Warum tritt Tachykardie vor der Menstruation auf und wie können Sie sich selbst helfen??

Dichtungen

Schmerzen im Herzen während der Menstruation und vor ihnen gelten als eines der Anzeichen eines prämenstruellen Syndroms. Es manifestiert sich viel seltener als Bauchschmerzen, Brustschmerzen, Übelkeit und Darmstörungen. Darüber hinaus kann ein alarmierendes Symptom nicht jedes Mal, sondern in regelmäßigen Abständen auftreten. In den meisten Fällen haben unangenehme Empfindungen im Brustbein nichts mit Herzerkrankungen zu tun, die nach der Menstruation vergehen. Was ist die Ursache für Herzschmerzen vor der Menstruation?

Manifestationen des prämenstruellen Syndroms

Fast alle Frauen kennen das Gefühl des prämenstruellen Syndroms. Aber es manifestiert sich in jedem anders. Im Allgemeinen identifizieren Experten mehr als 100 Symptome. Hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau vor der Menstruation haben viele Konsequenzen. In einer stressigen Situation ist buchstäblich jedes innere Organ, alle lebenswichtigen Systeme. Das Nervensystem, das vegetovaskuläre System, ist besonders angespannt. Das Herz ist ein Organ, das im Zentrum innerer Veränderungen erscheint. Darüber hinaus können Schmerzen im linken Hypochondrium auf eine Neuralgie hinweisen, die nichts mit Herzerkrankungen zu tun hat.

Warum tut die Menstruation weh??

Eine starke Veränderung des Verhältnisses von Östrogen zu Progesteron führt zu Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und Tränenfluss. Eine Zunahme der Anzahl emotionaler Belastungen bei Vorhandensein von Herzerkrankungen kann zu einem Anfall von Angina pectoris führen. Aber auch ohne Herzerkrankungen führt eine Verschlechterung der Regulation der peripheren Nervenfunktion und eine Übererregung des Zentralnervensystems zu schmerzenden Schmerzen.

Überschüssiges Östrogen, das für die Abstoßung des Endometriums notwendig ist, erklärt auch die Wasserretention im Gewebe. Laut Statistik wird bei 50% der Frauen eine Schwellung beobachtet. Wassereinlagerungen sind am typischsten für diejenigen, die einige Tage vor der Menstruation Blutungen Androgen, Östrogen und das „Hormon des Glücks“ - Serotonin - haben.

Schmerzen im Herzen manifestieren sich nicht nur aufgrund einer Schwellung der inneren Organe, sondern auch aufgrund einer Verstopfung der Brustdrüsen. Ihre expandierenden Lappen komprimieren die Knoten und Nerven im Brustbein, was ein Schmerzsyndrom hervorruft.

Die Flüssigkeitsretention wird durch die aktive Produktion des Hormons Prolaktin verstärkt. Neben Ödemen erklärt ein Überschuss dieser Substanz den Anstieg des Blutdrucks und der Tachykardie. Prolaktin verlängert die Erregungsphase in Myokardzellen während der Kontraktion des Herzens, was zu akuten Schmerzen führt, die zyklisch auftreten.

Schmerzhafte Empfindungen können auftreten, wenn keine übermäßige Hormonproduktion vorliegt. Ihre Ursache sind Prostaglandine - biologisch aktive Substanzen lipiden Ursprungs. Sie werden von sterbenden Zellen ausgeschieden und bilden ein „Leuchtfeuer“ für die Immunität. Prostaglandine, die während der Abstoßung des Endometriums isoliert wurden, verursachen Schmerzen in verschiedenen Organen und Systemen einer Person: Milz, Magen-Darm-Trakt, Herz, Bewegungsapparat.

Schmerzen im Brustbein sind am charakteristischsten für die Krisenform von PMS. Mit ihr, manifestiert durch Druckveränderungen, Todesangst, Krämpfe im Bauch, Schüttelfrost, schnellen Puls und sinkendes Herz. Das Ende des Angriffs geht mit einem Harndrang einher.

Mit Beginn der Menstruation verschwinden die meisten unangenehmen Effekte, aber bei intensiven Manifestationen von 5-12 Symptomen auf einmal bleiben die Herzschmerzen während der Menstruation bestehen.

Ursachen von Herzschmerzen vor der Menstruation

Als im Forum eine Frage gestellt wurde, warum ein Herz vor der Menstruation und während der Menstruation schmerzt, hinterließen die meisten Frauen die Antwort: „Zum ersten Mal höre ich davon!“. Obwohl im Allgemeinen nichts Seltsames daran ist.

    Alle Krankheiten von Nerven! Wenn das Herz schmerzt, wird empfohlen, weniger nervös zu sein und Stress zu vermeiden. Vor der Menstruation ist das Nervensystem besonders anfällig. Unvernünftige Tränen, Stimmungsschwankungen, übermäßige Sensibilität, Schlaflosigkeit, Ängste. All dies wirkt sich auf die Arbeit des Herzens aus. Besonders eindrucksvolle Frauen haben schmerzende Schmerzen oder einen Stichcharakter. Der erste Grund, warum der Körper krank werden kann.


Vor der Menstruation bereitet sich die Gebärmutter auf die Abstoßung der Endometriumschicht vor. Im Unterbauch sind Krämpfe vorhanden, die auf benachbarte Organe übertragen werden. Gefäße neigen dazu, sich auszudehnen, dann scharf zu verengen. Das Fehlen einer vollständigen Sauerstoffversorgung des Herzens führt zu unangenehmen Empfindungen. Eine Veränderung des Zustands des vegetovaskulären Systems ist die zweite Ursache für Herzschmerzen vor der Menstruation.

  • Während der Menstruation schmerzt das Herz aufgrund von Eisenmangel, einer Abnahme des Hämoglobins. Besonders die Situation ist typisch für schwere Blutungen. Aber es kann nach 3 Tagen Menstruation auftreten, wenn die Menstruation häufiger auftritt als der Rest der Tage. Ein niedriger Hämoglobinspiegel ist durch Sauerstoffmangel gefährlich. Innere Organe können das Herz nicht vollständig mit Sauerstoff versorgen. Infolgedessen beginnt es zu schmerzen. Wenn die Menstruation endet, wird die Kraft wiederhergestellt - der Schmerz verschwindet. Das Hämoglobin kann bereits am Vorabend der Menstruation abnehmen. Daher ist dies die dritte Ursache für Herzschmerzen vor der Menstruation und während der Menstruation.
  • Niedriger Blutdruck am Vorabend der Menstruation tritt bei jeweils 3 Frauen auf. Schwindel, Schwäche, Herzklopfen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schmerzen im Herzen. All dies sind Anzeichen von Bluthochdruck. Der vierte Grund, warum das Herz schmerzt.
  • Externe Faktoren tragen zum Auftreten von Schmerzen bei, die eine Frau beunruhigen, beunruhigen und nervös machen. Wenn im Vormonat unangenehme Ereignisse aufgetreten sind. Am Vorabend der Menstruation beginnt das Herz zu schmerzen. Wenn es jedes Mal Schmerzen gibt, die nach Abschluss der Menstruation nicht vergehen oder sich zwischen den Menstruationen bemerkbar machen, wird empfohlen, einen Kardiologen oder Gynäkologen aufzusuchen.

    Welchen Rat geben Ärzte?

    Wenn es Schmerzen im Herzen gibt, wird empfohlen, die folgenden Regeln zu beachten:

    • Brauen Sie eine beruhigende Kräuterernte. Es werden fertige Kräuterpräparate mit beruhigender Wirkung verkauft..
    • Begrenzen Sie den Sport, weil das Herz unter viel Stress steht.
    • Eine Nachtruhe sollte mindestens 8 Stunden betragen. Wenn möglich, können Sie tagsüber 1 Stunde schlafen..
    • Stresssituationen reduzieren. Es wird empfohlen, beruhigende Musik zu hören, auf der Straße zu gehen, Buchliteratur zu lesen.


    Es wird nützlich sein, Tee aus Kräutern zu trinken

    • 7 Tage vor dem möglichen Beginn der Menstruation wird empfohlen, Ihrem Menü Produkte mit hohen Eisenmengen hinzuzufügen. Aufgrund dieser Anforderung nimmt das Hämoglobin nicht ab..
    • Messen Sie Ihren Blutdruck. Schmerzen im Herzmuskel treten aufgrund von hohem oder niedrigem Druck auf. Im ersten Fall wird empfohlen, Beruhigungsmittel oder Diuretika sowie ein Teegetränk mit Zitrone und einen Sud aus Kamille einzunehmen. Bei niedrigem Druck können Sie Kaffee, Schokolade, Citramon, Koffein - Natriumbenzoat verwenden.
    • Achten Sie auf Ihre Ernährung. Es wird nicht empfohlen, schädliche Lebensmittel zu essen.

    Experten raten Frauen, sich vor der Beseitigung von Schmerzen im Herzmuskel zu kümmern. Regulieren Sie Ihren Schlaf, Ruhe ist 14 Tage vor dem erwarteten Menstruationstermin notwendig.

    Nachdem Sie dieses Video angesehen haben, erfahren Sie vor der Menstruation mehr über Brustschmerzen:

    Schmerzen im Herzen vor der Menstruation sind eines der Anzeichen von PMS, das nicht ertragen werden muss. Es ist besser, alle vorbeugenden Maßnahmen durchzuführen und Ihr Wohlbefinden zu überwachen. Es sollte auch daran erinnert werden, dass, wenn eine Frau keine gesundheitlichen Probleme hat, Schmerzen oder andere Symptome während der Menstruation nicht auftreten sollten. Es ist nur eine geringfügige Änderung des emotionalen Hintergrunds zulässig..

    Ein Menstruationszyklus ist für jede gesunde Frau unvermeidlich. Während dieser Zeit sind Migräne, Schwäche, Reizbarkeit und manchmal Herzschmerzen normalerweise gestört. Ähnliche Symptome manifestieren sich im Zusammenhang mit verschiedenen Prozessen, die auf hormoneller, psychologischer und metabolischer Ebene auftreten. Da sich das Zentralnervensystem vor der Menstruation in einem angeregten Zustand befindet, kann dies nur das Herz-Kreislauf-System beeinflussen. In diesem Artikel wird erläutert, wie gefährlich diese Manifestation bei PMS ist und wie sie behandelt werden soll..

    Wie man ein Symptom lindert


    Wenn keine Körperkrankheiten vorliegen, können Sie selbst mit schmerzhaften Empfindungen fertig werden. Dies hilft bei körperlicher Bewegung, richtiger Atmung und Beruhigungsmitteln. Um den Schmerz zu beseitigen, ist es notwendig, die Ursache zu beseitigen. In diesem Fall ist es nur möglich, die negative Manifestation von PMS zu reduzieren.

    1. Wenn das Herz schmerzt, ist Schwindel, Schwäche vorhanden. In einigen Fällen endet alles mit Bewusstlosigkeit. In der Zeit unangenehmer Empfindungen auf der linken Seite des Hypochondriums wird empfohlen, Valocordin, Validol, zu trinken. Die Medikamente wirken beruhigend, tragen zur Entspannung der Blutgefäße bei. Bessere Durchblutung.
    2. Sobald der Körper zu schmerzen beginnt, müssen Sie sich hinsetzen oder hinlegen, sich entspannen und in vollen Zügen atmen. Tiefes, aber ruhiges Atmen normalisiert die Funktion des Organs, das Herz hört auf zu schmerzen.
    3. Kurz vor Beginn der Menstruation ist es notwendig, eisenreiche Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen. Dann nimmt das Risiko einer Senkung des Hämoglobins ab. Die günstigsten Lebensmittel sind Äpfel, Leber, Fleisch, Buchweizen.
    4. Mit grünem Tee, Schokolade und Rotwein unter Druck setzen. Sie können eine Tablette Citramon, Citropack, jedes koffeinhaltige Medikament einnehmen. Sowie ein Komplex von Vitaminen mit Eisengehalt.
    5. Wenn das Herz schmerzt, sollten Sie Beruhigungsmittel in Form von Tinkturen aus Mutterkraut, Baldrian und Glod einnehmen. Sie können einen "Cocktail" aus diesen Drogen machen. Jeweils 10 Tropfen werden gemischt und mit Wasser, Tee und Saft abgewaschen. Günstig wirkt sich das Nervensystem Tee aus Kamille, Zitronenmelisse, Minze.

    Es ist unerlässlich, sich an den Schlaf zu halten und sich auszuruhen. Machen Sie Spaziergänge, leichte Läufe. Verbringen Sie mehr Zeit im Freien. Dann hört das Herz auf zu schmerzen, andere Manifestationen des prämenstruellen Syndroms nehmen ab.

    Manchmal ärgern sich Frauen zusätzlich zu einer beeindruckenden Menge unangenehmer Symptome über Tachykardie während der Menstruation. Es ist wichtig zu verstehen, wie man mit dieser Krankheit richtig umgeht oder sie vollständig vermeidet. Schließlich verursacht ein solches Symptom viele Unannehmlichkeiten und schlägt nicht nur erwachsene Frauen, sondern auch junge Mädchen aus dem üblichen Lebensrhythmus aus.

    ES IST WICHTIG ZU WISSEN! Tabakov O.: „Ich kann nur ein Mittel zur schnellen Normalisierung des Drucks empfehlen“, lesen Sie mehr.

    Um den Anfall von Tachykardie schnell zu beseitigen, wird empfohlen, ein kaltes Handtuch auf die Stirn aufzutragen

    Wie man Schmerzen beseitigt

    Wenn Schmerzen im Herzen vor der Menstruation auftreten, weil keine Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System vorliegen, können Sie die Beschwerden mit wenigen einfachen Mitteln lindern. Aber denken Sie daran, dass sie die Ursache nicht beseitigen, sondern nur die Symptome neutralisieren:

    1. Bei Schmerzen ist es wichtig, tief zu atmen. Sitzen, entspannen, beruhigen - das hilft, den Körper mit Sauerstoff zu sättigen.
    2. Bereichern Sie Ihre Ernährung mit eisenreichen Lebensmitteln. Sie sollten vor Beginn der Menstruation in Ihre Ernährung aufgenommen werden. Dadurch wird das Hämoglobin-Gleichgewicht wiederhergestellt. Lebensmittel mit dem höchsten Eisengehalt - Hülsenfrüchte, Getreide, Rindfleisch und Hühnerleber.
    3. Wenn die Ursache niedriger Blutdruck ist, muss er erhöht werden. Hierfür eignen sich koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzer oder grüner Tee..

    Um unangenehme Empfindungen zu lindern, wird empfohlen, mehr Zeit an der frischen Luft zu verbringen und das richtige Regime des Tages beizubehalten. Dies erleichtert die Manifestation des prämenstruellen Syndroms..

    Sehen Sie sich dieses Video auf YouTube an

    Wenn der Schmerz starke Beschwerden verursacht, müssen Medikamente verwendet werden. Denken Sie daran, dass Medikamente entsprechend den Symptomen eines bestimmten Falls ausgewählt werden müssen:

    1. Wenn das Schmerzsyndrom nicht ausgeprägt ist, können Beruhigungsmittel eingenommen werden: Baldrian-Tinktur, Mutterkraut, Afobazol, Novopassit.
    2. Wenn der Schmerz von Schwäche und Schwindel begleitet wird, wird er höchstwahrscheinlich durch Probleme im vegetativ-vaskulären System verursacht. In diesem Fall lohnt es sich, Valocordin, Corvalol oder Validol einzunehmen.
    3. Bei schweren Ödemen werden normalerweise Diuretika verschrieben: Triamteren, Manitol, Veroshpiron.
    4. Im Falle einer Störung des endokrinen Systems werden hormonelle Medikamente verschrieben. Normalerweise ist es Janine, Yarina oder Regulol. Solche Medikamente werden in Kursen von bis zu drei Monaten eingenommen..

    Siehe auch: Bein tut vor der Menstruation weh - was zu tun ist?

    Was ist Tachykardie??

    Um zu verstehen, was zu Beginn kritischer Tage zu bekämpfen ist, lohnt es sich zunächst herauszufinden, was Tachykardie ist und wie die ersten Symptome zu bestimmen sind. Eine Tachykardie wird als schneller Herzschlag angesehen, der 90 Schläge pro Minute überschreitet. Häufige Anfälle mit verstärktem Herzklopfen verringern die Arbeit des Herzens und tragen zur Entwicklung von Pathologien bei, die mit der Arbeit des Herzmuskels verbunden sind. Daher scheint die Frage besonders wichtig zu sein, wenn es um wiederholte Manifestationen während der Menstruation geht.

    ICP-Entwicklungsfaktoren

    PMS manifestiert sich nicht bei allen Mädchen, daher kann davon ausgegangen werden, dass nicht nur hormonelle Veränderungen, sondern auch andere zusätzliche Faktoren am Ausbruch des prämenstruellen Syndroms beteiligt sind:

    • ständige nervöse Spannung;
    • Mangel an Mineralien, insbesondere Kalium und Kalzium;
    • erhöhte körperliche Aktivität vor dem Hintergrund des Eisprungs und der Menstruation;
    • Unterernährung fettarm;
    • schlechter Schlaf;
    • Koffein- und Zigarettenmissbrauch.

    Diese Faktoren verstärken die Wirkung hormoneller Veränderungen erheblich und tragen auch zur Entwicklung von Schmerzen im Herzmuskel bei.

    Ursachen der Tachykardie vor und während der Menstruation

    Manchmal kann es vor der Menstruation zu einem schnellen Herzschlag kommen, nicht nur während der Menstruation. Sie sollten dies nicht an den ICP abschreiben, insbesondere wenn dies regelmäßig geschieht. Es ist wichtig, die Gründe durch einen Arztbesuch herauszufinden. Vielleicht ist ein Herzschlag ein Symptom für eine schwerere Krankheit. Dennoch gibt es mehrere gängige Versionen, warum Tachykardie vor der Menstruation auftritt:

    • Wasserungleichgewicht;
    • Mangel an Vitaminen;
    • hormonelles Ungleichgewicht;
    • als Folge der Einnahme von Drogen.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Gründe für einen Zustandswechsel

    Was sind die Ursachen für vorübergehende funktionelle Herzrhythmusstörungen während der Menstruation bei Frauen? Diese beinhalten:

    • Veränderung des Hormonhaushalts während des Menstruationszyklus. Die Konzentration von Östrogen und Progesteron im Blut einer Frau ändert sich, und vor Beginn des Zyklus erreicht dieser Unterschied Spitzenwerte. Und angesichts der Tatsache, dass weibliche Sexualhormonspiegel indirekt mit Schilddrüsenhormonen und dem gesamten neuro-humoralen System im Allgemeinen assoziiert sind, kann geschlossen werden, dass hormonelle Veränderungen Tachykardie verursachen.
    • Kurz vor Beginn der Menstruation wird der psycho-emotionale Hintergrund einer Frau labil und empfindlich. Und dies führt wiederum dazu, dass das autonome Nervensystem eine stimulierende Wirkung auf die Beta-Rezeptoren des Myokards hat, die für die Herzfrequenz verantwortlich sind.
    • Aufgrund der gleichen Schwankungen der Östrogen- und Progesteronkonzentration im Blut kann das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht der Frau leicht gestört sein. Dies äußert sich in übermäßigem Durst, Schwellung und einer Zunahme des zirkulierenden Blutvolumens. Dies kann in Zukunft zu Blutdruckveränderungen (Hypertonie oder Hypotonie), Tachykardie und anderen Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf-Systems führen.
    • Darüber hinaus gibt es eine Reihe indirekter Faktoren, die während des sogenannten prämenstruellen Syndroms zu Herzrhythmusstörungen führen können. Da andere Symptome hormoneller Veränderungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Beschwerden im Unterbauch zunehmen, beginnt eine Frau, viele notwendige und nicht so notwendige Medikamente zur Linderung der Symptome einzunehmen. Und viele von ihnen haben eine „Tachykardie“ mit möglichen Nebenwirkungen, und es tritt ein Teufelskreis auf.

    Lesen Sie auch: Nitroglycerin gegen Tachykardie

    Daher können die Ursachen für Tachykardie vor der Menstruation sehr unterschiedlich sein und erfordern einen individuellen Behandlungsansatz.

    Was zu tun ist?

    Wenn ein häufiger Herzschlag auftritt, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren und allgemeine Vorsichtsmaßnahmen zu treffen:

    • Begrenzen Sie den Gebrauch von alkoholischen Getränken, Kaffee und starkem Tee so weit wie möglich, um die Belastung des Herzens zu verringern.
    • Wenn die Ursache ein Wasserungleichgewicht ist, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, wie viel Wasser normalerweise pro Tag entnommen wird. Wenn sich herausstellt, dass ein wenig Wasser getrunken wird, lohnt es sich, die Menge zu erhöhen. Vielleicht fehlt dem Körper saubere Flüssigkeit. Wenn mehr als 2 Liter konsumiert werden, ist es besser, die Dosierung zu reduzieren, oft zu trinken, aber nicht genug.
    • Verweigern Sie während der Menstruation zu salzige und würzige Speisen.
    • Vermeiden Sie starken Stress, Eile und Aufregung.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Empfehlungen für niedrige Herzfrequenz, was Sie nicht tun können

    Viele Mädchen bemerkten, dass der Puls während der Menstruation ständig springt. Die Woche vor der Menstruation und die ersten 2 Tage der Menstruation sind für eine Frau am schwierigsten. Sie hat Schmerzen im unteren Rücken und im Bauch, sie ist gleichzeitig heiß und kalt, ihr Puls beschleunigt sich. Dies ist auf hormonelle Störungen im Körper zurückzuführen. Oft verschwindet dies nach der Schwangerschaft und der ersten Geburt, was auf die Normalisierung des hormonellen Hintergrunds zurückzuführen ist.
    Zuallererst müssen Sie lernen, nicht nervös zu werden und sich um nichts zu sorgen. Wenn dies nicht durch Selbstkontrolle erreicht werden kann, können Sie ein Beruhigungsmittel oder einen Tee mit Kräutern (Minze, Zitronenmelisse) trinken. Es ist notwendig, die Menge an Wasser, die tagsüber getrunken wird, um 15-20% zu reduzieren. Dies hilft, Schwellungen zu vermeiden und die Nierenfunktion zu normalisieren..

    Versuchen Sie, weniger salziges Essen zu sich zu nehmen, dann ist das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht des Blutes normal. Beseitigen Sie Alkohol, Energie und Kaffee aus Ihrer Ernährung. Sie können einen schnellen Puls verursachen. Wenn vor der Menstruation ein hoher Puls auftritt, müssen Sie den Arzt darüber informieren, er kann Medikamente verschreiben, die den Zustand normalisieren.

    Zusätzlich können Sie die Halsschlagader massieren, auf das Handgelenk der linken Hand drücken, auf die Augen drücken. Dies wird dazu beitragen, den Zustand zu normalisieren. Bei einem leichten Anstieg der Herzfrequenz ist es nicht sinnvoll, einen Arzt aufzusuchen. Wenn die Herzfrequenz jedoch über 150 Schläge pro Minute liegt, sollten Sie einen Krankenwagen rufen. Darüber hinaus muss dies getan werden, wenn eine Frau das Bewusstsein verliert. Suchen Sie auch Hilfe, wenn ein Mädchen Herzschmerzen hat..

    Das Anfangsstadium des Unwohlseins geht nicht nur mit einer erhöhten Herzfrequenz, sondern auch mit Druck einher. Um die Herzfrequenz während der Menstruation zu normalisieren, müssen Sie einen gesunden Lebensstil führen und das tägliche Regime in Ordnung bringen. Regelmäßiges Sexualleben hilft auch, das Problem zu bekämpfen. In den frühen Tagen wird empfohlen, die Aufnahme von Koffein und anderen Flüssigkeiten, einschließlich Alkohol, nicht zu belasten oder zu reduzieren.

    Wenn sich der Puls beschleunigt, verschreiben Ärzte mehr als 90 Schlaganfälle Medikamente wie pflanzliche Beruhigungsmittel oder Fitosed. Wenn diese Medikamente unwirksam sind, greifen sie auf Herzmedikamente, Betablocker Bisoprolol, Nebivolol usw. zurück. Nicht selbst behandeln, alle Medikamente sollten von einem Arzt verschrieben werden.

    Das weithin bekannte PMS weist einige unangenehme Symptome auf, die die übliche Lebensweise stören. Es ist jedoch üblich, Veränderungen in der Arbeit des Herzens als gefährlich zu betrachten, und Frauen, die vor Beginn dieser Tage einen Herzschlag haben, gehen häufig zum Arzt. Ist die Tachykardie vor der Menstruation so schwerwiegend? Was ist, wenn das Herz ohne besonderen Grund immer noch aus der Brust springt? Lesen Sie diesen Artikel

    Zunächst müssen Sie verstehen, dass Sie nicht in die Klinik gehen oder Tests machen müssen, wenn Sie vor der Menstruation einen schnellen Herzschlag verspüren. Dies liegt an der Tatsache, dass eine solche Tachykardie funktionell und vorübergehend ist. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber sie sind sehr unwahrscheinlich, da junge Frauen und Mädchen am häufigsten mit dem Problem konfrontiert sind und organische Veränderungen des Myokards, die zu Tachykardie führen können, hauptsächlich bei älteren Menschen beobachtet werden.

    Nachdem wir zu dem Schluss gekommen sind, dass Herzrhythmusstörungen während der Menstruation funktionieren, stellt sich die Frage: Womit kann Tachykardie behandelt werden und sollte sie überhaupt durchgeführt werden? Natürlich brauchst du. Tatsache ist, dass bei einer Häufigkeit von Myokardkontraktionen von mehr als 80 - 90 Schlägen der Herzmuskel erschöpft ist und ineffizient zu arbeiten beginnt.

    Infolgedessen bekommen wir eine schlechte Gesundheit, eine negative Auswirkung auf andere Organsysteme und Depressionen. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, sofort auf traditionelle Arzneimittel zurückzugreifen. Sie können mit einer einfachen Korrektur des Lebensstils und des Tagesablaufs beginnen, insbesondere wenn eine Frau im Voraus weiß, dass sie vor der Menstruation für Tachykardie prädisponiert ist. Folgende Regeln sind zu beachten:

    • Es ist notwendig, den Konsum von Kaffee und Alkohol auf das Maximum zu beschränken. Diese Getränke haben einen wissenschaftlich nachgewiesenen Effekt auf die Erhöhung der Herzfrequenz. Kaffee darf nicht mehr als eine Tasse pro Tag getrunken werden und nur mit Milch sollte Alkohol Frauen, die zu Tachykardie neigen, vollständig überlassen werden.
    • Die Gesamtmenge der während des Tages aufgenommenen Flüssigkeit sollte auf 20% begrenzt werden.
    • Reduzieren Sie die Salzaufnahme, da dies den Durst erhöht und Flüssigkeit im Gewebe sammelt, was zu Schwellungen und einem Teufelskreis führt.
    • Nach Möglichkeit sollten starker Stress und emotionale Störungen vermieden werden..

    Puls bezieht sich auf rhythmische Schwankungen des Blutvolumens in den Gefäßen, die durch Kontraktion des Myokards verursacht werden. Sie werden durch Druck in den Gefäßen für 1 Herzzyklus verursacht. Die Manifestation dieses Prozesses erfolgt als Schlaganfall beim Abtasten großer Gefäße.

    • Normale Herzfrequenz 60-80 Schläge / min. Dieser Indikator sollte in Rückenlage und hauptsächlich nach dem Schlafen morgens gemessen werden.
    • Wir dürfen nicht vergessen, dass der Puls von so etwas wie Altersindikatoren beeinflusst wird.
    • Zunächst sollten Sie die Empfehlungen eines Kardiologen herausfinden. Der Spezialist wird die notwendige Diagnose in der aktuellen Situation verschreiben - ein Elektrokardiogramm.
    • Manchmal sind Holter-Überwachung (tägliche Herzdiagnose mit einem tragbaren Elektrokardiographen), spezielle Tests mit Atropin, Ultraschall des Herzens und Koronarographie erforderlich..
    • Wenn keine kardiologische Pathologie festgestellt wird, müssen Sie andere Spezialisten (Therapeuten, Endokrinologen, Neuropathologen...) konsultieren, um die Ursachen für eine niedrige Herzfrequenz zu ermitteln.
    • Während einer niedrigen Pulsfrequenz beinhaltet die medikamentöse Therapie die Verwendung von Atropinsulfat. Ein ähnliches Werkzeug erhöht die Anzahl der Kontraktionen des Herzens. Bei Vorliegen eines Glaukoms bei einem Patienten ist das Arzneimittel zur Anwendung kontraindiziert.
    • Experten empfehlen Izadrin, um das Gehirn zu stimulieren..
    • Bei akuten Bradykardie-Anfällen wird die Therapie mit Ipratropium durchgeführt. Dieses Tool reduziert die Produktion von Hormondrüsen und beeinträchtigt die Funktion des Gehirns nicht. Die Wirkung des Arzneimittels erfolgt nach 2 Stunden.
    • Bei Vorliegen eines Glaukoms oder einer Stenose im Magen-Darm-Trakt erfolgt die Therapie mit Orciprenalin. Es wird von einem Spezialisten überwacht, da das Medikament eine Nebenwirkung verursachen kann..
    • Durch die Verwendung von Honig und Rettich ist es möglich, die Anzahl der Pulsschläge zu normalisieren. Zu diesem Zweck müssen Sie den Rettich halbieren und mit einem Messer ein kleines Loch in die Mitte machen. Geben Sie 1 Teelöffel Honig hinein und legen Sie den Rettich über Nacht hinein. Der fertige Sirup ist die tägliche Dosierung, er muss zwei- bis dreimal aufgeteilt werden.
    • Durch die Verwendung von Zitrone und Knoblauch kann der Herzrhythmus wiederhergestellt werden. Für das Rezept benötigen Sie ca. 5 Zitronen und 5 Knoblauchzehen. Zitronensaft auspressen und Knoblauchzehen so fein wie möglich hacken. Rühren Sie die Komponenten und mischen Sie mit einer Masse von 400 g Honig. Essen Sie 30 Tage vor den Mahlzeiten eine Mischung aus 2 Esslöffeln.
    • Es ist möglich, Bradykardie zu Hause mit Walnüssen zu beseitigen. 0,5 kg Nüsse schälen und hacken. Dazu 0,25 kg Zucker und 200 ml Sesamöl geben. Nehmen Sie dreimal täglich 3 Esslöffel ein.
    • Die Beseitigung der Symptome einer Bradykardie bietet eine Gelegenheit Tinktur auf Alkohol und jungen Kiefernsprossen. Gießen Sie 300 ml Alkoholtriebe. 10 Tage an einem kühlen, dunklen Ort ziehen lassen. Nehmen Sie zweimal täglich 20 Tropfen ein.
    • Senfbäder sollen den Puls erhöhen. Zu diesem Zweck 150 g Senfpulver in das vorbereitete Bad geben. Der Eingriff ist täglich für 15 Minuten zulässig. Verbessert die Durchblutung der Herzmuskulatur und erhöht die Herzfrequenz.
    • 3 Esslöffel Hagebutten 15 Minuten in 400 ml Wasser kochen. Die resultierende Brühe abkühlen lassen und durch Gaze abseihen, die in mehreren Schichten gefaltet werden muss. Fügen Sie 3 Esslöffel Honig hinzu. Sie müssen das Medikament zweimal täglich in einem halben Glas einnehmen.
    • Bald ist es möglich, Bradykardie mit gewöhnlichen Senfpflastern zu beseitigen. Sie müssen auf die Brust gelegt werden. Brennen stimuliert die Durchblutung und erhöht die Anzahl der Pulsschläge.
    • Es ist unmöglich, dieses Problem selbst zu lösen. Daher benötigen Sie ärztliche Hilfe bei niedriger Herzfrequenz. Selbstbehandlung kann nachteilige Komplikationen verursachen. In diesem Zusammenhang müssen Sie während eines Rückgangs einen Spezialisten kontaktieren.
    • Wenn er keine gefährlichen Symptome feststellt, kann er die Therapiemethode empfehlen und die Mittel sowie die zu Hause durchzuführenden Manipulationen empfehlen, um den Puls zu normalisieren.
    • Eine der beliebtesten Möglichkeiten ist die Verwendung von Senf. Oft wird es 5 Minuten lang an einer Stelle rechts vom Herzen angewendet. Die optimale Zeit für diesen Vorgang beträgt 3 Minuten. Das Verfahren sollte nicht sehr oft durchgeführt werden, da das Risiko nachteiliger Komplikationen besteht.
    • Normalisieren Sie den Puls effektiv, indem Sie koffeinhaltige Getränke, Abkochungen aus Ginseng und Guarana, einnehmen.
    • Während einer Bradykardie unter vermindertem Druck wird eine Schilddrüsenerkrankung als wahrscheinlicher Faktor angesehen, der diesen Zustand verursacht hat. Dies erfordert die Konsultation eines Endokrinologen. Er muss die Ergebnisse von Ultraschalluntersuchungen der Schilddrüse, der Hormone usw. berücksichtigen und eine wirksame Therapie zur Normalisierung des Pulses verschreiben.

    Die meisten pathologischen Bradykardien werden durch verschiedene Symptome hervorgerufen, die mit der Funktion des Herzens verbunden sind. Faktoren, die eine Abnahme der Herzfrequenz hervorrufen, sind:

    • Neoplasien im Gehirn;
    • Myxödem;
    • Medikamente zur Behandlung von Herzbeschwerden und Bluthochdruck;
    • Angststörung;
    • Körperalterung;
    • niedriger Blutdruck;
    • Typhus-Fieber;
    • Hypothyreose;
    • erhöhter Hirndruck;
    • Elektrolytstörungen;
    • Virusinfektion;
    • Atherosklerose;
    • VSD.
  • Elektrokardiogramm;
  • Ultraschalluntersuchung des Herzens;
  • Koronarographie;
  • tägliche Studie mit einem tragbaren Elektrokardiographen.

    Tachykardie-Übungen

    Wenn ein Tachykardieanfall bereits überholt ist, ist es wichtig, die Manifestationen der Krankheit rechtzeitig zu bewältigen und die Herzfrequenz zu senken. Solche Übungen helfen:

    1. Stehen Sie aufrecht und atmen Sie die Luft mit der Nase tief ein.
    2. Atme durch den Mund aus, gehe langsam vorwärts und schaue auf den Boden, wobei du dich auf die Beine konzentrierst. Dies hilft, sich zu konzentrieren und zu beruhigen..

    Yoga und Meditation helfen im Kampf gegen Tachykardie, die auch hilft, sich zu entspannen und zu konzentrieren und die Herzfrequenz zu senken.

    Interessante Fakten zu PMS

    • Kriminalchronik. PMS ist nicht nur wackelige Nerven und gebrochene Platten. Die meisten Unfälle, Verbrechen und Diebstähle von Frauen ereigneten sich vom 21. bis zum 28. Tag des Menstruationszyklus.
    • Einkaufs Therapie Untersuchungen zufolge sind Frauen wenige Tage vor der Menstruation am anfälligsten für die Versuchung, so viel wie möglich zu kaufen.
    • Die Symptome von PMS sind anfälliger für Frauen, die geistig arbeiten, und für Bewohner von Großstädten.
    • Der Begriff PMS wurde erstmals von Robert Frank, einem Geburtshelfer-Gynäkologen aus England, verwendet..

    Die folgenden Gruppen von Frauen sind am Vorabend der Menstruation anfälliger für Tachykardie:

    • Raucher, die Alkohol und Drogen missbrauchen;
    • Übergewicht;
    • anfällig für Depressionen;
    • mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
    • emotional labil;
    • mit anderen somatischen Erkrankungen (z. B. arterielle Hypertonie, VSD usw.).

    Alle diese Frauen müssen sich Zeit nehmen, um das Auftreten von Tachykardie und im Allgemeinen die Schwere des prämenstruellen Syndroms zu verhindern.

    Vorsichtsmaßnahmen

    Ein produktiver Weg, um Tachykardie-Anfälle zu verhindern, besteht darin, das Leben in Eile aufzugeben. Viele Frauen merken nicht, wie eilig sie überall und überall sind. Dies gilt insbesondere für Bewohner von Megastädten, da wissenschaftlich erwiesen ist, dass sie häufig an Manifestationen von PMS leiden. Wenn es eilig ist, ist das Herz einem erhöhten Stress ausgesetzt. Es ist wichtig, genügend Schlaf zu bekommen und sich auf koffeinhaltige Produkte zu beschränken, sich für eine ausgewogene und richtige Ernährung zu entscheiden und häufiger an der frischen Luft zu bleiben. Diese einfachen, aber wirksamen Regeln werden dazu beitragen, nicht nur PMS erheblich zu lindern, sondern auch die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

    Faktoren, die den Schmerz beeinflussen

    Jede Frau hat ihre eigenen prämenstruellen


    Symptome. Sie hängen vom Lebensstil, der Ernährung und dem Vorhandensein chronischer Krankheiten ab.

    Die folgenden Faktoren rufen das Auftreten von Schmerzen im Herzen hervor:

    1. Stress, Angst;
    2. Nervöse Erschöpfung;
    3. Depression;
    4. Unerwünschte psycho-emotionale Situation;
    5. Alkoholmissbrauch;
    6. Zigaretten;
    7. Übermäßige körperliche Anstrengung;
    8. Schlechter Schlaf, unzureichende Ruhe;
    9. Kaffeesucht, starker Tee;
    10. Ungesunde Ernährung mit Fettmangel;
    11. Mangel an Mineralien;
    12. Seltene Outdoor-Aktivitäten.

    Um das Wiederauftreten unangenehmer schmerzhafter Symptome zu verhindern, reicht es aus, alle Punkte ungünstiger Faktoren durchzugehen, geeignete Maßnahmen zu ergreifen und die negativen Auswirkungen zu beseitigen.

    Zusammenfassen

    Eine große Anzahl von Frauen während und vor der Menstruation muss sich mit Tachykardie-Anfällen auseinandersetzen. Die Ursachen dieses Symptoms können unterschiedlich sein, aber es ist wichtig, bei wiederholter Manifestation der Krankheit eine Untersuchung durchzuführen und die Ursache zu identifizieren. Um Beschwerden zu vermeiden, sollten Sie sich an kritischen Tagen auf Stress, Koffein und Alkohol beschränken. Der Übergang zu einem gesunden Lebensstil, einer Fülle von Vitaminen und einem guten Schlaf wird dazu beitragen, Tachykardie-Anfälle zu vermeiden.

    Wie ändert sich der Puls mit dem Einsetzen der CD??

    Der erste Tag der Menstruation wird am besten zu Hause verbracht, um sich nicht unnötigem Stress auszusetzen. Während der Menstruation können die ersten 2 Tage auch mit einem Anstieg des Blutdrucks einhergehen. Dies liegt an der Tatsache, dass der hormonelle Hintergrund keine Zeit hatte, sich zu normalisieren. Darüber hinaus bemerken viele Mädchen zu diesem Zeitpunkt den kritischsten Zustand. Danach normalisiert sich der Zustand allmählich. Dann verläuft die Menstruation reibungslos und ohne Symptome.

    In der Menstruation können die ersten 2 Tage auch mit einem Anstieg des Blutdrucks einhergehen. Dies liegt an der Tatsache, dass der hormonelle Hintergrund keine Zeit hatte, sich zu normalisieren. Darüber hinaus bemerken viele Mädchen zu diesem Zeitpunkt den kritischsten Zustand. Danach normalisiert sich der Zustand allmählich. Dann verläuft die Menstruation reibungslos und ohne Symptome.

    Zeigen Sie Ihren Druck an

    Es scheint immer noch schwer, Bluthochdruck zu heilen?

    Gemessen an der Tatsache, dass Sie diese Zeilen jetzt lesen, ist ein Sieg im Kampf gegen den Druck noch nicht auf Ihrer Seite.

    Die Folgen von Bluthochdruck sind allen bekannt: Dies sind irreversible Läsionen verschiedener Organe (Herz, Gehirn, Nieren, Blutgefäße, Fundus). In späteren Stadien ist die Koordination gestört, es treten Schwäche in Armen und Beinen auf, das Sehvermögen ist beeinträchtigt, das Gedächtnis und die Intelligenz sind erheblich eingeschränkt und ein Schlaganfall kann ausgelöst werden..

    Um Komplikationen und Operationen nicht zu verursachen, empfiehlt Oleg Tabakov eine bewährte Methode. Lesen Sie mehr über die Methode >>

    Tachykardie vor der Menstruation, dh während des sogenannten prämenstruellen Syndroms (PMS), ist durch Herzklopfen gekennzeichnet und verursacht bei Frauen häufig Panik, da sie auf Schilddrüsenerkrankungen, Anämie, Bluthochdruck und andere Erkrankungen hinweisen kann. Was ist der Grund für dieses Phänomen, ist es gesundheitsschädlich und ob es eine Behandlung wert ist, erfahren Sie weiter.

    Schmerzen wie PMS

    Bei übermäßigem Stress besteht die Möglichkeit einer Angina pectoris. Schmerzen können auftreten, selbst wenn eine Frau keine Anomalien in der Arbeit des Herzens aufweist. Schmerzen im Herzen und Herzklopfen während der Menstruation können am häufigsten beobachtet werden, wenn eine Krisenform von PMS auftritt. Es tritt eine Panikattacke auf, die durch einen starken Druckabfall, ein Krampfgefühl im Unterbauch und einen schnellen Puls gekennzeichnet ist.


    Oft treten Schmerzen vor dem Hintergrund des prämenstruellen Syndroms auf

    Ursachen und Risikofaktoren

    Spezialisten sprechen von Tachykardie, wenn die Anzahl der Herzschläge 100 pro Minute überschreitet. Bei einer gesunden Frau überschreitet der Puls nicht 80-90 Schläge pro Minute. Herzklopfen können von verschiedenen Verletzungen des Herzrhythmus begleitet sein - Arrhythmien, Arbeitsunterbrechungen. Sie fühlen sich wie unregelmäßige Kontraktionen oder Pulswellen an..

    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Tachykardie am häufigsten bei Mädchen mit Bildung des Menstruationszyklus und bei Frauen, die sich der Menopause nähern, auftritt. In beiden Fällen spielen mehrere Faktoren eine besondere Rolle:

    • Hormonelle Veränderungen
      . Während der PMS-Periode ist das Gleichgewicht der Hormone - Progesterone und Östrogene - im Körper gestört, und die Differenz erreicht unmittelbar vor Beginn des Zyklus ihren Höhepunkt. Es ist bekannt, dass weibliche Hormone eng mit Schilddrüsenhormonen und der Funktion der neurohumoralen Regulation verbunden sind. In dieser Hinsicht führt ihr Ungleichgewicht zu Unterschieden, die eine Erhöhung der Herzfrequenz hervorrufen.
    • Störungen des psycho-emotionalen Hintergrunds
      . Häufige Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, erhöhte Emotionalität, insbesondere in sehr beeindruckbaren Naturen, sind Faktoren, die kurzfristige Veränderungen des Herzrhythmus hervorrufen. Tatsache ist, dass das nervöse vegetative System der Frau zu leiden beginnt und die myokardialen Beta-Rezeptoren stimuliert, die für die Herzfrequenz verantwortlich sind. Infolgedessen entwickelt sich eine Tachykardie..
    • Elektrolyt- und Wasserhaushaltsfehler
      . Es wird durch ein hormonelles Ungleichgewicht verursacht: Eine große Menge Progesteron im Körper hält Natriumionen zurück, was zu Flüssigkeitsretention und dem Auftreten von Ödemen führt. Das Blutvolumen nimmt zu, die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems nimmt zu, was zu einer Erhöhung der Herzfrequenz führt. Dieser Zustand geht nicht nur mit einem Anfall von Tachykardie und Ödemen einher, sondern auch mit übermäßigem Durst, einer Erhöhung des zirkulierenden Blutvolumens und Blutdruckänderungen.

    Bei Frauen, vor denen sich der Höhepunkt abzeichnet, wird Tachykardie häufig aus folgenden Gründen verursacht:

    • Bluthochdruck;
    • Gezeiten;
    • Hitzegefühl und übermäßiges Schwitzen.

    Darüber hinaus kann eine Tachykardie während des PMS-Zeitraums eine Folge solcher provozierenden Faktoren sein:

    • Nebenwirkungen bei der Einnahme bestimmter Medikamente;
    • Anämie - niedriges Hämoglobin im Blut;
    • Schwangerschaft, die die Frau noch nicht erraten hat. Lesen Sie hier mehr darüber, warum Tachykardie während der Schwangerschaft auftritt.

    Es gibt eine separate Gruppe von Gründen, die die Wahrscheinlichkeit einer Tachykardie bei einer Frau vor der Menstruation erhöhen. Sie sehen so aus:

    • schlechte Gewohnheiten - Missbrauch von Alkohol, Drogen und Rauchen;
    • Übergewicht;
    • depressive Zustände, emotionale Instabilität;
    • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, vegetativ-vaskuläre Dystonie.

    Die Wirkung von Hormonen auf die Herzfunktion

    Austauschendokrine Manifestationen sind mit einer beeinträchtigten Nebennierenfunktion verbunden. Nach dem Eisprung verlangsamt sich die Synthese von Steroidhormonen, die für Salz und Glukosestoffwechsel verantwortlich sind. Der Prolaktinspiegel steigt an, was zu einem Anstieg des Blutdrucks, einer Schwellung und einer Veränderung des normalen Herzrhythmus führt. Im Körper beginnen Salzionen - Kalium, Natrium, Chlor, Phosphor und andere - zu verweilen. Sie verlängern die Erregungsphase während Herzkontraktionen. Infolgedessen gibt es ein Gefühl der Verengung im Brustbereich, ein scharfer Schmerz, der nach 15 Sekunden vergeht. Sie sagen verknallt, sticht Herz.

    Unmittelbar vor der Menstruation sind Östrogen und Progesteron auf einem niedrigen Niveau. Sie wirken mild beruhigend. Stattdessen steigt der Oxytocinspiegel mit einer aufregenden analgetischen Wirkung. Herzklopfen, Unbehagen im Herzen.

    In dieser Situation ist nichts Gefährliches, wenn die schmerzhaften Empfindungen zyklischer Natur sind. Machen Sie sich an anderen Tagen des monatlichen Zyklus keine Sorgen. Kann jeden Monat oder regelmäßig wiederholt werden.

    Arten von Tachykardie und ihre Manifestationen

    Vor der Menstruation gibt es zwei Arten von Tachykardien:

    1. Physiologisch (vorübergehend)

    . Es bezieht sich auf normale Zustände und kennzeichnet eine angemessene Reaktion des Herz-Kreislauf-Systems auf äußere Reize - Müdigkeit, Angst, Angst, körperliche Anstrengung, Angst. Bei dieser Form werden keine organischen Läsionen des Herzens beobachtet. Damit sich die Herzfrequenz wieder normalisiert, sollte sich eine Frau beruhigen und etwas entspannen. Wenn das Herz aufgrund physiologischer Faktoren schneller zu schlagen begann, stellt dieser Zustand kein Gesundheitsrisiko dar und erfordert keine medizinische Behandlung.

    . Es entsteht durch pathologische Prozesse im Myokard. Herzkontraktionen sind organischer Natur, dh bei der Berechnung des Pulses kann eine Frau Abweichungen feststellen. Es ist zu beachten, dass es auch eine inotrope Tachykardie gibt, bei der sich das Myokard stark zusammenzieht, aber mit Pulsation in einem normalen Zustand bleibt. Die pathologische Form verläuft mit begleitenden Symptomen.

    Zusätzlich zu der Tatsache, dass eine Frau über einen schnellen Herzschlag klagt, kann sie unter Manifestationen leiden wie:

    • Dyspnoe;
    • Schwindel
    • Schwäche, die zur Ohnmacht führt;
    • vermehrtes Schwitzen;
    • ein Gefühl des "Brennens" des Gesichts (Blut fließt zum Kopf);
    • Beschwerden hinter dem Brustbein im Bereich des Herzens.

    Während der Menstruation

    Der Beginn kritischer Tage ist dadurch gekennzeichnet, dass die meisten unangenehmen Symptome verschwinden. Aber einige quälen sie weiterhin während der Menstruation. Experten halten dies für eine schwerwiegende Manifestation von PMS, wenn nicht 1-3 seiner Anzeichen bemerkt werden, sondern alle 5-12 und zu einem großen Teil.

    Aber selbst bei Vorliegen einer milden Form des prämenstruellen Syndroms schmerzt das Herz häufig mit der Menstruation. Besonders wenn es einen Krisenfokus hat. Zusätzlich zu den Empfindungen hinter dem Brustbein wird eine Frau von der Angst vor dem Tod heimgesucht, einem "Dresch" -Puls. Schwerwiegendere Manifestationen treten nachts auf und enden mit heftigem Wasserlassen.

    Wir empfehlen Ihnen, den Artikel über den Besuch eines Frauenarztes während der Menstruation zu lesen. Sie lernen die Merkmale der Untersuchung kennen, die Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen und sich darauf vorzubereiten.

    Was ist gefährlich??

    Anfälle mit schnellem Herzschlag können einige Minuten bis zu mehreren Tagen dauern. Wenn sie sich extrem selten Sorgen machen, dann mach dir keine Sorgen. Eine andere Sache ist, wenn Anfälle häufig auftreten. Sie beeinträchtigen nicht nur das volle Leben eines Menschen, sondern können auch gefährliche Folgen haben:

    • die Entwicklung von Herz- und Gefäßerkrankungen - Schlaganfall, Myokardinfarkt, Blutgerinnsel;
    • Verletzung des Nervensystems;
    • hormonelle Störungen, die von Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Schwäche, Übelkeit begleitet werden;
    • Verlangsamung der Durchblutung, wodurch die Versorgung der inneren Organe mit einer ausreichenden Menge an Nährstoffen eingestellt wird.

    Welche Prüfungen sollten abgelegt werden?

    Schmerzen im Herzmuskel sind ein ernstes Symptom, das nicht ignoriert werden sollte. Sie müssen sofort einen Kardiologen aufsuchen, der die erforderlichen Veranstaltungen plant. Um die Ursachen von Schmerzen und Herzklopfen vor der Menstruation zu diagnostizieren, werden meistens die folgenden Verfahren angewendet:

    • Ultraschalluntersuchung des Herzens;


    Um ein Herz zu diagnostizieren, muss ein Elektrokardiogramm erstellt werden

    • Elektrokardiogramm;
    • Blutdruckmessung;
    • Herzfrequenz- und Herzfrequenzprüfung.

    In dem Fall, in dem bei der Untersuchung keine pathologischen Veränderungen festgestellt wurden, wird das Zentralnervensystem untersucht. Wenden Sie sich dazu an einen Neurologen. Wenn dieser Arzt keine Verstöße feststellt, müssen Sie einen Termin bei einem Frauenarzt vereinbaren. Der Spezialist untersucht den hormonellen Status des weiblichen Körpers. Hierzu sind Blutuntersuchungen vorgeschrieben.

    Erst nach Erhalt der Ergebnisse werden mögliche Abweichungen in der Arbeit des Körpers aufgedeckt. In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise einen Psychologen konsultieren, wenn das Problem auf dieser Ebene verborgen ist.

    Um Schmerzen und Herzklopfen vor der Menstruation zu behandeln, müssen Sie eine umfassende Untersuchung des Körpers durchführen.

    Diagnose

    Sie können die Tatsache der Herzfrequenzerhöhung selbst feststellen. Dazu müssen Sie den Puls an der Innenseite des Handgelenks oder am Hals messen und dabei vorsichtig auf die Arteria radialis drücken. Der Puls wird entweder 1 Minute oder 30 Sekunden gemessen. Im letzteren Fall muss die Anzahl der Striche mit 2 multipliziert werden. Wenn die Anzahl der Pulswellen 90 oder mehr beträgt, liegt eine Tachykardie vor. Natürlich müssen Sie nicht in Panik geraten, aber Sie sollten sich einer vollständigen Untersuchung im Krankenhaus unterziehen.

    Der Arzt kann folgende Tests verschreiben:

    • ein Elektrokardiogramm (wenn die Pathologie episodischer Natur ist, erscheint sie möglicherweise nicht auf dem Kardiogramm);
    • eine Blutuntersuchung, sowohl allgemeine als auch Hormonspiegel;
    • Holter-Überwachung (am Körper des Patienten ist ein spezieller Sensor installiert, der 24 Stunden lang getragen wird, um die geringsten Änderungen der Herzfrequenz aufzuzeichnen);
    • Ultraschall des Herzens (Echokardiographie) zur Erkennung angeborener oder erworbener Pathologien.

    Die Wirkung von Hormonen auf die Herzfunktion

    Leichtes Unwohlsein vor kritischen Tagen wird als ganz normal angesehen. Herzschmerzen sollten jedoch alarmieren. Dies ist ein Signal vom Körper, dass es ein Problem gibt, das Aufmerksamkeit erfordert.

    Jeder Wirkstoff hat unterschiedliche Auswirkungen auf Muskel- und Herzfrequenz..

    Prolactin

    Die Synthese von Steroidhormonen, die für Stoffwechselprozesse verantwortlich sind, wird nach dem Eisprung deutlich verlangsamt. Die Prolaktinproduktion steigt, was zu Schwellungen und erhöhtem Blutdruck führt. Spurenelemente im Körper, die zu einer Veränderung des Herzrhythmus beitragen. Überschüssiges Natrium verdoppelt die Erregbarkeit der Zellen und führt zu Brustschmerzen.

    Behandlung

    Bei einer schweren Verletzung des emotionalen Zustands und einer tiefen Depression wird der Patient an einen Psychotherapeuten oder Psychologen überwiesen. Die Spezialistin, die verschiedene Therapien, einschließlich medikamentöser Therapie, einsetzt, wird ihr helfen, mit psycho-emotionalem Stress umzugehen. Wenn eine Frau unter ursachenloser Panik, Schlaflosigkeit, Aggressivität und erhöhter Nervosität leidet, werden ihr stärkere Antidepressiva oder Beruhigungsmittel verschrieben.

    Abhängig vom Krankheitsverlauf und den Gründen für seine Entwicklung kann der Arzt auch Medikamente verschreiben wie:

    • Diuretika. Diuretika sind wirksam bei Tachykardie, die vor dem Hintergrund einer Flüssigkeitsretention im Körper auftritt und auch von Ödemen und ständigem Durst begleitet wird.
    • Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung;
    • Analgetika und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente zur Linderung schwerer Schmerzen;
    • Gestagene, die das Hormon Progesteron oder seine synthetischen Analoga mit hormonellem Ungleichgewicht enthalten;
    • Antihistaminika mit erhöhten Konzentrationen an Histamin und Serotonin;
    • Beta-adrenerge Rezeptorblocker zur Senkung der Herzfrequenz;
    • Kalziumkanalblocker (Kalziumantagonisten) zur Beschleunigung des Blutflusses und zur Wiederherstellung der Herzfrequenz;
    • Antiarrhythmika und Kaliumblocker gegen Tachykardie-Attacken.

    Arzneimittel werden nur von einem Spezialisten verschrieben, der mit den Ergebnissen aller Analysen und Studien vertraut ist.

    Welche Medikamente können genommen werden

    Wenn der Schmerz einer Frau Unbehagen bereitet, müssen je nach Situation Medikamente eingenommen werden:

    • Kleinere Schmerzen. Sie können Beruhigungsmittel kaufen. Zum Beispiel Novo-Passit, Afobazol, Baldrian-Tinktur oder Mutterkraut.


    Afobazol kann verschrieben werden, um den Zustand zu normalisieren.

    • Beginn von Schwäche und Schwindel. Legen Sie Validol unter die Zunge. Oder nehmen Sie Corvalol, Valocordin in Form eines Tropfens. Die gleiche Liste von Medikamenten kann bei Schlafstörungen und Herzschmerzen eingesetzt werden.
    • Der Schmerz tritt aufgrund einer Schwellung auf. Verschreiben Sie Diuretika, die überschüssige Flüssigkeit entfernen. Diese Gruppe umfasst Veroshpiron, Furosemid, Torasemid.
    • Das Gleichgewicht der Hormone ist gestört. Verschreiben Sie Medikamente, die Östrogen und Progesteron enthalten. Die am häufigsten verwendeten sind Yarina, Regulon, Jeanine.

    Vorbeugende Maßnahmen

    Um das Risiko von Herzklopfen während des PMS zu verringern, sollten die folgenden Empfehlungen befolgt werden:

    • 8 Stunden lang in Ruhe und in einem belüfteten Schlafzimmer schlafen;
    • Überwachung der emotionalen Stabilität - Vermeiden Sie Stress, Angst und starke Emotionen (sowohl negative als auch positive).
    • Beschränken Sie in der zweiten Phase des Menstruationszyklus den Konsum von Kaffee, Alkohol und Energiegetränken.
    • Minimieren Sie die Verwendung von Salz und Lebensmitteln, die die Flüssigkeitsretention im Körper fördern - geräuchertes Fleisch, Gurken, Gurken usw.;
    • Wenn Sie vor der Menstruation anschwellen, reduzieren Sie den Wasserverbrauch (wenn Sie durchschnittlich 2 Liter Wasser pro Tag trinken müssen, kann das Flüssigkeitsvolumen während der PMS-Zeit auf 1 bis 1,5 Liter reduziert werden).
    • Zeit für morgendliche oder abendliche Spaziergänge an der frischen Luft, kleine körperliche Anstrengung (zum Beispiel für skandinavisches Gehen) einplanen;
    • Nehmen Sie mit erhöhter Reizbarkeit und Emotionalität Beruhigungsmittel ein (Arzneimittel auf der Basis von Mutterkraut, Baldrian oder Minze, magnesiumhaltigen Zubereitungen - Magnesium B6, Magnnefar usw.);
    • Wenn während der Wechseljahre eine Tachykardie auftritt, wenden Sie sich an einen Spezialisten, der Medikamente zur hormonellen Korrektur auswählt.

    Tachykardie vor der Menstruation äußert sich in einem schnellen Herzschlag (mehr als 90 Schläge pro Minute) vor dem Hintergrund eines hormonellen Ungleichgewichts und einer signifikanten Veränderung des psychischen Zustands. Die richtige Lebensweise, eine gute Erholung, gesundes Essen und das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten - dies hilft zu vermeiden, sich mit dieser Krankheit vertraut zu machen. Wenn Tachykardie ein Symptom einer Krankheit ist, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und mit der Behandlung beginnen.

    Während der Menstruation

    Der Beginn kritischer Tage ist dadurch gekennzeichnet, dass die meisten unangenehmen Symptome verschwinden. Aber einige quälen sie weiterhin während der Menstruation. Experten halten dies für eine schwerwiegende Manifestation von PMS, wenn nicht 1-3 seiner Anzeichen bemerkt werden, sondern alle 5-12 und zu einem großen Teil.

    Aber selbst bei Vorliegen einer milden Form des prämenstruellen Syndroms schmerzt das Herz häufig mit der Menstruation. Besonders wenn es einen Krisenfokus hat. Zusätzlich zu den Empfindungen hinter dem Brustbein wird eine Frau von der Angst vor dem Tod heimgesucht, einem "Dresch" -Puls. Schwerwiegendere Manifestationen treten nachts auf und enden mit heftigem Wasserlassen.

    Wir empfehlen Ihnen, den Artikel über den Besuch eines Frauenarztes während der Menstruation zu lesen. Sie lernen die Merkmale der Untersuchung kennen, die Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen und sich darauf vorzubereiten.

    Was tun mit Brustbeschwerden an kritischen Tagen?

    Das Auftreten intensiver Schmerzen im Herzen in jeder Phase des Menstruationszyklus ist ein alarmierendes Symptom, das dringend ärztliche Hilfe erfordert..

    Mit dem Auftreten von Herzschmerzen in der ersten Phase des Menstruationszyklus (die ersten 15 Tage nach der Menstruation) wird die Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit ausgeschlossen. Der häufigste provozierende Faktor bei Angina pectoris (eine der Formen der IHD) ist körperliche Aktivität. Kardialgie aufgrund hormoneller Veränderungen wird verursacht durch:

    • emotionaler Umbruch;
    • akute Stressfaktoren;
    • Rauchen;
    • Alkoholkonsum.

    Der effektivste Weg, um Schmerzen vorzubeugen, besteht darin, Ihren Lebensstil zu ändern und Situationen vorzubeugen, die Kardialgie verursachen..

    Um die nachteiligen Auswirkungen der Labilität des Nervensystems zu beseitigen, gilt ein Krampf der glatten Muskeln der Herzkranzgefäße:

    • Nitrate ("Nitroglycerin", "Isoket", "Nitrosorbid") - Medikamente, die einen Angina-Anfall stoppen und einen angemessenen Blutfluss durch die Herzkranzgefäße zu den Muskelfasern des Herzens wiederherstellen;
    • Kalziumkanalblocker (Amlodipin) - zur Beseitigung von Krämpfen in Blutgefäßen;
    • Beruhigungsmittel ("Baldrian-Extrakt", "Glyciced", "Novo-Passit") - verwendet in der Stress-Ätiologie von Schmerzen;
    • Kardioprotektive Medikamente (Mildronat) - Substanzen, die die Myokardresistenz gegen Sauerstoffmangel erhöhen.

    Darüber hinaus erfordert das regelmäßige Wiederauftreten von Herzschmerz-Episoden vor der kommenden Menstruation eine detaillierte Untersuchung durch einen Kardiologen, um eine organische Pathologie auszuschließen. Eine Labordiagnostik der Konzentration von Sexualhormonen in verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus wird ebenfalls empfohlen..