal im Monat intramuskulär (nur vom behandelnden Arzt) verabreicht. Empfohlene Dosierung: 3,75 mg. Die Injektion erfolgt in den ersten 5 Tagen des Zyklus.

Das Verschwinden von Schmerzen unter Buserelin-Therapie wird bei fast 100% der Frauen beobachtet. Darüber hinaus hat das Medikament eine kumulative Wirkung, die 6-12 Monate nach Absetzen der Behandlung anhält.

Diejenigen, die planen, Endometriose mit Gonadotropin-freisetzenden Hormonagonisten zu behandeln, sollten wissen, dass sich der Eisprung länger als ein Jahr erholen kann. Während der Behandlung und bis die Menstruation vollständig wiederhergestellt ist, kann eine Frau das gesamte Spektrum der unangenehmen Symptome der Menopause (Hitzewallungen, Trockenheit in der Vagina) spüren..

Nicht hormonelle Medikamente

Die oben beschriebenen synthetischen Hormonpräparate gewährleisten die Verhinderung der Proliferation des Endometriums und provozieren auch die Abstoßung bereits gewachsener abnormaler Gewebe.

Der Pharmamarkt bietet jedoch viele wirksame nicht-hormonelle Medikamente an, die den Körper weniger aggressiv beeinflussen. Der Arzt, der eine solche Behandlung verschreibt, warnt normalerweise davor, dass die Medikamente nur die Symptome lindern, aber keine vollständige Heilung garantieren..

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.

Cycloferon gegen Endometriose (sowie Ibuprofen, Naproxen) wird hauptsächlich zur Schmerzlinderung sowie zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen verschrieben, die sich vor dem Hintergrund der Endometriose (oder zusätzlich dazu) entwickeln..

In der Anleitung wird empfohlen, einmal täglich 1 Tablette vor den Mahlzeiten einzunehmen. Angesichts der Vielzahl von Nebenwirkungen wird die Langzeitanwendung von Arzneimitteln dieser Gruppe jedoch nicht empfohlen.

Kräuterpräparate.

Bei der Endometriose wird Cyclodinon denjenigen verschrieben, die sich für die natürliche Zusammensetzung des Arzneimittels interessieren. Der Extrakt aus Gerstenfrüchten kann eine rechtzeitige Abstoßung des Endometriums hervorrufen. Es reicht aus, 90 Tage lang täglich eine Tablette einzunehmen, danach eine Pause einzulegen.

Wenn der Verdacht auf entzündliche Erkrankungen besteht, können Sie Gynecol auf der Basis von Schafgarbe und Kieferngebärmutter trinken. Eine Tablette, die zweimal täglich eingenommen wird, hilft, Schmerzen zu beseitigen.

Biologisch aktive Zusatzstoffe.

Es muss daran erinnert werden, dass Nahrungsergänzungsmittel keine Endometriose behandeln und keine nachgewiesene klinische Wirksamkeit aufweisen. Einige Medikamente haben jedoch viele positive Bewertungen von Patienten erhalten..

Insbesondere Indol Forte auf Brokkoli-Basis hilft, den Hormonspiegel zu normalisieren. Ovariamin wird häufig zur Behandlung von Eierstöcken verschrieben, kann jedoch einen Zyklus etablieren, der vor dem Hintergrund der Endometriose in die Irre gegangen ist..

Welche Medikamente sollten verworfen werden??

Leider sucht eine große Anzahl von Patienten im Internet eine eigene Behandlung. Nicht immer empfohlene Medikamente helfen bei der Beseitigung der Krankheit. So eignet sich beispielsweise das enzymimmunmodulierende Medikament Wobenzym besser zur Wiederherstellung der Darmflora.

Innovatives Endoferin ist in Russland noch nicht registriert. Nach den Zusicherungen der an der Freisetzung des Arzneimittels beteiligten Vertreter des Unternehmens wird jedoch bereits daran gearbeitet, Endoferin auf dem russischen Markt einzuführen.

Der zweifelhafteste Rat für die Gesundheit einer Frau: Verwenden Sie Tupfer für die Endometriose, die mit einem Bruchteil der ASD imprägniert sind. Erstens wird das Medikament am häufigsten für veterinärmedizinische Zwecke verwendet, und zweitens kann es zu Schleimverbrennungen kommen, wenn die Dosierung nicht eingehalten wird.

Wenn bei Ihnen Endometriose diagnostiziert wurde, sollten Sie sich an die offiziellen Empfehlungen der Ärzte halten.

Medikamente gegen Uterusendometriose

Endometriose ist eine asymptomatische Erkrankung mit schwerwiegenden Folgen und muss daher unmittelbar nach der Diagnose der Erkrankung sofort behandelt werden.

Symptome können in bestimmten Stadien der Krankheit auftreten, wenn bereits ein hohes Risiko für Komplikationen in Form von Unfruchtbarkeit besteht. Also, wie Endometriose zu behandeln?

Alle Methoden zur Behandlung der Krankheit können in zwei große Typen unterteilt werden:

  1. Arzneimittelbehandlung der Endometriose.
  2. Operation.

Präparate zur Behandlung der Endometriose sind häufig hormonelle Substanzen, deren Zweck darin besteht, die Zyklizität der Menstruation und den hormonellen Hintergrund des weiblichen Körpers zu regulieren.

Mit den richtigen Medikamenten für die Endometriose und die rechtzeitige Diagnose der Krankheit können Sie die Endometriose ohne schwerwiegende Folgen loswerden.

Das Auftreten eines endometriotischen Wachstums an den inneren Organen ist bereits eine Voraussetzung für einen chirurgischen Eingriff, der eine radikale Behandlungsmethode darstellt. In der Regel kann eine große Zyste zur Entfernung von Gebärmutter, Eileitern und Eierstöcken führen, wodurch die Möglichkeit, dass eine Frau in Zukunft Mutter wird, vollständig ausgeschlossen wird.

Drogen Therapie

Wie kann man die Uterusendometriose medizinisch behandeln? Alle Therapien basieren auf der Anwendung von Standardbehandlungsschemata und auf der Wiederherstellung des Körpers durch Einnahme oraler Kontrazeptiva. Die Behandlungsmethoden basieren auf der Ernennung von Antiprogestinen und Gonadoliberin-Agonisten.

Das Hauptziel der medikamentösen Therapie ist:

  • Unterdrückung der Östrogensekretion der Eierstöcke;
  • Hypöstrogeninduktion;
  • Unterdrückung des Eisprungs;
  • Atrophie der Endometrioseherde.

Diese Behandlungsmethode ist wegen des geringen Risikos und der hohen Wirksamkeit sehr beliebt..

Beschreibung der wesentlichen Arzneimittel

Antiprogestine sind eine Gruppe von Medikamenten, die die Uterusendometriose mit eingehendem Danazol und Mifepriston behandeln..

Danazol hemmt in diesem Fall die Freisetzung von Gonadotropin und Amenorrhoe. Die sekretorische Funktion von Östradiol wird durch die Hemmung der Entwicklung der Ovarialendometriose verursacht. Beachten Sie, dass die Verwendung eines Arzneimittels wie Danazol mit bestimmten Nebenwirkungen behaftet ist:

  • Gewichtszunahme bei 85% der Frauen;
  • Symptome von Hyperandrogenismus: Brustverkleinerung, Schwellung, Depression, Hirsutismus und so weiter;
  • Körperglukoseänderung.

Solche Nebenwirkungen können auf die anabolen und androgenen Eigenschaften von Danazol und deren Auswirkungen auf den Körper zurückzuführen sein..

Gonadoliberin-Agonisten

Dazu gehören die folgenden Medikamente: Goserelin, Buserelin und so weiter. Die Wirkung dieser Medikamente basiert auf der Wirkung auf die Hypophyse und den Hypothalamus des Gehirns einer Frau. Der Zweck ihrer Anwendung besteht darin, die Sekretion und Atrophie von Krankheitsherden zu unterdrücken.

Dieses Medikament ist kein Anabolikum, hat aber auch seine Nebenwirkungen. Es kann den Knochenstoffwechsel schädigen, zu Wechseljahren führen und manchmal ist eine Hormontherapie erforderlich.

Die meisten Herde hören innerhalb von 2 Monaten nach der Einnahme von Medikamenten auf, Blut abzuscheiden, und manchmal sind Vaginalabstriche von 10 bis 14 Tagen nach Ausscheidung möglich.

Die Symptome der Endometriose verschwinden innerhalb von ein bis zwei Monaten. Während der ersten zwei Wochen wird der Patient jedoch eine Verschlechterung des Allgemeinzustands des Körpers beobachten. Der Grund dafür ist eine Veränderung des hormonellen Zustands, die Umstrukturierung des Körpers unter neuen Lebensbedingungen ohne hormonelle Effekte.

Und wenn man von der Fortpflanzungsfunktion nach dem Ende der Therapie spricht, sollte sie sich innerhalb von 4-10 Wochen nach dem Verlauf der Behandlung erholen.

Hormonelle Empfängnisverhütung

Dank des modernen medizinischen Fortschritts und einer Verringerung der Hormondosen in Arzneimitteln konnte eine hohe Effizienz bei vernachlässigbaren Nebenwirkungen erreicht werden, was die Anwendung dieser Methode zur Behandlung der Endometriose auch bei jungen Mädchen ermöglichte.

Die klassische Methode zur Einnahme oraler Kontrazeptiva umfasst einen 3-wöchigen Kurs mit einer Pause von 7 Tagen des Menstruationszyklus. In dieser Woche treten die Symptome der Krankheit auf und das Stadium des Fortschreitens der Krankheit wird provoziert.

Um die Symptome heute zu lindern, empfehlen die Ärzte ein anderes Medikationsschema, das 63 Tage Aufnahme im Abstand von einer Woche umfasst. Es ist effektiver, aber weniger sparsam für den weiblichen Körper..

Alle Arzneimittel, die zur medizinischen Behandlung der Endometriose verwendet werden, können klassifiziert und in einer Tabelle dargestellt werden.

Verwendung des Arzneimittels Duphaston

Duphaston ist ein hormonelles Medikament, das den Progesteronmangel reguliert. Die Rolle des Wirkstoffs ist Didrogesteron, das von Natur aus ein Analogon zu natürlichem Progesteron ist. Dieses Medikament normalisiert die physiologischen Funktionen der weiblichen Geschlechtsorgane und ermöglicht es Ihnen, eine Schwangerschaft zu simulieren, ohne die Gesundheit der Frau zu beeinträchtigen.

Die Verwendung dieses Arzneimittels ist eine ausgezeichnete Prophylaxe für die meisten Krankheiten „auf weiblicher Seite“, daher ist seine Verwendung sowohl ein Heilmittel für die Krankheit als auch eine Vorbeugung des gesamten Urogenitalsystems des Körpers.

Duphaston stammt vermutlich aus einer neuen Generation von Medikamenten, hat also praktisch keine Nebenwirkungen.

Komplikationen der medikamentösen Behandlung der Endometriose

Der häufige Gebrauch von Medikamenten zur Behandlung von Endometriose kann zu Störungen des Verdauungstrakts und des hepatobiliären Systems führen. Deshalb verschreiben Gynäkologen während der medizinischen Behandlung der Endometriose Medikamente, die die Arbeit der betroffenen Organe des Körpers anregen.

Endometriose, bei der es sich um hormonelle Medikamente handelt, sollte bei Frauen mit Cholezystitis, Hepatitis oder Pankreatitis sehr sorgfältig behandelt werden..

Für diese Patienten ist es notwendig, eine spezielle Diät zu verschreiben, die aus Produkten wie Haferflocken, Hüttenkäse, Vitaminen und Mineralien besteht. Der behandelnde Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl lipotroper Substanzen in der Ernährung und verschreibt Ihnen eine ganze Reihe von Medikamenten, die keine schädlichen Auswirkungen auf die Interaktion miteinander haben.

  1. Die Behandlung der Uterusendometriose mit hormonellen Arzneimitteln geht auch mit der Einnahme von Substanzen einher, um die Funktion der Bauchspeicheldrüse aufrechtzuerhalten - Festal, Pankreatin und andere.
  2. Abhängig von den Eigenschaften des Körpers der Frau kann der behandelnde Arzt nach eigenem Ermessen andere Medikamente verschreiben, die auf den chronischen Krankheiten des Patienten und den Krankenakten der Frau beruhen.
  3. Beachten Sie, dass die Ernährung nicht die einzige nicht-medikamentöse Behandlung für die Krankheit ist. Volksheilmittel sind jedoch nicht wirksam und helfen Ihnen wahrscheinlich nicht weiter..
  4. Wir empfehlen dringend, dass Sie sich nicht selbst behandeln und Ihre Gesundheit Fachleuten anvertrauen, die sofort die richtige Krankheit diagnostizieren und eine wirksame medikamentöse Behandlung verschreiben können, ohne auf eine Operation zurückgreifen zu müssen, da diese Art der Behandlung schwerwiegende Folgen für die Gesundheit und die Fähigkeit zur Geburt hat.

Vorbereitungen zur Behandlung der Endometriose

Die Behandlung der Endometriose ist ein langer und mühsamer Prozess, der leider nicht immer erfolgreich ist. Moderne Protokolle schlagen einen integrierten Ansatz vor, der aus chirurgischen Eingriffen und medikamentöser Therapie besteht. Präparate zur Behandlung der Endometriose werden in den Fällen, in denen die Operation nicht möglich ist, unabhängig voneinander angewendet. Grundsätzlich sind dies Hormone oder deren synthetische Analoga.

Die beliebtesten Medikamente zur Behandlung der Endometriose sind heute:

  • kombinierte orale Kontrazeptiva (KOK)
  • Gonadotropin freisetzende Hormonagonisten
  • synthetische Analoga von Testosteron und Progesteron

Antibabypillen

Kontrazeptiva waren eines der ersten Medikamente zur Behandlung von Endometriose. Zunächst wurden einphasige Progestine verwendet, die ausschließlich Gestagene enthielten. Sie unterdrücken die Proliferationsprozesse und zyklischen Veränderungen des Endometriums sowohl in der Gebärmutter als auch in den endometriotischen Herden. Nach einiger Zeit werden Sklerose und regressive Entwicklung von Herden beobachtet.

Bei längerem Gebrauch hemmen diese Medikamente die Synthese von gonadotropen Hormonen. Infolgedessen werden Schmerzen und andere Manifestationen der Krankheit reduziert. Die häufigste Nebenwirkung dieser Therapie ist eine promiskuitive Blutung. Bis heute haben Gestagen-Medikamente ein wenig an Relevanz verloren und sind Östrogen-Gestagen gewichen.

Unter den Vertretern dieser Gruppe werden derzeit folgende Medikamente verschrieben:

Im Laufe der Zeit begannen sie, Östrogene und Gestagene zu verwenden, um Nebenwirkungen und eine größere Wirksamkeit zu verringern. Der Kurs beinhaltet eine kontinuierliche Einnahme der folgenden Medikamente für 3-6 Zyklen:

Die Medikamente erzeugen einen spezifischen hormonellen Hintergrund im Körper der Frau, der eine falsche Schwangerschaft nachahmt.

Das Ergebnis ist ungefähr das gleiche wie bei der Einnahme von Gestagenen, die Proliferation des Endometriums ist verringert, Endometrioseherde sind sklerosiert und verkleinert, neue treten nicht auf.

Bei etwa 80% der Frauen lindert die regelmäßige Anwendung von Östrogen-Gestagen-Kontrazeptiva Krämpfe und Schmerzen.

Analoga männlicher Hormone zur Behandlung von Endometriose

Analoga von Androgenen-Methylstestosteronen sind die ersten Medikamente zur Behandlung der Endometriose, die vor etwa vierzig Jahren bei der Behandlung dieser Krankheit eingesetzt wurden.

Der Hauptzweck ihrer Anwendung ist, wie bei Verhütungsmitteln, die Unterdrückung des Menstruationszyklus und der damit verbundenen Proliferation des Endometriums. Verschriebene Tabletten zur Behandlung von Endometriose in einer Dosis von 5-10 mg für sechs Monate. Aus dieser Gruppe sind Derivate von 17a-Ethinyltestosteron, beispielsweise Danazol, häufiger.

Das Medikament reduziert den Gonadotropinspiegel, blockiert die Rezeptoren von Progesteron, Östrogen und Androgen in den Eierstöcken.

Danazol hat viele Nebenwirkungen, darunter:

  • Gewichtszunahme
  • fette Seborrhoe
  • Schwellung
  • Akne
  • Brustatrophie
  • Veränderung des Sexualtriebs
  • Wechseljahrsbeschwerden (Hitzewallungen, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Müdigkeit, Depressionen, Zyklusstörungen und Blutungen zwischen den Perioden)
  • Erhöhte Blutspiegel von Lipoproteinen niedriger Dichte, was das Risiko von Cholesterinplaques in Herzkranzgefäßen, Angina pectoris und Herzinfarkt erhöht

Ungefähr die gleichen Nebenwirkungen treten bei der Einnahme von synthetischen Progesteronanaloga wie Provera auf.

Zu dieser Gruppe gehören auch Medikamente wie:

  • Duphaston (Dydrogesteron)
  • Vizanne (Dienogest)
  • Orgametril (Linestrenol)

Die Dauer der Einnahme der Medikamente beträgt 6-8 Monate. Sehr oft haben Frauen nach dem Ende des Kurses Rückfälle. Jetzt wird diese Gruppe von Medikamenten selten verwendet, sie wurden durch Antibabypillen zur Behandlung von Endometriose und moderneren Medikamenten ersetzt..

Gonadotropin freisetzende Hormonagonisten als Arzneimittel zur Behandlung von Endometriose

Diese Gruppe von Arzneimitteln ist ein synthetisches Analogon der freisetzenden Hormone der Hypophyse, die für die Synthese latinisierender und follikelstimulierender Hormone verantwortlich sind. Die Reduzierung im Blut führt in der zweiten Hälfte des Zyklus zu einer Verringerung der Progesteronproduktion durch das Corpus luteum der Eierstöcke.

Infolgedessen gibt es keine Proliferation des Endometriums in endometriotischen Herden. Der Östrogenspiegel wird ebenfalls verringert, was zu einem Zustand künstlicher reversibler Wechseljahre führt. Sie injizieren täglich oder alle 28 Tage Medikamente unter die Bauchhaut..

Es gibt Medikamente in Form von Sprays, die in die Nase injiziert werden..

Die bekanntesten Medikamente zur Behandlung von Endometriose aus dieser Gruppe sind:

  • Leuprolidacetat oder Lupron
  • Nafarelinacetat oder Sinarel
  • Goserelinacetat oder Zoladex.

Obwohl Gonadotropin freisetzende Hormonagonisten heute als die akzeptabelsten für die medikamentöse Therapie der Endometriose angesehen werden, sind ihre Nebenwirkungen ziemlich schwerwiegend. Zuallererst sind dies die Symptome der Wechseljahre. Es enthält:

  • Gezeiten
  • Reizbarkeit
  • Schlafstörungen
  • verminderte Leistung
  • Die Stimmung schwankt bis zur Depression
  • Gewichtszunahme
  • Beinkrämpfe und Anzeichen von Osteoporose aufgrund einer beeinträchtigten Kalziumaufnahme
  • erhöhtes Risiko für Angina pectoris und Herzinfarkt

In seltenen Fällen kann die Menopause irreversibel sein. Medikamente in dieser Gruppe werden nicht länger als sechs aufeinanderfolgende Monate empfohlen..

Nicht hormonelle Medikamente

Um Schmerzen, Kraftverlust und reichlichen Ausfluss zu stoppen, verschreiben Sie Medikamente wie:

Die Aufrechterhaltung der Immunität und die Verbesserung der allgemeinen Gesundheit helfen:

  • Cycloferon
  • Retinol
  • Vitamin C
  • Tocopherol
  • Thiamin
  • Pyridoxin

Drogen verschiedener Gruppen

Sehr erfolgreich wurde begonnen, ein synthetisches Analogon von Steroidhormonen, Gestrinon (ein Derivat von 19-Norsteroid), zu verwenden. Sie entwickelten es Ende der 70er Jahre, ursprünglich als längeres Verhütungsmittel geplant. Gestrinon blockiert Östrogen- und Progesteronrezeptoren im Endometriumgewebe.

Infolgedessen beginnt die Involution seiner ektopischen Herde. Die hohe Aktivität des Arzneimittels ermöglicht es Ihnen, es in kleinen Dosen zu verschreiben, wodurch die Nebenwirkungen erheblich reduziert werden.

Während der Anwendung von Gestrinon hat sich seine Wirksamkeit gezeigt, es lindert die Symptome der Krankheit gut und ermöglicht es Ihnen in relativ kurzer Zeit, kleine Endometrioseherde loszuwerden.

Das Medikament ist bei Frauen mit Nierenversagen und schweren Lebererkrankungen kontraindiziert. Die wichtigsten Nebenwirkungen sind:

  • Schwitzen
  • Gezeiten
  • gesteigerter Appetit
  • Reizbarkeit
  • verminderte Leistung
  • Schwellung
  • Gewichtszunahme

Diese Symptome sind weniger ausgeprägt als bei der Verabreichung von Hypophysenhormonagonisten. Nehmen Sie das Medikament ab dem ersten Tag des Zyklus sechs Monate lang kontinuierlich ein. Bei den meisten Patienten verschwindet zu diesem Zeitpunkt die Menstruation zusammen mit den Schmerzen.

Derzeit laufen klinische Studien mit einem Medikament zur Behandlung der Endometriose Mefiston. Es wurde bereits erfolgreich für medizinische Abtreibungen eingesetzt. Es wurde jedoch festgestellt, dass bei einer Dosis von 50 mg pro Tag die Größe der endometriotischen Herde verringert und die Schmerzen verringert werden können. Gleichzeitig sind die Nebenwirkungen unbedeutend und äußern sich in seltenen Hitzewallungen, Appetitlosigkeit und Müdigkeit.

Es sei daran erinnert, dass Tabletten zur Behandlung von Endometriose die Krankheit nicht vollständig heilen können. In vielen Fällen haben Frauen nach Ende des Kurses Rückfälle. Eine Operation ist auch kein Allheilmittel, und danach kann die Krankheit zurückkehren.

Weil moderne Protokolle komplexe, konservative und chirurgische Behandlungen beinhalten. Alle Patienten müssen sich nach Abschluss des Kurses registrieren lassen, sich einmal im Jahr einer Untersuchung unterziehen und gegebenenfalls die Behandlung wiederholen.

Die Manifestationen der Endometriose an sich verschwinden mit Beginn der Wechseljahre.

Wie man Uterusendometriose mit Medikamenten behandelt - Tabletten und Hormone

Endometriose ist eine heimtückische Krankheit, die die Fortpflanzungsfunktion einer Frau langsam aber sicher zerstört..

Statistiken zeigen, dass Pathologie bei Patienten im gebärfähigen Alter häufiger auftritt. Die Krankheit ist durch ein Ungleichgewicht von Östrogen und Gestogen gekennzeichnet, das ein abnormales Wachstum des Endometriums hervorruft.

Endometriose ist eine Krankheit nicht infektiösen Ursprungs, bei der die Schleimhaut, die die Gebärmutter auskleidet, in ihrer Dicke wächst und darüber hinausgeht.

Die Medizin kennt zwei Arten von Pathologien: Genital (beeinflusst die Muskeldicke des Genitalorgans) und Extragenital (entwickelt sich an den Bauchorganen). Gestörte monatliche zyklische Veränderungen im Körper einer Frau fördern die Krankheit und erhöhen ihr Stadium.

Zunächst manifestiert sich die Pathologie möglicherweise in keiner Weise, und in Zukunft gibt es regelmäßige Schmerzen, lange Zyklen, Menstruationsstörungen, und der Höhepunkt der Krankheit wird zur Unfruchtbarkeit.

Die Behandlung der Endometriose bei Frauen mit Medikamenten erfolgt vor und nach der Operation sowie stattdessen.

Wie man Uterusendometriose medizinisch behandelt

In den frühen Stadien, insbesondere bei Patienten in jungen Jahren, ist die Behandlung von Endometriose mit Medikamenten weit verbreitet. Oft zeigt die Therapie gute Ergebnisse, so dass eine Frau schwanger werden kann.

Außerdem wird kurz vor der Operation eine medizinische Korrektur durchgeführt, um die Intensität der Herde zu verringern. Nach der Operation müssen dem Patienten Medikamente verschrieben werden, die die Krankheit unterdrücken, um ihre erneute Entwicklung zu verhindern..

Alle Medikamente zur Behandlung der Endometriose werden vom Arzt in einer Einzeldosis nach einem separaten Schema verschrieben. Sie alleine zu benutzen ist nicht nur gefährlich, sondern auch unrentabel. Die Kosten für Medikamente sind ziemlich hoch und der Gebrauch ist lang.

Medikamente zur Behandlung von Endometriose beeinflussen den hormonellen Hintergrund. Einige wirken direkt auf die Eierstöcke, während andere die Funktion der Hypophyse regulieren. Das Ziel des Drogenkonsums ist die Unterdrückung von Östrogen.

Vorübergehende Auswirkungen auf den Körper hemmen überwachsene Herde. Medikamente können Symptome heilen. Mit ihrer Aufhebung kann die Krankheit jedoch zurückkehren, da die vorherigen Körperfunktionen in kurzer Zeit wiederhergestellt werden.

Bei der Verschreibung von Hormonspritzen, Pillen, Zäpfchen oder anderen Medikamenten versuchen die Ärzte, das Wachstum des Endometriums zu stoppen und die vorhandenen Herde nicht mehr zu essen, ohne die eine Regression beginnt.

Alle Injektionen aus der Endometriose sollten streng termingerecht angewendet werden. Eine Abweichung vom festgelegten Schema macht die Therapie unwirksam. Die Namen der Medikamente werden für jeden Patienten individuell ausgehandelt.

Wichtige Kriterien für die Differenzierung von Arzneimitteln sind: Alter, Kinderwunsch und Geburtsgeschichte. Endometriose mit den folgenden Medikamenten kann mit Medikamenten geheilt werden:

  • Agonisten (Östrogenspiegel unterdrücken, die Illusion von Wechseljahren für den Körper erzeugen);
  • Antigestagene (hemmen das Wachstum von Endometriumzellen, verursachen unerwünschte Nebenwirkungen);
  • Gestagene (zur Unterdrückung von Östrogen).

Utrozhestan Dufaston

Endometriose-Pillen können eliminiert werden, wenn Progesteron ihre Basis ist. Sein Anstieg beinhaltet die Unterdrückung von Östrogen. Infolgedessen weisen die Hormone beider Phasen des Menstruationszyklus im Körper hohe Raten auf, aber die in der zweiten Hälfte produzierten Substanzen beginnen sich durchzusetzen.

Duphaston-Tabletten sind in einer Einzeldosis von 20 mg erhältlich. Wenn Sie sie vom 5. bis zum 25. Tag des Menstruationszyklus einnehmen, können Sie in kurzer Zeit einen positiven Effekt feststellen. Die Behandlungsdauer wird individuell eingestellt und kann variieren.

Utrozhestan ist ein universelles Mittel, da es oral und vaginal angewendet werden kann. Die Art der Verabreichung ist individuell geregelt. Eines der vorgeschlagenen Schemata sieht folgendermaßen aus: Täglich 1 Zäpfchen vor dem Schlafengehen und 2 Tabletten nach dem Aufwachen.

Anzeichen von Uterusknotenmyomen in Kombination mit Endometriose

Wenn der Patient zuvor nicht wegen einer Endometriose mit anderen Hormonen behandelt wurde, kann eine schonende Gestagentherapie ein gutes Ergebnis zeigen..

Ein wesentlicher Vorteil der Verwendung von Gestagenen ist die Möglichkeit einer gleichzeitigen Schwangerschaftsplanung. Brechen Sie die Anwendung von Duphaston und Utrozhestan zu Beginn der Empfängnis erst ab, wenn der Arzt diesen Leitfaden gegeben hat.

Goserelin

Ein Medikament ist ein Medikament, das eine Antitumorwirkung hat. Erhältlich in Form von Injektionen zur subkutanen Verabreichung. Injektionen sind ein Analogon von Gonadotropin freisetzenden Hormonen.

Reguliert die Hypophyse und die Eierstöcke und reduziert die Östrogenproduktion. Infolge der subkutanen Verabreichung von Goserelin wird ein Zustand ähnlich der Menopause verursacht. Aufgrund des Wegfalls der Ernährung funktionieren die Herde nicht mehr und sterben als unnötig ab.

Der Nachteil der Therapie ist die Reaktion des Körpers auf eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds.

Die Patienten spüren den „Reiz“ der Wechseljahre: Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Schwitzen, verminderte Libido und sich verschlechternde Hautzustände. Eine Schwangerschaft mit Goserelin ist ausgeschlossen. Die durchschnittliche Therapiedauer beträgt 6 Monate.

Danazole

Das Medikament ist ein synthetisches Androgen, das aus Etisteron extrahiert wird. Das Medikament hat eine antigonadotrope Wirkung auf den Körper des Patienten. Das Behandlungsschema für Endometriose bei Frauen wird individuell ausgewählt.

Das Medikament wird oral eingenommen. Die tägliche Portion sollte nicht mehr als 800 mg betragen. Als struktureller Ersatz für Danazol können Danol und Danoval verwendet werden, aber der Wechsel von einem zum anderen muss mit dem Arzt vereinbart werden.

Das Arzneimittel gegen Endometriose betrifft nicht nur das ektopische Gewebe, sondern auch die gesunden Bereiche des Endometriums. Das Ergebnis ist eine Beendigung der Menstruationsfunktion, eine Hemmung der Schleimhaut und eine allmähliche Atrophie.

Der Patient spürt eine deutliche Verbesserung der Gesundheit, die sich in der Beendigung der Durchbruchblutung und der Beseitigung der Schmerzen äußert.

Dienogest

Der Wirkstoff, der Teil einiger Medikamente gegen Uterusendometriose ist. Medikamente sind in verschiedenen Kombinationen erhältlich, ergänzt mit anderen Wirkstoffen..

Die Kombinationstherapie liefert gute Ergebnisse bei der Behandlung von gutartigen hormonabhängigen Tumoren. Das Arzneimittel hat eine antiandrogene Wirkung.

Präparate dieser Serie wirken sich nicht nur positiv auf weibliche Krankheiten aus, sondern verbessern auch die Hautstruktur, beseitigen Akne und gehen häufig mit Endometriose einher. Unter den Nebenwirkungen dieses Medikaments gibt es eine Zunahme des Körpergewichts und ein erhöhtes Haarwachstum am Körper.

Dienogest, das unter dem Handelsnamen Vallette vertrieben wird, wird verwendet, um ungewollte Schwangerschaften als orales Kontrazeptivum zu verhindern. Bei Uteruspathologien werden sie mit einem Wirkstoff auf Dienogestbasis behandelt, der jedoch anders bezeichnet wird: Byzanne.

Vizanne

Tabletten, die 2 mg Dienogest in ihrer Zusammensetzung enthalten, haben eine gestagene und antiandrogene Wirkung. Eine längere Anwendung führt zu einer anfänglichen Dezidualisierung der Schleimhaut, wodurch pathologische Fokusformationen absterben.

Die medizinische Behandlung der Endometriose mit Vizann-Tabletten stoppt die Zellproliferation, indem eine immunologische und anti-angiogene Wirkung erzielt wird.

Die Therapie nach dem Standardschema dauert 6 Monate. Der Heilungseffekt mit Visann kann in kürzeren Abständen erzielt werden. Um jedoch gute Ergebnisse zu erzielen, muss die Therapie abgeschlossen werden.

Auf Empfehlung eines Arztes kann der Kurs verlängert werden. Es ist notwendig, Tabletten täglich ohne Pausen einzunehmen. Starten Sie nach Abschluss der Verpackung eine weitere.

Depot Provera

Die Zusammensetzung des Medikaments enthält Methylprednisolonacetat. Dieses Produkt ist als intramuskuläre Injektion erhältlich.

Patienten mit Endometriose sollten die Anweisungen, die den Zeitpunkt, die Dosierung und die Merkmale der Behandlung der Pathologie beschreiben, sorgfältig lesen. Medikamente zur subkutanen Verabreichung können nicht intramuskulär angewendet werden und umgekehrt.

Das Heilmittel gegen Endometriose der inneren und äußeren Uterusmembran wird angewendet, wenn die Malignität des Prozesses in Frage gestellt wird. Dieses Medikament bewältigt auch wirksam Metastasen, die durch Brust-, Gebärmutter- oder Nierenkrebs verursacht werden..

Die Lösung wird wöchentlich verabreicht und mangels positiver Ergebnisse jeden Monat angewendet - für eine lange Zeit. Während der Behandlung kommt es zu einer Änderung der Laborblutparameter, insbesondere der Hormone.

Buserelin

Ein weiteres Medikament aus der Liste der Gonadotropin-freisetzenden Hormonantagonisten. Dieses Arzneimittel ist sehr beliebt bei der Behandlung der pathologischen Proliferation des Endometriums..

Das Medikament wird Patienten jeden Alters verschrieben, einschließlich Frauen, die sich das Ziel gesetzt haben, schwanger zu werden. Erhältlich als intramuskuläre Injektion und Nasenspray.

In der Gynäkologie ist es vorzuziehen, Injektionen zu verwenden, aber wenn dies nicht möglich ist, wird die zweite Option verschrieben. Es besteht ein Missverständnis, dass die nasale Verabreichung von Buserelin eine geringere therapeutische Wirkung hat..

Bei sachgemäßer Anwendung des Arzneimittels und Einhaltung der Merkmale der Behandlung der Endometriose wird der Wirkstoff jedoch vollständig über die Schleimhaut der Atemwege absorbiert und hat die erwartete Wirkung.

Das Medikament Buserelin beginnt während der Menstruation angewendet zu werden. Das Arzneimittel wird für 1-2 Tage Blutung eingenommen. Die Therapie dauert mindestens 4 Monate. Bei Bedarf wird der Kurs verlängert, wodurch mehr Chancen bestehen, einen Rückfall zu vermeiden.

Wenn eine Frau Pillen einnimmt (trinkt), die künstliche Wechseljahre verursachen, wird das Schema für den Beginn der Behandlung mit Buserelin individuell festgelegt.

Diferelin

Die Diferelinlösung ist zur subkutanen und intramuskulären Verabreichung vorgesehen. Das Medikament ist in verschiedenen Dosierungen erhältlich, was bei Erkrankungen der Gebärmutter und des Endometriumgewebes wichtig ist.

Das Arzneimittel wird auch einer Frau verschrieben, die assistierte Reproduktionstechnologien einsetzt. Wie man ein hormonelles Mittel verabreicht und welche Dosen man verwendet - wird von einem Arzt verschrieben.

Der Wirkstoff Diferelin gehört zu synthetischen Decapeptiden und ist ein natürliches Analogon des Hormons, das an der Freisetzung von Gonadotropin beteiligt ist. Das Medikament unterdrückt die natürliche Funktion der Eierstöcke und verursacht Anzeichen von Wechseljahren.

Störsymptome des Patienten werden mit unterschiedlichem Schweregrad toleriert. Die Behandlung wird über 4 Zyklen mit einer anfänglichen Einführung von 1 bis 5 Tagen Menstruation durchgeführt. Anschließend werden alle 28-30 Tage Injektionen durchgeführt.

Zoladex

Wenn die schonende Behandlung der Endometriose mit Progesterontabletten nicht zum gewünschten Ergebnis führt, werden ernstere hormonelle Medikamente verschrieben. Eines davon ist Zoladex..

Das Medikament ist ein strukturelles Analogon von Gozerelin. Zoladex ist in Form von Kapseln mit verzögerter Freisetzung erhältlich. Die Häufigkeit der Anwendung dieser Methode hängt von der Anfangsdosis ab..

Das Medikament kann monatlich oder alle drei Monate verabreicht werden. Bei Patienten mit leichter Endometriose ist die erste Option vorzuziehen.

Das Medikament Zoladex gilt als eines der teuren Antitumormittel bei der Behandlung von Endometriose. Die Kosten für eine monatliche Kapsel betragen etwa 9.000 Rubel, und eine dreimonatige Dosis kostet mehr als 20.000 Rubel.

Das Medikament ist einfach zu bedienen. Der Patient kann die Kapsel unabhängig subkutan in den Bauch einführen. Dabei ist es wichtig, die Regeln der Asepsis zu beachten. Injektionen verursachen keine Schmerzen und Blutungen.

Hormonelle Behandlung der Endometriose

Endometriose und Hormone sind untrennbar miteinander verbunden. Durch den Einsatz geschickter Medikamente wird zumindest eine Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten und zumindest eine Heilung der Krankheit erwartet.

Hormonelle Medikamente gegen Endometriose haben ihre eigenen Eigenschaften und Kontraindikationen. Es ist wichtig, sich vor Beginn des Kurses mit den Nuancen der Verwendung vertraut zu machen. Es ist besser, nach allen wichtigen Nuancen des verschreibenden Arztes zu fragen.

Die Liste der Hormontabletten für Endometriose ist breit. Die Hauptvorteile der medikamentösen Behandlung können in der Abwesenheit von Schmerzen und der Erhaltung der Fortpflanzungsfunktion in der Zukunft (und in einigen Fällen in ihrer vollständigen Genesung nach der Therapie) liegen..

Hormonelle Medikamente werden nach sorgfältigen Labor- und Instrumentenuntersuchungen sowie nach Feststellung, welches Hormon im Körper des Patienten nicht ausreicht, verschrieben. Die Nachteile der medikamentösen Therapie sind:

  • die Notwendigkeit eines längeren Drogenkonsums;
  • die Wirkung von Drogen auf natürliche Prozesse im Körper und deren Verletzung;
  • hohes Rückfallrisiko;
  • Nebenwirkungen;
  • das Vorhandensein von Kontraindikationen für die Verwendung einer Reihe von Medikamenten.

Antibabypillen Janine und Yarina

Beliebte Antibabypillen, die zur Endometriose mit dem Ziel der Hormonkorrektur eingesetzt werden, heißen Yarina und Zhanin. Sie enthalten synthetische Gestagene und Östrogene, die die Produktion natürlicher Hormone kompensieren..

Ein positiver Effekt wird nach 3-6 Monaten regelmäßiger Anwendung erreicht. Hormonelle Kontrazeptiva zur Endometriose werden täglich konsumiert. Die Behandlung ist noch nicht abgeschlossen.

Während des Kurses hat die Frau keine Menstruation, da die Produktion ihrer Hormone durch die Zufuhr synthetischer Substanzen blockiert wird.

In einigen Fällen kann ein Durchbruch beobachtet werden, der dem Arzt gemeldet werden muss. Wenn der Gynäkologe dies für notwendig hält, wird die Behandlung durch ein ernsthafteres Mittel ersetzt.

Die Verwendung von Janine und Yarina schützt vor ungewollter Schwangerschaft. Diese Taktik wird hauptsächlich in den frühen Stadien der Endometriose gewählt..

Gonadoliberin-Agonisten

Für die medizinische Behandlung der Endometriose sind Gonadotropin freisetzende Hormonagonisten bei weitem die wirksamsten Medikamente..

Die Medikamente blockieren die Arbeit ihres eigenen hormonellen Hintergrunds und bewirken die inverse Transformation der Herde eines pathologisch lokalisierten Endometriums.

Der Nachteil dieser Mittel sind Nebenwirkungen, die mit den Symptomen der Menopause zusammenfallen. Ärzte verschreiben folgende hormonelle Medikamente:

Gestagene

Nicht potente Hormone werden für die Endometriose verwendet, wenn ihre Verteilung in den Stadien 1-2 erfolgt. Die Medikamente Duphaston, Iprozhin, Utrozhestan sowie Injektionen von Progesteron können für eine lange Zeit verwendet werden.

Der Vorteil dieser Behandlung ist die minimale Auswirkung auf Ihren eigenen hormonellen Hintergrund sowie die Möglichkeit einer damit verbundenen Schwangerschaftsplanung abzüglich der geringen Effizienz bei schweren Formen der Krankheit.

Zu den Gestagenen gehören auch Medikamente: Norkolut, Orgametril, Mirena, Ovestin, Tri-Regol, Marvelon - sie wirken gleichzeitig empfängnisverhütend.

Gestagene

Gestagene ist der Sammelbegriff für die Hormone Gestagene, Gestagene. Sie werden vom Corpus luteum des Eierstocks nach dem Eisprung produziert, teilweise von den Nebennieren und leicht von der Plazenta.

Die hormonelle Behandlung der Endometriose unter Verwendung von Gestagenen hat aufgrund minimaler Nebenwirkungen positive Bewertungen. Vor diesem Hintergrund wird der Menstruationszyklus bei Patienten wiederhergestellt und Blutungen werden weniger stark.

Wenn Östrogene erhöht sind, ist der Körper dankbar für künstlich erhöhtes Progesteron. Infolge der Normalisierung des hormonellen Hintergrunds tritt bei den meisten Patienten eine Schwangerschaft auf.

Antiprogestine

Die Wirksamkeit der Behandlung mit dieser Gruppe von Arzneimitteln wird mit der Verwendung von Gonadotropin-freisetzenden Hormonantagonisten gleichgesetzt. Medikamente unterdrücken den Eisprung und verursachen Amenorrhoe.

Medikamente mit Hormonen haben Kontraindikationen für die Behandlung, daher sollten sie von einem Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten verschrieben werden. Unter den empfohlenen Apothekenprodukten können Mifepriston und Dinazol unterschieden werden.

Hirudotherapie

Die Behandlung mit Blutegeln ist bei Anhängern alternativer Medizin beliebt. Es wird angenommen, dass Würmer einen Vitamincocktail in menschliches Blut injizieren, der mit verschiedenen Krankheiten, einschließlich der Heilung der hormonabhängigen Endometriose, fertig werden kann.

Solche Verfahren sind bei Blutungen, schweren Stadien der Krankheit und bei Vorhandensein von Endometrioidzysten kontraindiziert.

Hormonkontraindikationen

Eine Hormontherapie mit Hormonen ist in folgenden Fällen verboten:

  • es besteht eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Wirkstoffen;
  • diagnostizierte Fehlfunktionen im endokrinen System;
  • Tendenz zur Thrombose;
  • Verdauungskrankheiten, die mit Medikamenten nicht vereinbar sind;
  • Diabetes mellitus;
  • akute Lebererkrankung;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.